Home / Forum / Meine Familie / Was darf und soll die Neue?

Was darf und soll die Neue?

18. Juli 2012 um 14:09

Hallo ihr Lieben!

Nun muss auch ich mich mal auskotzen...

Folgende Situation: Mein Mann hat ein Kind aus einer früheren Beziehung. Wir haben zusammen auch ein Kind. Seit vielen Wochen hat die KM Krieg übers JA zwecks Unterhalt angefangen, obwohl wir immer regelmäßig gezahlt haben.

Nun habe ich heute wieder einmal mit ihr geschrieben und die Situation ist etwas eskaliert.

Sie ist der Meinung, dass mich das alles nichts angeht, es allerdings selbstverständlich ist dass ich für ihre Tochter koche, einkaufe, was unternehme, mein Auto, Platz und Zeit zur Verfügung stelle.

ICH bin der Meinung, dass ich all das gerne für das Kind tue, allerdings bedingt durch das gemeinsame Konto mit meinem Mann auch nachfragen darf, was denn nun der aktuelle Stand ist.
Schlicht und ergreifend aus dem Grund, weil ich mich um alle Termine, Papierkram und Finanzen unserer Familie kümmer.

Wie seht ihr das?
Die Beleidigungen und Anfeindungen von ihrer Seite lasse ich lieber mal aus, das würde den Serverplatz überfordern

Lg

Mehr lesen

18. Juli 2012 um 15:40

Hallo Lilo!
Ich glaube du hast da was missverstanden
Mir ging es nicht um die Höhe des Unterhaltes, ich habe lediglich nach dem aktuellen Stand gefragt.

Seit 3 Jahren koche ich, unternehme viel mit der Kleinen, mache auch Hausaufgaben, fahre sie herum oder stelle mein Auto zur Verfügung, nehme mir Zeit und Platz. All das wurde mir als "Selbstverständlich" ausgelegt, nur nachfragen aufgrund der gemeinsamen Finanzen soll ich nicht?

Bei uns kümmere eben ich mich um all sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 15:59

Danke mandell
Für deine Ansicht. Manchmal braucht man einfach noch mehr Meinungen um den Wald in den ganzen Bäumen zu sehen

Das Ganze läuft nicht über das Gericht, lediglich seit vielen, vielen Wochen über das Jugendamt.
Ich kann das alles auch nicht mehr logisch nachvollziehen. Von Anfang an ging ich auch mit der Kleinen heim und unterhielt mich lange mit der KM. Das Verhältnis war nie negativ, wenn auch zeitweise etwas seltsam.

Von einem Tag auf den anderen sollten wir die Kleine dann vor der Tür abliefern und einsammeln. Diese fragt immer wieder wann wir denn mal wieder mit hineingehen, dies zu erklären ohne Böse zu werden ist schwer.

EGAL um was es ging, bisher wurde immer alles gemeinsam geregelt und unter einen Hut gebracht. Und nun sind wir plötzlich die Bösen, die Kleine verhält sich immer abweisender mir gegenüber (Klar, wird es wohl daheim so hören) und grundsätzlich bin ich für den @rsch. Wohlgemerkt - aus dem Nichts.

Inzwischen versucht sie meine Schwiegerfamilie auf mich zu hetzen bzw Lügen über mich zu verbreiten (was auch sehr gut funktioniert), erzählt ich wäre mit meinem Kind überfordert etc etc. Eine never ending story.

Ich hätte mich da nie eingemischt, wenn es nicht von Anfang an so gewünscht gewesen wäre. Wie gesagt - Tun soll ich noch alles ("Das ist ja wohl selbstverständlich dass du das als Frau von x tust!"), nur fragen darf ich nichts mehr.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 16:01

Das ist es ja!
Wenn ich damit nicht der Kleinen schaden würde, würde ich mir mein Auto genau an den Besuchstagen schnappen, sie fernsehen und hungern lassen. Beschäftigung? Kochen beibringen? Sie in ihren Hobbies ermutigen? Mit ihr lernen? Gleich 0.
Ist ja nicht meine Aufgabe.

Tja, nur würde ich damit der Kleinen mehr schaden. Also lass ichs und sehe weiterhin tatenlos zu, wie gegen mich intrigiert wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 19:56
In Antwort auf ceres_12369844

Hallo Lilo!
Ich glaube du hast da was missverstanden
Mir ging es nicht um die Höhe des Unterhaltes, ich habe lediglich nach dem aktuellen Stand gefragt.

Seit 3 Jahren koche ich, unternehme viel mit der Kleinen, mache auch Hausaufgaben, fahre sie herum oder stelle mein Auto zur Verfügung, nehme mir Zeit und Platz. All das wurde mir als "Selbstverständlich" ausgelegt, nur nachfragen aufgrund der gemeinsamen Finanzen soll ich nicht?

Bei uns kümmere eben ich mich um all sowas.

...
Hallo,

Hab jetzt auch die vorgeschichte gelesen....das erklärt natürlich vielen....

... Ich bin aber trotzdem der meinung, dass es besser ist wenn die beiden elternteile das miteinander regeln.... Du könntest natürlich auch beim ja nachfragen....

Versteh das nicht falsch, wenn die km zu mir sagen würde, das ist doch selbstverständlich, dann würde ich auch ausrasten... Und es gehört eine übermenschliche selbstbeherrschung dazu das nicht am kind auszulassen...

Allerdings würde ich von km und kind auch keine dankbarkeit erwarten, wenn dann muss dein mann dir dankbar sein, dassdu ihm einiges abnimmst....

Das ist vielleicht ein bisserl viel verlangt, aber hast du mal überlegt, was passieren würde, wenn du ihr eine mail schreiben würdest mit den inhalt: hab nochmal nachgedacht, vielleicht ist es tatsächlich besser, wenn x und du das in zukunft klärt...
Es würde mich interessieren und ich kann mich noch gut an "der klügere gibt nach" erinnern...
Nur so ein gedanke....

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 20:51

Ihr lieben!
Ich habe viel über eure Worte nachgedacht und eingesehen, dass ich da wohl auf dem Holzweg war.
Heute war sie wieder da. Hab mir unser Kind geschnappt und bin erst mal 1,5h raus in den Wald. Musste absolut raus aus der Situation, weg davon mir die Storys über ihre ach so tolle Mama und ihre andere Halbschwester (nur die wird als Schwester akzeptiert, unsere Kleine nicht) anzuhören und den Mund zu halten.

Warum sie Kontakt mit meiner Schwiegerfamilie hat? Ursprünglich wegem Kind, doch inzw bekommt ihre 2. Tochter von meiner Schwiegermutter auch Geschenke, meine Schwägerin hat mit ihr Kinderklamotten ausgetauscht etc. All das verletzt mich ungemein, doch meine Schwägerin redet nicht mehr mit mir (auch wenn sie mir trotz mehrmaligem Nachfragen nicht sagt wieso) und meine Schwiegermutter will sich aus allem raushalten. Sie würde zwischen 2 Stühlen stehen.

Hallo?? Muss sie sich zwischen der Frau die ihren Sohn vor 8(!) Jahren verlassen hat und ihrem Sohn entscheiden???

Aber gut, ich schweife ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 21:00
In Antwort auf ceres_12369844

Ihr lieben!
Ich habe viel über eure Worte nachgedacht und eingesehen, dass ich da wohl auf dem Holzweg war.
Heute war sie wieder da. Hab mir unser Kind geschnappt und bin erst mal 1,5h raus in den Wald. Musste absolut raus aus der Situation, weg davon mir die Storys über ihre ach so tolle Mama und ihre andere Halbschwester (nur die wird als Schwester akzeptiert, unsere Kleine nicht) anzuhören und den Mund zu halten.

Warum sie Kontakt mit meiner Schwiegerfamilie hat? Ursprünglich wegem Kind, doch inzw bekommt ihre 2. Tochter von meiner Schwiegermutter auch Geschenke, meine Schwägerin hat mit ihr Kinderklamotten ausgetauscht etc. All das verletzt mich ungemein, doch meine Schwägerin redet nicht mehr mit mir (auch wenn sie mir trotz mehrmaligem Nachfragen nicht sagt wieso) und meine Schwiegermutter will sich aus allem raushalten. Sie würde zwischen 2 Stühlen stehen.

Hallo?? Muss sie sich zwischen der Frau die ihren Sohn vor 8(!) Jahren verlassen hat und ihrem Sohn entscheiden???

Aber gut, ich schweife ab...

Lustig.... bei mir ähnlich
....wenns nicht so traurig wär....

Lass mich raten: deine schwiegerfamilie findet auch selbstverständlich dass du alles fürs stiefkind tust? Auch hier NIE ein funken anerkennung....

Meine unterstützen auch das stiefkind, weil um meine/unsere gemeinsamen können sich ja meine eltern kümmern....

Naja, vielleicht echt zu weit ausgeholt....aber da ist es ja kein wunder, wenn man agressionen aufbaut...

Ich kann dir nur raten, dich um deine familie zu kümmern...

Wie verstehen sich denn die kinder?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 22:07
In Antwort auf kalani_12332983

Lustig.... bei mir ähnlich
....wenns nicht so traurig wär....

Lass mich raten: deine schwiegerfamilie findet auch selbstverständlich dass du alles fürs stiefkind tust? Auch hier NIE ein funken anerkennung....

Meine unterstützen auch das stiefkind, weil um meine/unsere gemeinsamen können sich ja meine eltern kümmern....

Naja, vielleicht echt zu weit ausgeholt....aber da ist es ja kein wunder, wenn man agressionen aufbaut...

Ich kann dir nur raten, dich um deine familie zu kümmern...

Wie verstehen sich denn die kinder?

Lg

Ohhh ja!
Nach unserem Kind kräht kein Hahn von seiner Familie. 0. Da wird weder nachgefragt noch sonst was. Seitdem sie da ist, wird mein Stiefkind von allen Seiten geholt, beschenkt, für ihre Mutter mit eingekauft (!) und grundsätzlich bin ich der Idiot da ich ihr eine weitere Stiefschwester angetan habe und die Große ist toll.

Tja, so ist das. Und dann wird sich gewundert, wieso meine Kleine bei Oma X schreit und sich bei meiner Mutter freut auf dem Arm zu sein. Die wohnt zwar 100km weit weg, ist jedoch 1x die Woche da. Weil sich ja sonst niemand interessiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 22:19
In Antwort auf ceres_12369844

Ohhh ja!
Nach unserem Kind kräht kein Hahn von seiner Familie. 0. Da wird weder nachgefragt noch sonst was. Seitdem sie da ist, wird mein Stiefkind von allen Seiten geholt, beschenkt, für ihre Mutter mit eingekauft (!) und grundsätzlich bin ich der Idiot da ich ihr eine weitere Stiefschwester angetan habe und die Große ist toll.

Tja, so ist das. Und dann wird sich gewundert, wieso meine Kleine bei Oma X schreit und sich bei meiner Mutter freut auf dem Arm zu sein. Die wohnt zwar 100km weit weg, ist jedoch 1x die Woche da. Weil sich ja sonst niemand interessiert

Achja:
Die Große bespaßt unsere Kleine immer mal wieder kurz (sie ist knapp 8 Monate alt), diese allerdings schreit meist wenn sie da ist. Dann heißt es auch immer "Die xy ist fett! Die xy ist böse! Die xy schaut grimmig! Iiiihhh, xy sabbert!" etc...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 22:37
In Antwort auf ceres_12369844

Ohhh ja!
Nach unserem Kind kräht kein Hahn von seiner Familie. 0. Da wird weder nachgefragt noch sonst was. Seitdem sie da ist, wird mein Stiefkind von allen Seiten geholt, beschenkt, für ihre Mutter mit eingekauft (!) und grundsätzlich bin ich der Idiot da ich ihr eine weitere Stiefschwester angetan habe und die Große ist toll.

Tja, so ist das. Und dann wird sich gewundert, wieso meine Kleine bei Oma X schreit und sich bei meiner Mutter freut auf dem Arm zu sein. Die wohnt zwar 100km weit weg, ist jedoch 1x die Woche da. Weil sich ja sonst niemand interessiert

Und die kinder miteinander???
Wie verstehen die sich?

Bei uns fast zu gut

Also wie auch immer, ich lasse mir mein leben und meine familie nicht von dritten kaputt machen mir tun die eher leid, meine kinder sind toll und sie sind so in ihrem ding, dass sie soviel verpassen....

Letztendlich darf man sich als familie einfach nicht so angreifbar machen.... Wir sind super happy und sch... Auf den rest....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 23:27
In Antwort auf kalani_12332983

Und die kinder miteinander???
Wie verstehen die sich?

Bei uns fast zu gut

Also wie auch immer, ich lasse mir mein leben und meine familie nicht von dritten kaputt machen mir tun die eher leid, meine kinder sind toll und sie sind so in ihrem ding, dass sie soviel verpassen....

Letztendlich darf man sich als familie einfach nicht so angreifbar machen.... Wir sind super happy und sch... Auf den rest....

Da hast du recht!
Doch wir bekommen es ja alle paar Tage zu hören wie toll alle anderen sind. Wie soll ich mal meiner Kleinen erklären, dass ihre Oma, Tante etc nichts von ihr wissen wollen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 7:00

Mädels,
ich muss mich bei euch bedanken.
Ich habe die halbe Nacht wachgelegen und immer wieder über eure Worte nachgedacht. Mir ist nun klargeworden, dass die Zeiten sich geändert haben. Jeglicher Kontakt, der über "Wann holst du x und wann bringst du x" wird ignoriert, auch von meinem Mann.
Wenn sie etwas will, soll sie das über das JA tun.

Darüber hinaus habe ich soeben meiner Schwiegermutter geschrieben, dass sie sich melden soll wenn sie wach ist, da ich mit ihr reden muss. Ich kann mit diesem innigen Kontakt nicht leben. Sie soll sich entscheiden. Entweder weiterhin heititeiti (Danke Mandell, den Begriff hab ich mal übernommen ) mit mir oder mit der. Beides geht nicht mehr.
Wie mein Mann dazu steht weiß ich noch nicht, ich rechne stark damit dass er mich versteht.

mandell: Dieses "alles fürs Kind tun" ist für mich nun erledigt. Niemand wird es mir danken. Und ob ich so schon kein Danke und Tschüss mehr erhalte oder nicht... dann ist es wenigstens begründet.
Ich werde auch nicht mehr für das Kind kochen und sage das heute meinem Mann. Soll er sie halt eine halbe h früher heimbringen, bei mir ist nun Feierabend. Tut mir einerseits leid für die Kleine, doch ich kann nicht nur geben, geben und nochmal geben und dafür nichts als Tritte kassieren.

lilo: Ich werde ihr nichts schreiben, einfach nur ignorieren. Wenn sie was will, sende ich ihr gerne die Adresse meines Anwalts zu.

viola: Danke für den Buchtipp! Werde ich mir mal zu Gemüte ziehen... das Kind wird in ein paar Tagen 9. Natürlich kann sie nichts dafür, doch mich verletzt es immer wenn ich an "früher" zurückdenke. Zu den Zeiten, als ich ihr abgewöhnen musste zu mir Mama zu sagen, als sie mich küssen und umarmen wollte, weinte als sie gehen musste und und und.
Inzwischen kann ich froh sein wenn ich noch ein "Hallo" und "Tschüss" bekomme. Wie kann man KINDER so aufhetzen? Sie kann doch einfach für all das nichts dafür...

Diese ganze Sache hat relativ kurz nach der Geburt unserer gemeinsamen Tochter angefangen. Seither wird intrigiert, aufgehetzt, Briefe über das JA geschrieben, beleidigt und gelästert.
In all der Zeit habe ich inzwischen 29kg abgenommen. Ich nage inzwischen sehr stark am Untergewicht. Wenn ich das heute mit dem Gespräch hinbekomme, kann ich hoffentlich einen kleinen Schlussstrich ziehen.

Liebe Grüße,
die Krake

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 13:58

Liebe viola,
Danke für deine Worte.
Das was du hast mitmachen müssen ist wirklich nicht die feine englische Art, das tut mir wirklich leid für dich.

War heute morgen bei meiner SM und habe ihr wirklich ausnahmslos alles erklärt, erzählt und ihr meinen Standpunkt erläutert. Und da sie nun alle Hintergründe kennt, wird auch sie sich von der KM zurückziehen.
Sie war teilweise sprachlos und den Tränen nahe, hat sich da schlicht und ergreifend einfach keine Gedanken darüber gemacht.
Ich bin nun wirklich gespannt wie sich das alles in der nächsten Zeit entwickelt.

Habe ihr allerdings auch deutlich gemacht, dass ich mich aus allem zurückziehe, sollte es nicht so laufen. Es ist ihre Entscheidung, doch diese Wahl muss sie treffen. Es macht mich kaputt - und das kann ich mir zuliebe nicht länger zulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen