Home / Forum / Meine Familie / Warzenbehandlung bei Kindern

Warzenbehandlung bei Kindern

1. Januar 2014 um 16:28

Hat hier jemand Erfahrungen mit Warzenbehandlung mit einem Kind?
Unser Sohn ist 4, fast 5. Er hat leider drei Warzen am Fuß. Beim Hautarzt gibt es die Möglichkeit einer Lichtbehandlung, die zwar ziemlich viele Termine braucht, aber wohl gut funktioniert und schmerzfrei ist. Diese Behandlung setzt aber voraus, dass jedes Mal vorher die Hornhaut über der Warze aufgeweicht und entfernt wird. Und gegen dieses Entfernen wehrt sich unser Sohn wirklich mit Händen und Füßen, er wird regelrecht hysterisch.
Kennt jemand eine andere Warzenbehandlung, die funktioniert?

Mehr lesen

2. Januar 2014 um 1:51

Meine tochter hatte unterm fuss welche
der arzt nannte die glaub ich dornwarzen.
wir haben so pflaster gekriegt und sollten die ein paar tage draufkleben. letzlich mussten wir dann doch etwas länger die pflaster draufmachen... über 2 wochen... aber die 2 warzen die sie hatte sind weg.
ich dachte zuerst das es hühneraugen wären,aber wie gesagt der arzt nannte es dornwarzen.
es gibt wohl auch so ne flüssigkeit die man auftragen kann.
lichttherapie hatten wir keine und hör ich zum ersten mal in verbindung mit warzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2014 um 19:00
In Antwort auf ano100

Meine tochter hatte unterm fuss welche
der arzt nannte die glaub ich dornwarzen.
wir haben so pflaster gekriegt und sollten die ein paar tage draufkleben. letzlich mussten wir dann doch etwas länger die pflaster draufmachen... über 2 wochen... aber die 2 warzen die sie hatte sind weg.
ich dachte zuerst das es hühneraugen wären,aber wie gesagt der arzt nannte es dornwarzen.
es gibt wohl auch so ne flüssigkeit die man auftragen kann.
lichttherapie hatten wir keine und hör ich zum ersten mal in verbindung mit warzen.

Warzenbehandlung
Mit den Pflastern bzw. der Flüssigkeit beseitigt man nur die Hornhaut, also die äußeren Anzeichen der Warze. Sie beseitigen aber im Regelfall nicht die Warze im Inneren, da diese ja von Viren gebildet wird. Das heißt, die äußere Warze kann sich danach sofort wieder bilden. Mit der Lichtbestrahlung, das ist so eine Art Rotlicht, wird die Warzenregion für 30 Minuten erwärmt, da Viren Wärme nicht gut abkönnen. Das soll dann dafür sorgen, dass sich die Warzen nicht neu bilden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2014 um 23:04

Hallo
Guter tipp,

Essig und zwiebel, den fuss mehrmals am tag damit einweichen. Nen bisl schuppen (bimstein) kann er ja alleine.
Bitte immer gut Händewaschen danach, es sind Vieren.

Wir hatten unsere nach 1 er Woche weg und es waren schmerzhafte Dornwarzen....

Viel erfolg!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2014 um 1:18
In Antwort auf zeus_12440067

Warzenbehandlung
Mit den Pflastern bzw. der Flüssigkeit beseitigt man nur die Hornhaut, also die äußeren Anzeichen der Warze. Sie beseitigen aber im Regelfall nicht die Warze im Inneren, da diese ja von Viren gebildet wird. Das heißt, die äußere Warze kann sich danach sofort wieder bilden. Mit der Lichtbestrahlung, das ist so eine Art Rotlicht, wird die Warzenregion für 30 Minuten erwärmt, da Viren Wärme nicht gut abkönnen. Das soll dann dafür sorgen, dass sich die Warzen nicht neu bilden können.

Kann?
muss aber nicht, oder? bei meiner tochter ist es jetzt knapp ein halbes jahr her mit den warzen und bisher haben sich keine neuen gebildet. ich würde es erst mal mit den pflastern versuchen und diese langwierige lichttherapie erst machen , falls die warzen wiederkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen