Home / Forum / Meine Familie / Warum wird nur so über ihn gedacht??

Warum wird nur so über ihn gedacht??

15. Juni 2009 um 22:33

Hallo ihr lieben,

Ich weiss gerade nicht mehr weiter mit meiner wut entäuschung wie auch immer ich dieses gefühl beschreiben soll.
es geht um folgendes.
i
ch habe einen 3 3/4 jahre alten sohn der sehr aufgeweckt ist und sehr viel energie hat.
ich bekomme immer wieder aus teilen der bekannten und verwandten kreis meiner freundin zu hören "der ist ja so wild der ist hyperaktiv der hat adhs" dazu muss ich sagen sie haben ihn max. 4 mal gesehen und jedesmal nur wenn er mit der tochter meiner freundin gespielt hat. die beiden kennen sich von baby auf an und haben null scheu voreinander und so läuft dann auch das spielen ab. es nerft tierisch sich das anhören zu müssen.keiner weiss wie er wirklich ist da sie ihn alle nicht oft gesehen haben.und somit sehen sie nur das was sie wollen.

eine kleine beschreibung zu meinen sohn.
er hat sehr viel energie und wird auch schnell wild im spielen.
er kann sich mehrere std. mit einer sache beschäftigen.
er ist wundervoll im umgang mit seinen 7 moante alten bruder, sehr fürsorglich,hilfbereit und scheut sich auch nicht mit ihm zu spielen.
daher bin ich mir sehr sicher das er kein adhs hat.

ich weis einfach nicht wie ich damit umgehen soll das schlecht über meinen sohn geredet wird da er kein schlechter mensch ist. sind kinder die einfach sehr viel energie haben nicht so liebenswert wie andere?? es macht mich echt fertig dieser gedanke das mir die tränen übers gesicht rollen weil der kleine mir einfach tierisch leid tut das so über ihn gedacht wird.
ich liebe meinen sohn und finde das er das überhaupt nicht verdient hat.

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 20:51

Jungs sind so
Unser Sohnemann fünf Jahre ist auch ein Lausbub wie er in Buche steht.Immer in Action.Als er jetzt krank war viel das gleich jedem auf im Haus denn es war ruhig Und ich muss nun weil er ja nächstes Jahr zur Schule kommt,zur Ergothrapie.Da er zur Schuluntersuchung nicht mitgemacht hat und zu zappelig war.Er soll halt lernen sich zu konzentrieren.Keine Ahnung was in dieser Gesellschaft los ist.Ich halte da an alte Muster fest.Jungs müssen toben.Lass dich da nicht verrückt machen Sei stolz auf deinen Bub!Jungs müssen so sein damit sie mal richtige Männer werden
Liebe Grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 13:36

Sagenhaft aber nicht nur Jungs sind so
Meine Tochter (jetzt fast 6 J.) ist auch seeeeeeeeeeehr aufgeweckt!
Andere Kinder fühlen sich oft bedrängt wenn sie ankommt und mitspielen möchte. Meistens bekommt sie eine Abfuhr weil andere Kinder wissen das meine Tochter eh nach 2 min. wieder was spielen möchte was SIE will! Sie ist sehr dominant und zickt gerne mal rum wenn es nicht nach ihrer Nase geht! Aber sie muss damit allei fertig werden und daraus lehrnen, mir tut es auch weh wenn sie eine Abfuhr bekommt, aber sie muss sehen das nicht immer nur SIE recht hat! Da kann ich nicht mehr tun als es ihr zu sagen und sie muss sehn wie sie es umsetzt!

Sie ist sehr flippig, hat es schwer am Tisch das Frühstück zu essen ohne ständig aufzustehen oder zu wackeln!

Es hies auch immer das ich schaun soll, sie hat adhs, aber das ist schwachsinn! Sobald es etwas anstrengender wird schiebt man es auf irgendeine Krankheit, aber Kinder sind so und wenn sie nicht so sind würde ich mir sorgen machen das sie nicht vieleicht von Ihrern eltern zu sehr unterdrückt werden
Immerhin kann sie sich auch allein beschäftigen und ist zur abwechslung auch MAL RUHIG.
Kinder sollten spas am leben haben laut sein dürfen und sich austoben so viel sie wollen! Solange er höflich ist (bitte danke hallo etc.) er sich auch MAL allein beschäftigt (ein Puzzle, brettspiel o.ä.) finde ich muss man nur einen weg suchen der Ihn etwas besänftigt (turnen, judo etc) Aber sonst ist doch alles supi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 23:07

Es ist traurig...
...immer wieder feststelle zu müssen, dass Leute, in diesem Fall zum Glück nicht die Eltern des Kindes, gesunde kindliche Energie nicht vo krankhaftem Verhalten unterscheiden können. Kinder müssen toben, sie müssen spielen und laufen. Ein dreijähriges Kind, dass beim Essen IMMER stillsitzen kann, nicht viel tobt und nicht ausgelassen spielt, finde ich eher auffällig, als eins, das einfach seinen natürlichen Bewegungsdran auslebt. Man sollte Kinder daran nicht hindern. Die Diagnose adhs scheint irgendwie in Mode zu sein. Ich finde es ganz schrecklich, Kinder mit Medikamenten vollzustopfen, nur damit sie ruhig sind...

Was Deine Verwandten angeht, ignorier sie doch einfach.... Zumal Du ja anscheind nicht viel mit ihnen zu tun hast. Wenn es Dich sehr bedrückt, sprich es doch beim nächsten Mal einfach an. Sag ihnen, wie Du das ganze siehst und dass Du ihre Meinung zu schätzen weißt, dass ihre Meinung allerdings, da sie Deinen Sohn ja nur so selten sehen, überhaupt nicht qualifiziert ist....

So würde ich es machen

Lg Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 22:21

Ich
glaube dir das es weh tut. wenn einer was gegen mein kind sagt, dann drehe ich schnell ab. aber das ist das mama-sein. nur wir mütter kennen diese grenzenlose liebe zu unseren kids. laß dein sohn kind sein, nur du weißt wie er wirklich ist. und kinder sind wild, sonst wären es keine kinder. halte mit argumenten dagegen, laß es dir nicht bieten. ich wünsche dir viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook