Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Vorhauverengung oder normal?

22. Juni 2003 um 18:50 Letzte Antwort: 1. November 2003 um 15:49

Hallo!Mein Sohn ist jetzt grad 4Jahre geworden.Ich versuche immer wenn er in der Badewanne ist seine Vorhaut zurückzuziehen.Man sagt ja daß die im 4.Lebensjaht komplett zurückgehen sollte.Aber wie weit muß das sein?Der Arzt hat mich zwar auf nichts dergleichen hingewiesen,aber ich mach mir schon Sorgen,weiler auch sagt daß es weh tut,und sie geht nur grade so über die eichel.
Jetzt weiß ich nicht ob das normal ist und sich mit der Zeit gibt oder ob es ernst ist und mal beim Arzt nachfragen sollte

Mehr lesen

22. Juni 2003 um 19:07

Autsch!
Laß das lieber!!! Man soll bei Jungs gar nichts dergleichen tun!!!! Das macht das Kind von ganz allein, wenn es reif genug dafür ist.
Wenn Du "dranrumzippelst", dann kann es durchaus passieren, daß sich kleine Risse bilden (grad wenn es ihm wehtut!), die sich vernarben! Das bleibt lebenslang und damit ist nicht zu spaßen!!!!!
Wenn er selbst an seinem Pillermann rumspielt, dann laß ihn das machen...er selbst weiß am besten wie weit er da gehen kann. Sag bloß nie: "igitt, sowas macht man nicht"!

Das wird Dir aber auch jeder gute Kinderarzt bestätigen.

Liebe Grüße

Menta

P.S. es ist viel wichtiger für Dich darauf zu achten, daß beide Hoden da sind. Grad nach dem Baden kann man das gut testen. Wenn die Hoden hochrutschen und sich nicht durch [b]leichtes[/b] ruterschieben fassen lassen, dann solltest Du da mal den Arzt befragen. Generell müssen die Hoden bis zum 6. Lebensjahr von allein unten bleiben, sonst muß es medikamentös behandelt werden.

Gefällt mir

22. Juni 2003 um 23:26

Hab gelesen
Danke für deine Antwirt.Bevor ich meinen Beitrag hier geschrieben habe,habe ich mal so ein bißchen im Netz rumgeschnuppert und da hab ich gelesen,daß man das bei den kleinen zwischendurch immer mal machen sollte,deswegen hab ich es ürobiert.Und weil bei ihm im kindergarten so viele Jungs schon operriert sind,und die Mütter meinen um so früher um so besser.
Allein zum saubermachen muß ich das ja machen,weil er sehr empfindlich ist und schnell entzündungen am Schniedelmann bekommt wenn der mal nicht richtig gewaschen wird.Und dann tuts weh beim pipi machen,klar.

Gefällt mir

23. Oktober 2003 um 17:51
In Antwort auf

Autsch!
Laß das lieber!!! Man soll bei Jungs gar nichts dergleichen tun!!!! Das macht das Kind von ganz allein, wenn es reif genug dafür ist.
Wenn Du "dranrumzippelst", dann kann es durchaus passieren, daß sich kleine Risse bilden (grad wenn es ihm wehtut!), die sich vernarben! Das bleibt lebenslang und damit ist nicht zu spaßen!!!!!
Wenn er selbst an seinem Pillermann rumspielt, dann laß ihn das machen...er selbst weiß am besten wie weit er da gehen kann. Sag bloß nie: "igitt, sowas macht man nicht"!

Das wird Dir aber auch jeder gute Kinderarzt bestätigen.

Liebe Grüße

Menta

P.S. es ist viel wichtiger für Dich darauf zu achten, daß beide Hoden da sind. Grad nach dem Baden kann man das gut testen. Wenn die Hoden hochrutschen und sich nicht durch [b]leichtes[/b] ruterschieben fassen lassen, dann solltest Du da mal den Arzt befragen. Generell müssen die Hoden bis zum 6. Lebensjahr von allein unten bleiben, sonst muß es medikamentös behandelt werden.

Wie dumm sind manche Frauen?
Ist das Dummheit oder sind die Frauen pervers?

Fummeln am Penis ihres eigenen Kindes rum, ohne sich vorher bei Fachleuten zu informieren. Anscheinend haben sie noch nicht mitbekommen, dass das ein sensibler Teil ist.

Würde ein Mann sich besonders um die intensive Wäsche des Tochter-Genitals bemühen, wäre er sofort Missbrauchsverdächtig. Könnte doch aber sein, dass er es ebenso gut meint und eine saubere Tochter will.

Komisch, dass wohl kein Mann auf so eine bescheuerte Idee kommt. Eine Frau aber fasst ihren Sohn einfach an, zieht an der Vorhaut und macht sogar noch weiter, obwohl er sagt, dass weh tut.

Viel mehr Jungs werden sexuell missbraucht, als man annimmt. Ich persönlich denke, so dumm kann eine Frau nicht sein, dass sie nicht merkt, dass das völlig unangemessen ist. Ich würde bei meiner Tochter nichts auseinanderziehen. Das ist ausschließlich Sache des Kindes.

Sehr traurig.

Gefällt mir

23. Oktober 2003 um 18:02
In Antwort auf

Autsch!
Laß das lieber!!! Man soll bei Jungs gar nichts dergleichen tun!!!! Das macht das Kind von ganz allein, wenn es reif genug dafür ist.
Wenn Du "dranrumzippelst", dann kann es durchaus passieren, daß sich kleine Risse bilden (grad wenn es ihm wehtut!), die sich vernarben! Das bleibt lebenslang und damit ist nicht zu spaßen!!!!!
Wenn er selbst an seinem Pillermann rumspielt, dann laß ihn das machen...er selbst weiß am besten wie weit er da gehen kann. Sag bloß nie: "igitt, sowas macht man nicht"!

Das wird Dir aber auch jeder gute Kinderarzt bestätigen.

Liebe Grüße

Menta

P.S. es ist viel wichtiger für Dich darauf zu achten, daß beide Hoden da sind. Grad nach dem Baden kann man das gut testen. Wenn die Hoden hochrutschen und sich nicht durch [b]leichtes[/b] ruterschieben fassen lassen, dann solltest Du da mal den Arzt befragen. Generell müssen die Hoden bis zum 6. Lebensjahr von allein unten bleiben, sonst muß es medikamentös behandelt werden.

Am männlichen Kind rumgrapschen
Auch Menta scheint mir ungewöhnlich.

Fühlt sie sich dazu geeignet und verpflichtet, die Hoden ihres Sohnes zu betasten.

Wie krank ist das denn? Man sieht doch, ob da was drin ist, oder nicht. Da muss man nicht rumschieben.

Frauen haben überhaupt kein Gefühl für Hoden. Gerade Kinder sind da extrem empfindlich. Da soll man nicht einfach mal hinfassen und testen, ob die da sind, das SIEHT man.

Probleme? Unsicherheit? Dafür ist der Kinderarzt zuständig. Und das sollte in solchen Fragen ein Mann sein. Man kann nie sicher sein, ob nicht irgendeine Frau ihren Männerhass an einem kleinen Jungen auslässt. Oder ihm aus Dummheit weh tut.

Weder meine Eltern, noch mein Kinderarzt haben je meine Hoden untersucht. Und das ist auch nicht nötig. Wenn einer nicht drin ist, das sieht man. Da muss niemand schieben, oder was auch immer. Du denkst doch nicht ernsthaft, dass Du ein adäquates Gefühl dafür hast, den Hoden eines kleinen Jungen angemessen zu behandeln. Das ist Arztsache.

Der Arzt macht das, wenn etwas vorliegt. Und das kann man mit den AUGEN SEHEN.

Haben Eure Kinder keine Intimsphäre? Seid ihr auch begrapscht worden?

Ich finde das abartig.

Gefällt mir

1. November 2003 um 15:49

Hallo
bei meinem sohn (jetzt 11) habe ich von anfang an darauf geachtet, beim baden die vorhaut zurückzuziehen.

wenn man diese regelmässig - ohne gewalt natürlich tut - kann es überhaupt gar nicht erst zu einer vorhautverengung kommen.

leider haben die kinder später durch op das auszubaden, was eltern nichtwissend vermasseln...

Gefällt mir