Home / Forum / Meine Familie / Vielleicht bald stiefmutter - brauche hilfe

Vielleicht bald stiefmutter - brauche hilfe

5. Januar um 18:10 Letzte Antwort: 12. Januar um 17:11

hallo, ich möchte vorab freundlich darum bitten, mich nicht zu verurteilen oder unfreundlich und emotional zu werden, da ich eine andere ansicht habe. ich suche keine anfeindungen, sondern hilfe. und entschuldigt den langen text. 

ich habe durch zufall erfahren, dass mein partner unter umständen vater eines ca. 6 oder 7 jährigen kindes ist. wir sind seit knapp 6 jahren ein paar und er hatte bisher selbst nichts gewußt.
er hatte sich wohl damals von der frau getrennt, ohne zu wissen, dass sie schwanger sein könnte (wußte sie vllt damals auch nicht nicht - wer weiß. nach der trennung zog er etwas weiter weg (3 stunden fahrt entfernt) und als er von jemand im freundeskreis erfuhr, dass sie ein kind bekommen hat, hatte er wohl versucht nochmal kontakt aufzunehmen, weil er dachte, er müßte der vater sein. Mit ihrer aussage, das kind sei schwarz, hat sie ihn für weitere kontakte gesperrt und so hat er es dabei belassen. dann lernten wir uns kennen. 

kinder sind für mich absolut kein thema. ich möchte keine und habe auch gar keine begeisterung für kinder. mir sind sie ziemlich egal, um es sehr kalt u deutlich auszudrücken. ich hasse sie nicht und würde ihnen auch kein haar krümmen. ich verurteile auch menschen, die ihren kindern was antun. aber ich finde sie weder niedlich, noch hab ich interesse an ihnen und möchte auch nicht zwingend umgang mit welchen. man könnte sagen, ich sträube mich wehement dagegen. 

nun war mein partner kürzlich einige tage in der alten heimat (wir leben nicht mehr in deutschland), eine alte freundin zum geburtstag und seine schwester, nebst neffe u nichte zu besuchen. dort wurde er wohl angesprchen von gemeinsamen bekannten, dass das kind seiner ex ja gar nicht schwarz sei. nun fing sein kopf natürlich an zu routieren. er sagte mir, er hätte daher versucht vorsichtig kontakt herzustellen (also nicht mit der tür ins haus), um möglichst zeitnah zu erfahren, ob er der vater ist (wenn sie nicht fremdgegangen ist, käme ja nur er in frage). bisher ignoriert sie seine nachrichten.

für ihn schrecklich, weil er selbst ohne vater aufwuchs und es unbedingt wissen will. 
für mich schrecklich, weil ich denn unter umständen ein kind von 6 oder 7 jahren plötzlich akzeptieren müsste. eigentlich ein absolutes no go und ehrlich gesagt ein trennngsgrund. es ist kein option einfach. ich bin kein mutti typ. ich will das nicht!!!
 
nun ist er aber der typ partner mit dem ich eben alt werden möchte. ich zerbreche mir nun den kopf, was wäre wenn.....  

sicher kommt es auch drauf an, wie mein partner sich denn verhält u ob und wie der kontakt denn besteht. er würde auf kontakt bestehen, das weiß ich. zum glück leben wir ja im ausland, sonst würde ich diese situation mit dem kind teilen nicht aushalten. so käme der junge vllt nur mal in den ferien. aber ich kann, wie gesagt, gar nicht mit kindern. ich fremdel auch so schon.

sicher ist es nicht besonders klug, sich so fertig zu machen wegen ungelegter eier, aber auf grund des verhaltens seiner ex gehe ich stark von aus, dass er es ist. ich bete, dass sie sich nie meldet und wir raus aus der nummer sind. aber mein mann wird immer im ungewissen leben und das macht ihn fertig, das weiß ich auch

hat jemand von euch in solch einer situation gesteckt schon??? ist eine von euch dabei, die mich ansatzweise versteht, mit dem keine kinder mögen und denn womöglich ein fremdes kind in dem alter akzeptieren zu müssen? wie geht ihr mit eurem partner auch um?

ich finde männer mit kindern als partner nicht anziehend. denn es ist nicht mehr der "geile typ", sondern ein vater. da vergeht mir alles, sorry. das heißt, ich will ihn nicht mit kind sehen. ich kann halt auch nicht nachempfinden, dass er denn (und das weiß ich, dass er das täte) wie selbstverständlich mit dem kind umgeht und ihn sicher auch lieben wird. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, gemeinsam einen tag zu verbringen. 
ich habe angst vor der zukunft. in der vergangenheit mißte ich meine männer immer teilen, weil sie ander frauen hatten nebenher. ich wollte einmal einen partner nur für mich und denn müßte ich ihn teilen mit einem kind. meine liebe teilen, ich bin rang zwei wieder und gegen dieses band vater-kind kommt man ja nicht an. wieder das 5. rad am wagen.... die ex käme als mutter ja auch ins spiel wieder. so viele gedanken.......

bitte, wer hat ähnliche situation oder erfahrungen?

Mehr lesen

5. Januar um 18:24

weiß er von deinen Gedanken?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Januar um 22:51

Ich denke, du machst dir zu viele Sorgen. Nehmen wir an, er ist der Vater. Das heisst noch lange nicht, dass die Mutter überhaupt regelmässigen Kontakt zulässt. Und wenn, dann sicher nur in ihrem Umfeld und nicht bei euch Zuhause (im Ausland).

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. Januar um 23:43

Du neigst zum Drama ...es ist durchaus legitim , wenn man keine eigenen Kinder möchte ...jedoch , Die schon da sind , lasse bitte leben 😉( Spaß 

Ich denke , Du machst Dir eindeutig zuviel Sorgen ...Dein Freund wird sich jetzt nicht schlagartig verändern , falls er denn doch Vater ist 
Das er es wissen will , ist auch richtig , wobei ich mir die Frage stelle : wenn es den so wäre, warum hat die Ex ihn angelogen ? ( der Bub wird Fragen stellen , keine Alimente usw...) 

Gut , maximal würdest Du den Buben in den Ferien ein paar Tage um Dich haben ,
und ich bin sicher, Er beißt nicht  
Also...alles gut 


 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
6. Januar um 7:56
In Antwort auf inkognita

hallo, ich möchte vorab freundlich darum bitten, mich nicht zu verurteilen oder unfreundlich und emotional zu werden, da ich eine andere ansicht habe. ich suche keine anfeindungen, sondern hilfe. und entschuldigt den langen text. 

ich habe durch zufall erfahren, dass mein partner unter umständen vater eines ca. 6 oder 7 jährigen kindes ist. wir sind seit knapp 6 jahren ein paar und er hatte bisher selbst nichts gewußt.
er hatte sich wohl damals von der frau getrennt, ohne zu wissen, dass sie schwanger sein könnte (wußte sie vllt damals auch nicht nicht - wer weiß. nach der trennung zog er etwas weiter weg (3 stunden fahrt entfernt) und als er von jemand im freundeskreis erfuhr, dass sie ein kind bekommen hat, hatte er wohl versucht nochmal kontakt aufzunehmen, weil er dachte, er müßte der vater sein. Mit ihrer aussage, das kind sei schwarz, hat sie ihn für weitere kontakte gesperrt und so hat er es dabei belassen. dann lernten wir uns kennen. 

kinder sind für mich absolut kein thema. ich möchte keine und habe auch gar keine begeisterung für kinder. mir sind sie ziemlich egal, um es sehr kalt u deutlich auszudrücken. ich hasse sie nicht und würde ihnen auch kein haar krümmen. ich verurteile auch menschen, die ihren kindern was antun. aber ich finde sie weder niedlich, noch hab ich interesse an ihnen und möchte auch nicht zwingend umgang mit welchen. man könnte sagen, ich sträube mich wehement dagegen. 

nun war mein partner kürzlich einige tage in der alten heimat (wir leben nicht mehr in deutschland), eine alte freundin zum geburtstag und seine schwester, nebst neffe u nichte zu besuchen. dort wurde er wohl angesprchen von gemeinsamen bekannten, dass das kind seiner ex ja gar nicht schwarz sei. nun fing sein kopf natürlich an zu routieren. er sagte mir, er hätte daher versucht vorsichtig kontakt herzustellen (also nicht mit der tür ins haus), um möglichst zeitnah zu erfahren, ob er der vater ist (wenn sie nicht fremdgegangen ist, käme ja nur er in frage). bisher ignoriert sie seine nachrichten.

für ihn schrecklich, weil er selbst ohne vater aufwuchs und es unbedingt wissen will. 
für mich schrecklich, weil ich denn unter umständen ein kind von 6 oder 7 jahren plötzlich akzeptieren müsste. eigentlich ein absolutes no go und ehrlich gesagt ein trennngsgrund. es ist kein option einfach. ich bin kein mutti typ. ich will das nicht!!!
 
nun ist er aber der typ partner mit dem ich eben alt werden möchte. ich zerbreche mir nun den kopf, was wäre wenn.....  

sicher kommt es auch drauf an, wie mein partner sich denn verhält u ob und wie der kontakt denn besteht. er würde auf kontakt bestehen, das weiß ich. zum glück leben wir ja im ausland, sonst würde ich diese situation mit dem kind teilen nicht aushalten. so käme der junge vllt nur mal in den ferien. aber ich kann, wie gesagt, gar nicht mit kindern. ich fremdel auch so schon.

sicher ist es nicht besonders klug, sich so fertig zu machen wegen ungelegter eier, aber auf grund des verhaltens seiner ex gehe ich stark von aus, dass er es ist. ich bete, dass sie sich nie meldet und wir raus aus der nummer sind. aber mein mann wird immer im ungewissen leben und das macht ihn fertig, das weiß ich auch

hat jemand von euch in solch einer situation gesteckt schon??? ist eine von euch dabei, die mich ansatzweise versteht, mit dem keine kinder mögen und denn womöglich ein fremdes kind in dem alter akzeptieren zu müssen? wie geht ihr mit eurem partner auch um?

ich finde männer mit kindern als partner nicht anziehend. denn es ist nicht mehr der "geile typ", sondern ein vater. da vergeht mir alles, sorry. das heißt, ich will ihn nicht mit kind sehen. ich kann halt auch nicht nachempfinden, dass er denn (und das weiß ich, dass er das täte) wie selbstverständlich mit dem kind umgeht und ihn sicher auch lieben wird. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, gemeinsam einen tag zu verbringen. 
ich habe angst vor der zukunft. in der vergangenheit mißte ich meine männer immer teilen, weil sie ander frauen hatten nebenher. ich wollte einmal einen partner nur für mich und denn müßte ich ihn teilen mit einem kind. meine liebe teilen, ich bin rang zwei wieder und gegen dieses band vater-kind kommt man ja nicht an. wieder das 5. rad am wagen.... die ex käme als mutter ja auch ins spiel wieder. so viele gedanken.......

bitte, wer hat ähnliche situation oder erfahrungen?

Auch dein Partner wird nicht nur dich lieben. Auch er wird sicher Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde lieben. Das ist doch ganz normal. 


Liebe ist doch nicht in einer bestimmten Menge vorhanden die man dann aufteilen muss....und je mehr Menschen man liebt, desto weniger bekommt der Einzelne ab. 

Wenn er dieses Kind irgendwann lieben lernt, dann wird er den Jungen lieben wie ein Vater einen Sohn liebt v

Auf seine Liebe zu dir hat das keinen Einfluss. Dich liebt er wie eine Partnerin. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Januar um 16:39
In Antwort auf inkognita

hallo, ich möchte vorab freundlich darum bitten, mich nicht zu verurteilen oder unfreundlich und emotional zu werden, da ich eine andere ansicht habe. ich suche keine anfeindungen, sondern hilfe. und entschuldigt den langen text. 

ich habe durch zufall erfahren, dass mein partner unter umständen vater eines ca. 6 oder 7 jährigen kindes ist. wir sind seit knapp 6 jahren ein paar und er hatte bisher selbst nichts gewußt.
er hatte sich wohl damals von der frau getrennt, ohne zu wissen, dass sie schwanger sein könnte (wußte sie vllt damals auch nicht nicht - wer weiß. nach der trennung zog er etwas weiter weg (3 stunden fahrt entfernt) und als er von jemand im freundeskreis erfuhr, dass sie ein kind bekommen hat, hatte er wohl versucht nochmal kontakt aufzunehmen, weil er dachte, er müßte der vater sein. Mit ihrer aussage, das kind sei schwarz, hat sie ihn für weitere kontakte gesperrt und so hat er es dabei belassen. dann lernten wir uns kennen. 

kinder sind für mich absolut kein thema. ich möchte keine und habe auch gar keine begeisterung für kinder. mir sind sie ziemlich egal, um es sehr kalt u deutlich auszudrücken. ich hasse sie nicht und würde ihnen auch kein haar krümmen. ich verurteile auch menschen, die ihren kindern was antun. aber ich finde sie weder niedlich, noch hab ich interesse an ihnen und möchte auch nicht zwingend umgang mit welchen. man könnte sagen, ich sträube mich wehement dagegen. 

nun war mein partner kürzlich einige tage in der alten heimat (wir leben nicht mehr in deutschland), eine alte freundin zum geburtstag und seine schwester, nebst neffe u nichte zu besuchen. dort wurde er wohl angesprchen von gemeinsamen bekannten, dass das kind seiner ex ja gar nicht schwarz sei. nun fing sein kopf natürlich an zu routieren. er sagte mir, er hätte daher versucht vorsichtig kontakt herzustellen (also nicht mit der tür ins haus), um möglichst zeitnah zu erfahren, ob er der vater ist (wenn sie nicht fremdgegangen ist, käme ja nur er in frage). bisher ignoriert sie seine nachrichten.

für ihn schrecklich, weil er selbst ohne vater aufwuchs und es unbedingt wissen will. 
für mich schrecklich, weil ich denn unter umständen ein kind von 6 oder 7 jahren plötzlich akzeptieren müsste. eigentlich ein absolutes no go und ehrlich gesagt ein trennngsgrund. es ist kein option einfach. ich bin kein mutti typ. ich will das nicht!!!
 
nun ist er aber der typ partner mit dem ich eben alt werden möchte. ich zerbreche mir nun den kopf, was wäre wenn.....  

sicher kommt es auch drauf an, wie mein partner sich denn verhält u ob und wie der kontakt denn besteht. er würde auf kontakt bestehen, das weiß ich. zum glück leben wir ja im ausland, sonst würde ich diese situation mit dem kind teilen nicht aushalten. so käme der junge vllt nur mal in den ferien. aber ich kann, wie gesagt, gar nicht mit kindern. ich fremdel auch so schon.

sicher ist es nicht besonders klug, sich so fertig zu machen wegen ungelegter eier, aber auf grund des verhaltens seiner ex gehe ich stark von aus, dass er es ist. ich bete, dass sie sich nie meldet und wir raus aus der nummer sind. aber mein mann wird immer im ungewissen leben und das macht ihn fertig, das weiß ich auch

hat jemand von euch in solch einer situation gesteckt schon??? ist eine von euch dabei, die mich ansatzweise versteht, mit dem keine kinder mögen und denn womöglich ein fremdes kind in dem alter akzeptieren zu müssen? wie geht ihr mit eurem partner auch um?

ich finde männer mit kindern als partner nicht anziehend. denn es ist nicht mehr der "geile typ", sondern ein vater. da vergeht mir alles, sorry. das heißt, ich will ihn nicht mit kind sehen. ich kann halt auch nicht nachempfinden, dass er denn (und das weiß ich, dass er das täte) wie selbstverständlich mit dem kind umgeht und ihn sicher auch lieben wird. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, gemeinsam einen tag zu verbringen. 
ich habe angst vor der zukunft. in der vergangenheit mißte ich meine männer immer teilen, weil sie ander frauen hatten nebenher. ich wollte einmal einen partner nur für mich und denn müßte ich ihn teilen mit einem kind. meine liebe teilen, ich bin rang zwei wieder und gegen dieses band vater-kind kommt man ja nicht an. wieder das 5. rad am wagen.... die ex käme als mutter ja auch ins spiel wieder. so viele gedanken.......

bitte, wer hat ähnliche situation oder erfahrungen?

Na ja erst mal abwarten und Tee trinken ob etwas und was herauskommt und wie es sich, falls es so wäre entwickeln würde.

Wenn die Mutter bis jetzt noch nicht auf ihn zugekommen ist, wird sie das wohl auch nicht mehr tun.

Dann musst du aber auch für dich mal einen Punkt setzen. Du magst und du willst keine Kinder, gut, kein Thema, darfst du.
Aber dein Partner darf seine Gefühle und Bedürfnisse in der Hinsicht haben, die kannst du ihm nicht absprechen.

Wie schon geschrieben, Liebe wird nicht weniger nur wenn man sie teilen muss mit einem Kind und dem Partner.

Guck mal du hast da anscheinend einen sehr tolaranten Partner gefunden, sei froh, denn ein Mann der deinen Anforderungen entspricht, in den man sich verlieben könnte, die Chemie stimmt und er auch so denkt ist,nicht so häufig auf dem Planeten anzutreffen.

Die Männer in deiner Vergangenheit sind vergangen, dein Partner hat nichts mit ihnen zu tun, er kann auch eines Tages eine Affäre beginnen oder Dinge tun, die dich verletzten, aber es muss nicht so sein.

Vielleicht arbeitest du an dieser Stelle an dir, etwas zu ändern, damit du eine Person in ihrem Handeln nicht so sehr abhängig machst von deinen Ängsten und Befürchtungen.

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Januar um 22:50
In Antwort auf inkognita

hallo, ich möchte vorab freundlich darum bitten, mich nicht zu verurteilen oder unfreundlich und emotional zu werden, da ich eine andere ansicht habe. ich suche keine anfeindungen, sondern hilfe. und entschuldigt den langen text. 

ich habe durch zufall erfahren, dass mein partner unter umständen vater eines ca. 6 oder 7 jährigen kindes ist. wir sind seit knapp 6 jahren ein paar und er hatte bisher selbst nichts gewußt.
er hatte sich wohl damals von der frau getrennt, ohne zu wissen, dass sie schwanger sein könnte (wußte sie vllt damals auch nicht nicht - wer weiß. nach der trennung zog er etwas weiter weg (3 stunden fahrt entfernt) und als er von jemand im freundeskreis erfuhr, dass sie ein kind bekommen hat, hatte er wohl versucht nochmal kontakt aufzunehmen, weil er dachte, er müßte der vater sein. Mit ihrer aussage, das kind sei schwarz, hat sie ihn für weitere kontakte gesperrt und so hat er es dabei belassen. dann lernten wir uns kennen. 

kinder sind für mich absolut kein thema. ich möchte keine und habe auch gar keine begeisterung für kinder. mir sind sie ziemlich egal, um es sehr kalt u deutlich auszudrücken. ich hasse sie nicht und würde ihnen auch kein haar krümmen. ich verurteile auch menschen, die ihren kindern was antun. aber ich finde sie weder niedlich, noch hab ich interesse an ihnen und möchte auch nicht zwingend umgang mit welchen. man könnte sagen, ich sträube mich wehement dagegen. 

nun war mein partner kürzlich einige tage in der alten heimat (wir leben nicht mehr in deutschland), eine alte freundin zum geburtstag und seine schwester, nebst neffe u nichte zu besuchen. dort wurde er wohl angesprchen von gemeinsamen bekannten, dass das kind seiner ex ja gar nicht schwarz sei. nun fing sein kopf natürlich an zu routieren. er sagte mir, er hätte daher versucht vorsichtig kontakt herzustellen (also nicht mit der tür ins haus), um möglichst zeitnah zu erfahren, ob er der vater ist (wenn sie nicht fremdgegangen ist, käme ja nur er in frage). bisher ignoriert sie seine nachrichten.

für ihn schrecklich, weil er selbst ohne vater aufwuchs und es unbedingt wissen will. 
für mich schrecklich, weil ich denn unter umständen ein kind von 6 oder 7 jahren plötzlich akzeptieren müsste. eigentlich ein absolutes no go und ehrlich gesagt ein trennngsgrund. es ist kein option einfach. ich bin kein mutti typ. ich will das nicht!!!
 
nun ist er aber der typ partner mit dem ich eben alt werden möchte. ich zerbreche mir nun den kopf, was wäre wenn.....  

sicher kommt es auch drauf an, wie mein partner sich denn verhält u ob und wie der kontakt denn besteht. er würde auf kontakt bestehen, das weiß ich. zum glück leben wir ja im ausland, sonst würde ich diese situation mit dem kind teilen nicht aushalten. so käme der junge vllt nur mal in den ferien. aber ich kann, wie gesagt, gar nicht mit kindern. ich fremdel auch so schon.

sicher ist es nicht besonders klug, sich so fertig zu machen wegen ungelegter eier, aber auf grund des verhaltens seiner ex gehe ich stark von aus, dass er es ist. ich bete, dass sie sich nie meldet und wir raus aus der nummer sind. aber mein mann wird immer im ungewissen leben und das macht ihn fertig, das weiß ich auch

hat jemand von euch in solch einer situation gesteckt schon??? ist eine von euch dabei, die mich ansatzweise versteht, mit dem keine kinder mögen und denn womöglich ein fremdes kind in dem alter akzeptieren zu müssen? wie geht ihr mit eurem partner auch um?

ich finde männer mit kindern als partner nicht anziehend. denn es ist nicht mehr der "geile typ", sondern ein vater. da vergeht mir alles, sorry. das heißt, ich will ihn nicht mit kind sehen. ich kann halt auch nicht nachempfinden, dass er denn (und das weiß ich, dass er das täte) wie selbstverständlich mit dem kind umgeht und ihn sicher auch lieben wird. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, gemeinsam einen tag zu verbringen. 
ich habe angst vor der zukunft. in der vergangenheit mißte ich meine männer immer teilen, weil sie ander frauen hatten nebenher. ich wollte einmal einen partner nur für mich und denn müßte ich ihn teilen mit einem kind. meine liebe teilen, ich bin rang zwei wieder und gegen dieses band vater-kind kommt man ja nicht an. wieder das 5. rad am wagen.... die ex käme als mutter ja auch ins spiel wieder. so viele gedanken.......

bitte, wer hat ähnliche situation oder erfahrungen?

Er kann schon herausbekommen, ob er der Vater ist. Vaterschaftstest. 

Am besten wäre, er würde sich von dir trennen. Du scheinst eine sehr schwierige und kalte Frau zu sein. Schade. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 15:49

Ich finde diese Nachdrücklichkeit mit der Du immer wieder betonen musst dass Du Kinder verabscheust sehr arm und traurig.
Wenn Du Pech hast, kommt Dein Partner auf den Geschmack und dann wird er sich eine Mutter für seine zukünftigen Kinder suchen

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 18:13
In Antwort auf carina2019

weiß er von deinen Gedanken?

Im Prinzip schon. Er kennt meine allgemeine Einstellung natürlich auch und hat gefragt, ob ich es beenden werde im Fall der Fälle. Aber alles, so ausfürhrlich weiß er nicht. Er hat das Gespräch etwas abgewürgt und meinte, er wisse es ja schießlich noch nicht. Nunja, ich bin halt gerne innerlich auf manches vorbereitet, da ich recht emotional reagiere und dann auch oft dinge tu, die absolut unüberlegt sind. Oft nicht zum Vorteil. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 18:18
In Antwort auf evaeden

Auch dein Partner wird nicht nur dich lieben. Auch er wird sicher Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde lieben. Das ist doch ganz normal. 


Liebe ist doch nicht in einer bestimmten Menge vorhanden die man dann aufteilen muss....und je mehr Menschen man liebt, desto weniger bekommt der Einzelne ab. 

Wenn er dieses Kind irgendwann lieben lernt, dann wird er den Jungen lieben wie ein Vater einen Sohn liebt v

Auf seine Liebe zu dir hat das keinen Einfluss. Dich liebt er wie eine Partnerin. 

Ok, die Eltern fallen raus - sein Vater ist 2 Mon. vor seiner Geburt gestorben. Er hatte nur temporär einen Stiefvater, der die Kinder geschlagen hatte. Seine Mutter kümmerte sich nicht, er wuchs teils im Heim, teils bei den Großeltern auf. Aber das nur am Rande. Ja, du hast absolut Recht. Ist nur eine neue Situation für mich und bin so überfordert, dass klares denken flach fällt. Zudem ich eben kein Freund von Neuerungen bin und, wie erwähnt, sehr fremdel. Danke für deine Worte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 20:00
In Antwort auf 10diva

Du neigst zum Drama ...es ist durchaus legitim , wenn man keine eigenen Kinder möchte ...jedoch , Die schon da sind , lasse bitte leben 😉( Spaß 

Ich denke , Du machst Dir eindeutig zuviel Sorgen ...Dein Freund wird sich jetzt nicht schlagartig verändern , falls er denn doch Vater ist 
Das er es wissen will , ist auch richtig , wobei ich mir die Frage stelle : wenn es den so wäre, warum hat die Ex ihn angelogen ? ( der Bub wird Fragen stellen , keine Alimente usw...) 

Gut , maximal würdest Du den Buben in den Ferien ein paar Tage um Dich haben ,
und ich bin sicher, Er beißt nicht  
Also...alles gut 


 

ja die frage stelle ich mir selbstverständlich auch. ich denke, sie ist u. u. zu stolz oder verletzt und möchte daher nicht, dass er davon weiß. ich denke, dass sie ihm extra verschweigt, dass es sein sohn ist, weil sie einfach keinen kontakt haben will. ich hatte nochmal nachgehakt und (sofern sie nicht fremdgegangen ist), muss es zeitlich sein kind sein. 

nein sicher, beißt er nicht. ich kann aber nunmal nicht mit kindern. mein leben ist nich danach ausgerichtet u sie haben auch keinen platz darin. ich hab keine ahnung, wie man mit so einem kind reden soll, zumal ich den ja gar nicht kenne. ist doch jemand fremdes. aber vielleicht kommts ja nicht dazu u ich mach mir wirklich zu viel gedanken vorab.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 20:06
In Antwort auf sophos75

Ich finde diese Nachdrücklichkeit mit der Du immer wieder betonen musst dass Du Kinder verabscheust sehr arm und traurig.
Wenn Du Pech hast, kommt Dein Partner auf den Geschmack und dann wird er sich eine Mutter für seine zukünftigen Kinder suchen

von verabscheuen war nie die rede. mir ungesagte worte in den mund legen lassen, verabscheue ich aber tatsächlich. da steht, dass ich keine will und mit ihnen nichts anfangen kann und daher auch kein umgang mit ihnen wünsche. 
vor allem wünsche ich den umstand nicht, dass sich mein geordnetes leben deshalb vllt ändert und ganau das passiert, was ich vermieden habe - ich müsste mein leben danach anpassen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Januar um 20:12
In Antwort auf fresh00000

Er kann schon herausbekommen, ob er der Vater ist. Vaterschaftstest. 

Am besten wäre, er würde sich von dir trennen. Du scheinst eine sehr schwierige und kalte Frau zu sein. Schade. 

um das herauszufinden, müsste er ja kontakt haben, den sie aber verweigert - wie beschrieben.

der andere tip ist leider wenig hilfreich. mich von einer hobbypsychologin als kalt bezeichnen zu lassen, obwohl ersichtlich ist, dass ich lediglich verzweifelt über eine situation bin, ist schon äußerst anmaßend. das einzig kalte, ist ihre unsachliche unterstellung. 
wenn sie ansonsten nichts hilfreiches beizutragen haben, schlage ich vor, ihre zeit nicht weiter hier zu verschwenden und sich mit ihrer so warmen empathischen art nicht weiter zu beteiligen hier. 
vielen dank für den beitrag. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Januar um 10:09
In Antwort auf inkognita

von verabscheuen war nie die rede. mir ungesagte worte in den mund legen lassen, verabscheue ich aber tatsächlich. da steht, dass ich keine will und mit ihnen nichts anfangen kann und daher auch kein umgang mit ihnen wünsche. 
vor allem wünsche ich den umstand nicht, dass sich mein geordnetes leben deshalb vllt ändert und ganau das passiert, was ich vermieden habe - ich müsste mein leben danach anpassen. 

ja die bööööööööösen frauen die keine kinder wollen

lass dir bloß nix einreden!
ist doch okay wenn du keine kinder willst

warte mal ab was rauskommt... und dann entscheide ob du dich damit arrangieren kannst oder nicht!

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar um 21:27
In Antwort auf inkognita

um das herauszufinden, müsste er ja kontakt haben, den sie aber verweigert - wie beschrieben.

der andere tip ist leider wenig hilfreich. mich von einer hobbypsychologin als kalt bezeichnen zu lassen, obwohl ersichtlich ist, dass ich lediglich verzweifelt über eine situation bin, ist schon äußerst anmaßend. das einzig kalte, ist ihre unsachliche unterstellung. 
wenn sie ansonsten nichts hilfreiches beizutragen haben, schlage ich vor, ihre zeit nicht weiter hier zu verschwenden und sich mit ihrer so warmen empathischen art nicht weiter zu beteiligen hier. 
vielen dank für den beitrag. 

Naja das «  kalt «  führst du doch selbst an indem du schreibst Kinder lassen dich «  kalt ». Geh mal in dich hinein und überlege was der Satz auf der Gefühle Ebene impliziert - du kannst dich nunmal für Kinder nicht erwärmen, sie lassen dich kalt, ergo bist du in diesem Gebiet auf der Gefühle Ebene kalt. Was du ja selbst geschrieben hast.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar um 21:34
In Antwort auf carina2019

ja die bööööööööösen frauen die keine kinder wollen

lass dir bloß nix einreden!
ist doch okay wenn du keine kinder willst

warte mal ab was rauskommt... und dann entscheide ob du dich damit arrangieren kannst oder nicht!

 

Viel schlimmer finde ich die Tatsache dass sie Männer mit Kindern dann plötzlich unattraktiv findet. Indem Fall kann der Mann ja null was dafür wenn er erst im Nachhinein von der Vaterschaft erfahren hat! Nur weil er jetzt Vater ist, ist er ja kein anderer Mensch. Keine Kinder wollen ist eine Sache, zu behaupten sie machen aus dem geliebten Menschen eine unattraktive Person ist tatsächlich nicht nett! Da sollte man reflektieren. In sich gehen und nachdenken wer der Partner tatsächlich ist. Wenn es der ist mit dem sie anscheinend alt werden will dann muss sie LERNEN dass er mit Kind immer noch der selbe ist. Oder mit einer plötzlichen Erkrankung etc...das Wesen des Menschen ändert sich doch dann nicht!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar um 17:11
In Antwort auf m`iri_11973943

Viel schlimmer finde ich die Tatsache dass sie Männer mit Kindern dann plötzlich unattraktiv findet. Indem Fall kann der Mann ja null was dafür wenn er erst im Nachhinein von der Vaterschaft erfahren hat! Nur weil er jetzt Vater ist, ist er ja kein anderer Mensch. Keine Kinder wollen ist eine Sache, zu behaupten sie machen aus dem geliebten Menschen eine unattraktive Person ist tatsächlich nicht nett! Da sollte man reflektieren. In sich gehen und nachdenken wer der Partner tatsächlich ist. Wenn es der ist mit dem sie anscheinend alt werden will dann muss sie LERNEN dass er mit Kind immer noch der selbe ist. Oder mit einer plötzlichen Erkrankung etc...das Wesen des Menschen ändert sich doch dann nicht!

das mit unattraktiv habe ich wohl überlesen 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest