Home / Forum / Meine Familie / Verzogenes Kind

Verzogenes Kind

20. April 2003 um 22:49

Hallo, ich finde das Forum sehr schön und würde heute gern selbst einen Beitrag reinsetzen. Das Mädchen meiner besten Freundin ist 4 Jahre alt und meiner Meinung nach total verzogen. Sie ist Einzelkind und darf alles. Sie hat soviel Spielzeug und ein riesiges Zimmer und zwei Kleiderschränke. Daher kann sie auch nichts schätzen was wir ihr schenken. Das Geschenk landet nach zwei Sekunden in der hintersten Ecke des Raumes. Die Eltern richten sicht total nach dem Kind, wenn es nicht essen will muß es nicht und wenn es dann einer Stunde nachdem die Eltern gegessen haben und alles weggeräumt ist, essen will, bekommt es ein Brot sogar ins Bett getragen. Sie hat mir 4 Jahren immer noch einen Schnuller und schläft nachts im Elternbett seit ihrer Geburt. Mit den Eltern zu reden ist zwecklos, sie tun alles verharlosen und meinen, sie wollen auch, dass sie bei ihnen schläft, weil es ihnen guttun würde etc. Ich finde, dass Verhalten total verzogen. Mein Kind möchte ich auf jeden Fall anders erziehen. Meint ihr, dass es verzogene Kinder später im Leben schwieriger haben werden, z.B. in der Schule usw. , wenn sie sich behaupten müssen.

Mehr lesen

20. April 2003 um 23:19

Hallo Lina...
was genau findest du denn "verzogen"?

Was ist deiner meinung nach falsch daran, wenn das kind ein riesen Kinderzimmer hat. Mal provokativ: sollen die eltern ihr das kleinere geben obwohl ein großes da wäre?

Ich finde da nichts wirklich schlimm dran zumindest nicht an dem was du schilderst bis auf das brot ans bett bringen

Ich habe eine Tochter die etwas über drei ist. Auch sie schläft bei mir im bett. Und? wen störts es ist einfach bequem und ich habe es so von anfang an wollen was aber auch nicht jedermanns sache ist. Aber ich denke das muss doch jeder für sich selber entscheiden. Ich persönlich finde die zeit ist so kurz und bald wollen die kids gar nicht mehr bei den eltern schlafen und drum genieße ich das.

Wenns mir zu bunt wird wander ich aus oder sie kommt halt in ihr bett.
Auch meine kleine muss nicht essen wenn sie nicht möchte, oder isst du wenn du keinen hunger hast?

Den Schnuller mit 4 ist bestimmt nicht toll, aber vielleicht bekommen die eltern ihn einfach nicht weg...hast du da schon mal dran gedacht?

Weißt du lina ich hab auch vieles anders gesehen als ich noch kein Kind hatte, aber man verändert sich mit einem Kind. man sieht die Dinge anders und vieles dreht sich einfach um die kids das ist einfach so.

meine kleine darf auch recht viel wo andere Mütter vor entsetzen schreien würden, aber mir ist das echt schnurz. Wir haben unsere eigenen Grenzen gesetzt die für uns alle ok sind und die wir bei uns zu hause auch so leben. Weil ich denke ein Kind muss "erfahren" aber was nicht heißt das ich ein kleines Monster erziehe

ich versuche ihr trotzdem manieren und umgang mit anderen beizubringen, weil ich nicht möchte das sie mal ein egoistisches verzogenes gör wird. Als Beispiel: Wenn sie bei mir die Tapete anmalen darf sind das unsere Regeln und sie darf( sei nich geschockt es ist ein beispiel) und wir besuchen dich dann mal zu hause brauchst du keine angst um deine tapeten haben sie malt sie nicht an. Verstehst du was ich dir sagen möchte?

Vieles ist für aussenstehende abnormal ungewöhnlich, in deinem fall vielleicht einfach weil du die regeln der eltern nicht kennst und so nicht verstehen kannst. Frag doch deine Freundin einfach was sie damit bezweckt und versuch sie zu verstehen. Ich denke kein Elternpaar möchte ein verzogenes Kind haben also urteile bitte nicht zu hart mit deiner Freundin.

Und ein Tip: wenn die Geschenke immer im Eck landen, bei den vielen geschenken von Oma onkel Tante Pate Uroma und Großonkel...dann schenk dem Zwerg doch mal was nicht materielles. Ein Tag im schwimmbad, auf dem Spielplatz, n waldspaziergang , ein malnachmittag oder sowas. Der zwerg hat bestimmt mehr davon wenn du deine Zeit schenkst und die mama freut sich über ne verschnaufpause

lieben Gruß
Shanice

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2003 um 18:45

Naaa ja
Ich sehe das mit dem Essen nicht so streng.Den Sommer über essen mein Mann und ich oft alleine .Weil die Großen mit Freunden unterwegs sind und die Kleine den ganzen Tag draussen spielt und nur mal nach Hause kommt wenn sie trinken möchte oder zur Toilette muss.Ich versorge sie dann mit Obst und Gemüse was sie dann mit zum spielen nimmt.Abends bekommt sie dann ihr Essen in der Mikrowelle aufgewärmt.
Es ist doch meist so ,das in Wohnungen die Schlafzimmer immer größer sind als die Kinderzimmer.Wir haben auch unseren Kindern die Größeren Zimmer gegeben.Zum Schlafen reicht mir ein Kleines vollkommen.Und der Winter kann so lang sein ,da brauchen die Kidis Platz zum spielen.
Aber Unmengen an Spielzeug oder Kleidung haben meine Kinder nicht.Die Kleine spielt noch(unter anderem) mit den Spielsachen der Großen.Meine Kinder sind immer sorgsam mit ihren Spielsachen umgegangen.Neues , Größeres Spielzeug gibt es zu Weihnachten oder zum Geburtstag.Ausser der Reihe eigentlich nicht viel.Mal Neues Sommerspielzeug,Seifenblasen oder was zum malen.
Ich halte nichts davon mein Kind mit Spielsachen zu überhäufen.Meine Bekannte sieht das anders .Sie meint sie würde arbeiten gehen und dann soll ihr Sohn auch was für das Geld bekommen.Sie hat ihm zum Beispiel zwei Wochen vor Ostern noch ein Teil von Lego gekauft für 34,-Euro weil es im Angebot war.Ich tuhe so was auf Seite und verwahre es für den nächsten Geburtstag.Der Kleine (9) wird jeden Sommer und jeden Winter für 300,- Euro neu eingekleidet.????Bei uns kommen auch zwei Gehälter rein ,aber ich gebe trozdem nicht so viel Geld für meine Kinder aus.(ich lege es lieber in Sparbüchern an)Sie werden auch zwei mal im Jahr neu eingekleidet aber so wie sie es brauchen.Kinder werden in der Schule schnell zum Aussenseiter wenn sie immer alles bekommen oder haben.Umgekehrt wenn ein Kind garnichts bekommt oder nur vom Aldi eingekleidet wird(Aldi hat schöne Sachen aber ab einem gewissen Alter wollen die Kinder nicht mehr damit rumlaufen weil sie deshalb ausgelacht werden)Meine Kinder haben auch gelernt das man nicht alles haben kann und können ihr Taschengeld gut einteilen.Wie soll ein Kind lernen mit Geld umzugehen wenn es immer alles bekommt ?Wenn es sieht es geht immer ?Wie will es später mit dem eigenen Geld auskommen ,wenn es als Kind nicht lehrnt auch mal verzichten zu müssen?
Und das mit dem schlafen im Elternbett finde ich auch nicht schlimm.Wenn mein Mann ein paar Tage auf Fortbildung ist schläft die Kleine auch bei mir im Bett .Ab und zu auch mal wenn wir am nächsten Tag alle frei haben.Sie schläft sehr unruhig und oft habe ich ihre Beine im RückenEs ist schön noch zu kucheln oder ihr beim schlafen zuzusehen.Ich sehe es ja an den beiden Großen (18,16) Sie wollen nicht mehr kucheln mit Mama im Bett.Ausser sie wollen etwas dann schleimen sie.
Es ist schwierig das Mittelmass zu finden.Mann will die Kinder verwöhnen aber sie nicht zu sehr verwöhnen.
Lieben Gruß Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2003 um 12:40

Hallo Lina!
Das Verhalten der Eltern ist ja eigentlich nachvollziehbar. Wenn man es sich leisten kann, seinem Kind, welches man ja über alles liebt, jeden Wunsch zu erfüllen, warum sollte man es dann nicht tun? Die Frage ist nur, ob man ihm damit auf lange Sicht betrachtet tatsächlich ein Gefallen tut.

Eine Freundin von mir wurde auch so erzogen, wie Du es bei der Tochter eurer Bekannten beschreibst. Sie hat immer alles bekommen, was sie wollte. Immer lief alles nach ihrer Nase. Heute kann sie nicht mit Geld umgehen, gibt sofort alles für Dinge aus, die sie sich eigentlich gar nicht leisten könnte. Aber wenn sie etwas haben möchte, dann muss sie es auch SOFORT haben. Dass ihre Eltern ihr die Wohnungseinrichtung bezahlen, ihr Auto und ihren Urlaub finanzieren, ihre Rechnungen bezahlen und hier und da mal einige Scheinchen zusätzlich springen lassen, ist für sie ganz selbstverständlich (obwohl sie nicht in der Ausbildung ist und selber eigentlich genügend Geld verdient). In Wirklichkeit aber verschlimmern die Eltern dadurch die Situation. Auch, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, scheint die Erziehung nicht von Vorteil gewesen zu sein. Neulich zum Beispiel, waren wir zum DVD-Abend verabredet. Um kurz nach 22 Uhr änderte sich ihre Meinung und sie wollte doch lieber weggehen. Da ich aber auf einen gemütlichen Abend eingestellt war und nun dazu keine Lust hatte, flippte sie total aus und fuhr beleidigt nach hause. Ich kenne ihre Macken, besonders, wenn nicht alles nach ihrer Nase läuft, was nunmal nicht immer im Leben möglich ist, wird sie sehr unangenehm und daran haben ihre Eltern mit Sicherheit ein ganzes Stückchen Mitverschulden.

Man muss seinen Kindern nicht jeden Wunsch sofort erfüllen. Lieber sollte man größere Anschaffungen wie teures Spielzeug auf Weihnachten und Geburtstage verteilen oder als Belohnung einsetzen (z.B. für das bestandene Seepferdchen, wie es meine Eltern gemacht haben ). So lernt ein Kind, die Dinge zu schätzen und die Freude darüber ist dann auch viel größer.

Ich glaube, eine derartige Verhätschelung hat dauerhafte Folgen. Das haben auch Studien belegt, die zwischenmeschliche Verhaltensmuster mit der Geschwisterkonstellation verglichen haben. Einzelkinder schnitten am schlechtesten ab, dicht gefolgt von den so genannten "Nesthäckchen". Ein deutlich sozialeres Verhalten (natürlich Durchschnittswerte) zeigten Personen, die als ältestes oder mittleres Kind einer mindestens fünfköpfigen Familie aufgewachsen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2015 um 21:17

Eltern liebe
Für mich hört sich das nicht Mach verzogenes kind an. Für much hört sich das nach Eltern Liebe an
Wenn man erst mal selber Kinder bekommt hört man auch auf andere Eltern zu kritisieren. Jedes Kind ist anders. Anstatt zu kritisieren kann man Versuchen zb der Freundin behilflich zu sein ich persöhnlich mochte keine Soldaten erziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2015 um 14:18

Wann das
Kind ist, wieviel es isst und wo es schläft, geht dich als aussenstehender ja wirklich nichts an.

Willst du ablästern oder den Eltern helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2015 um 14:22
In Antwort auf Antonella

Hallo Lina!
Das Verhalten der Eltern ist ja eigentlich nachvollziehbar. Wenn man es sich leisten kann, seinem Kind, welches man ja über alles liebt, jeden Wunsch zu erfüllen, warum sollte man es dann nicht tun? Die Frage ist nur, ob man ihm damit auf lange Sicht betrachtet tatsächlich ein Gefallen tut.

Eine Freundin von mir wurde auch so erzogen, wie Du es bei der Tochter eurer Bekannten beschreibst. Sie hat immer alles bekommen, was sie wollte. Immer lief alles nach ihrer Nase. Heute kann sie nicht mit Geld umgehen, gibt sofort alles für Dinge aus, die sie sich eigentlich gar nicht leisten könnte. Aber wenn sie etwas haben möchte, dann muss sie es auch SOFORT haben. Dass ihre Eltern ihr die Wohnungseinrichtung bezahlen, ihr Auto und ihren Urlaub finanzieren, ihre Rechnungen bezahlen und hier und da mal einige Scheinchen zusätzlich springen lassen, ist für sie ganz selbstverständlich (obwohl sie nicht in der Ausbildung ist und selber eigentlich genügend Geld verdient). In Wirklichkeit aber verschlimmern die Eltern dadurch die Situation. Auch, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, scheint die Erziehung nicht von Vorteil gewesen zu sein. Neulich zum Beispiel, waren wir zum DVD-Abend verabredet. Um kurz nach 22 Uhr änderte sich ihre Meinung und sie wollte doch lieber weggehen. Da ich aber auf einen gemütlichen Abend eingestellt war und nun dazu keine Lust hatte, flippte sie total aus und fuhr beleidigt nach hause. Ich kenne ihre Macken, besonders, wenn nicht alles nach ihrer Nase läuft, was nunmal nicht immer im Leben möglich ist, wird sie sehr unangenehm und daran haben ihre Eltern mit Sicherheit ein ganzes Stückchen Mitverschulden.

Man muss seinen Kindern nicht jeden Wunsch sofort erfüllen. Lieber sollte man größere Anschaffungen wie teures Spielzeug auf Weihnachten und Geburtstage verteilen oder als Belohnung einsetzen (z.B. für das bestandene Seepferdchen, wie es meine Eltern gemacht haben ). So lernt ein Kind, die Dinge zu schätzen und die Freude darüber ist dann auch viel größer.

Ich glaube, eine derartige Verhätschelung hat dauerhafte Folgen. Das haben auch Studien belegt, die zwischenmeschliche Verhaltensmuster mit der Geschwisterkonstellation verglichen haben. Einzelkinder schnitten am schlechtesten ab, dicht gefolgt von den so genannten "Nesthäckchen". Ein deutlich sozialeres Verhalten (natürlich Durchschnittswerte) zeigten Personen, die als ältestes oder mittleres Kind einer mindestens fünfköpfigen Familie aufgewachsen sind...

Hm
Ich durfte früher nicht alles haben,
Kaufe mir aber die sachen trotzdem jetzt sofort, wenn ich etwas haben will.

Alkerdings solkte man auf andere Rücksicht nehmen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 8:23

Hi
Also ICH finde ... klar können sie dem Kind mehr kaufen weil es ihnen besser geht .... das kind freut sich und weiß das es eh fast oder so gut wie alles bekommt ... wird das Kind aber mal älter und die Eltern machen damit vllt weiter KANN ES SEIN das die Tochter mit 16 17 oder 18 Jahren denkt ach Mama und Papa zahlen schon wollen den Führerschein ein Auto dies und das aber kann sich auch zum Nachteil entwickeln und zwar das sie dann später mal so einen Aufstand macht weil sie es nicht mehr oder nicht sofort bekommt sie KANN plötzlich anfangen zu klauen oder andere Dinge zu machen um ans Geld zu kommen werden die Eltern mal arbeitslos aus bestimmten gründen oder werden krank und können nicht mehr arbeiten ( weil krank oder sonst was ) gibt es wahrscheinlich auch nicht mehr alles weniger Taschengeld oder sonst was das sind meistens dann die Kinder die von Beruf Kinder sind ( weil Papa und Mama alles zahlen ) bei und wurde es so gemacht wenn wir einen Führerschein wollen oder ein Auto oder was anderes mussten wir auch Zuhause helfen selbst mal Zeitungen austragen oder selbst ein bisschen sparen den Rest gab es dann dazu ! dann merkt man auch das dass Geld nicht von irgendwoher kommt sondern das auch Mama Papa und man selbst etwas dafür machen muss. das mit dem ins Eltern bett gehen gibt's in einem anderen thread schon (ich finde es nicht gut) auch wenn es dafür wieder Anfeindungen geben wird oder Diskussionen es ist ja meine Meinung das mit den schnuller verstehe ich auch nicht die Kinder haben die teuersten Klamotten Spielsachen oder 1000 Klamotten ob billig oder teuer sind immer schön gekleidet haben aber noch n schnuller ??? unser Sohn hat seinen mit 15 Monaten einfach in den Müll geschmissen wollte ihn nicht mehr selbst wenn er ihn weiterhin wollen würde hätten wir langsam damit angefangen ihn dem abzugewöhnen. aber wie gesagt jeder hat seine eigene Meinung und Erziehung es ist ja dafür da zum diskutieren und zum reden. also sollte doch einfach jeder aus seiner Sicht schreiben ! und nicht anfangen wie was bist du denn für ne Mutter oder dergleichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 8:25
In Antwort auf Antonella

Hallo Lina!
Das Verhalten der Eltern ist ja eigentlich nachvollziehbar. Wenn man es sich leisten kann, seinem Kind, welches man ja über alles liebt, jeden Wunsch zu erfüllen, warum sollte man es dann nicht tun? Die Frage ist nur, ob man ihm damit auf lange Sicht betrachtet tatsächlich ein Gefallen tut.

Eine Freundin von mir wurde auch so erzogen, wie Du es bei der Tochter eurer Bekannten beschreibst. Sie hat immer alles bekommen, was sie wollte. Immer lief alles nach ihrer Nase. Heute kann sie nicht mit Geld umgehen, gibt sofort alles für Dinge aus, die sie sich eigentlich gar nicht leisten könnte. Aber wenn sie etwas haben möchte, dann muss sie es auch SOFORT haben. Dass ihre Eltern ihr die Wohnungseinrichtung bezahlen, ihr Auto und ihren Urlaub finanzieren, ihre Rechnungen bezahlen und hier und da mal einige Scheinchen zusätzlich springen lassen, ist für sie ganz selbstverständlich (obwohl sie nicht in der Ausbildung ist und selber eigentlich genügend Geld verdient). In Wirklichkeit aber verschlimmern die Eltern dadurch die Situation. Auch, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, scheint die Erziehung nicht von Vorteil gewesen zu sein. Neulich zum Beispiel, waren wir zum DVD-Abend verabredet. Um kurz nach 22 Uhr änderte sich ihre Meinung und sie wollte doch lieber weggehen. Da ich aber auf einen gemütlichen Abend eingestellt war und nun dazu keine Lust hatte, flippte sie total aus und fuhr beleidigt nach hause. Ich kenne ihre Macken, besonders, wenn nicht alles nach ihrer Nase läuft, was nunmal nicht immer im Leben möglich ist, wird sie sehr unangenehm und daran haben ihre Eltern mit Sicherheit ein ganzes Stückchen Mitverschulden.

Man muss seinen Kindern nicht jeden Wunsch sofort erfüllen. Lieber sollte man größere Anschaffungen wie teures Spielzeug auf Weihnachten und Geburtstage verteilen oder als Belohnung einsetzen (z.B. für das bestandene Seepferdchen, wie es meine Eltern gemacht haben ). So lernt ein Kind, die Dinge zu schätzen und die Freude darüber ist dann auch viel größer.

Ich glaube, eine derartige Verhätschelung hat dauerhafte Folgen. Das haben auch Studien belegt, die zwischenmeschliche Verhaltensmuster mit der Geschwisterkonstellation verglichen haben. Einzelkinder schnitten am schlechtesten ab, dicht gefolgt von den so genannten "Nesthäckchen". Ein deutlich sozialeres Verhalten (natürlich Durchschnittswerte) zeigten Personen, die als ältestes oder mittleres Kind einer mindestens fünfköpfigen Familie aufgewachsen sind...

Oh
Wie recht du hast du sprichst mir so aus der Seele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 8:27

Noch dazu
Falls Sie irgendwann kein Geld mehr bekommt aber alles sofort haben möchte kann sie auch Kredite auf nehmen und sofort kann sie in der schuldenfalle sitzen weil sie sich darüber keine Gedanken macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 15:29

Verzogen oder nicht verzogen, jeder sieht es anders...
Meine kleine 2 j . isst auch wann sie möchte ...wenn sie kein Hunger hat dann eben nicht. .Wir essen ja auch nicht wenn wir kein Hunger haben. Schnuller bekommt sie wenn sie ins Bett geht ! Sie braucht es eben noch. .. Naja aber schlafen tut sie bei sich im Zimmer seit der Geburt an. Natürlich gibt es Ausnahmen z.b Krankheit, Zähne oder wenn sie mal Angst hat oder unsere Nähe braucht. Beim Umziehen hat sie auch ein größeres Zimmer bekommen da wir noch ein Jungen erwarten. ..wozu brauchen wir mit meinem Mann ein riesen Zimmer?! Und unsere kleine spielt sehr gerne in ihrem großen Zimmer... was Spielzeug betrifft da haben wir ihr sehr wenig gekauft da sie zu Weihnachten und Geburtstag sehr viele Sachen bekommt ( von Verwandten ) . Wegen Kleidung da kaufe ich erst, wenn es ihr zu klein ist oder wenn sie mal was frisches braucht. .ansonsten nicht... Ab und zu verstehen ich die Mütter auch nicht warum man die Kinder bei sich im Zimmer schlafen lässt vorallem wenn die Kids eigenes Zimmer und Bett haben.Und den Kids im kleinalter so viele Sachen kaufen? Meine kleine spielt lieber mit Töpfen, Tassen und Kleinkram als mit Ihren "gekauften" Spielzeug. Und ganz Ehrlich wenn man ein Kind zeigen will das man es Liebt muss man nicht unbedingt Sachen kaufen oder sonstiges! Jeder hat Natürlich eigene Erziehungsmethode da kann man sich echt streiten. Und jede Mutti macht es so wie sie es für Richtig hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2015 um 19:36
In Antwort auf varius_12858237

Verzogen oder nicht verzogen, jeder sieht es anders...
Meine kleine 2 j . isst auch wann sie möchte ...wenn sie kein Hunger hat dann eben nicht. .Wir essen ja auch nicht wenn wir kein Hunger haben. Schnuller bekommt sie wenn sie ins Bett geht ! Sie braucht es eben noch. .. Naja aber schlafen tut sie bei sich im Zimmer seit der Geburt an. Natürlich gibt es Ausnahmen z.b Krankheit, Zähne oder wenn sie mal Angst hat oder unsere Nähe braucht. Beim Umziehen hat sie auch ein größeres Zimmer bekommen da wir noch ein Jungen erwarten. ..wozu brauchen wir mit meinem Mann ein riesen Zimmer?! Und unsere kleine spielt sehr gerne in ihrem großen Zimmer... was Spielzeug betrifft da haben wir ihr sehr wenig gekauft da sie zu Weihnachten und Geburtstag sehr viele Sachen bekommt ( von Verwandten ) . Wegen Kleidung da kaufe ich erst, wenn es ihr zu klein ist oder wenn sie mal was frisches braucht. .ansonsten nicht... Ab und zu verstehen ich die Mütter auch nicht warum man die Kinder bei sich im Zimmer schlafen lässt vorallem wenn die Kids eigenes Zimmer und Bett haben.Und den Kids im kleinalter so viele Sachen kaufen? Meine kleine spielt lieber mit Töpfen, Tassen und Kleinkram als mit Ihren "gekauften" Spielzeug. Und ganz Ehrlich wenn man ein Kind zeigen will das man es Liebt muss man nicht unbedingt Sachen kaufen oder sonstiges! Jeder hat Natürlich eigene Erziehungsmethode da kann man sich echt streiten. Und jede Mutti macht es so wie sie es für Richtig hält.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 18:14

Auch kinder, sollten werte lernen
mein vater, hat mir, und darüber, bin ich, froh, bereits, in meiner frühesten kindheit, wichtige werte, beigebracht, respekt, und fleis, wertschätzung,meines erachtens, kann es nicht schaden, wenn, kinder, lernen, das das leben, kein ponnyhof ist, und, das man sich, manche dinge, erarbeiten muss

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 19:02
In Antwort auf janos_12703834

Auch kinder, sollten werte lernen
mein vater, hat mir, und darüber, bin ich, froh, bereits, in meiner frühesten kindheit, wichtige werte, beigebracht, respekt, und fleis, wertschätzung,meines erachtens, kann es nicht schaden, wenn, kinder, lernen, das das leben, kein ponnyhof ist, und, das man sich, manche dinge, erarbeiten muss

Kommaregeln
Wollen auch gelernt sein!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 19:04
In Antwort auf sanniekroha

Noch dazu
Falls Sie irgendwann kein Geld mehr bekommt aber alles sofort haben möchte kann sie auch Kredite auf nehmen und sofort kann sie in der schuldenfalle sitzen weil sie sich darüber keine Gedanken macht

Wo das kind
Schläft, geht nur die Familie selbst etwas an.
Ich kenne kein Kind, das in irgendeiber Form verhaltebsauffälkug ist, das seit dem Babyalter diecersten Jahre bei den Eltern schlafen darf...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Sohn 5 Jahre kommt im kindergarten nicht klar
Von: carry_12572550
neu
14. Dezember 2015 um 18:55

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen