Home / Forum / Meine Familie / Verwöhnte Görre ! Tochter meines Mannes

Verwöhnte Görre ! Tochter meines Mannes

23. April 2013 um 21:23

Ich brauche unbedingt einen Rat
Ich weiß einfach nichtmehr weiter..
Ich habe zwei Töchter.. einmal eine Stieftochter. Sie ist 16 geworden und eine leibliche. Diese ist 4 Jahre alt.

Mein Problem liegt bei meiner Stieftochter. Sie lässt sich nichts mehr von mir sagen, obwohl ich sie mit aufziehe seit sie 5 ist. Seit ca. 2 Jahren geh es jetzt schon so dahin.
Tagsüber bin ich mit ihr und der kleinen alleine daheim weil mein Mann in seiner Firma ist und ich momentan noch für meine Töchter dasein möchte. Das Problem liegt wiegesagt darin das sie absolut nichtmehr auf mich hört. Sage ich sie darf nicht ausgehen. Nimmt sie ihre Jacke und geht. Wen ich mit ihr einkaufen gehe, und sie Schuhe mit 16 cm Absetzten will und ich sage sie seien zu hoch für sie fängt sie an herumzu schreien was ich nicht für eine Rabenmutter sein. Koche ich zu Hause etwas für ein gemeinsames Essen, motzt sie das ihr das zu fett ist und sie nicht mehr als 800 kcal am Tag essen könne. Wenn ich etwas dagegen sage haut sie ab. Mein Mann findet dieses Verhalten normal und unternimmt nichts.

Ein großes Problem dabei sind meine Schwiegerelter..
Für sie ist sie die kleine Prinzessin, die total verwöhnt wird.Für sie ist es normal ihr zu Weihnachten Luis Vuitton Taschen und teure Markenkleidung zu schenken.
Und die absolute Höhe war ja wohl das wir vor ihrem GEburtstag einen riesen Streit hatten. Sie beschimpfte mich als ... und haute danch ab. Spät Abends - so um 11 Uhr mssten wir sie von der Wache mit 1.9 Promille abholen. DArauf hin durfte sie keine GEburtstagsparty machen und bekam auch nur eine "Kleinigkeit" wie mein Mann es nannte - nähmlich ein ipad. Darauf hin kamen auch noch Omi und Opi mit einem neuen Mercedes der A Klasse und schenkten ihr diesen zum 16 Geburtstag ? das ist ja nicht normal verdammt ?????
DAS IST KEINE ERZIEHUNG!!!!
Was würdet ihr machen ?

LG LINA

Mehr lesen

24. April 2013 um 8:47

Nein,
das ist keine Erziehung... das ist die Pubertät.
Auch wenn ich das Ausmaß der Geschenke viel zu hoch finde. Wenn sie es so gewöhnt ist, ist es einfach die Pubertät.

Tut mir leid dir keine bessere Antwort liefern zu können, doch das kann dir mit deiner leiblichen Tochter auch irgendwann.passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2013 um 19:51

Ich schließe mich der Vorrednerin absolut an
das Mädchen ist nun mal eine Jugendliche in der Pubertät. Wir haben alle damals "rebelliert", ob mit Louis Vuitton Tasche und Krug Champagner oder mit Sid Vicious und grünem Irokesenschnitt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2013 um 21:37

Ganz egal...
wie sie sich auch verhalten mag, LASS DICH NICHT PROVOZIEREN und hör nicht sie auf trotz allem gern zu haben. (ich weiß nicht wie gut euer verhältnis vorher war) aber egal, wie sehr dich ihr verhalten vielleicht verletzen mag, lass es nicht zu das es dich verletzt. hab sie trotzdem noch gern denn damit entkräftest du vermutlich noch am ehesten ihre provokations-versuche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2013 um 3:31

Prinzipiell einfach, aber schwierig durchzusetzen
Gibt es eine leibliche Mutter? Fakt ist, wenn es die gibt, ist es ihre Tochter. Du hast keine Rechte, aber auch keine PFLICHTEN. Mach das deinem Mann klar. Sie muss dich nicht mögen und du musst sie auch nicht mögen. Wenn du was für sie tust, dann machst du das eigentlich für deinen Mann und er muss es dir freundlich vergelten, aber ansonsten hast du mit ihr nichts zu tun. Ich rede hier nicht ins Blaue, hatte die gleiche Situation und nach einer systemischen Aufstellung hat mein Mann das auch verstanden. Ich darf nicht mehr beleidigt oder herablassend behandelt werden, denn das steht einfach gesellschaftlichen Konvntionen gegnüber und ja, ansonsten soll sich mal die Mutter des Kindes wirklich nur kümmern und sich nicht nur finanziell und zeitmäßig raushalten und hetzen.
Hat aber 3 Jahre gedauert das auf die Reihe zu kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 13:15
In Antwort auf rszsa_12262485

Prinzipiell einfach, aber schwierig durchzusetzen
Gibt es eine leibliche Mutter? Fakt ist, wenn es die gibt, ist es ihre Tochter. Du hast keine Rechte, aber auch keine PFLICHTEN. Mach das deinem Mann klar. Sie muss dich nicht mögen und du musst sie auch nicht mögen. Wenn du was für sie tust, dann machst du das eigentlich für deinen Mann und er muss es dir freundlich vergelten, aber ansonsten hast du mit ihr nichts zu tun. Ich rede hier nicht ins Blaue, hatte die gleiche Situation und nach einer systemischen Aufstellung hat mein Mann das auch verstanden. Ich darf nicht mehr beleidigt oder herablassend behandelt werden, denn das steht einfach gesellschaftlichen Konvntionen gegnüber und ja, ansonsten soll sich mal die Mutter des Kindes wirklich nur kümmern und sich nicht nur finanziell und zeitmäßig raushalten und hetzen.
Hat aber 3 Jahre gedauert das auf die Reihe zu kriegen.

Was ist eine
systemische aufstellung?

sowas würde meinem göttergatten auch gut tun!
ich versuche ihm immer zu erklären, so wie du geschriebrn hast- nicht meine pflicht.. ein gefallen für ihn... aber er stellt sich einfsch stur. dauernt darf ich mir nur anhören- wir sind eine familie und ich mache das quasi für unser aller wohl!

zum hintergrund, ich erziehe seit 2010 seinen nun fast 5.jährigen sohn und bin in seinen augen zur leiblichen mutter motiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 13:25

Ich würde ach sagen,
dass sich das schwer nach pubertät anhört!

meine leibliche (!) ma hat zb mit mir zusammen eine therapie gemacht, weil ich einfach nicht mehr mit ihr geredet habe! ich hab das damals nicht für wichtig gehalten und das trata darum nicht verstanden... erst jetzt versteh ich ihr anliegen und sorge.

in meiner pubertät war nur das ausstehen, jungs und anerkennung von gleichaltigen wichtig!
meine arme mama hatte dort keinen platz!! kein störenfried!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen