Home / Forum / Meine Familie / Verstopfung beim baby 10 wochen

Verstopfung beim baby 10 wochen

17. September 2005 um 17:43

mein sohn ist nun 10 wochen und hat ssoooooo oft verstopfung der kleine wurm quelt sich übelst und es tut echt weh das zu sehen aber mein kinderarzt sagt abwarten meist muss ich ihm nach stunden der quelerrei helfen so kanns doch nicht weiter gehen
habt ihr tips ? bitte schnell um hife

Mehr lesen

17. September 2005 um 17:46

Wechsel den arzt
... und zwar sofort. der da macht seine arbeit jedenfalls nicht.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2005 um 20:23

Probiers mal mit...
Milchzucker! Meine Kleine hatte auch schon sehr bald mit Verstopfung zu kämpfen ich glaub schon mit 7 Wochen und da hat der Milchzucker ganz gut gewirkt. Auf der Packung steht zwar erst ab dem dritten Monat, aber das geht auch vorher. Milchzucker ist ein ganz natürliches Produkt und kommt in geringer Dosis auch in normaler Milch vor. Ich hab ihr immer einen Teelöffel voll in die Flasche 1xTäglich gegeben.

Ich weiß ja nicht ob du stillst, wenn ja dann würd ich den Milchzucker in den Tee geben. Viel trinken ist auch gut, aber das ist immer so ne Sache, das den Kleinen zu erklären

Ich hoffe ich konnt dir bissl helfen. Und übrigens, wenn dein Kinderarzt nix unternimmt würd ich mal wenigstens eine zweite Meinung einholen! Mein Kinderarzt hat sofort reagiert, als ich wegen der Verstopfung mit meiner Kleinen gekommen bin!

Liebe Grüße, Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2005 um 9:21

Hallo!
Wenn du deinen Sohn stillst, solltest du deine Ernaehrung ueberdenken. Trink` viel Wasser, esse viel Obst (Melonen, Birnen, Pflaumen, etc.). Vermeide Schokolade. Deinem Kleinen solltest du Fencheltee oder den Bauchwehtee von Milupa geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2005 um 13:37

Homöopathie?
WICHTIG. DER VERDAUUNGSRHYTHMUS IST BEI KINDERN SEHR UNTERSCHIEDLICH: BEI VOLL GESTILLTEN SÄUGLINGEN IST STUHLGANG VON SECHS MAL TÄGL. BIS EINMAL IN SECHS TAGEN NORMAL.

Wenn das Kind aber die ganze Woche kein Stuhlgang hat und alles andere nicht hilfi, solltest du mal mit Homöopathie probieren.
Und zwar mit:
Calcium carbonicum:
Kind hat selten Stuhlgang; große Mengen harten Stuhls; Bauch groß und aufgebläht.
Lycopodium:
häufige Blähungen und Koliken; Bauch ist gebläht und sehr empfindlich gegen zu enge Kleidung; Kind ist unsicher und ängstlich.
Nux vomica:
starker Stuhldrang; Kind ist so angespannt, dass nichts oder nur wenig kommt.
Viel Glück und gute Besserung
Sylvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2006 um 21:59

Unbedingt Zweitmeinung einholen.
Ich würde mir an deiner Stelle unbedingt eine zweite Meinung holen. Unbedingt. Wenn ein Kinderarzt bei einem 10 Wochen alten Säugling nur zum Abwarten rät, halte ich das doch für sehr bedenklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 11:51

Homöopathie
Hallo Nadine,
der arme Wurm!!! Wir hatten es bei beiden Kindern. Beim zweiten hat uns Opium D 12 geholfen! Zum Abführen gibt es Glycerin-Zäpfchen. Helfen kann auch ein Osteopath. Muß man zwar selbst zahlen, aber hilft meistens! Sogar bei Schreikindern (das hatten unsere zwei leider auch...) Ich muß sagen ich bin sehr enttäuscht, dass man als Eltern oft alleine dasteht, weil Kinderärzte nicht nach links oder rechts schauen und nur ihre sture schulmedizinische Linie verfolgen. Nicht falschverstehen, wir haben auch einen ganz normalen Kinderarzt, aber manchmal kann man auch was probieren und Hompöopathie ist ja kein drastisches Mittel. Und Osteopathie ist auch eine sehr, sehr sanfte Behandlung. Ich denke, wenn man verschiedene medizinische Formen miteinander ergänzt, kann man nur gewinnen!
Liebe Grüße und alles Gute für Ihren Schatz!
Sonja Holz

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook