Home / Forum / Meine Familie / Verschiedene Erziehungsansätze

Verschiedene Erziehungsansätze

23. Mai 2017 um 0:07

Servus zusammen,

ich hab da mal eine Frage. Ich lebe mittlerweile von meiner Frau getrennt, noch in einer Wohnung. Ich bekomme daher ihren Umgang mit unserem Sohn (1,5) live mit.

Aktuell ist er gerade richtig schön trotzig und die Machtkämpfe kommen eigentlich jeden Tag. Wenn er mit mir alleine ist, ist die Angelegenheit ganz klar: Aussitzen. Dann steht er halt mal brüllend fünf Minuten im Gang, ist halt so. Nach sechs Minuten kommt sein Lieblingslied im Radio und oh Wunder, die Schreierei ist in drei Sekunden beendet.

Meine Frau schafft das überhaupt nicht und knickt immer ein. Neulich hat sie ihn frühmorgens eine Stunde lang rumgetragen, während er grinsend auf ihrer Schulter lag. Fünf Sekunden absetzen => Sirene. Hochheben => Stille und Grinsen. 

Mal ne blöde Frage, ist ein Kind da so flexibel zu verstehen, daß die Mama als Träger hier leicht zu haben ist, aber das mit anderen nicht funktioniert? Was sind Eure Erfahrungen?

Und etwas anderes: Heute lag ich vor ihm auf den Boden, er spielte im Wohnzimmer. Auf einmal kam er an und wirft mir seinen Holzzug ins Gesicht, ich konnte ihn gerade noch fangen. Es war bestimmt nicht böse von ihm gemeint, aber er muss schon verstehen, daß man nicht auf Menschen schmeißt. Ich hab ihm dann recht ernst gesagt, daß das so nicht geht. Nicht besonders laut, einfach so liegengeblieben und ihm ernst gesagt "Das macht man nicht!" War nicht schön für ihn, und er war auch bissi traurig danach. Hab ich mich jetzt richtig verhalten? Oder hätte ich ihm das anders "verklickern" müssen?


 

Mehr lesen

24. Mai 2017 um 21:07

Genau so wie Knopfilinie sehe ich es auch. Dein Verhalten und deine Konsequenz ist in ein paar Jahren angebracht- jetzt ist er noch zu klein dazu und es tut eurer Vater- Sohn- Beziehung nicht gut, wenn du dich ihm so gegenüber verhältst. Wenn er jetzt 5 wäre, würde ich sagen, deine Frau verwöhnt ihn und du machst es richtig. Versuche mal ein bisschen einfühlsamer zu sein, er ist noch sehr klein und denkt sonst, du hast ihn nicht lieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kind mit Behinderung wird schlecht von Familie bahandelt. Wie reagieren?
Von: keinplan1987
neu
23. Mai 2017 um 14:37
Diskussionen dieses Nutzers
Kleinkinder und Mobiltelefone
Von: wrzlbrmpft41
neu
4. Juni 2017 um 9:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen