Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Verhaltensauffälligkeiten nach Umgang des Vaters

8. März 2006 um 18:01 Letzte Antwort: 27. März 2007 um 13:37

Hallo
Bitte helft mir.Bin über jede Antwort die ich bekomme sehr froh.
Ich bin seit Dezember 2004 von meinem Ex-Mann getrennt.Wir haben zusammen einen 22Monate alten Sohn der jeden zweiten Sonntag zu seinem Vater geht.Muss dazu sagen sein Vater ist wegen gefährliche Körperverletzung verurteilt worden.
Er hat mich vor meinem Sohn verprügelt, getreten und geboxt.Leider hat mein Sohn alles mit bekommen.
Das Familiengericht hat den Umgang mit meinem Ex-Mann bestimmt.Und zwar nur mit den Schwiegereltern zusammen und nicht alleine.
Wenn mein Sohn immer von seinem Vater und meinen Schwiegereltern kommt, dann schlägt mein Sohn um sich, er haut sich mit dem Kopf gegen die Wand, er schlägt sich mit dem Kopf gegen den Schrank und haut sich mit dem Kopf auf den Boden.Ich weiß keinen Rat mehr.Ich habe alles versucht. Ich habe beim Jugendamt angerufen.Die sagten zu mir sie werden das Umgangsrecht dann erst mal mit jemandem von der Caritas weiterführen.Ich habe bei der Caritas angerufen, die sagten zu mir solange mein Sohn nicht spricht, könnten sie leider auch nichts für mich tun. Ebenso auch Kinderpsychologen. Ich habe mich an meinem Rechtsanwalt gewendet.Der will das Umgangsrecht aussetzten, was meiner Meinung erst mal das beste wäre.Mein Sohn spricht noch nicht.Er hat nachts Alpträume und schreit im Schlaf Mama Mama. Dann zuckt er immer wieder im Schlaf zusammen.
Mein Rechtsanwalt möchte das Umgangsrecht solange aussetzen, bis mein Sohn reden kann.
Meine Frage an Euch.Ich möchte meinem Mann das Kind nicht entziehen. Tue ich das richtige??????
Bitte helft mir.
Vielen herzlichen Dank im Voraus.

Liebe Grüße Katja

Mehr lesen

8. März 2006 um 21:26

Hallo Heather
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Ich werde es auf jeden Fall durchziehen.Erstens muss ich stark für meinen Sohn sein und zweitens will ich und kann ich das auch nicht mit ansehen, wie er sich immer weh tut.
Leider bekomme ich auch nichts mit, wie sie mit dem Kleinen umgehen.
Ich weiß nur das ich ihn immer erst beruhigen muss und ich alles tun muss, das es ihm gut geht.
Ich habe auch das Gefühl das er geschlagen wird.
Ich kann leider nichts beweisen.
Auf jeden Fall hast Du mir sehr viel Mut gemacht.
Danke noch mal.

Alles Liebe

Katja

Gefällt mir

9. März 2006 um 9:35

Schnellstens......
....ja du machst das richtige das geht ja nun gar nicht das Kind kann unter diesen Umständen wirklich nicht zu deinem Ex und derren Eltern ,ein Kind hat immer einen Grun d wenn es sich so verhält und auffällig ist! Drücke dir feste die Daumen !
Alles Gute ANja

Gefällt mir

9. März 2006 um 10:17
In Antwort auf

Hallo Heather
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Ich werde es auf jeden Fall durchziehen.Erstens muss ich stark für meinen Sohn sein und zweitens will ich und kann ich das auch nicht mit ansehen, wie er sich immer weh tut.
Leider bekomme ich auch nichts mit, wie sie mit dem Kleinen umgehen.
Ich weiß nur das ich ihn immer erst beruhigen muss und ich alles tun muss, das es ihm gut geht.
Ich habe auch das Gefühl das er geschlagen wird.
Ich kann leider nichts beweisen.
Auf jeden Fall hast Du mir sehr viel Mut gemacht.
Danke noch mal.

Alles Liebe

Katja

Wenn ein Kind...
...plötzlich nicht mehr spricht nennt man das übrigens "selektiver Mutismus". Kannst ja mal ein bischen dazu googlen, findest bestimmt einiges was dir vielleicht im Umgang mit diesem Problem helfen kann

Gefällt mir

27. März 2007 um 13:15

Sicher hast du recht und tust das richtige
ich habe einen sohn von 18 monaten der jetzt auch umgang haben darf mit seinem papa doch leider muss ich sagen bin ich absolut dagegen.ich muss dazu sagen leider ist auch mein ex prtner gewalttätig geworden mir gegenüber aber es interessiert keinen. ziehe du dein ding durch du bist verantwortlich für die entwicklung deines kindes und wenn er so anfängt sich den kopf gegen dinge haut und und und dann stimmt etwas nicht. kämpfe um dein recht und um die führsorge deines kindes.

Gefällt mir

27. März 2007 um 13:37

Denk an deinen sohn
vielleicht kann mann ja sich mit dem jugentamt so einigen das einer davon bei ihnen zuhause ist und der vater so manchmal ihr kind sehen kann ,unter aussicht halt sonst hätte ich zu viel angst un meinen sohn.nicht das er später ähnliches verhalten wie der vater entwicket.

Gefällt mir