Home / Forum / Meine Familie / Vergewaltigung in der Kindheit

Vergewaltigung in der Kindheit

11. Dezember 2008 um 20:40 Letzte Antwort: 18. Dezember 2008 um 11:01

Hallo zusammen,
wir sind seit über 20 Jahren verheiratet haben eine Tochter 16 ein Haus und einen Hund.
Meine Frau fand durch Hypnose heraus das sie als Kind missbraucht wurde vom eigenen Vater.
Ich habe sie in allem unterstütz so gut ich konnte (kann).
Nun, der Knackpunkt ist der das ich auch Sehnsucht nach dem Gefühl habe begehrt (auch Körperlich) zu sein und das kann sie mir nicht geben sagt sie. Ich bin manchmal so fertig das das Gefühl in Wut übergeht und ich meistens unter Alkohol Sachen sage die nicht ganz fair sind aber das ist die pure Verzweifelung.
Meine Frau zieht sich immer mehr von mir zurück,obwohl wir in den letzten Monaten (nach einer Krise) super reden konnten und uns unsere innige Liebe auch zeigten.
Der heutige Zustand ist so das sie mir zeigt und Signalisiert ><hallo es geht auch ohne dich><.
Ich weiß eigentlich nicht mehr weiter--habe schon Gespräche mit einer Beratungsstelle hinter mir (alleine) weil ich die Schuld bei mir suche aber eigentlich ohne Ergebnis.
Ich möchte meine Frau nicht verlieren-aber ich mache immer den Fehler ihr unter Tränen meine liebe zu gestehen.
Brauche dringend Rat ...

Kopernikus2

Mehr lesen

13. Dezember 2008 um 10:04

Ein paar Fragen....
...seit wann weiss sie denn, dass sie als Kind missbraucht wurde? Hat sie das erst kuerzlich erfahren? Wenn ja, wie lief denn Eure Beziehung bevor sie es erfahren hat? Wenn sie es schon laenger weiss, wie verliefen denn Eure 20 Jahre Ehe? Ist sie erst seitdem sie es weiss veraendert und zeigt Dir die kalte Schulter?

Wuerde Dir gerne einen Rat geben, aber Deine Aussagen waren etwas uneindeutig, deshalb die vielen Nach-Fragen...sorry.

Gefällt mir
13. Dezember 2008 um 16:41
In Antwort auf sigi_12538763

Ein paar Fragen....
...seit wann weiss sie denn, dass sie als Kind missbraucht wurde? Hat sie das erst kuerzlich erfahren? Wenn ja, wie lief denn Eure Beziehung bevor sie es erfahren hat? Wenn sie es schon laenger weiss, wie verliefen denn Eure 20 Jahre Ehe? Ist sie erst seitdem sie es weiss veraendert und zeigt Dir die kalte Schulter?

Wuerde Dir gerne einen Rat geben, aber Deine Aussagen waren etwas uneindeutig, deshalb die vielen Nach-Fragen...sorry.

Hier ein paar Antworten
Es ist etwa 13 Jahre her als sie es erfahren hat.
Die Beziehung lief harmonisch und liebevoll. Der Sex war eher zurückhaltent und ich war immer derjenige welcher.Ich habe nicht gespürt das sie Körperliches Verlangen nach mir hatte. Ich kann sagen das ich zärtlich und Rücksichtsvoll bin (denke ich). Jetzt haben wir ein eher nicht so schönes Verhältnis zueinander.
Bin völlig daneben und habe keine Ahnung wo ich jetzt dran bin-sie sagte ja sie braucht Zeit aber ich glaube sie bereitet die Trennung vor.

Danke dir für deine Antwort

Gefällt mir
14. Dezember 2008 um 8:20
In Antwort auf jamaal_12956388

Hier ein paar Antworten
Es ist etwa 13 Jahre her als sie es erfahren hat.
Die Beziehung lief harmonisch und liebevoll. Der Sex war eher zurückhaltent und ich war immer derjenige welcher.Ich habe nicht gespürt das sie Körperliches Verlangen nach mir hatte. Ich kann sagen das ich zärtlich und Rücksichtsvoll bin (denke ich). Jetzt haben wir ein eher nicht so schönes Verhältnis zueinander.
Bin völlig daneben und habe keine Ahnung wo ich jetzt dran bin-sie sagte ja sie braucht Zeit aber ich glaube sie bereitet die Trennung vor.

Danke dir für deine Antwort

Meine Gedanken dazu...
...gleich zu Beginn moechte ich sagen, dass ich natuerlich kein Psychologe bin, sondern hier nur meine eigenen Gedanken aeussere. Fuer mich sieht es so aus, als ob hier zwei Faktoren eine Rolle spielen. Erstens die Vergewaltigung. Das hat wohl dazu gefuehrt, dass Deine Frau waehrend der gesamten Ehezeit wenig koerperliches Verlangen nach Dir verspuert hat. Das Zweite waere, dass ich der Meinung bin, dass sie das Erlebte nicht aufgearbeitet hat (jetzt mal, ohne sie zu kennen). War sie denn mal in einer Therapie deswegen oder habt ihr beide Euch ueber die Vergewaltigung ausgesprochen? Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man durch so ein Erlebnis schon an einen Punkt geraten kann, wo einen der maennliche Koerper wenig or gar nicht anzieht. Das hing allerdings bei mir damit zusammen, dass ich das Erlebte noch nicht verarbeitet hatte. Ich konnte z. B. Sex jahrelang nicht geniessen, weil ich den Missbrauch immer vor Augen hatte. Als ich anfing, mich damit auseinanderzusetzen und auch mit anderen darueber zu sprechen, wurde es langsam besser und je mehr ich darueber sprach und mich informierte, um so mehr fuehlte ich mich - auch koerperlich- wieder zu Maennern hingezogen. Das ging in langsamen Schritten und dauerte Jahre, aber heute bin ich darueber hinweg.

Also entweder, hast Du Recht und Deine Frau bereitet wirklich die Trennung von Dir vor (was dann aber wahrscheinlich andere Gruende hat, als die Vergewaltigung) oder sie ist einfach nicht im Einklang mit sich selbst. Rede doch mal mit ihr darueber (sollte doch nach 20 Jahren Ehe kein Problem sein?) und erzaehle ihr, wie Du Dich fuehlst. Erzaehle ihr von Deinen Aengsten und Vermutungen und probiers vielleicht mal, ohne Dir vorher "Mut"anzutrinken .

Gefällt mir
14. Dezember 2008 um 13:10
In Antwort auf sigi_12538763

Meine Gedanken dazu...
...gleich zu Beginn moechte ich sagen, dass ich natuerlich kein Psychologe bin, sondern hier nur meine eigenen Gedanken aeussere. Fuer mich sieht es so aus, als ob hier zwei Faktoren eine Rolle spielen. Erstens die Vergewaltigung. Das hat wohl dazu gefuehrt, dass Deine Frau waehrend der gesamten Ehezeit wenig koerperliches Verlangen nach Dir verspuert hat. Das Zweite waere, dass ich der Meinung bin, dass sie das Erlebte nicht aufgearbeitet hat (jetzt mal, ohne sie zu kennen). War sie denn mal in einer Therapie deswegen oder habt ihr beide Euch ueber die Vergewaltigung ausgesprochen? Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man durch so ein Erlebnis schon an einen Punkt geraten kann, wo einen der maennliche Koerper wenig or gar nicht anzieht. Das hing allerdings bei mir damit zusammen, dass ich das Erlebte noch nicht verarbeitet hatte. Ich konnte z. B. Sex jahrelang nicht geniessen, weil ich den Missbrauch immer vor Augen hatte. Als ich anfing, mich damit auseinanderzusetzen und auch mit anderen darueber zu sprechen, wurde es langsam besser und je mehr ich darueber sprach und mich informierte, um so mehr fuehlte ich mich - auch koerperlich- wieder zu Maennern hingezogen. Das ging in langsamen Schritten und dauerte Jahre, aber heute bin ich darueber hinweg.

Also entweder, hast Du Recht und Deine Frau bereitet wirklich die Trennung von Dir vor (was dann aber wahrscheinlich andere Gruende hat, als die Vergewaltigung) oder sie ist einfach nicht im Einklang mit sich selbst. Rede doch mal mit ihr darueber (sollte doch nach 20 Jahren Ehe kein Problem sein?) und erzaehle ihr, wie Du Dich fuehlst. Erzaehle ihr von Deinen Aengsten und Vermutungen und probiers vielleicht mal, ohne Dir vorher "Mut"anzutrinken .

Dank
Ich danke dir für die Antwort und werde versuchen offen mit ihr zu reden und eine Paartherapie vorschlagen.



Danke

Gefällt mir
15. Dezember 2008 um 23:39
In Antwort auf jamaal_12956388

Dank
Ich danke dir für die Antwort und werde versuchen offen mit ihr zu reden und eine Paartherapie vorschlagen.



Danke

Therapie
Hallo Kopernikus,

deine Frau sollte erst mal eine Therapie machen, bevor sie mit dem Gedanken spielt, sich von dir zu trennen. Sie sollte sich aber auch helfen lassen, und auch selber was tun. Denn wenn sie nichts macht, wird sie immer damit zu kämpfen haben.

Ich weiß selber, wie das ist, als Kind mißbraucht zu werden. Bin selbst ein Opfer. Die Therapie wird nicht leicht sein.

Wünsche euch viel Erfolg.

LG
Tamy4810

Gefällt mir
18. Dezember 2008 um 11:01
In Antwort auf almut_12886871

Therapie
Hallo Kopernikus,

deine Frau sollte erst mal eine Therapie machen, bevor sie mit dem Gedanken spielt, sich von dir zu trennen. Sie sollte sich aber auch helfen lassen, und auch selber was tun. Denn wenn sie nichts macht, wird sie immer damit zu kämpfen haben.

Ich weiß selber, wie das ist, als Kind mißbraucht zu werden. Bin selbst ein Opfer. Die Therapie wird nicht leicht sein.

Wünsche euch viel Erfolg.

LG
Tamy4810

Tamy4810
Hallo Tamy,
sie sagt sie muss mit sich selbst klarkommen und ich solle sie nicht drängen (fällt schwer).
Auf den Vorschlag einer Paartherapie sagte sie, das sie sich das Überlegt???
Wenn ich ihr sage das ich sie liebe sagt sie: Bei diesen Worten fühlt sie sich wie geprügelt.
Ich möchte sie nicht drängen aber wenn mann liebt fällt es sehr schwer.
Ich für meinen Teil werde mich um einen Platz bei einem entsprechenden Arzt bemühen und an meinen Depressionen arbeiten.

Tschüß
Kopernikus

Gefällt mir