Home / Forum / Meine Familie / Verbotene Liebe

Verbotene Liebe

18. Juli um 11:11

Ich (23) und mein Freund (27) sind mittlerweile seit 2 Jahren heimlich zusammen. Er ist mein Onkel 2. Grades (der Sohn meines Großonkels). Wir lieben uns schon sehr lange, aber bei uns in der Familie ist es ein riesen Tabu, eine Verwandtenbeziehung zu führen. Wir haben es jetzt öffentlich gemacht, da unsere Beziehung sehr unter der Geheimhaltung gelitten hat. Und das Doppelleben vor unseren Familien war echt eine Herausforderung. Unsere Familien sind gar nicht einverstanden! Mein Teil der Familie hat mich verstoßen und sein Teil der Familie terrorisiert uns. Sie wollen uns sogar mit ,,Gewalt" auseinander bringen, da wir peinlich sind. Außerdem sagen sie uns die ganze Zeit, dass wir eh Kinder mit einer Behinderung kriegen werden. Mein Partner und ich sind echt fertig. Ich wollte fragen, ob jemand sowas ähnliches auch durchgemacht hat? Ob ihr Tipps hat? Außerdem habe ich einiges gelesen und herausgefunden, dass wir nicht so nah verwandt, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu kommen muss, dass wir Kinder mit einer Beeinträchtigung bekommen. Kennt sich da jemand aus?

Und ich hoffe ich kriege keine Kommentare darüber, wie eklig wir sind. Das wird uns tagtäglich an den Kopf geworfen. Wir haben uns einfach verliebt.

Vielen Dank im Vorfeld!

Mehr lesen

18. Juli um 14:00

2. grades ist doch kein problem!

eure eltern werden sich schon wieder einkriegen... lasst es erstmal sacken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 14:59

Dankeschön 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli um 12:47

Wo die Liebe hinfällt...
Ihr habt euch eben in einander verliebt - das an sich ist nicht eklig oder falsch, für eure Gefühle könnt ihr schließlich nichts. Euer Kind muss auch nicht notwendigerweise eine Behinderung erben - die Wahrscheinlichkeit ist allerdings höher als bei Paaren die nicht miteinander verwandt sind. Rechtlich gesehen hingegen gibt es in eurem Fall keine Probleme, da ihr nur Verwandte zweiten Grades seid.
Das einzige was ihr tun könnt, ist, euren Familien etwas Zeit zu geben. Wenn sie sehen wie glücklich ihr miteinander seid, werden sie es vielleicht verstehen und akzeptieren. Ansonsten bleibt euch nur, von euren Familien Abstand zu nehmen, wenn sie euch weiterhin terrorisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kinder in Etagenwohnung
Von: mira.bella.m
neu
20. Juli um 15:01
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen