Home / Forum / Meine Familie / Vaterlos

Vaterlos

11. November 2006 um 22:11

Hallo,

ich bin in der ersten Zeit meiner Kindheit ohne Vater aufgewachsen, hatte später einen Stiefvater, der mir sehr viel bedeutet hat, der später aber den Kontakt zu mir abgebrochen hat. Heute fühle ich mich (rein freundschaftlich!) zu reiferen Männern hingezogen. Beziehungen hatte ich jedoch immer nur mit Männern, die in meinem Alter oder nur wenig älter waren. Mir fehlt einfach die Aufmerksamkeit und Anerkennung von einem reifen Mann, die ich eigentlich von meinem Vater hätte bekommen sollen.

Geht es jemandem von Euch ähnlich?

Viele Grüße,
Ria71

Mehr lesen

24. November 2006 um 8:29

Ich finde das nicht schimm
Meine Cousine hatte eine gute Kindheit, mit einem liebenden guten Vater und einer heilen Familie.
Als Sie 17 war hat Ihr Vater seinen Kumpel mitgebracht, mit dem er mal zum Bund gegangen ist. Er war damals 39.

Wie überall haben viele Menschen gelästert doch die beiden sind seit 9 Jahren zusammen, lieben sich und haben ein Kind.

Auch in meiner Schule gab es einmal einen Lehrer der mit einer Schülerin was hatte, die dann geheiratet hat und die jetzt 2 Kinder haben. Es gab sogar gerüchte das die's auf dem Lehertisch gemacht haben...

Es ist ja nicht so das das jetzt was total schlimmes ist wenn man auf ältere Männer steht. Meine beste Freundin steht auch auf ältere, sie hatte noch nie nen Freund in Ihrem alter.

Und wie oben schonmal gesagt wenn Du nicht die fehlende Vaterfigur suchst kann es auch mit einem älteren Mann gut werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 17:40

Langzeitfolgen wenn man ohne Vater aufwächst
Hallo Ria,

habe gerade deinen Beitrag gelesen. Auch ich bin ohne Vater aufgewachsen. Dieses ist für mich sehr schmerzhaft gewesen. Meine Mutter ist eine tolle Frau, aber es gibt eben Sachen, die ich gerne auch mit meinem Vater gemacht hätte. Habe bei www.vaterlos.eu viel gelesen über die Folgen einer vaterlosen Gesellschaft. Ich finde es erschreckend das so viele Kinder ohne Vater aufwachsen müssen. Leider fragt niemand die Kinder hinterher, wie es ihnen damit ergangen ist, das sie ohne Vater aufwachsen mussten. Vatersein hört auch nicht auf wenn die Kinder volljährig sind. Auch dann ist ein Vater wichtig für die Kinder. Leider kümmern sich viele Väter auch dann nicht um ihre Kinder wenn diese volljährig sind. Das ist sehr schade, denn einen Vater (und auch eine Mutter) braucht man nicht nur als Kind, sondern auch als Erwachsener Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen