Forum / Meine Familie

Vaterersatz suchen?

29. Oktober um 20:43 Letzte Antwort: 25. November um 20:24

Ich bin schwanger und bekomme in 2 Monaten mein Baby. Mit dem Kindsvater war ich nie zusammen, wir hatten nur eine Affäre. Diese haben wir allerdings beendet, sodass wir eben keinen Sex mehr miteinander haben. Er behauptet zwar sein Kind gelegentlich besuchen zu wollen, allerdings hat er schon oft Treffen mit mir abgesagt und hat angeblich andauernd keine Zeit. Er lässt sich auf keine Umgangsregelungen ein, meinem Wunsch nach Verbindlichkeit kommt er nicht nach. Wenn es nach ihm ginge, sollen wir alles auf uns zukommen lassen. Mich nervt seine Passivität. Er kommt nie auf die Idee mal die Initiative zu ergreifen, ich muss andauernd irgendwelche Forderungen stellen oder ihn "anstupsen". Ich bin keine Frau, die Männern hinterher läuft. Meiner Meinung nach wäre er sowieso kein guter Papa für mein Kind. Warum soll ich ihm also hinterher laufen, wenn er sowieso nichts zu bieten hat. Auch mein Kind braucht sich so ein Theater nicht an zu tun. Nun habe ich mir überlegt, ihn zum Zahlvater zu machen (er prahlt sowieso mit seiner Kohle und will nur fleißig zahlen, nicht emotional involviert sein) und mir einen Partner zu suchen. Da ich jung und hübsch bin, aber auf ältere Männer stehe und nicht sonderlich auf die Optik achte sowie auch kein Problem damit habe, wenn ein Mann bereits mehrere Kinder hat, dürfte ich relativ schnell einen Freund finden. Ich bekomme sehr viele Angebote und werde oft angesprochen. Da mein Baby bis auf mich und meine Familie keine festen Bezugspersonen hat/haben wird, kann es meinen neuen Partner ja als Papa kennenlernen. 
Den leiblichen Vater würde ich irgendwann komplett aus meinem Leben streichen. 

Findet ihr es okay, sich einen Ersatzpapa zu suchen? Ich bin auch bereit dazu fremde Kinder anzunehmen und eine Stiefmama zu werden. 

Mehr lesen

29. Oktober um 21:07

Geiler fake beitrag. Hast dir Mühe gegeben 

1 LikesGefällt mir

29. Oktober um 22:05
In Antwort auf muc.ist

Geiler fake beitrag. Hast dir Mühe gegeben 

Begründung? 

Gefällt mir

12. November um 10:25

Fake hin oder her....

Der alte Spruch "Ein Kind braucht (s)einen Vater ist doch überholt.

Das es alleinerzeihende Mütter viel Schwer haben ist nicht überholt.
Somit würde ich dir soch raten nach einem Partner zuschauen, der gerne "nicht sein Kind" als SEIN KIND sieht. 

Gefällt mir

12. November um 20:39

Ob fake oder nicht, aber du klingt sehr lieb- und leidenschaftslos, sehr nach einem Ich-Mensch. Kein Wort von Liebe, sondern ich bin schön, ich such mir nen Vater aus für mein Kind (hast du doch schon, als du mit ihm geschlafen hast, auch wenn es nicht geplant war!), kann gerne älter sein, Optik zählt nicht. Das liest sich wirklich nicht sehr schön. Warst du schon mal so richtig verliebt?
Welche Beziehung und wie intensiv sie dein Kind und sein Vater einmal haben werden, entscheiden in letzter Konsequenz eigentlich die beiden und nicht du. Es steht dir nicht zu, dass du entscheidest den Kindsvater aus deinem Leben zu streichen. Dein Kind hat auch Rechte und Bedürfnisse! Schon mal daran gedacht? Wenn du den Kontakt zum Kindsvater hältst, dann solltest du das aus Liebe zu deinem Kind tun, im die Möglichkeit geben, den eigenen Vater kennen zu lernen. Das hat nun so wirklich gar nichts damit zu tun, dass du es als Frau nicht nötig hast, deinen ehemaligen Affären hinterher zu laufen! Das eine tust du für dein Kind, das andere hast du für dein Ego nicht nötig, weil ja schon die nächsten Partner Schlange stehen. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge!
Du liest dich noch nicht wie eine Mutter, die auch die Wünsche, Bedürfnisse und Rechte ihres Kindes im Blick hat. Andere Frauen in vergleichbarer Situation würden fragen, ob sie noch eine Chance auf die große Liebe und einen tollen Stiefpapa für ihr Kind haben. Du fragst, ob es in Ordnung ist, den genetischen Vater durch was besseres zu ersetzen. Ganz anderer Ansatz. Und das klingt eben für manche gefaked und für mich emotionslos. 

Gefällt mir

12. November um 20:39

Ob fake oder nicht, aber du klingt sehr lieb- und leidenschaftslos, sehr nach einem Ich-Mensch. Kein Wort von Liebe, sondern ich bin schön, ich such mir nen Vater aus für mein Kind (hast du doch schon, als du mit ihm geschlafen hast, auch wenn es nicht geplant war!), kann gerne älter sein, Optik zählt nicht. Das liest sich wirklich nicht sehr schön. Warst du schon mal so richtig verliebt?
Welche Beziehung und wie intensiv sie dein Kind und sein Vater einmal haben werden, entscheiden in letzter Konsequenz eigentlich die beiden und nicht du. Es steht dir nicht zu, dass du entscheidest den Kindsvater aus deinem Leben zu streichen. Dein Kind hat auch Rechte und Bedürfnisse! Schon mal daran gedacht? Wenn du den Kontakt zum Kindsvater hältst, dann solltest du das aus Liebe zu deinem Kind tun, im die Möglichkeit geben, den eigenen Vater kennen zu lernen. Das hat nun so wirklich gar nichts damit zu tun, dass du es als Frau nicht nötig hast, deinen ehemaligen Affären hinterher zu laufen! Das eine tust du für dein Kind, das andere hast du für dein Ego nicht nötig, weil ja schon die nächsten Partner Schlange stehen. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge!
Du liest dich noch nicht wie eine Mutter, die auch die Wünsche, Bedürfnisse und Rechte ihres Kindes im Blick hat. Andere Frauen in vergleichbarer Situation würden fragen, ob sie noch eine Chance auf die große Liebe und einen tollen Stiefpapa für ihr Kind haben. Du fragst, ob es in Ordnung ist, den genetischen Vater durch was besseres zu ersetzen. Ganz anderer Ansatz. Und das klingt eben für manche gefaked und für mich emotionslos. 

Gefällt mir

25. November um 20:17
In Antwort auf hagebuttchen

Ich bin schwanger und bekomme in 2 Monaten mein Baby. Mit dem Kindsvater war ich nie zusammen, wir hatten nur eine Affäre. Diese haben wir allerdings beendet, sodass wir eben keinen Sex mehr miteinander haben. Er behauptet zwar sein Kind gelegentlich besuchen zu wollen, allerdings hat er schon oft Treffen mit mir abgesagt und hat angeblich andauernd keine Zeit. Er lässt sich auf keine Umgangsregelungen ein, meinem Wunsch nach Verbindlichkeit kommt er nicht nach. Wenn es nach ihm ginge, sollen wir alles auf uns zukommen lassen. Mich nervt seine Passivität. Er kommt nie auf die Idee mal die Initiative zu ergreifen, ich muss andauernd irgendwelche Forderungen stellen oder ihn "anstupsen". Ich bin keine Frau, die Männern hinterher läuft. Meiner Meinung nach wäre er sowieso kein guter Papa für mein Kind. Warum soll ich ihm also hinterher laufen, wenn er sowieso nichts zu bieten hat. Auch mein Kind braucht sich so ein Theater nicht an zu tun. Nun habe ich mir überlegt, ihn zum Zahlvater zu machen (er prahlt sowieso mit seiner Kohle und will nur fleißig zahlen, nicht emotional involviert sein) und mir einen Partner zu suchen. Da ich jung und hübsch bin, aber auf ältere Männer stehe und nicht sonderlich auf die Optik achte sowie auch kein Problem damit habe, wenn ein Mann bereits mehrere Kinder hat, dürfte ich relativ schnell einen Freund finden. Ich bekomme sehr viele Angebote und werde oft angesprochen. Da mein Baby bis auf mich und meine Familie keine festen Bezugspersonen hat/haben wird, kann es meinen neuen Partner ja als Papa kennenlernen. 
Den leiblichen Vater würde ich irgendwann komplett aus meinem Leben streichen. 

Findet ihr es okay, sich einen Ersatzpapa zu suchen? Ich bin auch bereit dazu fremde Kinder anzunehmen und eine Stiefmama zu werden. 

Wie stellst du dir das "einen Mann finden" denn genau vor? Dir ist schon klar, dass du die ersten Monate mit Baby gar keine Zeit haben wirst für Dates...? Mal ganz abgesehen von den Hormonen nach der Geburt die bei dir hoffentlich auch einsetzten werden- sonst tut mir dein Kind leid!

was hast du denn ausse "jung und hübsch" noch zu bieten ausser einem schreienden Balg? Die Angebote die du meinst kenne ich- es gibt Perverse die stehen auf Schwangere.

Mädels wie dich gibt's wie Sand am Meer- auch ohne Kind.

Bin Mama einer 5- monatigen Tochter, ebenfalls seit ss alleine, und trotz meinen nicht mehr ganz so jungen Jahren noch sehr attraktiv, schlank und gepflegt. Auf mich stehen auch ältere Männer, aber wegen des Geldes würde ich niemals mit einem Mann zusammensein. Wer zahlt befielt..... 

Da bin ich doch froh um meinen Masterabschluss. So einen würde ich dir wärmstens empfehlen.

Gefällt mir

25. November um 20:24
In Antwort auf mikesch07

Ob fake oder nicht, aber du klingt sehr lieb- und leidenschaftslos, sehr nach einem Ich-Mensch. Kein Wort von Liebe, sondern ich bin schön, ich such mir nen Vater aus für mein Kind (hast du doch schon, als du mit ihm geschlafen hast, auch wenn es nicht geplant war!), kann gerne älter sein, Optik zählt nicht. Das liest sich wirklich nicht sehr schön. Warst du schon mal so richtig verliebt?
Welche Beziehung und wie intensiv sie dein Kind und sein Vater einmal haben werden, entscheiden in letzter Konsequenz eigentlich die beiden und nicht du. Es steht dir nicht zu, dass du entscheidest den Kindsvater aus deinem Leben zu streichen. Dein Kind hat auch Rechte und Bedürfnisse! Schon mal daran gedacht? Wenn du den Kontakt zum Kindsvater hältst, dann solltest du das aus Liebe zu deinem Kind tun, im die Möglichkeit geben, den eigenen Vater kennen zu lernen. Das hat nun so wirklich gar nichts damit zu tun, dass du es als Frau nicht nötig hast, deinen ehemaligen Affären hinterher zu laufen! Das eine tust du für dein Kind, das andere hast du für dein Ego nicht nötig, weil ja schon die nächsten Partner Schlange stehen. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge!
Du liest dich noch nicht wie eine Mutter, die auch die Wünsche, Bedürfnisse und Rechte ihres Kindes im Blick hat. Andere Frauen in vergleichbarer Situation würden fragen, ob sie noch eine Chance auf die große Liebe und einen tollen Stiefpapa für ihr Kind haben. Du fragst, ob es in Ordnung ist, den genetischen Vater durch was besseres zu ersetzen. Ganz anderer Ansatz. Und das klingt eben für manche gefaked und für mich emotionslos. 

Ja die junge Dame hat den Ernst der Lage noch nicht verstanden. Ihre Prioritäten werden sich hoffentlich noch ändern mit der Geburt und den Hormonen.

Ausserdem: kein vermögender Mann steht auf eine Frau, möge sie noch so jung und hübsch sein, die nichts zu bieten hat. Denen spielt keine Rolle was die Frau macht, aber die wollen alle eine Frau, die in irgend einer Form ihre Interessen auslebt. Es macht sich in gutbetuchten Kreisen nämlich nicht gut sagen zu müssen "meine Gespielin ist ein Gold digger". Aber es gibt ja auch noch die Papasöhnchen, die nur geerbt haben. Da ist die Kohle aber auch schnell weg.... 

Gefällt mir