Home / Forum / Meine Familie / Familie - Trennung/Scheidung und Kinder / Vater meiner Tochter droht mir ..

Vater meiner Tochter droht mir ..

20. Januar 2011 um 16:24 Letzte Antwort: 22. Februar 2011 um 12:52

Hallo liebes Forum Ich bin neu hier, mit dem Anliegen um Rat.

Ich und mein Ex-Partner haben eine gemeinsame Tochter (geboren April 2009). Wir teilen uns das Sorgerecht. Unsere Trennund erfolgte im Januar 2010, nach ewigen Streitigkeiten und auch Gewalt. Ich und meine Tochter sind dann aus der gemeinsamen Wohung ausgezogen, und vorübergehend bei meinen Eltern unterkommen. Am Tag des Auszugs hat er sich im Schlafzimmer eingesperrt und geschlafen, wohlwissend, das wir gehen. Daraufhin hat er sich 4 Monate am Stück garnicht gemeldet. Stattdessen unternahm er Reisen, zB übers WE nach Berlin im Wert von 500.

Nun, ein Jahr nach der Trennung (und ich bin wieder in einer Beziehung) hagelt es Anrufe und Drohungen, ich solle meinen Freund von SEINER Tochter fern halten. Er hat sie, seit unserer Trennung vielleicht 5 Tage gesehen. Einmal blieb er über Nacht. Mit der Bitte, das er doch mit mir in einem Bett schläft. Welche ich rigoros ablehnte! Er droht mir, egal was ich tue, gegen mich zu verwenden. Er sagt ich verziehe sie, sobald sie nicht jeden Tag zur selben Zeit Mittagsschlaf macht. Sagt sie könne nicht essen, da ihr mit 18 Monaten noch Essen vom Löffel fällt .. Er saugt sich Dinge aus den Fingern, das ich ständig wechselnde Sexualpartner habe, was absoluter Unsinn ist. Er hingegen preist seine neueste Eroberung regelmäßig im ICQ an ..

Ich möchte das dieser Druck und diese Drohungen endlich aufhören, nur weiß ich nicht was ich dagegen tun kann ..

Bitte, wenn jemand bereits in einer ähnlichen Situation war, helft mir. Liegt das Aufenthaltsrecht für die Kleine bei mir, da sie 24 Stunden am Tag mit mir zusammen ist (bin noch in Elternzeit) und da er unserem Umzug stillschweigend zugestimmt hat?

LG, Milani

Mehr lesen

22. Februar 2011 um 12:52

Geteiltes Sorgerecht?
Aender das schleunigst in alleiniges Sorgerecht fuer Dich um, denn sonst wirst Du nohc nicht einmal in eine andere Stadt ziehen duerfen, wenn er dem nicht zustimmt.

Alles, was er Dir an Drohungen schreibt, ist null und nichtig. Ihr seid getrennt und damit hast Du alleine das Recht, ueber deine Sexualpartner zu bestimmen. Wenn Du Deine Tochter nicht vernachlaessigst und sie keinen emotionalen Schaden nimmt, dann kannst Du taeglich zehn verschiedene haben !!!! Dein Ex hat da gar nichts zu drohen.

Er kann gar nichts gegen Dich in der Hand haben! Er nutzt nur Deine Angst um Deine Tochter aus und weiss , wo Dein wunder Punkt ist.

Regel schleunigst das Umgangsrecht, denn ein Kind hat das Recht auf eine Identitaet und dazu gehoeren Mutter UND Vater. Aber beantrage das alleinige Sorgerecht. Du kannst es mit der Vernachlaessigung seinerseits vielleicht argumentativ untermauern.

Und such Dir auf jeden Fall einen guten ANWALT !!! Du brauchst Beistand und Unterstuetzung in den rechtlichen Dingen.

Vermeide den persoenlichen Kontakt zu ihm und beschraenke Dich nur auf das wesentliche - Umgang des Vaters mit seinem/Eurem Kind. Vermeide es, ihm persoenliches von Dir mitzuteilen. Das geht ihn nix an.

Viel Glueck und sei stark!

Gefällt mir