Forum / Meine Familie

Vater lügt Kind ständig an (und mich)

8. Oktober um 14:11 Letzte Antwort: 9. Oktober um 9:48

Hallo, 
ich weiß echt nicht mehr weiter... 

Mein Freund lügt einfach immer, was aber schlimmsten ist er lügt unseren Sohn (3) täglich an.
Er verspricht mit ihm zu spielen, sagt da und da hat er dann mal richtig Zeit für ihn, behauptet er macht Ausflüge, besorgt ihm dies und das... nichts aber auch überhaupt garnix davon ist je passiert und wird wohl auch nicht passieren.
Manchmal schaff ich es ihn dazuzubringen sich zumindest auf den Weg ins Kinderzimmer zu machen, da dauert es dann ca 30sec und weg ist er/oder macht was am Handy/telefoniert,...
Mein Herz zerbricht wenn ich meinen enttäuschten Sohn sehe  
Vor anderen erzählt er immer wie wichtig ihm die Familie ist, jedoch fühlt sich das überhaupt nicht so an.
Versteht mich bitte nicht falsch, wenn keine Zeit ist, oder er keine Lust hat, dann ist das eben so, aber hinhalten, falsche Versprechungen machen, lügen ist einfach ein Alptraum.
Ich spreche ihn immer drauf an und er meint immer er versteht das und macht's nicht mehr... wieder eine Lüge...
Wenn ich könnte würde ich das meinem Sohn ersparen, aber dazu bin ich leider im Moment nicht in der Lage.
Kennt das Problem jemand? Wie kann ich meinem Sohn helfen? Welche Auswirkungen könnte das haben? 

Mehr lesen

8. Oktober um 17:29
In Antwort auf yvonne2802

Hallo, 
ich weiß echt nicht mehr weiter... 

Mein Freund lügt einfach immer, was aber schlimmsten ist er lügt unseren Sohn (3) täglich an.
Er verspricht mit ihm zu spielen, sagt da und da hat er dann mal richtig Zeit für ihn, behauptet er macht Ausflüge, besorgt ihm dies und das... nichts aber auch überhaupt garnix davon ist je passiert und wird wohl auch nicht passieren.
Manchmal schaff ich es ihn dazuzubringen sich zumindest auf den Weg ins Kinderzimmer zu machen, da dauert es dann ca 30sec und weg ist er/oder macht was am Handy/telefoniert,...
Mein Herz zerbricht wenn ich meinen enttäuschten Sohn sehe  
Vor anderen erzählt er immer wie wichtig ihm die Familie ist, jedoch fühlt sich das überhaupt nicht so an.
Versteht mich bitte nicht falsch, wenn keine Zeit ist, oder er keine Lust hat, dann ist das eben so, aber hinhalten, falsche Versprechungen machen, lügen ist einfach ein Alptraum.
Ich spreche ihn immer drauf an und er meint immer er versteht das und macht's nicht mehr... wieder eine Lüge...
Wenn ich könnte würde ich das meinem Sohn ersparen, aber dazu bin ich leider im Moment nicht in der Lage.
Kennt das Problem jemand? Wie kann ich meinem Sohn helfen? Welche Auswirkungen könnte das haben? 

Das ist echt ein blödes Problem, von welchem du hier sprichst. Ich habe vor knapp 6 Jahren als Au-Pair gearbeitet, dort war es in der Familie ähnlich. Der Vater hatte kaum Zeit für seine beiden Kinder, obwohl diese sich so nach der Liebe gesehnt haben. Ich habe immer mitgelitten, aber ich konnte den Mann ja nicht dazuzwingen seine Kinder zu lieben. Sei einfach so offen und warmherzig deinem Kind gegenüber. Schenke ihm Liebe und Aufmerksamkeit, alles andere liegt leider nicht in deiner Hand!

Gefällt mir

8. Oktober um 20:39
In Antwort auf lippenstift3000

Das ist echt ein blödes Problem, von welchem du hier sprichst. Ich habe vor knapp 6 Jahren als Au-Pair gearbeitet, dort war es in der Familie ähnlich. Der Vater hatte kaum Zeit für seine beiden Kinder, obwohl diese sich so nach der Liebe gesehnt haben. Ich habe immer mitgelitten, aber ich konnte den Mann ja nicht dazuzwingen seine Kinder zu lieben. Sei einfach so offen und warmherzig deinem Kind gegenüber. Schenke ihm Liebe und Aufmerksamkeit, alles andere liegt leider nicht in deiner Hand!

Ich danke dir für deine Worte, ...ich versuche ihm so gut es geht viel Liebe und Aufmerksamkeit zu geben und ihn damit zu stärken. Ich hoffe nur er versteht, dass man sich so niemandem gegenüber verhalten darf.
Er hat diese ständigen Enttäuschungen nicht verdient... das ist schwer einem 3 jährigen zu vermitteln, vorallem ohne positive männliche Vorbilder. 

Gefällt mir

9. Oktober um 9:48

Da hast du vollkommen recht. So etwas kann sich leider auch noch später auf das Kind auswirken.

Hast du schonmal ein intensives Gespräch mit deinem Partner geführt? Ich meine nicht nur, dass du ihm sagst, dass es so nicht geht. Sondern, dass du ihm ganz deutlich sagst, dass so ein Verhalten nicht tragbar ist und es euren Sohn beeinflusst. Ihm muss das klar sein. Vielleicht können die beiden ja auch einen Tag in der Woche ausmachen, an dem sie was zusammen unternhemen. Dann hast du Zeit für dich

Gefällt mir