Home / Forum / Meine Familie / VATER IST COMPUTERSÜCHTIG ! HILFE!

VATER IST COMPUTERSÜCHTIG ! HILFE!

1. Januar um 23:18 Letzte Antwort: 5. April um 11:44

Guten Abend an Alle 

Es geht um meinen Vater. Ich befürchte bei ihm eine Computersucht. Seit 7. Monaten nun sitzt er von morgens bis Nachts am Pc, am Stück sitzt er 16 Stunden dort !! arbeiten geht er seit Juni nicht mehr, er lässt sich ständig krank schreiben. Davor hing er auch schon jahrelang ständig am Pc, aber ging wenigstens noch arbeiten und half ab und zu im Haushalt, beteiligte sich am Familienleben wenn auch nur sehr spärlich. Anfangs war er tatsächlich krank (Magenbeschwerden) er war bei einer Magen- Darmspiegelung und mehrere Test's wurden durchgeführt, alles ohne Befund. Er hat keinerlei Organischen Probleme oder Krankheiten.Wir haben schon mit meinem Vater über alles gesprochen, ob er eventuell Ärger auf der Arbeit hat oder alles eine Psychische Ursache, dies verneinte er.Er geht nur nicht arbeiten, weil er angeblich Magenprobleme hat. Die hat er aber, definitiv nicht. Er ist top fit. Es sei den, er kann nicht zocken. Wenn er nicht zocken kann wird er extrem launisch, aggressiv, nervös und schreit uns an, wenn wir ihn auch nur anreden. Er bewegt seinen Hintern keinen Meter mehr weg vom Pc, es sei den er muss zur Toilette. Körperfpflege geht er seit Monaten/ Jahren nicht mehr nach, er duscht höchstens alle 3 Monate, Zähne werden nicht mehr geputzt, Kleidung monatelang getragen. Er stinkt schon sehr. Zum Essen muss man ihn auch zich mal rufen, würden wir das nicht tun, würde er wahrscheinlich gar nicht mehr essen. Er spricht auch nur noch von den Online Spiel das er zockt, als wäre das ganze Real, wenn man sagt das es nicht Echt ist, sagt er doch. Er bekommt nix mehr auf die Reihe (vergisst Rechnungen zu zahlen etc.) Mein Vater hat auch massive Gedächtnisprobleme, möchte am Sozialleben nicht mehr Teil haben. Meine Familie und ich wissen einfach nicht mehr weiter. Er braucht wahrscheinlich dringend eine Therapie aber zwingen kann man ja leider niemanden. Danke für eure Hilfe !

Mehr lesen

1. Januar um 23:59

Es ist offensichtlich eine Verhaltensucht...ähnlich wie Kaufsucht oder Glückspiel...
und er steckt schon sehr tief in dieser Sucht 

Gerade solche Rollenspiele, wo man in einen anderen Avatar schlüpfen kann , birgt großes Suchtpotenzial....
., mangelndes Selbstwertgefühl
., Langeweile
., Stress
., das Gefühl, erfolgreich zu sein,  usw....

Ich denke, Du hast Dich schon damit auseinandergesetzt und weißt, dass nur eine Therapie deinem Vater helfen kann ....dazu muß er aber Krankheitseinsichtig sein ....
....wenn er nicht einsichtig ist, wird es schwierig 

Es gibt Beratungsstellen für Angehörige von Suchtkranken ....dort sind Spezialisten , die Dir und Deinem Vater hoffentlich helfen können

alles Gute 

2 LikesGefällt mir
2. Januar um 13:57
In Antwort auf lenamariesofie_21

Guten Abend an Alle 

Es geht um meinen Vater. Ich befürchte bei ihm eine Computersucht. Seit 7. Monaten nun sitzt er von morgens bis Nachts am Pc, am Stück sitzt er 16 Stunden dort !! arbeiten geht er seit Juni nicht mehr, er lässt sich ständig krank schreiben. Davor hing er auch schon jahrelang ständig am Pc, aber ging wenigstens noch arbeiten und half ab und zu im Haushalt, beteiligte sich am Familienleben wenn auch nur sehr spärlich. Anfangs war er tatsächlich krank (Magenbeschwerden) er war bei einer Magen- Darmspiegelung und mehrere Test's wurden durchgeführt, alles ohne Befund. Er hat keinerlei Organischen Probleme oder Krankheiten.Wir haben schon mit meinem Vater über alles gesprochen, ob er eventuell Ärger auf der Arbeit hat oder alles eine Psychische Ursache, dies verneinte er.Er geht nur nicht arbeiten, weil er angeblich Magenprobleme hat. Die hat er aber, definitiv nicht. Er ist top fit. Es sei den, er kann nicht zocken. Wenn er nicht zocken kann wird er extrem launisch, aggressiv, nervös und schreit uns an, wenn wir ihn auch nur anreden. Er bewegt seinen Hintern keinen Meter mehr weg vom Pc, es sei den er muss zur Toilette. Körperfpflege geht er seit Monaten/ Jahren nicht mehr nach, er duscht höchstens alle 3 Monate, Zähne werden nicht mehr geputzt, Kleidung monatelang getragen. Er stinkt schon sehr. Zum Essen muss man ihn auch zich mal rufen, würden wir das nicht tun, würde er wahrscheinlich gar nicht mehr essen. Er spricht auch nur noch von den Online Spiel das er zockt, als wäre das ganze Real, wenn man sagt das es nicht Echt ist, sagt er doch. Er bekommt nix mehr auf die Reihe (vergisst Rechnungen zu zahlen etc.) Mein Vater hat auch massive Gedächtnisprobleme, möchte am Sozialleben nicht mehr Teil haben. Meine Familie und ich wissen einfach nicht mehr weiter. Er braucht wahrscheinlich dringend eine Therapie aber zwingen kann man ja leider niemanden. Danke für eure Hilfe !

und was sagt deine mama dazu?

1 LikesGefällt mir
4. Januar um 20:30
In Antwort auf carina2019

und was sagt deine mama dazu?

Danke für die Antwort ! Anfangs war sie auch genervt und hat ihn zur Rede gestellt, dabei kam nichts zustande, mittlerweile ist es ihr egal.

Gefällt mir
5. April um 11:44

Hey,
ich hoffe du liest meine Antwort noch, weil ich bin gerade auch wieder in einer schlimmen Zeit und habe im Internet nach Menschen gesucht, denen es ähnlich geht… Mein Vater zockt schon seit ich denken kann am Computer, früher noch ein bisschen weniger, als ich und mein Bruder noch Kinder waren. Jetzt sind meine Eltern ohnehin geschieden, deswegen ist es jetzt kein Streitgrund mehr. Mein Vater zockt mittlerweile auch am Handy und am iPad irgendwelche dummen Spiele (Billard)… Ich halte es nicht mehr aus, wie um ihn herum alles versandelt. Seit Jahren ist er schon arbeitslos, zwar nicht wegen dem spielen… aber ich glaube dass die Verdummung, die durch das Zocken kommt, die Bewerbungen nicht mehr gut ausgehen… man stellt sich mal vor: er ist Sozialarbeiter und war sogar einmal Suchtcoach!!!! Was zur Hölle.
Ich kann dir leider keine Tipps geben, weil ich selbst damit zu kämpfen habe… Ich überlege stets, was ich tun soll. Es ist eine so große Last…
Darf man Suchtkranke einschränken? Laptop sperren, App-Beschränkungen einstellen? Die Computer Bildschirmkabel hab ich schon vor Wochen gekappt, als ich ihm am hellichten Tag, mit zugezogenen Vorhängen, vor Stronghold erwischt habe – während er jede Pflicht gemieden hat… Ich rechne auch immer weider mir Agressionen, gerade wenn er eine Zigarette geraucht hat. Manchmal merke ich, dass ich einfach nicht in der Position bin ihn einzuschränken, ich bin ja seine Tochter – und so wird unsere Familie noch viel dysfunktionaler… Aber ich kann oft nicht anders, ich will das nicht so sehen. Er ist mein Vater und es betrifft mich. Schon seit ich klein bin sage ich ihm er soll aufhören, die klassische Vater-Tocher-Hierachie gibt es schon lange nicht mehr…
Stinken tat er auch eine Zeit lang, das konnte ich ihm ZUM GLÜCK unterschwellig beibringen…
Ich will das alles nicht mehr.
Du bist auf jeden Fall nicht allein, fühl dich umarmt.

Gefällt mir