Home / Forum / Meine Familie / Vater am Wochenende...Tochter geht nicht immer gerne mit

Vater am Wochenende...Tochter geht nicht immer gerne mit

19. Dezember 2014 um 22:01

Hallo ihr Lieben, da draussen Ich möchte ein paar Meinungen zur folgenden Situation hören, und dem Papa von meiner Tochter (10) dann zum lesen geben, vielleicht denkt er dann um..und sucht nicht den Fehler immer bei seiner Tochter oder bei mir..:

Er ist 55 Jahre und ich die Mama bin 44 Jahre, wir haben uns getrennt als Julia (unsere Tochter) 3 Jahre war. Julia ist es gewohnt, dass sie mit mir allein wohnt. Wir sind ein eingespieltes Team.

Der Papa von Julia kommt meist Samstag mittags und unternimmt dann was bis ca 18h mit ihr, dann bringt er sie wieder zu mir. Sie hat noch nie bei ihm übernachtet, letztes Jahr und heuer ist sie aber 1 Woche mit ihm und ihrer Cousine auf Urlaub gefahren.

Julia und ich sind gerade am 1. Dezember in eine neue Wohnung übersiedelt, und sie fühlt sich hier ganz wohl. Nun zur Situation:

Es war Samstag mittag und der Papa kam wie ausgemacht um 12.30, Julia war in ihrem Zimmer und hatte die Tür zu weil sie gerade Musik hörte, er ging aber nicht in ihr Zimmer sondern fragte mich nur: " wo ist sie?" ich sagte dass sie im Zimmer sei. Ich hatte noch was vom Mittagessen über und bot ihm an etwas zu essen, er setzte sich und aß. Julia kam dann nach ca. 10 Minuten aus ihrem Zimmer und war sehr betrübt. Der Papa von Julia sah sie und sagte nur (als er ihren Gesichtsausdruck sah) "oh mei" Also weder Julia noch der Papa hatten sich an diesem Samstag begrüßt. Ich sagte zu ihm dann, dass sie deshalb ein bissl traurig war, weil ihre Freundin auf ihr Bild aus Versehen draufgemalt hatte. Er sagte dann, ja ja da kann es einem schon vergehen wenn man so begrüßt wird, Julia wollte nicht mitgehen und er sagte dann auch zu ihr: in einem eher lauteren genervten Ton: "weißt du was, jedesmal das gleiche immer diese Bettlerei, dann komm i gar nicht mehr, selber Schuld", er ging dann wütend.

Julia weinte und lief in ihr Zimmer, und fragte mich:" ich wollte schon mitgehen, aber halt nicht gleich, hat Papa mich überhaupt lieb?, immer bin ich Schuld dass Papa sich ärgern muss....

2 Tage danach habe ich ihn dann angerufen, wir haben kurz darüber geredet, er sagte zu mir: ich weiß nicht, sie ist immer so komisch, wenn ich sie abbusseln will, sagt sie - wäh lass dass, aber ich bin doch der Papa! Da bist Du schuld sagte er zu mir, weil du so ein kalter Mensch bist.
Aber sie wird schon sehen wieweit sie mit ihrer Art kommt.

Wichtig ist noch zu sagen, dass Julia ihren Papa schon lieb hat, und meistens gut aufgelegt ist und ihn natürlich schon begrüßt, oft umarmt sie ihn auch, aber halt nicht immer wenn er kommt.

Was sagt ihr dazu, bitte schreibt mir Eure Meinung. Danke!

Mehr lesen

20. Dezember 2014 um 0:41

Absolut normal
10jährige lassen sich in der regel nicht unbedingt mehr "abbusseln". wenn doch , dann bestimmen kinder das selbst wer und wann...also man sollte es nicht unbedingt mehr einfordern und schon gar nicht so beleidigt reagieren.
zum anderen kinder sehen erst mal sich und ihre probleme, eure tochter hatte schlechte laune wegen dem bild... da war alles andere erst mal zweitrangig.
sie wirds nicht absichtllich gemacht haben...
dein ex wird sich daran gewöhnen müssen,sie kommt bald in die pubertät...da wird eh alles anders. da wird er sich glücklich schätzen können , wenn sie überhaupt mal ein wochenende zeit hat...also sollte er die zeit noch geniessen , bald schon werden freundinnen ,ausgehen, jungs usw wichtiger sein.
das hat auch nichts mit eurer trennung zu tun.
meine tochter ist zwar erst acht, aber auch bei uns zeichnet sich ab , das ihr papa eher so nebenbei läuft. dabei sind wir nicht geschieden und er verbringt bedeutend mehr zeit mit ihr.
wenn er beleidigt reagiert, tut er sich keinen gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 11:16

Danke für eure Meinungen , ich möchte dem Vater das dann zum lesen geben
..Danke für eure meinungen ich werde ihm das zum lesen geben ich weiß aber jetzt schon dass er wahrscheinlich sagen wird, dass sie ja immer schon so War, und dass ich seit sie klein ist, wenn er sie abgebissen hat immer gleich gesagt habe:"es ist aber jetzt genug.." als Baby kann man sich halt noch nicht wehren.. Julia mag es manchmal umarmt zu werden und manchmal macht sie das auch gerne aber halt wenn sie will freiwillig.... . Der Papa von Julia ist Trainer und ist immer beim sporteln auch hat er manchmal Kinder zum trainieren in der Gruppe. Manchmal macht er auch Übungen mit ihnen, wo sie lernen dass wenn sie untereinander zu wild sind stop zu sagen. Bei seiner eigene Tochter macht er das nicht... er sagt zu ihr:"ich sehe dich eh so selten und dann wenn ich dich sehe , und dich einfach mal drücken will oder dir ein Bussl gebe" sagst du '"igitt i mag das nicht" und wischt dir über die Wange.. .. "so sagt er es zu ihr , manchmal Buch sagt er dazu noch ...ich bin ja der Papa .. du bist echt komisch...und da soll ich dich dann liebhaben .... werde mal pause machen mit den wochenendbesuchen dann ist man vielleicht wieder mehr wert.. .. auch die aussage von ihm: sie wird schon sehen wie weit sie mit ihrer Art kommt..ist eigenartig... ich möchte den Vater von Julia nicht in ein schlechtes Licht stellen... er wäre so wertvoll für sie bzw ist es ja auch , wer macht schon alles richtig , aber wie kann ich ihm das irgenie verständlich machen dass es wichtig ist dass wenn sie nicht abgebusselt umarmt oder gedrückt werden will etc dass er dass nicht auf sich beziehen soll oder nicht gleich sie kritisiert sondern dass es wichtig ist ihr : jetzt nicht wollen" zu akzeptieren. Wie sollen denn sonst lernen Nein zu sagen? Was ist dann wenn sie mal allein unterwegs ist .. oder ein junge mal einen Kuss von ihr will ... und sie dann sich nicht Nein sagen traut weil sie Angst vor der Reaktion des anderen hat? Es fängt doch schon an .. wen jemand einen Radiergummi ausleihen will und man weiß den bekommt man dann eh nicht mehr zurück weil derjenige für das schon bekannt ist... vielleicht könnt ihr das besser ausdrücken, ich habe schon sooft probiert, ihm das verständlich zu machen.... meist dauert es 2 Wochen dann fängt es wieder vorne an... ich muss 7 tagein Woche Mama und Papa "sein" , er kommt einmal die Woche (wenn es gut geht) für ca 7 Stunden ...es wäre so toll wenn ich mehr Unterstützung hätte, wenn er aber so ist .. ist es mir eh lieber wenn er nicht kommt. Ich glaube er liebt sie schon auf seine Weise ... versteht es aber nicht dass sie nicht immer so reagiert wie er es gerne haben würde und gibt dann mir oder ihr die schuld,dass sie kein "vorzeigekind ist" das immer gutgelaunt ist und für all seine Ideen und Vorschläge gleich volle Begeisterung zeigt...ich Danke im voraus für eure Meinung und Tips dazu....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 11:27

Hab mich verschrieben:
Ich schreibe auf dem tablet: es sollte nicht heissen: und dass ich seit sie klein ist, wenn er sie abgebissen hat immer...sonder es sollte heissen:wenn er sie abgebusselt hat.
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 22:19

Bitte noch eure Meinungen dazu Danke!
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2014 um 13:58

Danke für deine meinung
Ich muss auch dazu sagen dass er uns finanziell immer sehr geholfen hat. Er sagt meist auch, dass er eh alles für uns tut aber ausgezogen bin ja ich sagt er. Aber das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 23:08
In Antwort auf ano100

Absolut normal
10jährige lassen sich in der regel nicht unbedingt mehr "abbusseln". wenn doch , dann bestimmen kinder das selbst wer und wann...also man sollte es nicht unbedingt mehr einfordern und schon gar nicht so beleidigt reagieren.
zum anderen kinder sehen erst mal sich und ihre probleme, eure tochter hatte schlechte laune wegen dem bild... da war alles andere erst mal zweitrangig.
sie wirds nicht absichtllich gemacht haben...
dein ex wird sich daran gewöhnen müssen,sie kommt bald in die pubertät...da wird eh alles anders. da wird er sich glücklich schätzen können , wenn sie überhaupt mal ein wochenende zeit hat...also sollte er die zeit noch geniessen , bald schon werden freundinnen ,ausgehen, jungs usw wichtiger sein.
das hat auch nichts mit eurer trennung zu tun.
meine tochter ist zwar erst acht, aber auch bei uns zeichnet sich ab , das ihr papa eher so nebenbei läuft. dabei sind wir nicht geschieden und er verbringt bedeutend mehr zeit mit ihr.
wenn er beleidigt reagiert, tut er sich keinen gefallen.

Ich hab ihm eure antworten zum lesen gegeben
.,,und.er hat gesagt,dass es schon wichtig ist,dass sie nein sagt , wenn sie etwas nicht will, aber wenn er sie ... weil er sie nicht sooft sieht, dann eben umarmen und bussln will, sie dann halt nicht so komisch tun soll... er versteht das bzw. Will das einfach nicht verstehen,.. er hat mir gesagt dass seine mama selten fast nie mit ihm.gekuschelt hat... i versteh das ja alles aber für unsere tochter wäre es halt besser wenn er es.endlich begreifen würde, dass wenn sie nicht so reagiert wie er es will, er dann aber auch nicht gleich so.bös oder beleidigt reagiert,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 22:12

Abbusseln ist in...
dem Alter echt nicht mehr drin und sollte auch respektiert werden. Das ist ihr Körper und da darf sie drüber entscheiden! Find das absolut wichtig! Ansonsten find ich eure Situation eigentlich gar nicht so verkehrt, ihr habt anscheinend eine Lösung gefunden miteinander um zu gehen und das es mal knatsch gibt ist doch föllig klar. Rede viel mit ihr über ihre Ängste und gib ihr halt dann wird sich alles wieder ein spielen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen