Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Unterschiedliche Meinung bei den Erziehungsmethoden

Unterschiedliche Meinung bei den Erziehungsmethoden

31. Juli 2008 um 21:06 Letzte Antwort: 9. August 2008 um 20:19

mein Mann meint, nur durch schlagen erreicht man was!

Mehr lesen

31. Juli 2008 um 22:28

Wie alt ist das kind und um welche situation geht es überhaupt?
gewalt ist keine lösung, es gibt viele bücher in der bibliothek, wie man kinder am besten erziehen kann. Wenn er kein bücherfreun ist, könnt ihr zur familienberatung gehen. Es bringt nichts, wenn du und dein mann unterschiedliche meinung habt, was kindererziehung angeht und das vor dem kind abklärt. Die Kinder merken es sehr schnell und versuchen dann die eltern gegen einander aufzuspielen um vorteile für sich zu erzwingen.
Rede mit deinem mann, aber nicht vor dem kind!

Gefällt mir
31. Juli 2008 um 23:07

In wie fern schlagen?
reden wir hier von EINEM Klaps auf den po/windel oder von povoll bis das Kind weint.

Gefällt mir
1. August 2008 um 14:10

Na dann...
hau ihm doch eine rein wenn er drauf steht!!! *kopfschüttel* ,aber finger weg von den kids!!! leute die so denken wie dein mann dürften keine kinder kriegen. ich hoffe für deine kinder, dass sich dein erziehungsstil durchsetzen wird. lg mina&kian

Gefällt mir
4. August 2008 um 21:15
In Antwort auf aphra_12627159

Wie alt ist das kind und um welche situation geht es überhaupt?
gewalt ist keine lösung, es gibt viele bücher in der bibliothek, wie man kinder am besten erziehen kann. Wenn er kein bücherfreun ist, könnt ihr zur familienberatung gehen. Es bringt nichts, wenn du und dein mann unterschiedliche meinung habt, was kindererziehung angeht und das vor dem kind abklärt. Die Kinder merken es sehr schnell und versuchen dann die eltern gegen einander aufzuspielen um vorteile für sich zu erzwingen.
Rede mit deinem mann, aber nicht vor dem kind!

Junge 5 Jahre, Mädchen 3 und Junge 6 Wochen alt
Wir sind schon bei der Erziehungsberatung und immer wenn wir dort sind, denke ich er hats endlich kapiert und versteht, dass man mit Schlagen nichts erreicht und im Gegenteil nur was kaptutt macht!
Aber leider hat es bisher nur wenig gebracht. Naja wir bleiben aber dran und ich hab auch schon Bücher zu Hause, die ich jetzt mal intensiver lesen und auch umzusetzen versuche. Denn nur wenn ich meinem Mann zeige, dass der andere Weg auch funktioniert, kann ich ihn davon überzeugen.

Gefällt mir
7. August 2008 um 6:48

Schlagen
was erreicht er denn mit schlagen?wenn er so gerne zuhaut soll er sich einen Boxsack besorgen!es gibt andere wege einem kind erziehung beizubringen.is doch traurig wenn die eigenen kinder irgendwann mal angst vor den eltern haben.
väter die nur zuhauen,sind die schlimmsten überhaupt!!!

Gefällt mir
7. August 2008 um 11:08
In Antwort auf an0N_1263768699z

Junge 5 Jahre, Mädchen 3 und Junge 6 Wochen alt
Wir sind schon bei der Erziehungsberatung und immer wenn wir dort sind, denke ich er hats endlich kapiert und versteht, dass man mit Schlagen nichts erreicht und im Gegenteil nur was kaptutt macht!
Aber leider hat es bisher nur wenig gebracht. Naja wir bleiben aber dran und ich hab auch schon Bücher zu Hause, die ich jetzt mal intensiver lesen und auch umzusetzen versuche. Denn nur wenn ich meinem Mann zeige, dass der andere Weg auch funktioniert, kann ich ihn davon überzeugen.

Gewalt ist nie eine Lösung!
Ich hoffe doch wohl inständig, dass dein Mann nicht eure Kinder schlägt und du tatenlos daneben stehst und nicht handelst. Wenn mein Partner auch nur einmal unsere Kinder schlagen würde, dann würde ich meine Sachen packen, meine Kinder schnappen und gehen.

Natürlich ist es sehr gut, wenn du deinen Partner denn in der Hinsicht weiter unterstützt seine Probleme in den Griff zu bekommen, warum auch immer er seine körperliche Überlegenheit an körperlich Schwächeren ausleben muss.

Auf jeden Fall ist Gewalt nie eine Lösung, egal in welchem Ausmaß. (Auch ein Klaps auf den Po ist nicht zu rechtfertigen.) Er zeigt damit euern Kindern, dass man mit Gewalt Probleme lösen kann, mal ganz davon abgesehen was ein Kind noch für psychische Schäden davon tragen kann.

Auf jeden Fall prophezeie ich dir, wenn ein Kind dauerhaft Gewalt erfährt, dass euer Kind später genauso handeln wird. Es wird euch als Eltern schlagen, wenn das Kind euch überlegen ist und auch andere Menschen, die ihm gegenüber wehrlos sind.

Also überlegt euch gut, was ihr euern Kindern antun wollt.

Gefällt mir
8. August 2008 um 17:39

Na dann...
Schlag ihn mal ordentlich, deinen Mann, wenn er schon meint, dass man nur dadurch was erreicht.
Vllt solltest du ihm dann in Zukunft eine reinhauen, statt mit ihm zu reden, glaube allerdings nicht, dass er dich dann versteht

Nix für ungut, aber wenigstens du solltest wissen, was du tust, stell dir erstmal die Frage, findest du das i.O.

Oder willst du nur mal hören, was andere darüber denken, weil du deinem Mann vllt Recht gibst?

Früher war es vllt ne gängige Erziehungsmethode, heutzutage sollte man andere Erziehungsmaßnahmen anwenden. Konsequenz und manchmal auch mal Nachsicht, aber vor allem Liebe und Geduld. Dann braucht man eigentlich nichts anderes, außer vllt dem Kind ein gutes Vorbild sein. Denn wenn man sein Kind schlägt, sollte man sich nicht wundern, wenn das Kind plötzlich anfängt, andere zu schlagen.

Gefällt mir
8. August 2008 um 21:14
In Antwort auf wera_11877932

Na dann...
Schlag ihn mal ordentlich, deinen Mann, wenn er schon meint, dass man nur dadurch was erreicht.
Vllt solltest du ihm dann in Zukunft eine reinhauen, statt mit ihm zu reden, glaube allerdings nicht, dass er dich dann versteht

Nix für ungut, aber wenigstens du solltest wissen, was du tust, stell dir erstmal die Frage, findest du das i.O.

Oder willst du nur mal hören, was andere darüber denken, weil du deinem Mann vllt Recht gibst?

Früher war es vllt ne gängige Erziehungsmethode, heutzutage sollte man andere Erziehungsmaßnahmen anwenden. Konsequenz und manchmal auch mal Nachsicht, aber vor allem Liebe und Geduld. Dann braucht man eigentlich nichts anderes, außer vllt dem Kind ein gutes Vorbild sein. Denn wenn man sein Kind schlägt, sollte man sich nicht wundern, wenn das Kind plötzlich anfängt, andere zu schlagen.

Stimmt!
Ich weiß was ich tue und ich bin und war schon immer gegen Hauen.

In zwei Wochen gehen wir wieder zu der ERziehungsberatung und ich werde sie mal fragen, ob es nicht sinnvoll wäre mit meinem Mann Einzelgepräche zu führen und seinem Problem auf den Grund zu gehen.

Leider habe ich mit echt schon oft gefragt, ob ich mich der Kinder wegen nicht von ihm trennen soll aber sie und ich wir lieben ihn und er ist ja auch meistens "lieb" und kümmert sich um seine Kinder und um mich. Heute abend aber als es wieder darum ging, die Kinder ins Bett zu bringen und ich beim Stillen war, hat er wieder mit Schlägen gedroht als unsere Tochter wie zur Zeit fast immer Theater gemacht hat und einfach nicht im Bett bleiben wollte! Das hat mir wieder den ganzen abend vermiest und ich bin wieder am Grübeln wie es weitergehen soll.

Unsere Kleine ist zur Zeit auch echt "schwierig". Sie ist sehr eifersüchtig auf unser Baby und ist bockig, zickig, hört überhaupt nicht usw. das ist echt nervig und auch ich brauche viel Geduld. Aber mir würde nie in den Sinn kommen ihr mit Schlagen ihre Grenzen aufzuweisen.

Meine Kinder will ich auch nur ungern länger mit meinem Mann alleine lassen, weil ich weiß dass er nicht klar kommt. Das ist doch echt traurig. Auf der anderen Seite macht er viel mit Ihnen und da gehts dann auch gut. Es ist mal so und mal so ... ein auf und ein ab was micht sehr belastet.

Gefällt mir
8. August 2008 um 21:21

So einfach ist das nicht ...
ich liebe meinem Mann ja und er uns auch. Außerdem sind wir erst vor einem Jahr umgezogen in unser Haus und die Kinder und ich fühlen uns hier sehr wohl. Ich will sie da auch nicht einfach rausreisen.

Gefällt mir
9. August 2008 um 14:00
In Antwort auf an0N_1263768699z

So einfach ist das nicht ...
ich liebe meinem Mann ja und er uns auch. Außerdem sind wir erst vor einem Jahr umgezogen in unser Haus und die Kinder und ich fühlen uns hier sehr wohl. Ich will sie da auch nicht einfach rausreisen.

Naiv
das was du da schreibst hört sich aber sehr komisch an.deine kinder liegen dir wohl nicht so ganz am herzen,wenn dir das wichtiger ist,das sie in einem haus wohnen.sie werden sich schnell an eine neue umgebung gewöhnen.
lieber hab ich meine kinder sicher,als in einem horrorhaus.
wie kann man sowas noch lieben.das einzige was du lieben solltest,sind deine kinder.
wenn du meinst das das für dich so in ordnung ist,warum schreibst du denn hier.was für hilfe erwartest du?


wenn er so auf schläge steht,es gibt

Gefällt mir
9. August 2008 um 20:19
In Antwort auf an0N_1223583299z

Naiv
das was du da schreibst hört sich aber sehr komisch an.deine kinder liegen dir wohl nicht so ganz am herzen,wenn dir das wichtiger ist,das sie in einem haus wohnen.sie werden sich schnell an eine neue umgebung gewöhnen.
lieber hab ich meine kinder sicher,als in einem horrorhaus.
wie kann man sowas noch lieben.das einzige was du lieben solltest,sind deine kinder.
wenn du meinst das das für dich so in ordnung ist,warum schreibst du denn hier.was für hilfe erwartest du?


wenn er so auf schläge steht,es gibt

Ich liebe meine Kinder über alles!
Ich habe keinen Rat erwartet, sondern vielleicht einen Bericht von Leuten den es ähnlich geht und ob sich durch die Erziehungsberatung was ändern kann ... wir waren dort ja auch erst 3x und das reicht nicht aus.

Mein Mann hat die Kinder ja auch noch nie so geschlagen bzw. einen Klapps gegeben, dass man was sieht, denn sonst wäre ich wirklich weg! Es ist für mich auch überhaupt nicht in Ordung die Kinder irgendwie einen Klapps zu geben oder zu schlagen denn deshalb gehen wir ja auch dort hin. Es hört sich ja gerade so an als ob es bei uns jeden Tag Zoff gibt, so ist das zum Glück nicht.

Ich denke schon, dass man einem Mann der seine Kinder und seine Frau liebt eine Chance geben soll, denn die Kinder lieben únd ich wir lieben ihn. Ich will halt der Ursache (ich schätze das ist sein Elternhaus) auf den Grund gehen und wenn sich auf Dauer nichts ädert, dann sind mir die materiellen Dinge bestimmt nicht wichtiger als meine Kinder. Nur ist es mit 3 Kindern alleine halt auch nicht so einfach wenn man nur wenig Unterstützung bekommt.

Gefällt mir