Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Unterhaltvorschuss... und Anwalt anschalten??? Dringend ...

Unterhaltvorschuss... und Anwalt anschalten??? Dringend ...

1. Dezember 2009 um 11:15 Letzte Antwort: 1. Dezember 2009 um 19:09

Hallo

ich habe gestern Unterhaltsvorschuss beantragt.
Das heisst ich bekomme ja vom Jugendamt 117 euro monatlich und der Vater muss das Geld ans Jugendamt (staat) zurückzahlen.

117 euro aber ist denoch meiner meinung nach zuu wenig da er viel geld verdient?
Sollte ich einen anwalt einschalten? Oder erstmal mit dem vater nochmal reden das er von allein zur vernunft kommt und mir selbst das geld zahlt<???

Wer hat erfahrung mit sowas wer kann mir weiter helfen und tipps geben? ich bin voll durcheinander

Mehr lesen

1. Dezember 2009 um 12:29


Ich habe vorhin beim Jugendamt angerufen
der mann dort meinte zu mir das sie ihm also meinem ex erstmal ein schreiben schicken wo alles drauf steht.
Wenn ich möchte kann ich einen Anwalt mitmachen lassen.
Aber ich muss dann schon darauf achten das er nur den halbe unterhalt von meinem ex fordert.
Dann zahlt man mir unterhaltvorschuss un der ex muss noch was dazu zahlen für meiner tochter.


Aber beim jugendamt sagte man mir das sie nichts überprüfen.
Weil die meisten frauen dorthin gehen wo die väter kein geld haben das alles zu zahlen.
117 euro ist das mindestbetrag.
Ich verstehe aber denoch nicht so genau warum nur 117 euro? iuund nicht 150 oder 100????

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:32

Ne
wieso hast du das denn beantragt wenn der Vater genug verdient?

Anwalt und selber auf unterhalt klagen wenn du weist das er Geld hat. Kann sein das du dann mehr bekommst.

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:35
In Antwort auf callie_12658116


Ich habe vorhin beim Jugendamt angerufen
der mann dort meinte zu mir das sie ihm also meinem ex erstmal ein schreiben schicken wo alles drauf steht.
Wenn ich möchte kann ich einen Anwalt mitmachen lassen.
Aber ich muss dann schon darauf achten das er nur den halbe unterhalt von meinem ex fordert.
Dann zahlt man mir unterhaltvorschuss un der ex muss noch was dazu zahlen für meiner tochter.


Aber beim jugendamt sagte man mir das sie nichts überprüfen.
Weil die meisten frauen dorthin gehen wo die väter kein geld haben das alles zu zahlen.
117 euro ist das mindestbetrag.
Ich verstehe aber denoch nicht so genau warum nur 117 euro? iuund nicht 150 oder 100????

Nein
Das Amt wird dir einen Husten wenn die mitbekommen das dein EX Geld hat um dich selber auszuzahlen.

Dann werden sie deinen Antrag nicht entsorechen. Nur wenn er zu wenig verdient. Ich habe auch UV bekommen und das fiel ab vorletzten Monat weg. Jetzt habe ich Holand in Not und muss mich Privat drum kümmern, mit Anwalt.

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:51


Okay
habe mir jetzt gedanken gemacht!

Ich rufe heute nochmal die Eltern von meinen Ex an (die kümmern sich um alles der Ex will sich um nichts kümmern)
Und frage sie nochmal anständig ob sie mir nicht freiwillig das Geld zahlen wenn nein dann Geh ich einfach zum Anwalt und fertig.
Solange der anwalt da seine sachen bearbeitet
wird unterhaltvorschuss gezahlt. sobald alles genau feststeht wie viel mir der vATER ZAHLEN MUSS
rufe ich beim jugendamt an und melde dies damit es nicht zu problemen kommt.
Aber ich habe keine Lust zu sitzen und abzuwarten ob mir der Vater zahlt oder nicht
Ich bracueh das Geld sonst kann ich auf die Straße ziehen.

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:52
In Antwort auf callie_12658116


Okay
habe mir jetzt gedanken gemacht!

Ich rufe heute nochmal die Eltern von meinen Ex an (die kümmern sich um alles der Ex will sich um nichts kümmern)
Und frage sie nochmal anständig ob sie mir nicht freiwillig das Geld zahlen wenn nein dann Geh ich einfach zum Anwalt und fertig.
Solange der anwalt da seine sachen bearbeitet
wird unterhaltvorschuss gezahlt. sobald alles genau feststeht wie viel mir der vATER ZAHLEN MUSS
rufe ich beim jugendamt an und melde dies damit es nicht zu problemen kommt.
Aber ich habe keine Lust zu sitzen und abzuwarten ob mir der Vater zahlt oder nicht
Ich bracueh das Geld sonst kann ich auf die Straße ziehen.

An noch was
wenn der vater sich dazu entschliesst freiwliiig privat zu zahlen
wie regelt man und wo regelt man das ganze
wie viel er zahlen muss usw

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:54
In Antwort auf bryony_12677442

Ne
wieso hast du das denn beantragt wenn der Vater genug verdient?

Anwalt und selber auf unterhalt klagen wenn du weist das er Geld hat. Kann sein das du dann mehr bekommst.

Ich hab zuerste nicht genau gewusst wofür das ist
ich dachte erstmal das man das beantragen muss wenn der vater nicht freiwllig zahlt.
aber habe mich dnan nochmal hingesetzt und nachgedacht warum man den so wenig geld dann bekommt. Und das fand ich ganz schön dreisst denn der vater hat geld
meine mutter sagte ich soll schnell zum anwalt

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 13:57
In Antwort auf callie_12658116

Ich hab zuerste nicht genau gewusst wofür das ist
ich dachte erstmal das man das beantragen muss wenn der vater nicht freiwllig zahlt.
aber habe mich dnan nochmal hingesetzt und nachgedacht warum man den so wenig geld dann bekommt. Und das fand ich ganz schön dreisst denn der vater hat geld
meine mutter sagte ich soll schnell zum anwalt

Na
denn mal schnell....................... .

Die 117 ist nur ein MINDESTbeitrag damit man nicht ganz ohne da steht....wenn der Vater nicht zahlen KANN.

Wenn er aber nicht zahlen WILL dann kann ein Anwalt wunder bewirken. Und freu dich, den Unterhalt gibt es RÜCKWIRKEND.....also schneidet er sich ins eigene Fleisch

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 14:52
In Antwort auf bryony_12677442

Na
denn mal schnell....................... .

Die 117 ist nur ein MINDESTbeitrag damit man nicht ganz ohne da steht....wenn der Vater nicht zahlen KANN.

Wenn er aber nicht zahlen WILL dann kann ein Anwalt wunder bewirken. Und freu dich, den Unterhalt gibt es RÜCKWIRKEND.....also schneidet er sich ins eigene Fleisch


was meinste mit rückwirkend???

verstehe nicht ganz

wie hoch ist eigebntlich der normale betrag wenn der vater freiwllig zahlt?

hab eben nähmlich mit meiner ex schwiegermum getelt und sie meinte
das ich nicht zum gericht soll
und das mein ex mir dann 150 euro freiwllig zahlt...

er bekommt 1300 euro im monat

Gefällt mir
1. Dezember 2009 um 19:09

Also echtalso im ernst.
ICH BERSTEHE AUF KEIN GELD FÜR MICH SONDERT NUR DAS GELD WAS ER FÜR UNSERE TOCHTER ZAHLEN MUSS!!!!
MICH VERSORG ICH SCHON

DARÜBER MACH ICH MIR KEINE GEDANKEN

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers