Home / Forum / Meine Familie / Unterhaltsrückstände bei adoption...

Unterhaltsrückstände bei adoption...

2. Februar 2015 um 22:36

Hey, mein Mann möchte gerne meine Tochter adoptieren. Der Kindesvater hat seit über 3 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr (7Jahre) und willigte bereits mündlich einer Adotion ein. Er hat auch eigentlich immer regelmäßig Unterhalt gezahlt, bis auf April,Mai,Juni und Juli 2014. Im August lies er über seinen Anwalt verlauten, dass er den titulierten Unterhalt zzgl. einer Rate in Hoehe von 50 Euro bezahlen wuerde, ansonsten koennen wir unverzüglich pfänden. Das ging bis November gut. Seither hat er von sich aus den Unterhalt um 122 Euro gekürzt ubd den Rückstand evenfalls nicht mehr überwiesen. Mein Anwalt schrieb ihm dann Anfang Dezember, er solle bitte unverzüglich den titulierten Ubterhalt bezahlen,sonst drohe ihm die Zwangsvollstreckung. Sein Anwalt schrieb dann plötzlich, der Betrag sei gerechtfertigt (ohne Abänderung jedoch...) Nun steht der Unterhalt in Höhe von knapp 1200 Euro fuer die 4 Monate noch aus. Mein Mann möchte die Kleine nun dieses Jahr adoptieren. Weiss jemand, ob dieser Rückstand dann verfällt oder ob wir dennoch darauf Anspruch haetten?? Immerhin ist das sehr viel Geld, das wir uns nicht durch die Lappen gehen lassen wollen...Er wuerde eh nur der Adoption zustimmen, um den Unterhalt nicht mehr zahlen zu muessen... Danke schonmal im Vorraus

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 12:08

Meine anwältin war sich damals ziemlich sicher,...
...dass wir keinen Anspruch mehr haetten, sie wolle sich allerdings nochmal erkundigen. Dann bekam ich letzte Woche ein Schreiben,dass die Adoption KEINEN Einfluss auf die Adoption habe. Nicht, dass es da irgendwo ne Klausel gibt, die besagt, dass wir keinen Cent bekommen. Immerhin sind die 'Schulden' vor der Adoption angefallen...vllt frag ich nochmal beim Jugendamt oder vei Gericht nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 12:09
In Antwort auf coronay

Meine anwältin war sich damals ziemlich sicher,...
...dass wir keinen Anspruch mehr haetten, sie wolle sich allerdings nochmal erkundigen. Dann bekam ich letzte Woche ein Schreiben,dass die Adoption KEINEN Einfluss auf die Adoption habe. Nicht, dass es da irgendwo ne Klausel gibt, die besagt, dass wir keinen Cent bekommen. Immerhin sind die 'Schulden' vor der Adoption angefallen...vllt frag ich nochmal beim Jugendamt oder vei Gericht nach...

...
Die Rückstaende meine ich natuerlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 11:57

....
Danke schön! Ich hoffe es sehr. Es werden immer meher Unterhaltschulden. Er zahlt nun wieder seit Dezember nicht mehr den richtigen Unterhalt.Mal zahlt er 80 Euro weniger,mal 120 Euro. Nun wird der laufende Unterhalt und der UnterhaLt von Dezember,Januar und Februar gepfändet...leider kein anderes Auskommen mehr,trotz mehrfachem Anwaltsschreiben..Mal schauen wie es weitergeht...Haben am Montag erstmal ein Gespräch wg der Adoption beim Notar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen