Home / Forum / Meine Familie / Unterhalt - mal ne ganz andere Frage!

Unterhalt - mal ne ganz andere Frage!

9. März 2012 um 11:38

Ihr Lieben! Ich bin beim stölbern auf eine Seite und einen Begriff gestoßen, den ich so nicht ganz verstehe, zumindest weiß ich nicht wie das in die Praxis umzusetzen ist!

Und zwar geht es um Barunterhaltspflicht bei einem Volljährigen Kind!
Darin steht, dass ab der Volljährigkeit BEIDE Elternteile unterhaltspflichtig sind, auch das Elternteil, bei dem das Kind die ganze Zeit gelebt hat!

Was genau bedeutet das denn? Bestimmt zahlen alle eure Männer, so wie meiner auch ihren Unterhalt. Was ist dann nach der Volljährigkeit? Und was ist damit gemeint, dass BEIDE dann unterhaltspflichtig sind?
Kann mich bitte jemand aufklären?

Danke im Voraus!

Mehr lesen

9. März 2012 um 12:43

Bin mir nicht sicher, aber...
... Ich denke, bis zur volljährigkeit erhält der elternteil, bei dem das kind lebt unterhalt von anderen elternteil. Ab der volljährigkeit könnte das kind theoretisch ausziehen, sich eine eigene wohnung nehmen und beide elternteile sind unterhaltspflichtig.... Also genau, wie bei kindern, die keine getrennt lebenden eltern haben

In der realität sieht das natürlich nochmal anders aus..

Im endeffekt heißt das eltern müssen für ihre kinder aufkommen - irgendwie ein bisserl traurig, dass es dafür ein gesetz braucht

Lg
Lilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 13:03
In Antwort auf kalani_12332983

Bin mir nicht sicher, aber...
... Ich denke, bis zur volljährigkeit erhält der elternteil, bei dem das kind lebt unterhalt von anderen elternteil. Ab der volljährigkeit könnte das kind theoretisch ausziehen, sich eine eigene wohnung nehmen und beide elternteile sind unterhaltspflichtig.... Also genau, wie bei kindern, die keine getrennt lebenden eltern haben

In der realität sieht das natürlich nochmal anders aus..

Im endeffekt heißt das eltern müssen für ihre kinder aufkommen - irgendwie ein bisserl traurig, dass es dafür ein gesetz braucht

Lg
Lilo

Ok,
ich danke euch!
@ Lilo:
Du hast es ja im anderen Thread bereits angesprochen, angenommen das Kind entscheidet sich irgendwann (meist ja im Teenie Alter) dass es nun bei einem anderen Elternteil leben möchte (z.B. Vater) dann müsste die Mutter ja den Unterhalt an den Vater zahlen, ihr fehlt dann sozusagen der Betrag, den sie sonst bekommen hat + SIE muss dann auch noch Unterhalt zahlen. Was aber wenn sie das nicht kann/will???? Dass Kind aber trotzdem unbedingt zum Vater will?

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 13:13

Danke Caro!
Interessant!
Ich kannte das bis jetzt nur so: wenn das Kind ausgezogen ist (ich spreche jetzt von einem Elternhaus, wo beide Eltetnteile vorhanden sind), dann sorgt das Kind auch für sich selbst! Wenn es sich leisten kann eine eigene Wohnungzu nehmen, dann muss es sich auch sein eigenes Leben finanzieren können! Klar wird man noch unterstützt, wenn man noch in der Ausbildung ist oder studiert, aber man kriegt ja nicht monatlich von Mama und Papa Summe X auf das Konto überwiesen! Ist es bei Kindern mit getrennten Elternteilen anders?

Oder entfällt dieser vom Gesetz vorgegebener Unterhaltsbetrag (nehmen wir an 400/monatlich) und man unterstützt sein Kind einfach weiter wo man kann?

Bin ich zu blöd das zu verstehen? ) Lach, echt kompliziert! Ich stehe halt auf eigenen Beinen, seit ich mein Studium beendet habe) und habe nie vorher von Mama/Papa einen gewissen Betrag auf das Konto überwiesen bekommen. Es sei denn es ging um irgendwelche Studiumkosten. Aber nicht jedes Kind studiert ja, oder hat irgendwelche teuren Hobbys! Bekommen diese Kinder von getrennt lebenden Eltern dann immer noch einen gewissen Unterhaltsbetrag nach der Volljährigkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 14:30
In Antwort auf dixie_12308598

Ok,
ich danke euch!
@ Lilo:
Du hast es ja im anderen Thread bereits angesprochen, angenommen das Kind entscheidet sich irgendwann (meist ja im Teenie Alter) dass es nun bei einem anderen Elternteil leben möchte (z.B. Vater) dann müsste die Mutter ja den Unterhalt an den Vater zahlen, ihr fehlt dann sozusagen der Betrag, den sie sonst bekommen hat + SIE muss dann auch noch Unterhalt zahlen. Was aber wenn sie das nicht kann/will???? Dass Kind aber trotzdem unbedingt zum Vater will?

Danke!

Das selbe wie beim vater...
Die mutter ist genauso wie der vater verpflichtet unterhalt zu zahlen! Angenommen, die km bekommt noch ein kind, so darf sie nicht einfach 3 jahre elternzeit nehmen und in der zeit nicht zahlen, sondern ist dem 1.kind gegenüber verpflichtet...

Wenn kein unterhalt gezahlt werden kann, muss man entscheiden, wie man vorgeht! Man kann aber auch nicht offiziell verzichten, denn den unterhaltsanspruch hat das kind und nicht der andere elternteil..

Wer ein kind in die welt setzt, muss dafür aufkommen - das betrifft Vater UND Mutter

Letztendlich muss der gesunde menschenverstand entscheiden...aber zuuuu einfach darf mans den km nicht machen! Ich denke, dass sich - leider - bei den meisten frauen schon am gehalt bemerkbar macht, ob sie kinder haben (karrierebremse, halbtags...) und der unterhalt deshalb gemäß tabelle geringer ausfallen wird!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 15:21
In Antwort auf dixie_12308598

Danke Caro!
Interessant!
Ich kannte das bis jetzt nur so: wenn das Kind ausgezogen ist (ich spreche jetzt von einem Elternhaus, wo beide Eltetnteile vorhanden sind), dann sorgt das Kind auch für sich selbst! Wenn es sich leisten kann eine eigene Wohnungzu nehmen, dann muss es sich auch sein eigenes Leben finanzieren können! Klar wird man noch unterstützt, wenn man noch in der Ausbildung ist oder studiert, aber man kriegt ja nicht monatlich von Mama und Papa Summe X auf das Konto überwiesen! Ist es bei Kindern mit getrennten Elternteilen anders?

Oder entfällt dieser vom Gesetz vorgegebener Unterhaltsbetrag (nehmen wir an 400/monatlich) und man unterstützt sein Kind einfach weiter wo man kann?

Bin ich zu blöd das zu verstehen? ) Lach, echt kompliziert! Ich stehe halt auf eigenen Beinen, seit ich mein Studium beendet habe) und habe nie vorher von Mama/Papa einen gewissen Betrag auf das Konto überwiesen bekommen. Es sei denn es ging um irgendwelche Studiumkosten. Aber nicht jedes Kind studiert ja, oder hat irgendwelche teuren Hobbys! Bekommen diese Kinder von getrennt lebenden Eltern dann immer noch einen gewissen Unterhaltsbetrag nach der Volljährigkeit?

Unterhaltsanspruch hat jedes Kind
Hallo,

also Unterhaltsanspruch hat jedes Kind, egal ob mit getrennten oder nicht getrennten Eltern. Eltern müssen ihrem Kind eine - in Relation zu ihrer Herkunft und Begabung stehende Ausbildung - finanzieren.

Oder nehmen wir mal an, du bist 15 Jahre und hast Problem (sagen wir mal Essstörungen) und musst deshalb in eine stationäre Therapie, dann sind deine Eltern dir Unterhaltspflichtig, sprich sie müssen im Monat Summe x für deine Unterbringung und dein Essen zahlen.

Wenn du 20 bist und in einer anderen Stadt studierst, dann müssen sie dir auch Summe x für monatl. Kosten bezahlen.

Wenn du 25 bist, deine Eltern sind beide Fernfahrer und du bist immer noch im 1.Semester, seit 5 Jahren, denn müssen sie dich - in der Regel - nicht mehr unterstützen.

Kinder die aus einem sogn. intakten Elternhaus kommen, würden sicher nicht ihre Eltern verklagen, wenn sie nicht nach Düsseldorfer Tabelle zahlen - aber das recht dazu hätten sie......

Im Grunde sind das einfach Gesetze, die vermitteln, ein Kind kann nicht selber für seinen Unterhalt aufkommen. Es ist somit abhängig von seinen Eltern. Diese Verantwortung erlischt nicht, wenn das Kind 18 Jahre ist, sondern wenn es durch eine entsprechende Ausbildung oder Studium finanziell auf eigenen Beinen stehen kann.....

Im Übrigen haben auch Eltern einen Unterhaltsanspruch gegenüber ihren Kindern - z.B. in der Rente. Werden Eltern zum Pflegefall und sind nicht ausreichend versichert, so werden die Kinder zur Kasse gebeten......

Oder auch noch eins weiter: Wenn das Kind ein Kind bekommt/zeugt und dieses noch nicht aus eigenen Mitteln finanzieren kann, sind die Eltern/Großeltern dem Enkelkind auch Unterhaltsverpflichtet......

So, jetzt aber genug Imput ))
LG
Lilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook