Home / Forum / Meine Familie / Unmögliche Schwester

Unmögliche Schwester

18. März 2006 um 18:22

Hallo an alle!!

Ich bin 23 Jahre alt,meine Schwester 19!

Ich habe schon einen Sohn der bald 6 Jahre alt wird,bin mit dem Vater seit 2003 verheiratet und habe auch,trotz meiner frühen Schwangerschaft,meine Ausbildung beendet.

Meine Schwester hat auch einen Sohn der 1,5 Jahre ist,sie wird bald heiraten,und sie hat keine Ausbildung und wird auch sicher keine mehr machen.Sie und leider auch ihr zukünftiger Mann sind beide stinkfaul.
Er hat zwar einen Job ist aber dauernd in Krankenstand (wenns igendwie geht).Die beiden kochen nie,immer Pizzeservice...usw!Der kleine tut mir jetzt schon leid!!! Unsere Mutter ist leider auch so dumm und hält immer zu ihr! Egal was ist.Meine Schwester tut schon seit 1,5Jahren herum und hat noch immer nicht den Führerschein,obwohl sie den Kurs schon längst gemacht hat,ihr Fahrlehrer sagt auch sie ist eine Katastrophe!
Ihren Sohn erzieht praktisch auch unsere Mutter!

Könnte noch viele Beispiele erzählen,aber dann wird der Beitrag viel zu lang!
Mein Problem ist,das mich das alles so ankotzt!!! Unsere Mam hält immer zu ihr,anstatt ihr mal die Meinung zu sagen!!! Die zwei sind so blöd! Wenn ich mal was sage,bin ich der Trottel,der sich ja über alles aufregt!

Ich denke es liegt auch daran,das mein Mann aus einem eher wohlhabenden Haus kommt und sie mir das nie vergönnt haben.Aber ich habe auch Blut und Tränen gschwitzt,um meine Ausbildung zu beenden,wobei mein Sohn teilweise bei einer Tagesmutter war,die sehr viel Geld kostet hat.Meine Mutter hatte ja keine Zeit und für meine Schwester tut sie jetzt aber alles!Jeden Handgriff!!!
Ich und mein Mann haben alles selber gemacht!Obwohl wir sehr jung sind (ich 23 und er 26) haben wir mittlerweile eine Eigentumswohnung,ein neues Auto und einen wundervollen Sohn! Alles selber hart erarbeitet!!!!!

Ich verstehe das nicht!Ich schuffte wie ein Bauarbeiter,und habe von meiner Mutter noch nie ein Wort des Lobes gehört!!!
Und meine blöde Schewester die gar nichts,aber wirklich gar nichts,auf die Reihe bringt,wird ein jeder Griff abgenommen und ihr noch Geld in den Ar... geschoben.!

Ist das gerecht?? Was meint ihr???

Tut mir leid,das es so lang geworden ist,aber mußte mir mal Luft machen...

Danke und liebe Grüße Babyphon

Mehr lesen

20. März 2006 um 10:39

Hallo babyphon

Alle Achtung, dass du es so gut gepackt hast, mit Fleiß u.s.w großes Lob!

Zu deiner Schwester, kann ich dir meine Meinung sagen, sie ist das verwöhnte Kind
von euerer Mutter sozusagen. Der/dem letzten geborenen (manche) wird alles aus dem Weg geräumt.

Somit sind dass die Folgeschäden. Wenn sie es nicht selber merkt, packt sie ihr leben
nie richtig.

Ärgere dich nicht so sehr, du kannst es nicht mehr ändern, du hast deine glückliche Familie.Ein kleiner schwacher Trost von mir, mehr auch nicht.

PS. Ich sehe deinen Fall bei meinen 3 Enkelkindern. 2 Jungs, ein Mädchen (die 1. geborene)

mfg
Mirlein



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2006 um 20:54

DANKE...
für eure Antworten!
Schön zu hören das ich nicht die Einzige bin,die mit so einer Schwester gestraft ist!
Würde mich uch über weitere Antworten freuen,da ich immer wieder mal reinschaue...
Bis Bald Babyphon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2006 um 19:43

Jaaaa
das kenne ich.....

Ich habe irgendwann mein eignes Leben gelebt, nach meinen Vorstellungen - das war in den Augen meiner Eltern nicht das Wahre. Wäre es nach Ihnen gegangen, hätte ich studieren sollen (am besten Jura, würg) bis ich 30 bin, mit 35 vielleicht heiraten, mit 40 Kinder....
Ich habe dann meine Vorstellungen eben verwirklicht. naja, und jetzt haben sie nur noch meine Schwester, bei der sie das - mit Erfolg - versuchen. Sie stecken ihr alles Geld zu, was sie zum Ausgeben braucht. Jetzt lebt sie in Portugal, mal studieren, macht sich aber dort nen Lenz, und meine Eltern, die fahren ihr jede Klamotte einzeln hinterher. Mir wurde damals, als ich anstatt des Studiums eine Ausbildung begann, sogar mein Kindergeld von meinen Eltern gestrichen. Dieses wurde dann meiner Schwester gegeben. Ich war ständig arbeiten, selbst als ich frische Mama war, meine Schwester muss das nicht, sie bekommt alles hinten und vorn geschenkt.(Das soll jetzt nicht neidisch klingen, denn das bin ich definitiv nicht. Ich wollte nur mal sagen, wie es ist) Aber ganz ehrlich, ich bin froh, nicht abhängig sein zu müssen. Wir haben uns auch eine Eigentumswohnung gebaut im eignen haus. (War auch so ein Thema - sie wollten, dass ich mir irgendwann, wenn ich 60 bin, mir eine Villa baue ) Nuja, ich habe meine kleine Familie, ob und wann meine Schwester das schafft (sie versucht mir immer, irgendwelche Ratschläge zu geben, ohne sich wirklich Gedanken zu machen), ist fraglich, und mir auch egal. Wir sind komplett verschieden. Sie ist eben so, und ich so. Habe auch nciht sonderlich viel Kontakt mehr mit ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2006 um 20:41

Auch du bist die Ältere...
...die jüngeren haben es immer leichter - unfair ist das!
Ich kann dir leider wenig Rat geben, hast meinen Threat ja gelesen, wir sitzen beide im gleichen Boot.
Aber ich kann dir sagen: sei stolz auf dich!!! Du hast echt was aus deinem Leben gemacht, das muss man dir erstmal nachmachen!!! Denn Arbeit/Ausbildung und Kinderbetreuung gleichzeitig, das ist nicht Ohne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 19:42

Hallo ihr Armen!
Ich bin eine jüngere Schwester... Aber ich glaube, ich habe meine große Schwester, die ich ganz doll lieb habe, nie so gequält... Und wenn Mamske und Papske mal großzügig sind, dann kriegen beide was, je nach Situation und Notlage... Wir sind aber auch sieben Jahre auseinander, da läuft es vielleicht noch etwas anders...
Auf jeden Fall entschuldige ich mich für meine Zunft, denn was ihr hier schreibt klingt ja grauselich!
(Bin auch längst ausgezogen, verheiratet, schwnger und in den Abschlussprüfungen; ehrlich, schluck... .

Liebe Grüße von der Tulpe und auch herzliches Beileid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen