Home / Forum / Meine Familie / Ungewollt Kinderlos und Ehe/Partner hat Kinder aus vorheriger Beziehung/Ehe

Ungewollt Kinderlos und Ehe/Partner hat Kinder aus vorheriger Beziehung/Ehe

12. Juli 2013 um 20:58

Hallo alle miteinander,
ich suche gleichgesinnte die selbst ungewollt kinderlos sind und einen Partner haben der Kinder aus der ersten Ehe, oder vorherigen Beziehung hat, zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Ich fühle mich oft übergangen, wie das 5 Rad am Wagen. Hänge mittendrin und doch darf ich nicht wirklich was sagen, denn wenn es hart auf hart kommt heißt es immer seine Kinder, ihre Kinder und ich? Ich= nix!!! Seine Kinder kommen nur alle 14 Tage zu Besuch. Das Verhältnis zur Mutter ist extrem schlecht, weil wir sind ja die Feinde, die ihr je evtl. die Kinder wegnehmen können. Wir haben die Beziehung die die Kindsmutter immer wollte. Wir sind verheiratet, sie nicht. Aber ich bin nur gut genug um Geschenke zu kaufen, zu waschen, zu putzen, aber wie gesagt wenn es hart auf hart kommt bin ich außen vor. Und dann noch ungewollt kinderlos, das macht es nicht wirklich einfacher. Wer kennt das auch? Wie geht ihr damit um?

Mehr lesen

17. Juli 2013 um 15:40

Hallo
darf ich fragen wie alt du bist? ich stecke in der gleichen situation nur das es nur 1 kind ist und mein freund leider schon verheiratet war und wir bisher leider noch nicht verheiratet sind. vielleicht solltest du da aber anders ran gehen. du bist nicht gut genug um geschenke zu machen sondern du darfst dir die rosinen raus picken. wenns hart auf hart kommt kannst du dich entspannen. investier nicht zu viel da rein, nur das was du mit dir vereinbaren kannst denn wenn du es forderst, bekommst du es eh nicht zurück. der schlüssel ist, zu geben soviel du gerne gibst, ohne etwas dafür zu erwarten. verstehst du was ich meine? alles andere enttäuscht dich irgendwann. so sollte es dann auch nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 22:11

Ich versteh dich
Hi!
Habe manchmal keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Kenne die Situation auch nur zu gut. Heute habe ich einen (sehr) schlechten Tag. Deswegen habe ich rumgegoogelt und bin auf deinen Beitrag gestoßen. Ich versteh mich mit den Kindern (13 und 8 Jahre) eigentlich super. Die sind immer nett und höflich zu mir, ich denke auch, dass sie gerne bei uns sind (auch nur alle 14 Tage). Wir haben auch wirklich super Wochenenden. Trotzdem denke ich oft: Ich bin die, die sich Mühe gibt, die sich um alles kümmert (schönes Frühstück, frisch bezogene Betten, kümmer mich wirklich um alles, spiele mit dem Einen, fahre Fahhrad mit dem anderen, koche was sie gerne mögen, und und und). Aber wenn was ist, bin ich die letzte die es erfährt, oder die gefragt wird. Also manchmal denke ich mir: Ich kanns auch einfach sein lassen... Unser Verhältnis zur Kindsmutter ist auch miserabel. Mit mir will sie nix zu tun haben und mein Mann versucht immer alles ruhig zu halten (klappt aber nicht immer). Ist schwierig mit der Frau. Für sie sind es ihre Kinder und mein Mann ist der Vater. Für sie bin ich ein Nichts. Und das lässt sich mich auch dauernd spüren. Mein Mann versucht zwar immer mich mit ins Boot zu nehmen. Aber es gibt noch genug Situationen, da ist man einfach das 5. Rad am Wagen.
Noch dazu wünsche ich mir so dolle eine eigene Familie. Habe jetzt zwei IVFs hinter mir. Kämpfe mit mir und meinem Selbstbewusstsein und bin viell. auch deshalb grad extrem empfindlich, was das 5. Rad am Wagen angeht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen