Home / Forum / Meine Familie / Undankbare Schwester

Undankbare Schwester

17. Juli um 16:17

Hallo ihr lieben,
ich erhoffe mir hier eine Meinung.
Also folgendes meine Schwester bekommt im Oktober ihr drittes Kind. Die kleinste ist gerade mal 1 Jahr und das dritte war such so geplant. ( das als Hintergrund)
Mir verstehen uns nicht gut ( sie kam als Frühchen zur Welt und war dadurch immer der Liebling in der Familie.
Sie ist sehr undankbar, wenn meine Mutter oder mein Vater ihr mal etwas zuschiebt. Sei es Geld oder Kleidung für die Kids. Sie sagt nicht Danke und nimmt alles für selbstverständlich( ja da haben wohl meine Eltern mit Schuld) und motzt eher, wenn die falsche Größe des Kindes gekauft wurde.

Nun gut, finanziell sieht es bei meiner Schwester nicht gut aus ( will aber 3 Jahre Elternzeit nehmen) und hält bei Mama weiterhin die Hand auf (so als Hintergrund).
Ich bin vor ein paar Wochen auch Mama geworden und meine Mutter meinte ich solle meiner Schwester doch die Babysachen geben.
Generell habe ich damit auch kein Problem, meine Freundin hat mir nun aber im Vertrauen erzählt, was meine Schwester über mich denkt ( nämlich nichts nettes, sie wäre ja froh wenn sie mich nur an Feiertagen sehe, ich wäre total eingebildet, komme mit meinem Baby nicht klar und wäre mit der Mamarolle maßlos überfordert das fand ich mit am schlimmsten ps ich habe ein schreibaby, sie weiß gar nicht was das ist und macht sich darüber eher lustig).
Natürlich kann ich das meiner Schwester nicht auf die Nase binden, meiner Freundin glaube ich auf jeden Fall, die Wortwahl war die meiner Schwester.

Wir haben sowieso wenig Kontakt, daher finde ich es eher anmaßend über mich und meine Familie so zu reden.

Nun die Frage, würdet ihr die Babysachen ihr geben, wenn ihr wüsstest, was sie so erzählt)?
Das Baby kann ja nichts für seine Mama, aber irgendwie sehe ich nicht ein, die Sachen zu verschenken, wenn man so über jemanden denkt. Es geht mir hier nicht um den finanziellen Aspekt, sie bekommt wie gesagt unter der Hand von meinen Eltern.

Ich bin auch nicht neidisch, dass sie die Zuwendungen jeglicher Art bekommt, dass ist mir egal.


ich hoffe auf eure Meinungen.

Mehr lesen

17. Juli um 16:34

Ich würde die Babysachen behalten. Zum einen weil sie so schlecht über dich spricht und zum anderen sollte sie doch genug Babyklamotten haben, wenn es bereits zwei Kinder gibt, das jüngste gerade ein Jahr.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 18:14
In Antwort auf quaken

Hallo ihr lieben,
ich erhoffe mir hier eine Meinung. 
Also folgendes meine Schwester bekommt im Oktober ihr drittes Kind. Die kleinste ist gerade mal 1 Jahr und das dritte war such so geplant. ( das als Hintergrund)
Mir verstehen uns nicht gut ( sie kam als Frühchen zur Welt und war dadurch immer der Liebling in der Familie. 
Sie ist sehr undankbar, wenn meine Mutter oder mein Vater ihr mal etwas zuschiebt. Sei es Geld oder Kleidung für die Kids. Sie sagt nicht Danke und nimmt alles für selbstverständlich( ja da haben wohl meine Eltern mit Schuld) und motzt eher, wenn die falsche Größe des Kindes gekauft wurde. 

Nun gut, finanziell sieht es bei meiner Schwester nicht gut aus ( will aber 3 Jahre Elternzeit nehmen) und hält bei Mama weiterhin die Hand auf (so als Hintergrund). 
Ich bin vor ein paar Wochen auch Mama geworden und meine Mutter meinte ich solle meiner Schwester doch die Babysachen geben. 
Generell habe ich damit auch kein Problem, meine Freundin hat mir nun aber im Vertrauen erzählt, was meine Schwester über mich denkt ( nämlich nichts nettes, sie wäre ja froh wenn sie mich nur an Feiertagen sehe, ich wäre total eingebildet, komme mit meinem Baby nicht klar und wäre mit der Mamarolle maßlos überfordert das fand ich mit am schlimmsten ps ich habe ein schreibaby, sie weiß gar nicht was das ist und macht sich darüber eher lustig). 
Natürlich kann ich das meiner Schwester nicht auf die Nase binden, meiner Freundin glaube ich auf jeden Fall, die Wortwahl war die meiner Schwester. 

Wir haben sowieso wenig Kontakt, daher finde ich es eher anmaßend über mich und meine Familie so zu reden. 

Nun die Frage, würdet ihr die Babysachen ihr geben, wenn ihr wüsstest, was sie so erzählt)?
Das Baby kann ja nichts für seine Mama, aber irgendwie sehe ich nicht ein, die Sachen zu verschenken, wenn man so über jemanden denkt. Es geht mir hier nicht um den finanziellen Aspekt, sie bekommt wie gesagt unter der Hand von meinen Eltern. 

Ich bin auch nicht neidisch, dass sie die Zuwendungen jeglicher Art bekommt, dass ist mir egal. 


ich hoffe auf eure Meinungen. 
 

Auf keinen Fall

wieso solltest du jetzt auch noch zurückstecken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:22

Danke euch. 
Ja eben, vor allem drängt mich meine Mutter ich solle ihr die Sachen geben, weil die haben ja kaum Geld... also ehrlich da kann ich nichts für, dass haben die sich selbst ausgesucht. 

Da dies mein einziges Kind ist, hätte ich keine Verwendung mehr. Aber wie fies, dass sie so über mich spricht, vor allem das mit der angeblichen Überforderung nervt mich gerade so dermaßen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 22:27

Du hast recht Danke dir für den Ratschlag. Ja so werde ich es machen. 

Leider habe ich derzeit keine Schwangeren in meinem Freundeskreis. 
Werde die Sachen sonst hier bei der Diakonie spenden gehen. 

Ne sie hat Anfängerbabys bislang gehabt, sie hat sich sogar indirekt gefreut, dass unser Spatz so Kolliken hatte. Sie meinte zu meiner Mutter nur spöttisch „tja“, als sie erzählte dass wir jeden Abend Schreistunden haben. 

Ihre Kids sind von allein eingeschlafen egal wo und wann, ablegen kein Problem, schlafen 3 Stunden am Stück usw, was wir dann auch von meiner Mutter ganz oft gesagt wird, so xyz von deiner Schwester hat ja schon ab 8 Wochen durchgeschlafen (ähm ja ist ein Flaschenkind, sorry das ICH lieber stillen wollte). Unser Baby ist sensibel und daraufhin meinte sie, dass das doch alles übertrieben sei, auch das unser kleines mit im Bett schläft und ohne mich nicht schlafen kann.
Ich wünsche keinem Baby solche Kolliken und keiner Mama ein Baby was am Stück 3 Stunden jeden Abend schreit, weil es auf der Welt noch nicht angekommen ist, oder ist weil es einfach erschlagen wird von den Sinneseindrücken. 


Sorry ist etwas lang geworden. 

werde morgen mal nach Diakonischen Werk hier in der Umgebung schauen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli um 0:25
In Antwort auf quaken

Hallo ihr lieben,
ich erhoffe mir hier eine Meinung. 
Also folgendes meine Schwester bekommt im Oktober ihr drittes Kind. Die kleinste ist gerade mal 1 Jahr und das dritte war such so geplant. ( das als Hintergrund)
Mir verstehen uns nicht gut ( sie kam als Frühchen zur Welt und war dadurch immer der Liebling in der Familie. 
Sie ist sehr undankbar, wenn meine Mutter oder mein Vater ihr mal etwas zuschiebt. Sei es Geld oder Kleidung für die Kids. Sie sagt nicht Danke und nimmt alles für selbstverständlich( ja da haben wohl meine Eltern mit Schuld) und motzt eher, wenn die falsche Größe des Kindes gekauft wurde. 

Nun gut, finanziell sieht es bei meiner Schwester nicht gut aus ( will aber 3 Jahre Elternzeit nehmen) und hält bei Mama weiterhin die Hand auf (so als Hintergrund). 
Ich bin vor ein paar Wochen auch Mama geworden und meine Mutter meinte ich solle meiner Schwester doch die Babysachen geben. 
Generell habe ich damit auch kein Problem, meine Freundin hat mir nun aber im Vertrauen erzählt, was meine Schwester über mich denkt ( nämlich nichts nettes, sie wäre ja froh wenn sie mich nur an Feiertagen sehe, ich wäre total eingebildet, komme mit meinem Baby nicht klar und wäre mit der Mamarolle maßlos überfordert das fand ich mit am schlimmsten ps ich habe ein schreibaby, sie weiß gar nicht was das ist und macht sich darüber eher lustig). 
Natürlich kann ich das meiner Schwester nicht auf die Nase binden, meiner Freundin glaube ich auf jeden Fall, die Wortwahl war die meiner Schwester. 

Wir haben sowieso wenig Kontakt, daher finde ich es eher anmaßend über mich und meine Familie so zu reden. 

Nun die Frage, würdet ihr die Babysachen ihr geben, wenn ihr wüsstest, was sie so erzählt)?
Das Baby kann ja nichts für seine Mama, aber irgendwie sehe ich nicht ein, die Sachen zu verschenken, wenn man so über jemanden denkt. Es geht mir hier nicht um den finanziellen Aspekt, sie bekommt wie gesagt unter der Hand von meinen Eltern. 

Ich bin auch nicht neidisch, dass sie die Zuwendungen jeglicher Art bekommt, dass ist mir egal. 


ich hoffe auf eure Meinungen. 
 

Bei mir würde es nichts geben, kannst ja sagen, dass es eine andere Freundin braucht oder du ja noch ein Kind möchtest! Du musst auch nicht auf alles hören, was dir deine Mutter sagt.
Soll sie dich persönlich um die Sachen für ihr Kind bitten und nicht eure Mutter! Deine Mutter wird schon wissen, dass ihr Probleme habt, deswegen fragt sie danach! Das liebe ich ja auch, hat problemlose Kinder und hat für dich noch kluge Sprüche übrig 😏toll danke für nichts!!!! Aber keine Sorge, sie wird auch ihre Probleme haben, die Finanziellen z.Bsp.....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juli um 17:49

Oh mein Gott, sie hat „tja“ gesagt. Wie konnte sie nur. Fehlt nur, dass sie auch noch „naja“ sagt und dabei komisch schaut. 

Wie alt seid ihr? 12? Wobei, Frauen zicken ja ihr gesamtes Leben. Hat also nicht unbedingt mit dem Alter zu tun. 



 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

31. Juli um 19:44
Beste Antwort

Ja einfach daneben ihr Verhalten

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 13:09
In Antwort auf maja1285

Bei mir würde es nichts geben, kannst ja sagen, dass es eine andere Freundin braucht oder du ja noch ein Kind möchtest! Du musst auch nicht auf alles hören, was dir deine Mutter sagt.
Soll sie dich persönlich um die Sachen für ihr Kind bitten und nicht eure Mutter! Deine Mutter wird schon wissen, dass ihr Probleme habt, deswegen fragt sie danach! Das liebe ich ja auch, hat problemlose Kinder und hat für dich noch kluge Sprüche übrig 😏toll danke für nichts!!!! Aber keine Sorge, sie wird auch ihre Probleme haben, die Finanziellen z.Bsp.....

Danke dir, du hast Recht. Gut dass wir wenig mit ihr am Hut haben. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 22:25
In Antwort auf quaken

Hallo ihr lieben,
ich erhoffe mir hier eine Meinung. 
Also folgendes meine Schwester bekommt im Oktober ihr drittes Kind. Die kleinste ist gerade mal 1 Jahr und das dritte war such so geplant. ( das als Hintergrund)
Mir verstehen uns nicht gut ( sie kam als Frühchen zur Welt und war dadurch immer der Liebling in der Familie. 
Sie ist sehr undankbar, wenn meine Mutter oder mein Vater ihr mal etwas zuschiebt. Sei es Geld oder Kleidung für die Kids. Sie sagt nicht Danke und nimmt alles für selbstverständlich( ja da haben wohl meine Eltern mit Schuld) und motzt eher, wenn die falsche Größe des Kindes gekauft wurde. 

Nun gut, finanziell sieht es bei meiner Schwester nicht gut aus ( will aber 3 Jahre Elternzeit nehmen) und hält bei Mama weiterhin die Hand auf (so als Hintergrund). 
Ich bin vor ein paar Wochen auch Mama geworden und meine Mutter meinte ich solle meiner Schwester doch die Babysachen geben. 
Generell habe ich damit auch kein Problem, meine Freundin hat mir nun aber im Vertrauen erzählt, was meine Schwester über mich denkt ( nämlich nichts nettes, sie wäre ja froh wenn sie mich nur an Feiertagen sehe, ich wäre total eingebildet, komme mit meinem Baby nicht klar und wäre mit der Mamarolle maßlos überfordert das fand ich mit am schlimmsten ps ich habe ein schreibaby, sie weiß gar nicht was das ist und macht sich darüber eher lustig). 
Natürlich kann ich das meiner Schwester nicht auf die Nase binden, meiner Freundin glaube ich auf jeden Fall, die Wortwahl war die meiner Schwester. 

Wir haben sowieso wenig Kontakt, daher finde ich es eher anmaßend über mich und meine Familie so zu reden. 

Nun die Frage, würdet ihr die Babysachen ihr geben, wenn ihr wüsstest, was sie so erzählt)?
Das Baby kann ja nichts für seine Mama, aber irgendwie sehe ich nicht ein, die Sachen zu verschenken, wenn man so über jemanden denkt. Es geht mir hier nicht um den finanziellen Aspekt, sie bekommt wie gesagt unter der Hand von meinen Eltern. 

Ich bin auch nicht neidisch, dass sie die Zuwendungen jeglicher Art bekommt, dass ist mir egal. 


ich hoffe auf eure Meinungen. 
 

Nein würde ich nciht. Deiner Mutter sagst du, du willst sie behalten, falls du noch ein weiteres Kind bekommen solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August um 12:00
In Antwort auf quaken

Hallo ihr lieben,
ich erhoffe mir hier eine Meinung. 
Also folgendes meine Schwester bekommt im Oktober ihr drittes Kind. Die kleinste ist gerade mal 1 Jahr und das dritte war such so geplant. ( das als Hintergrund)
Mir verstehen uns nicht gut ( sie kam als Frühchen zur Welt und war dadurch immer der Liebling in der Familie. 
Sie ist sehr undankbar, wenn meine Mutter oder mein Vater ihr mal etwas zuschiebt. Sei es Geld oder Kleidung für die Kids. Sie sagt nicht Danke und nimmt alles für selbstverständlich( ja da haben wohl meine Eltern mit Schuld) und motzt eher, wenn die falsche Größe des Kindes gekauft wurde. 

Nun gut, finanziell sieht es bei meiner Schwester nicht gut aus ( will aber 3 Jahre Elternzeit nehmen) und hält bei Mama weiterhin die Hand auf (so als Hintergrund). 
Ich bin vor ein paar Wochen auch Mama geworden und meine Mutter meinte ich solle meiner Schwester doch die Babysachen geben. 
Generell habe ich damit auch kein Problem, meine Freundin hat mir nun aber im Vertrauen erzählt, was meine Schwester über mich denkt ( nämlich nichts nettes, sie wäre ja froh wenn sie mich nur an Feiertagen sehe, ich wäre total eingebildet, komme mit meinem Baby nicht klar und wäre mit der Mamarolle maßlos überfordert das fand ich mit am schlimmsten ps ich habe ein schreibaby, sie weiß gar nicht was das ist und macht sich darüber eher lustig). 
Natürlich kann ich das meiner Schwester nicht auf die Nase binden, meiner Freundin glaube ich auf jeden Fall, die Wortwahl war die meiner Schwester. 

Wir haben sowieso wenig Kontakt, daher finde ich es eher anmaßend über mich und meine Familie so zu reden. 

Nun die Frage, würdet ihr die Babysachen ihr geben, wenn ihr wüsstest, was sie so erzählt)?
Das Baby kann ja nichts für seine Mama, aber irgendwie sehe ich nicht ein, die Sachen zu verschenken, wenn man so über jemanden denkt. Es geht mir hier nicht um den finanziellen Aspekt, sie bekommt wie gesagt unter der Hand von meinen Eltern. 

Ich bin auch nicht neidisch, dass sie die Zuwendungen jeglicher Art bekommt, dass ist mir egal. 


ich hoffe auf eure Meinungen. 
 

Ganz ehrlich, gib Ihr doch die Babaysachen wenn du keine Verwendung mehr dafür hast.

Du hast nichts zu verlieren. Mach deine Nettigkeit wegen ihr doch nicht kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 10:54

Ich würde der Schwester gar nichts geben und meinen Eltern auch ganz offen den Grund dafür erklären. Auch von der Familie muss man sich nicht alles gefallen lassen. Du bist längst erwachsen und solltest solchen Verwandten selbstbewusst und souverän begegnen. 

Wenn man kaum Geld hat, würden zwei Kinder ja auch reichen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen