Home / Forum / Meine Familie / Und du sagst du hattest Streß??

Und du sagst du hattest Streß??

16. September 2013 um 20:49

Mein Tag fing eigentlich ganz normal an.
Die erste Tasse Kaffee hab ich sogar auch geschafft, dann ist mein Großer sogar auch pünktlich aufgestanden und pünktlich aus dem Haus gegangen. Dritter Schultag, er fährt das dritte Mal mit dem Bus zur Realschule.
Minni hat Fieber, dann fahr ich schnell mit der Mittleren in den Kindergarten solange mein Mann noch daheim ist...dachte ich...
Auf einmal klingelt das Telefon und der ganze Streß beginnt. Sohnemann ist dran und sagt, er sei in den falschen Bus gestiegen und ist jetzt in 15 km Entfernung. Ja, ok, ich hol dich, dauert aber ca. 15 Min. Schule angerufen, das er bestimmt erst später kommt. Ich schnapp mir Männes Auto, das ist schneller, pack meine Mittlere ein und schon düsen wir los. Immer im Hinterkopf...mein armer Großer, der ist bestimmt ganz traurig und macht sich Gedanken. Ich beeile mich lieber.
Und jetzt muß ich ihn nur noch finden...Männe angerufen, wo die Schule dort ist und mich dahin gelozt. Ich habe Sohnemann dann wirklich schnell gefunden, war wirklich Glück. Also dann im Eiltempo zur richtigen Schule ca. 25km weit. Dann hab ich nur noch Schnecken vor mir und keine Möglichkeit zu überholen, langsam aber sicher brodel ich vor mich hin. Im Hinterkopf hab ich mittlerweile...ich muß mich beeilen, Männe muß ja auch in die Arbeit und Minni hat Fieber.
Ha, Sohn ist um 8.15 in der Schule, paßt doch. Jetzt aber noch schnell zur Toilette bei der Apotheke, der Kaffe meldet sich schon die ganze Zeit. Kein Parkplatz da, aber eine volle Blase, schnell ins Halteverbot gestellt, die Mittlere geschnappt, die muß jetzt natürlich auch aufs Klo. Erstes Klo besetzt, 1.Stock gerannt, da schnell alles erledigt. Mittlerweile ist es schon fast halb, da muß Mausi im Kiga sein... schnell schnell wieder zum Auto, toll wo ist denn jetzt der Schlüssel???? Auf dem Klo, na toll, schnell schnell wieder rein, rauf, runter, ab ins Auto und dann los.
Zu diesem Zeitpunkt bin ich schon auf 180 und versuche mich runter zu Atmen. Auf halben Weg klingelt das Handy, Sohnemann ist dran, er ist jetzt wieder aus der Schule gegangen, die Klasse ist ohne ihn los gegangen, Wandertag. NA TOLL!!!!!!!!!!
Scheiß drauf, ich ungedreht, in der Kita angerufen, Mausi kommt heut nicht, Sohnemann holen.
Wir gehen in einen Indoorpark, hab ich mir gedacht.
So, jetzt aber schnell, Männe muß ja immer noch in die Arbeit. Wieder Heim gedüst, mich aber immer noch nicht unter Kontrolle, ich bin kurz vorm explodieren.
Daheim brech ich dann in Tränen aus, kenn ich überhaupt nicht von mir.
Männe kann endlich in die Arbeit und Minni hat gar kein Fieber mehr, Gott sei dank, ist aber zickig.
So, dann fahr ich eben mit allen Drein zum Arzt, hatte selbst einen Termin. Da ließ ich dann mein Rezept liegen und die Sprechstundenhilfe rannte es mir hinterher. Dann zum Bäcker, Kaffee trinken, oder vieleicht doch nicht, hab mich immer noch nicht ganz gefangen.
Minni wird immer müder, und wir machen uns auf zum Auto, auf halben weg fällt mir auf, meine Tabletten sind nicht da, wieder umgedreht, Tabletten geholt. Schnell schnell, Minni muß ins Bett, ich auch.
Kurz nach dem Aufstehen, schreit unsere Katze und hinkt mit einem Bein durch die Gegend, ich bin schon wieder den Tränen nahe, das hat mir auch noch gefehlt. Minni liegt noch, so schnell kann ich jetzt nicht fahren, mal abwarten und kraulen. Nach einer Stunde läuft sie wieder normal, wir müssen nicht zum Tierarzt.
Abendessen, Goßer kommt schon wieder zu spät Heim.
Jetzt kurz vor dem Bett gehen, spielen die Zwerginen noch mit ihren Puppenwagen und eine schupst die andere fast die Treppe runter. MEINE NERVEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!
Fenseher geht auch nicht, Resiver kaputt.
Und jetzt da ich heute keine Nerven mehr habe, kamen auch noch meine Tage.

Mehr lesen

16. September 2013 um 21:49

Dann Trink dir jetzt einen Tee oder ein Glas Rotwein und genieß
Kurz die Stille und dann ab zum schlafen und kraft tanken, der nächste Tag kommt bestimmt

So würde ich es machen! Toll geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 10:04

Danke
Danke,
die Nacht war ruhig, nach so einem Tag haben alle durch geschlafen.
Heute läufts wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 11:47

Ach ja
das sind so diese Tage.....trotzdem denke ich, daß du dringend!!! versuchen solltest, solche Dinge nicht zu ernst zu nehmen und dich so hinein zu steigern.

1. du hattest in der Schule angerufen, daß dein Großer später kommen wird. Also: wieso dann die Hektik? Ob er dann 5 oder 15 Minuten zu spät kommt, ist egal. Er ist entschuldigt.

2. Die Mittlere: Ein Anruf im KiGa, kurz geschildert, was los ist und du hättest auch sie sicherlich später dorthin bringen können. Ist ja kein Dauerzustand, sondern ausnahmsweise.

3. Der Wandertag: Da hätte ich meinen Großen mal gefragt, ob er auf seinen Ohren gesessen hat, als der Wandertag angekündigt wurde. Falls nicht, dann hätte ein Blick in den Kalender (und zwar am Vortag) dir sicher Infos dazu gegeben.

So, trotz allem war es für dich einfach ein Sch.... Tag, den hast du dann hoffentlich abhaken können und heute ist es besser Und hey, mal kräftig heulen schadet gar nicht! Irgendwohin muß der Druck doch und besser heulen, als irgendwen anpöbeln, Kinder schlagen etc.

Und mal ehrlich? Wer mit Kindern kennt solche Tage nicht und sitzt nicht irgenwann mal abends da und die Tränen laufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 20:01

Danke für den Tip
Mach ich auch nicht, nur so einen Tag, mit solchen extremen Gefühlen hatte ich schon ewig nicht mehr.
Dachte schon ich bin schwanger... aber dann kamen doch meine Tage auch noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 9:36

.
Ja, du bist sehr verantwortlich, aber nimmst du verschiedene Situationen zu ernst. Es kann schädlich für deine Gesundheit sein. PAss auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen