Home / Forum / Meine Familie / Umzug!! was tun wenn der Kindesvater nicht zustimmt???

Umzug!! was tun wenn der Kindesvater nicht zustimmt???

21. Mai 2010 um 16:40 Letzte Antwort: 13. Juni 2010 um 19:33

Hallo,

mein jetziger Partner muß berufsbedingt Ende diesen, Anfang nächsten Jahres in den Odenwald ziehen. Da wir uns bombig vertragen und mein Sohn super mit ihm zurechtkommt und umgekehrt möchten wir auf eine Fernbeziehung verzichten und dort zusammen wohnen. Mein Ex-Mann ist allerdings der Meinung dass es nicht gerecht wäre 150 bis 250km von unserem jetzigen Wohnort wegzuziehen.

Es sieht so aus, dass mein Partner auch 2 Kinder hat und sich in seinem Elternhaus, 20 km vom meinem jetzigen Wohnort entfernt eine zusätzliche Wohnung einrichten möchte, um auch seine Kinder an den entsprechenden Wochenenden sehen zu können. Was soviel heißt wie, mein Ex-Mann hätte von sich aus gesehen auch 20 km zu fahren statt 5 oder 10 km wie eben jetzt momentan der Fall, um seinen Sohn abzuholen.

Kann er mich in diesem Fall dass er eben im Höchstfall 15 km mehr fahren muß als jetzt um seinen Sohn abzuholen, daran hindern umzuziehen?

Mehr lesen

13. Juni 2010 um 19:33

Zeitplan .....
Hallo Janina, ich vemutet ihr habt inzwischen eine Lösung? Die Einwände des Kindesvaters sind ja verständlich - aber die Lösung mit der Zweitwohnung ist doch ein guter Kompromis.

Das Problem sehe ich eher darin, das mindestens 3 Familien einen Zeitplan koordinieren müßen ohne direkt miteinander zu sprechen und zuverlässig einhalten. Das ist nicht immer einfach ...

LG Lisa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
13. Juni 2010 um 18:38
8 Antworten 8
|
12. Juni 2010 um 20:20
Von: simone_12052686
1 Antworten 1
|
12. Juni 2010 um 19:51
1 Antworten 1
|
12. Juni 2010 um 19:45
Von: xylina_12338526
4 Antworten 4
|
11. Juni 2010 um 20:29
Noch mehr Inspiration?
pinterest