Home / Forum / Meine Familie / Umgangswochenende Kind krank

Umgangswochenende Kind krank

25. Februar um 17:09 Letzte Antwort: 5. März um 15:23

Hallo zusammen,

Ich habe 4 Kinder. 3 davon mit meiner Ex Frau und eines mit meiner aktuellen Partnerin.
Jedesmal wenn eins der "alten" Kinder krank ist, hab ich ein kleines problem.

Meine Lebensgefährtin will, dass ich dieses kind dann am Wochenende bei der Mutter lasse. Sie möchte nicht, dass unsere gemeinsame Tochter angesteckt wird. Kann ich auch nachvollziehen. Ich möchte auch nicht, dass sie sich ansteckt.
Alerdings möchte ich natürlich auch alle kinder am wochenende gerne hier haben. Und auch die kids wollen immer kommen, auch wenn sie krank sind.
Und schlussendlich ist natürlich auch die Ex noch da, welche auf ihr freies Wochenende besteht. Ich habe einfach keine Lösung wie ich das machen soll. Das größte Problem ist, dass es entweder Stress mit der Ex gibt, oder aber mit meiner aktuellen Partnerin. Je nachdem, wie ich das Handhabe.

Wie würdet ihr das machen?

VG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

25. Februar um 19:13

Was passiert denn, wenn die Jüngste krank ist? Wird sie dann auch abgeschoben, immerhin könnte sie ja eins der älteren Kinder anstecken  Und Kindergarten und Schule fällt somit wohl auch flach für sie, denn da ist immer jemand krank.

Du bist nicht nur dann Papa, wenn die Kinder gesund sind sondern zu jederzeit und das wusste Madame, als sie mit dir zusammengekommen ist, also solltest du sie in die Schranken weisen.
 

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 18:02

deiner Partnerin ne klare ansage machen!!!!

Gefällt mir
25. Februar um 19:13

Was passiert denn, wenn die Jüngste krank ist? Wird sie dann auch abgeschoben, immerhin könnte sie ja eins der älteren Kinder anstecken  Und Kindergarten und Schule fällt somit wohl auch flach für sie, denn da ist immer jemand krank.

Du bist nicht nur dann Papa, wenn die Kinder gesund sind sondern zu jederzeit und das wusste Madame, als sie mit dir zusammengekommen ist, also solltest du sie in die Schranken weisen.
 

2 LikesGefällt mir
25. Februar um 20:25

Sehe ich auch so. Du bist auch für die Betreuung zuständig, wenn eins der Kinder krank ist und das jüngste Kind quartiert ihr ja auch nicht aus, wenn es krank ist. 
Ist halt so, wenn sie mit dir zusammen sein will. Du kannst ja nicht nur nach Schönwetter-Prinzip die Kinder betreuen und sobald die krank sind, stürzt die Betreuung ein. Kann da deine Ex verstehen. Sowas würde mich auch sauer machen.

3 LikesGefällt mir
25. Februar um 21:19

Irgendwie eine blöde Situation, aber hättest du mit deiner neuen Partnerin 2 Kinder, käme sie ja auch nicht auf die Idee das eigene kranke Kind auszuquartieren, damit nicht beide Kinder krank werden, oder? Und du bist eben mehrfacher Vater, aber eben mit 2 Frauen. Klar, es ist immer doof, wenn Kinder krank sind, aber so ist das Leben. 

1 LikesGefällt mir
25. Februar um 21:49
In Antwort auf mohinder

Hallo zusammen,

Ich habe 4 Kinder. 3 davon mit meiner Ex Frau und eines mit meiner aktuellen Partnerin.
Jedesmal wenn eins der "alten" Kinder krank ist, hab ich ein kleines problem.

Meine Lebensgefährtin will, dass ich dieses kind dann am Wochenende bei der Mutter lasse. Sie möchte nicht, dass unsere gemeinsame Tochter angesteckt wird. Kann ich auch nachvollziehen. Ich möchte auch nicht, dass sie sich ansteckt.
Alerdings möchte ich natürlich auch alle kinder am wochenende gerne hier haben. Und auch die kids wollen immer kommen, auch wenn sie krank sind.
Und schlussendlich ist natürlich auch die Ex noch da, welche auf ihr freies Wochenende besteht. Ich habe einfach keine Lösung wie ich das machen soll. Das größte Problem ist, dass es entweder Stress mit der Ex gibt, oder aber mit meiner aktuellen Partnerin. Je nachdem, wie ich das Handhabe.

Wie würdet ihr das machen?

VG

Deine Partnerin muss hier ganz klar zurückstecken. Da sind 3 Kinder die ihren vatee sehen möchten!!!! Und eine Mutter die auch mal einen Tag für sich braucht. 

deine Freundin macht es sich sehr sehr leicht. 

2 LikesGefällt mir
26. Februar um 9:39
In Antwort auf pustew

Sehe ich auch so. Du bist auch für die Betreuung zuständig, wenn eins der Kinder krank ist und das jüngste Kind quartiert ihr ja auch nicht aus, wenn es krank ist. 
Ist halt so, wenn sie mit dir zusammen sein will. Du kannst ja nicht nur nach Schönwetter-Prinzip die Kinder betreuen und sobald die krank sind, stürzt die Betreuung ein. Kann da deine Ex verstehen. Sowas würde mich auch sauer machen.

Sehe ich auch so. Du bist auch für die Betreuung zuständig, wenn eins der Kinder krank ist und das jüngste Kind quartiert ihr ja auch nicht aus, wenn es krank ist

so ist es!

aber da sieht man mal dass SIE sein kind nicht so wichtig nimmt wie ihre!

1 LikesGefällt mir
26. Februar um 23:25

Wie ich diese Geschichten liebe - eine Frau die mit den "Altlasten" ihres selbstgewählten Partners nicht klar kommt und für sich und die "eigene Brut" die unmöglichsten Dinge einfordert.

Du sollst deine kranken Kinder nicht sehen (und sie ihren Vater nicht), weil sich eurer gemeinsames Prinzesschen eine Schnupfnase holen könnte, also bitte! Ich hoffe du gehst dieser irrsinnigen Forderung nicht nach und sprichst mal Tacheles mit deiner Freundin. Unmöglich echt. Deine Kinder haben auch im Krankenstand ein Recht auf ihren Vater und du natürlich genauso die Pflicht dich bei Krankheit zu kümmern. Deine Ex legt da vollkommen zu recht ein Veto ein. Sie fängt doch schon die restlichen Krankentage auf. Und wie die anderen schon schrieben, bei einem leiblichen Geschwisterkind würde deine Freundin auch nicht auf die Idee kommen, eins auszuquartieren.

3 LikesGefällt mir
27. Februar um 1:42
In Antwort auf mohinder

Hallo zusammen,

Ich habe 4 Kinder. 3 davon mit meiner Ex Frau und eines mit meiner aktuellen Partnerin.
Jedesmal wenn eins der "alten" Kinder krank ist, hab ich ein kleines problem.

Meine Lebensgefährtin will, dass ich dieses kind dann am Wochenende bei der Mutter lasse. Sie möchte nicht, dass unsere gemeinsame Tochter angesteckt wird. Kann ich auch nachvollziehen. Ich möchte auch nicht, dass sie sich ansteckt.
Alerdings möchte ich natürlich auch alle kinder am wochenende gerne hier haben. Und auch die kids wollen immer kommen, auch wenn sie krank sind.
Und schlussendlich ist natürlich auch die Ex noch da, welche auf ihr freies Wochenende besteht. Ich habe einfach keine Lösung wie ich das machen soll. Das größte Problem ist, dass es entweder Stress mit der Ex gibt, oder aber mit meiner aktuellen Partnerin. Je nachdem, wie ich das Handhabe.

Wie würdet ihr das machen?

VG

Sehe ich etwas anders.

Wer wirklich krank ist, gehört zuhause ins Bett und nicht mit X anderen Kids auf Tour. Holt die Kids dann halt ein Wochenende drauf, Ex hat dann 2 We am Stück frei.

Gefällt mir
27. Februar um 2:15
In Antwort auf missesq

Wie ich diese Geschichten liebe - eine Frau die mit den "Altlasten" ihres selbstgewählten Partners nicht klar kommt und für sich und die "eigene Brut" die unmöglichsten Dinge einfordert.

Du sollst deine kranken Kinder nicht sehen (und sie ihren Vater nicht), weil sich eurer gemeinsames Prinzesschen eine Schnupfnase holen könnte, also bitte! Ich hoffe du gehst dieser irrsinnigen Forderung nicht nach und sprichst mal Tacheles mit deiner Freundin. Unmöglich echt. Deine Kinder haben auch im Krankenstand ein Recht auf ihren Vater und du natürlich genauso die Pflicht dich bei Krankheit zu kümmern. Deine Ex legt da vollkommen zu recht ein Veto ein. Sie fängt doch schon die restlichen Krankentage auf. Und wie die anderen schon schrieben, bei einem leiblichen Geschwisterkind würde deine Freundin auch nicht auf die Idee kommen, eins auszuquartieren.

 weil sich eurer gemeinsames Prinzesschen eine Schnupfnase holen könnte

Was kann das gemeinsame Kind nun dafür vonwegen Prinzesschen?
Zudem er generell von krank sprach, ich denke gerade an die Magen/Darm und Scharlach-Geschichten etc, die gerne bei Kindern rum gehen. Je nachdem wie alt das Kind ist oder wie schwer die Erkrankung, muss halt echt nicht jeder angesteckt werden.

Zudem das krake Kind ja auch garnicht unterwegs zur Ruhe kommen wird.

Gefällt mir
27. Februar um 6:07

Na für mich hört sich das nicht so an als wenn wir von nem Kind mit Magen-Darm reden was gerade erbricht und total schlapp ist. Da ist ja logisch, dass man es nicht noch von A nach B transportiert. Ich denke er meint eher fiebert noch, hustet etc. Und wenn der Vater in der Nähe wohnt, das Kind zu ihm möchte, warum nicht? Zuhause liegt es bestimmt auch nicht nur brav im Bett. Für mich klingt das eher nach bloß keinen Stress haben wollen. Kann man verstehen, wußte sie aber vorher und umgekehrt würde sie auch Entlastung haben wollen!

3 LikesGefällt mir
27. Februar um 8:41
In Antwort auf mohinder

Hallo zusammen,

Ich habe 4 Kinder. 3 davon mit meiner Ex Frau und eines mit meiner aktuellen Partnerin.
Jedesmal wenn eins der "alten" Kinder krank ist, hab ich ein kleines problem.

Meine Lebensgefährtin will, dass ich dieses kind dann am Wochenende bei der Mutter lasse. Sie möchte nicht, dass unsere gemeinsame Tochter angesteckt wird. Kann ich auch nachvollziehen. Ich möchte auch nicht, dass sie sich ansteckt.
Alerdings möchte ich natürlich auch alle kinder am wochenende gerne hier haben. Und auch die kids wollen immer kommen, auch wenn sie krank sind.
Und schlussendlich ist natürlich auch die Ex noch da, welche auf ihr freies Wochenende besteht. Ich habe einfach keine Lösung wie ich das machen soll. Das größte Problem ist, dass es entweder Stress mit der Ex gibt, oder aber mit meiner aktuellen Partnerin. Je nachdem, wie ich das Handhabe.

Wie würdet ihr das machen?

VG

Du bist nunmal der Vater und dazu gehört ganz einfach, sich auch um seine kranken Kinder zu kümmern. Nirgendwo scheint IMMER die Sonne!
Pech für euer jüngstes Kind. Zwar doof aber so ist das Leben. Sie muss sich ja nicht zwingend anstecken. 

Ich hab grade ein krankes Kind zu Hause, soll ich ihn jetzt weggeben, damit er seine Geschwister nicht ansteckt?! Blödsinn. Entweder sie stecken sich an oder nicht und so ist es bei euch auch, sehe da keinen Unterschied. 

3 LikesGefällt mir
27. Februar um 9:17
In Antwort auf rabenschwarz

Sehe ich etwas anders.

Wer wirklich krank ist, gehört zuhause ins Bett und nicht mit X anderen Kids auf Tour. Holt die Kids dann halt ein Wochenende drauf, Ex hat dann 2 We am Stück frei.

Es wird beim Vater sicher auch ein Bett haben, wo es sich ausruhen kann! Wer spricht davon, dass sie auf Tour sind? Ob ich mit krankem Kind kurz zum Arzt fahre oder es mal eben zum Vater bringe, wo es sich auch ausruhen kann macht keinen Unterschied. 

Gefällt mir
27. Februar um 17:27
In Antwort auf pustew

Na für mich hört sich das nicht so an als wenn wir von nem Kind mit Magen-Darm reden was gerade erbricht und total schlapp ist. Da ist ja logisch, dass man es nicht noch von A nach B transportiert. Ich denke er meint eher fiebert noch, hustet etc. Und wenn der Vater in der Nähe wohnt, das Kind zu ihm möchte, warum nicht? Zuhause liegt es bestimmt auch nicht nur brav im Bett. Für mich klingt das eher nach bloß keinen Stress haben wollen. Kann man verstehen, wußte sie aber vorher und umgekehrt würde sie auch Entlastung haben wollen!

Na für mich hört sich das nicht so an als wenn wir von nem Kind mit Magen-Darm reden was gerade erbricht und total schlapp ist. Da ist ja logisch,...

Ist es leider nicht.

Frag zb. mal Kindergärtnerinnen was alles dort abgeschoben wird weil  Mutti muss arbeiten oder zum Friseur  Ich kenne das leider auch zu genüge im Pflege/Betreuungsbereich und einem intensiven Elternkontakt. Ich hab da leider Kollegen so wie Eltern schon anmotzen müssen, weil zu Betreuuende mit Fieber oder Durchfall woanders waren als zuhause im Bett, oder Quarantänevorschriften nicht eingehalten wurden bei Sachen wie Krätze (ohne Scheiss, das hat jemand von zuhause mitgebracht) oder MRSA.

Rolliwohngruppe mit Norovirus macht übrigens auch mega Spaß  Besonders wenn man ihn dann selber hat und die Familie auch, herzlichen Dank.

Gefällt mir
27. Februar um 17:27
In Antwort auf rabenschwarz

 weil sich eurer gemeinsames Prinzesschen eine Schnupfnase holen könnte

Was kann das gemeinsame Kind nun dafür vonwegen Prinzesschen?
Zudem er generell von krank sprach, ich denke gerade an die Magen/Darm und Scharlach-Geschichten etc, die gerne bei Kindern rum gehen. Je nachdem wie alt das Kind ist oder wie schwer die Erkrankung, muss halt echt nicht jeder angesteckt werden.

Zudem das krake Kind ja auch garnicht unterwegs zur Ruhe kommen wird.

Hab ich gesagt, dass das gemeinsame Kind was dafür kann?  Die anderen Kinder können aber auch nichts fürs kranksein / eine paranoide Stiefmutter / eine Halbschwester, die sich möglichst nicht anstecken soll. Geschwister stecken sich an, that's life! Von einer selbstauferlegten Quarantäne halte ich nichts. Und der TE schreibt ja selbst, dass die Kinder auch krank zu ihm möchten und sie können sich da sicher genauso auskurieren.

Gefällt mir
27. Februar um 17:28
In Antwort auf skadiru

Es wird beim Vater sicher auch ein Bett haben, wo es sich ausruhen kann! Wer spricht davon, dass sie auf Tour sind? Ob ich mit krankem Kind kurz zum Arzt fahre oder es mal eben zum Vater bringe, wo es sich auch ausruhen kann macht keinen Unterschied. 

Ich kenne kaum Kinder die sich ausruhen würden, wenn sie beim Vater oder sonst irgendwo zu besuch sind + Ihre Halbgeschwister treffen 

Gefällt mir
29. Februar um 11:17
In Antwort auf rabenschwarz

Ich kenne kaum Kinder die sich ausruhen würden, wenn sie beim Vater oder sonst irgendwo zu besuch sind + Ihre Halbgeschwister treffen 

Und nur weil DU keine kennst, ist das bindend für alle? 🤔 okeeeeee.....

1 LikesGefällt mir
29. Februar um 14:44
In Antwort auf skadiru

Und nur weil DU keine kennst, ist das bindend für alle? 🤔 okeeeeee.....

Ach komm jetzt wird es aber lächerlich, als ob Kinder wenn sie ein Elternteil nach langer Zeit wieder sehen + mehrere Kids da sind im Bett liegen bleiben und dich ausruhen würden. Dann wären sie so krank das sie ohnehin nicht durch die Gegend gefahren werden sollten. 

1 LikesGefällt mir
29. Februar um 16:48

Also meine Kinder bleiben bei mir zuhause wenn sie krank sind! Würde mir im Traum nicht einfallen dann auf mein freies Wochenende zu bestehen und sie zum Vater abschieben. Da hätte ich ein schlechtes Gewissen. 
zwar total verständlich das die Ex auch mal ihre Ruhe braucht, kennen wir Mütter alle, jedoch gehört für mich ein krankes Kind nach Hause anstatt zu wochenend Papa mit neuer Familie... verstehe da auch die neue Partnerin. Ich möchte auch keine Bazillen schleudern ins Haus implantiert bekommen (kommt drauf an um was es sich handelt) die dann andere anstecken. Wenn's jedoch nur um Schnupfen Husten usw geht... übertrieben. 
Wenn die Kinder wirklich arg krank sind und zuhause bleiben, könnte man es dann auch anders regeln und der Ex dafür ein Wochenende mehr einräumen ect. Da gibts bestimmt ne Lösung. 
echt schwierig für dich, TE. Sprich doch mal mit beiden Parteien. 
 

Gefällt mir
29. Februar um 16:49
In Antwort auf skadiru

Es wird beim Vater sicher auch ein Bett haben, wo es sich ausruhen kann! Wer spricht davon, dass sie auf Tour sind? Ob ich mit krankem Kind kurz zum Arzt fahre oder es mal eben zum Vater bringe, wo es sich auch ausruhen kann macht keinen Unterschied. 

eben.  wieso sollten kranke Kinder immer von der Mutter betreut werden??

Gefällt mir
29. Februar um 19:51

Ich würde es auch davon abhängig machen wie krank das Kind ist und welche Krankheit es hat. 

Ist es nur eine Erkältung kann das Wochenende natürlich stattfinden. 

Wenn es etwas ernsteres ist bei dem das Kind wirklich Ruhe braucht und im Bett bleiben muss würde ich es nicht zum Vater transportieren. 

Wenn es eine ansteckende Kinderkrankheit ist...oder etwas anderes ansteckendes das schwerer verläuft würde ich das Kind auch zu Hause lassen. 

Es muss ja nicht sein, dass sich andere auch noch anstecken. 

Besondere Vorsicht wäre geboten, wenn beim Vater zu Hause ein jüngeres Kind ist das vielleicht noch nicht gegen bestimmte Krankheiten geimpft ist. 
 

1 LikesGefällt mir
1. März um 12:31
In Antwort auf rabenschwarz

Ich kenne kaum Kinder die sich ausruhen würden, wenn sie beim Vater oder sonst irgendwo zu besuch sind + Ihre Halbgeschwister treffen 

Ich bezweifle, dass sich ein Kind zu Hause ins Bett legen würde, wenn es trotz Krankheit so fit ist, dass es bei Besuch rumturnt. 

Gefällt mir
1. März um 12:51
In Antwort auf rabenschwarz

Ach komm jetzt wird es aber lächerlich, als ob Kinder wenn sie ein Elternteil nach langer Zeit wieder sehen + mehrere Kids da sind im Bett liegen bleiben und dich ausruhen würden. Dann wären sie so krank das sie ohnehin nicht durch die Gegend gefahren werden sollten. 

Ähm, aber es schließt trotzdem nicht aus einen ruhigen Tag/Wochenende zu verbringen mit Sofatime z.B.
Klar geht ssowas auch mit mehreren Kindern!

Gefällt mir
1. März um 12:54
In Antwort auf mariposas

Also meine Kinder bleiben bei mir zuhause wenn sie krank sind! Würde mir im Traum nicht einfallen dann auf mein freies Wochenende zu bestehen und sie zum Vater abschieben. Da hätte ich ein schlechtes Gewissen. 
zwar total verständlich das die Ex auch mal ihre Ruhe braucht, kennen wir Mütter alle, jedoch gehört für mich ein krankes Kind nach Hause anstatt zu wochenend Papa mit neuer Familie... verstehe da auch die neue Partnerin. Ich möchte auch keine Bazillen schleudern ins Haus implantiert bekommen (kommt drauf an um was es sich handelt) die dann andere anstecken. Wenn's jedoch nur um Schnupfen Husten usw geht... übertrieben. 
Wenn die Kinder wirklich arg krank sind und zuhause bleiben, könnte man es dann auch anders regeln und der Ex dafür ein Wochenende mehr einräumen ect. Da gibts bestimmt ne Lösung. 
echt schwierig für dich, TE. Sprich doch mal mit beiden Parteien. 
 

Das würde ich so machen, wenn das kranke Kind bei mir bleiben WILL, dann dürfte es und die anderen beiden gingen zum Vater.

Aber wenn es sich soweit fühlt zum Vater zu wollen, hätte ich definitv kein schlechtes Gewissen, warum auch?!

Gefällt mir
1. März um 12:56
In Antwort auf carina2019

eben.  wieso sollten kranke Kinder immer von der Mutter betreut werden??

Versteh ich auch nicht. Aber manchmal ist es schon so, dass Kinder bei Krankheit mehr Mamas Nähe suchen. Auch das ist nicht immer umsetzbar. Dann habe ich aber kein schlechtes Gewissen meinen Kindern ggü, weil ich leider arbeiten muss und mein Mann frei hat. 

Gefällt mir
1. März um 13:24
In Antwort auf skadiru

Das würde ich so machen, wenn das kranke Kind bei mir bleiben WILL, dann dürfte es und die anderen beiden gingen zum Vater.

Aber wenn es sich soweit fühlt zum Vater zu wollen, hätte ich definitv kein schlechtes Gewissen, warum auch?!

Geb ich dir recht. Kommt halt immer drauf an was es hat bzw evtl. sogar mehrere der Kinder. 
meine Kinder würden zuhause bleiben wollen wenn die krank sind, also wirklich krank. Nicht bisschen Schnupfen usw. 
was ich dann unverantwortlich finden würde, wäre ein Kind das richtig krank ist trotzdem zum Vater zu bringen oder wenn es nachts mehrfach gebrochen hat. Es kann sich wieder gut fühlen und dennoch ansteckend sein. So viel Vernunft sollte man dann schon haben 🙈

Gefällt mir
1. März um 17:26
In Antwort auf skadiru

Versteh ich auch nicht. Aber manchmal ist es schon so, dass Kinder bei Krankheit mehr Mamas Nähe suchen. Auch das ist nicht immer umsetzbar. Dann habe ich aber kein schlechtes Gewissen meinen Kindern ggü, weil ich leider arbeiten muss und mein Mann frei hat. 

ja wenn das Kind natürlich trotz Krankheit zum Vater will vorausgesetzt

Gefällt mir
1. März um 23:23

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Meinungen, die ja doch sehr unterschiedlich sind.
Ich kann mich erst jetzt wieder melden, da das Wochenende mich ganz schön auf trab gehalten hat.
Ich wohne ca. 100km von meinen kindern entfernt.
Mit der Ex zu reden, ist wie ne wundertüte. Mal zeigt sie Verständnis, mal blockt sie einfach.
Meine Partnerin ist bei diesem Thema eher rigoros. Egal ob Husten oder was ernsteres.
Beim letzten mal bin ich zu meinen kinder und zwei waren krank, ich weiß nicht mehr was es war, aber ich habs erst erfahren als ich dort war. Fand ich nicht so toll. Ich hab ohne absprache mit meiner partnerin entschieden, die wochenenden deshalb zu tauschen. War relativ problemlos, da auch die Ex zugestimmt hat. Ich war allerdings nicht sehr glücklich mit meiner entscheidung, da ich die kinder gerne bei mir gehabt hätte.
Naja, dieses mal dann hab ich es dann anders gemacht. Ich hab eine grippe mit nachhause gebracht und eine Mittelohrentzündung. Meine Partnerin war bereits selbst seit 4 tagen krank, hatte mich und unsere tochter aber nicht angesteckt.
Dieses wochenende noch zu tauschen wäre auch nicht mehr gegangen, da die ex nach amsterdam geflogen ist.
Schlussendlich bin ich jetzt krank (was mir nicht ganz so viel ausmacht),aber auch mein 1 jährige Tochter hat die grippe und liegt jetzt mit teilweise 40° fieber im bett. Und das ist alles andere als schön anzusehen für mich. Sie ist normalerweise fröhlich und lebendig. Und jetzt quält sie sich durch den Tag, erbricht fast vor Husten, weint viel und liegt die meiste Zeit auf meinem Schoß oder im Bett.
und ich bin irgendwie schuld daran...

In zukunft werde ich also wohl versuchen, solche wochenenden zu tauschen, auch wenns mir schwer fällt.
Aber solange es irgendwie vermeidbar ist (und das ist es, solange meine tochter nicht im kindergarten ist), müssen sich nicht mehr personen als nötig anstecken.

Gefällt mir
1. März um 23:34

Ich bitte darum, Grammatik und Rechtschreibung zu entschuldigen. Hinzu zur eigenen Unfähigkeit kommen Uhrzeit, Smartphone und eine fehlende (für mich nicht auffindbare) editier Funktion.
Danke. 

Gefällt mir
2. März um 9:29
In Antwort auf mohinder

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Meinungen, die ja doch sehr unterschiedlich sind.
Ich kann mich erst jetzt wieder melden, da das Wochenende mich ganz schön auf trab gehalten hat.
Ich wohne ca. 100km von meinen kindern entfernt.
Mit der Ex zu reden, ist wie ne wundertüte. Mal zeigt sie Verständnis, mal blockt sie einfach.
Meine Partnerin ist bei diesem Thema eher rigoros. Egal ob Husten oder was ernsteres.
Beim letzten mal bin ich zu meinen kinder und zwei waren krank, ich weiß nicht mehr was es war, aber ich habs erst erfahren als ich dort war. Fand ich nicht so toll. Ich hab ohne absprache mit meiner partnerin entschieden, die wochenenden deshalb zu tauschen. War relativ problemlos, da auch die Ex zugestimmt hat. Ich war allerdings nicht sehr glücklich mit meiner entscheidung, da ich die kinder gerne bei mir gehabt hätte.
Naja, dieses mal dann hab ich es dann anders gemacht. Ich hab eine grippe mit nachhause gebracht und eine Mittelohrentzündung. Meine Partnerin war bereits selbst seit 4 tagen krank, hatte mich und unsere tochter aber nicht angesteckt.
Dieses wochenende noch zu tauschen wäre auch nicht mehr gegangen, da die ex nach amsterdam geflogen ist.
Schlussendlich bin ich jetzt krank (was mir nicht ganz so viel ausmacht),aber auch mein 1 jährige Tochter hat die grippe und liegt jetzt mit teilweise 40° fieber im bett. Und das ist alles andere als schön anzusehen für mich. Sie ist normalerweise fröhlich und lebendig. Und jetzt quält sie sich durch den Tag, erbricht fast vor Husten, weint viel und liegt die meiste Zeit auf meinem Schoß oder im Bett.
und ich bin irgendwie schuld daran...

In zukunft werde ich also wohl versuchen, solche wochenenden zu tauschen, auch wenns mir schwer fällt.
Aber solange es irgendwie vermeidbar ist (und das ist es, solange meine tochter nicht im kindergarten ist), müssen sich nicht mehr personen als nötig anstecken.

lieb ist dein freundin...

dass sie dich nicht aus gleich "rauschmeißt" wenn du krank bist ....

Gefällt mir
2. März um 9:34
In Antwort auf carina2019

lieb ist dein freundin...

dass sie dich nicht aus gleich "rauschmeißt" wenn du krank bist ....

Sie ist mit sich selbst in so einem Fall aber genauso. Hält sich von der kleinen fern, trägt Mundschutz in der Wohnung,...
Ob das was bringt sei mal dahingestellt, aber jeder hat doch irgend ne Macke ^^

 

Gefällt mir
2. März um 13:38
In Antwort auf mohinder

Sie ist mit sich selbst in so einem Fall aber genauso. Hält sich von der kleinen fern, trägt Mundschutz in der Wohnung,...
Ob das was bringt sei mal dahingestellt, aber jeder hat doch irgend ne Macke ^^

 

ja der eine kleinere... der andere größere Macken

Gefällt mir
4. März um 16:37

Ich kann Deine Partnerin oder generell Menschen, die bei Ansteckungsgefahren sehr vorsichtig sind, verstehen. Ich muss auch sagen, ein so kleines Kind fängt sich immer gleich alles ein, und dass eine simple Erkältung bei einem einjährigen Kind um einiges stressiger ist als bei einem achtjährigen, weiß auch jeder, der Kinder hat. Dass man da als Mutter, die dann die Krankheit des kleinsten Kindes 'ausbaden' muss, übervorsichtig ist, kann ich auch nachvollziehen.

1 LikesGefällt mir
5. März um 15:23

Also wenn ich lese Mittelohrentzündung und Grippe, verstehe ich deine EX nicht. Das sind beides Krankheiten wo sie viel ruhe braucht.
Das deine neue Partnerin etwas übertreibt. ok. Wenn ich aber Kinder in dem Zustand nach Hause bekomme wäre ich auch vorsichtig.
 

2 LikesGefällt mir