Home / Forum / Meine Familie / Umgang mit Exfrau und Kindern des Partners

Umgang mit Exfrau und Kindern des Partners

3. November 2016 um 16:46

Hallo,
ich habe meinen Mann vor 3 Jahren kennengelernt.
Zu diesem Zeitpunkt war er fast 2 Jahre von seiner Ex getrennt.
Scheidung war eingereicht.

Er hat einen Jungen 15 und ein Mädchen 9 Jahre aus der Ehe.

Ab dem Tag, an dem seine Ex erfuhr, dass es mich gibt, durfte er seine Kinder nicht mehr sehen.
Sie ist dann umgezogen und hat ihm keine Adresse und Telefonnummer genannt.

Er hat das Jugendamt eingeschaltet und musste schließlich klagen.
Das ganze Verfahren hat ewig gedauert.

Im Urlaub hat er mir einen Heiratsantrag gemacht und wir haben im Juni geheiratet.

Seit Juli darf er seine Kinder alle 14 Tage sonntags mittags sehen.

Da seine Exfrau die kuriosesten Geschichten erfunden soll, soll ich die Kinder erst im Januar kennenlernen.

Ich sitze dann jeden 2. Sonntag alleine Zuhause und fühle mich ausgebremst, fast eifersüchtig.

Seine Ex ruft fast jeden Tag auf seinem Handy an und erzählt ihm von den kleinsten Problemen der Kinder in der Schule.

Jetzt will sie sich mit ihm alleine Treffen, am liebsten zum Essen ohne die Kinder, um die Schulprobleme zu besprechen.

Findet ihr das normal???

Reagiere ich zu eifersüchtig?

Von gemeinsamen Bekannten habe ich gehört, dass sie ihn wieder zurückhaben will.

Er sagt mir, dass er mich geheiratet hat und mich liebt und von ihr nix mehr will.
Jedoch müsse er die Schulprobleme besprechen.

Aber beim Essen???

Habt ihr einen Tipp für mich???
 

Mehr lesen

4. November 2016 um 7:08

Mir käme das Verhalten auch merkwürdig vor.
Natürlich kümmert sich dein Mann weiter um seine  Kinder. Selbstverständlich ist er für die Kinder da. Aber nicht bei einem gemeinsamen Essen !  Es ist nicht an dir , etwas zu tun ! Dein Mann muss deutlicher Position beziehen und seiner Ex deutlich sagen dass er an solchen Treffen nicht interessiert ist.
Er ist mit dir verheiratet. Somit bist du ein wichtiger Bestandteil seines Lebens, das sind die Kinder auch, also wird er euch auch mal gemeinsam um sich haben wollen .  Wenn die Kinder behutsam  darauf vorbereitet  werden ,  sollte das auch kein Problem sein,  auch wenn die Ex daraus eins machen  möchte . 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2016 um 10:05

Ich habe den Eindruck, dein Mann möchte seine Ex nur nicht mehr als nötig reizen und würde ihn machen lassen und die freie Zeit mit anderen angenehmen Dingen verbringen. Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2016 um 17:23
In Antwort auf cabrio72

Hallo,
ich habe meinen Mann vor 3 Jahren kennengelernt.
Zu diesem Zeitpunkt war er fast 2 Jahre von seiner Ex getrennt.
Scheidung war eingereicht.

Er hat einen Jungen 15 und ein Mädchen 9 Jahre aus der Ehe.

Ab dem Tag, an dem seine Ex erfuhr, dass es mich gibt, durfte er seine Kinder nicht mehr sehen.
Sie ist dann umgezogen und hat ihm keine Adresse und Telefonnummer genannt.

Er hat das Jugendamt eingeschaltet und musste schließlich klagen.
Das ganze Verfahren hat ewig gedauert.

Im Urlaub hat er mir einen Heiratsantrag gemacht und wir haben im Juni geheiratet.

Seit Juli darf er seine Kinder alle 14 Tage sonntags mittags sehen.

Da seine Exfrau die kuriosesten Geschichten erfunden soll, soll ich die Kinder erst im Januar kennenlernen.

Ich sitze dann jeden 2. Sonntag alleine Zuhause und fühle mich ausgebremst, fast eifersüchtig.

Seine Ex ruft fast jeden Tag auf seinem Handy an und erzählt ihm von den kleinsten Problemen der Kinder in der Schule.

Jetzt will sie sich mit ihm alleine Treffen, am liebsten zum Essen ohne die Kinder, um die Schulprobleme zu besprechen.

Findet ihr das normal???

Reagiere ich zu eifersüchtig?

Von gemeinsamen Bekannten habe ich gehört, dass sie ihn wieder zurückhaben will.

Er sagt mir, dass er mich geheiratet hat und mich liebt und von ihr nix mehr will.
Jedoch müsse er die Schulprobleme besprechen.

Aber beim Essen???

Habt ihr einen Tipp für mich???
 

Danke für Eure Meinungen

Ich möchte ja, dass das mit dem Umgang endlich geregelt wird, ich die Kinder dann auch kennenlerne und wir am Wochenende auch gemeinsam was unternehmen können.

Mich regt seine Ex derzeit tierisch auf. Die ständigen Anrufe.
Heute hat sie angerufen, dass sie derzeit kein Geld habe für die Monatskarten der Kinder.
Ob er diese AUSNAHMSWEISE kaufen kann. Je Karte 55 Euro sind 110 Euro.

Ich sehe das nicht ein, da sie für die Kinder viel Unterhalt bekommt. Sie kauft für sich die teuersten Klamotten und hat dann kein Geld für die Karten.

Damit die Kinder zur Schule kommen, hat er heute die Karten gekauft.
Und ich war die Doofe, die kein Verständnis hat.

Wenn das so weitergeht, drehe ich durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 9:59
In Antwort auf ani19671

Mir käme das Verhalten auch merkwürdig vor.
Natürlich kümmert sich dein Mann weiter um seine  Kinder. Selbstverständlich ist er für die Kinder da. Aber nicht bei einem gemeinsamen Essen !  Es ist nicht an dir , etwas zu tun ! Dein Mann muss deutlicher Position beziehen und seiner Ex deutlich sagen dass er an solchen Treffen nicht interessiert ist.
Er ist mit dir verheiratet. Somit bist du ein wichtiger Bestandteil seines Lebens, das sind die Kinder auch, also wird er euch auch mal gemeinsam um sich haben wollen .  Wenn die Kinder behutsam  darauf vorbereitet  werden ,  sollte das auch kein Problem sein,  auch wenn die Ex daraus eins machen  möchte . 

"Er ist mit dir verheiratet und du bist ein wichtiger Bestandteil des Lebens." Sehe ich genau so!
Deshalb muss er irgendwann mal die Kinder mit dir bekannt machen und ihnen klar machen, dass du zu ihm gehörst und er sich für dich entschieden hat, so wie er sich damals für deren Mutter entschieden hatte. Dich zu ignorieren dürfen sie nicht. Du gehörst zu ihm! Basta. Wenn sie dich nicht lieben, das müssen sie auch nicht. Aber sie müssen dich und ihn als Paar akzeptieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 10:40
In Antwort auf cabrio72

Danke für Eure Meinungen

Ich möchte ja, dass das mit dem Umgang endlich geregelt wird, ich die Kinder dann auch kennenlerne und wir am Wochenende auch gemeinsam was unternehmen können.

Mich regt seine Ex derzeit tierisch auf. Die ständigen Anrufe.
Heute hat sie angerufen, dass sie derzeit kein Geld habe für die Monatskarten der Kinder.
Ob er diese AUSNAHMSWEISE kaufen kann. Je Karte 55 Euro sind 110 Euro.

Ich sehe das nicht ein, da sie für die Kinder viel Unterhalt bekommt. Sie kauft für sich die teuersten Klamotten und hat dann kein Geld für die Karten.

Damit die Kinder zur Schule kommen, hat er heute die Karten gekauft.
Und ich war die Doofe, die kein Verständnis hat.

Wenn das so weitergeht, drehe ich durch!

Und wenn ihr solche Extrawünsche einfach als Vorauszahlung auf den nächsten Unterhalt anrechnet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 14:05

Wieso ist er da an schuld???

Sie kann nicht mit Geld umgehen, geht zum teuersten Friseur, kauft für sich die teuersten Kleider und hat dann kein Geld für die Monatskarten der Kinder.

Sie bekommt für die Kinder über 800 Euro Unterhalt plus Kindegeld, d.h. Sie hat nur für die Kinder über 1.200 Euro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen