Home / Forum / Meine Familie / Umgang mit der Tochter meines Partners

Umgang mit der Tochter meines Partners

30. März 2015 um 16:29

Ich bräuchte mal unabhängigen Rat.
Mein Partner hat sich im September von seiner Partnerin nach 15 Jahren getrennt, nachdem wir uns kennengelernt haben.
Er hat direkt mit offenen Karten gespielt und auch seine 13jährige Tochter einbezogen. Sie hat dann auch den Zeitpunkt unseres ersten Treffens bestimmt. Danach war es recht entspannt. Mein Freund hat mit seiner Tochter feste Zeiten, wo ich nicht dabei bin. Aber auch bestimmte Zeiten, wo wir zu dritt oder sogar mit meiner Tochter zusammen sind.
Das lief fast zu perfekt. Nun hat sich seine Ex eingeklinkt und meint, alles wäre viel zu früh. Das Kind ist natürlich dadurch beeinflusst und auf einmal ist alles schwierig. Keiner weiß mehr, mit dem anderen umzugehen. Das bedeutet natürlich Probleme auch in der Beziehung, da mein Freund nun auch meint, es sei vielleicht zu früh gewesen. Bei einigen Dingen werde ich nun ausgeschlossen, manchmal 5 Minuten vorher. Das macht mich natürlich unzufrieden. Ich möchte dem Kind nichts Böses, bin aber der Meinung, dass sie mit den ehrlichen und klaren Angaben vorher besser zurecht kam.
Denke ich so falsch oder ist mein Weg doch der richtige.
Für ehrliche und klare Antworten danke ich euch.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Junge (10) leidet im Heim, zu Hause kämpft Pflegefamilie um Rückkehr
Von: mirela_12092367
neu
30. März 2015 um 15:12
Eltern mit Problemkindern
Von: seema46
neu
30. März 2015 um 10:20
Gewalt an Partner
Von: bosse_12719977
neu
30. März 2015 um 1:46
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen