Home / Forum / Meine Familie / Umgang einklagen? ist das sinnvoll?

Umgang einklagen? ist das sinnvoll?

15. Oktober 2016 um 17:16

Hallo ihr lieben, im märz ist der sohn meines freundes(fast 3) mit seiner mama zu deren freund, eine stunde weit weg gezogen. Die ganze zeit war es so, dass sie ihn gebracht hat und wir hin dann sonntags wieder zurück gebracht ha. Jetzt will sie plötzlich, dass wir beide strecken übermehmen. Wir haben zwar eigentlich nicht genug geld, aber wir machen es jetzt eben, weil er ja auch eigentlich dazu verpflichetet ist, obwohl wir grade so mit unserem geld rum kommen. Er hat auch noch einen älteren sohn, bei dem gerichtlich festgelegt ist, dass er uns sechs uhr zu hause sein soll. Jetzt will die mutter von dem kleinen, dass wir ihn um sechs uhr bringen, sonsz würde sie ihn uns überhaupt nicht mehr geben. Aber wie sollen wir gleichzeitig in zwei städten sein??
Jetzt ist die frage, sollten wir die umgangszeiten endlich vor gericht regeln lassen oder uns weiter alles gefallen lassen?? Wir haben nur absolut nicht die finanziellen mittel vor gericht zu gehen. Aber wir können auch nicht zu lassen, dass sie immer mit uns spielt und das kind als waffe benutzt. Als sie noch hier gewohnt hat, wollte sie ihn immer loswerden und wir hatten ihn fast immer.. und jetzt so. Hat hemand von euch vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht und kann mir helfen.

Mehr lesen

15. Oktober 2016 um 17:16

Hallo ihr lieben, im märz ist der sohn meines freundes(fast 3) mit seiner mama zu deren freund, eine stunde weit weg gezogen. Die ganze zeit war es so, dass sie ihn gebracht hat und wir hin dann sonntags wieder zurück gebracht ha. Jetzt will sie plötzlich, dass wir beide strecken übermehmen. Wir haben zwar eigentlich nicht genug geld, aber wir machen es jetzt eben, weil er ja auch eigentlich dazu verpflichetet ist, obwohl wir grade so mit unserem geld rum kommen. Er hat auch noch einen älteren sohn, bei dem gerichtlich festgelegt ist, dass er uns sechs uhr zu hause sein soll. Jetzt will die mutter von dem kleinen, dass wir ihn um sechs uhr bringen, sonsz würde sie ihn uns überhaupt nicht mehr geben. Aber wie sollen wir gleichzeitig in zwei städten sein??
Jetzt ist die frage, sollten wir die umgangszeiten endlich vor gericht regeln lassen oder uns weiter alles gefallen lassen?? Wir haben nur absolut nicht die finanziellen mittel vor gericht zu gehen. Aber wir können auch nicht zu lassen, dass sie immer mit uns spielt und das kind als waffe benutzt. Als sie noch hier gewohnt hat, wollte sie ihn immer loswerden und wir hatten ihn fast immer.. und jetzt so. Hat hemand von euch vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht und kann mir helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen