Home / Forum / Meine Familie / Familie - Trennung/Scheidung und Kinder / Trennung nach 10 Jahren Ehe und vier Kindern

Trennung nach 10 Jahren Ehe und vier Kindern

12. März 2007 um 10:34 Letzte Antwort: 13. März 2007 um 17:58

Hallo alle zusammen!
Ich bin mit meiner Frau seit 10 Jahren verheiratet und wir haben zusammmen vier Kinder (9,7,5,3). Seit August letzten Jahres haben wir Probleme gehabt. Sie wurde leider ungewollt von mir schwanger und wir haben lange zusamme überlegt, ob wir das Kind behalten wollen. Wir haben uns dann dagegen entschieden. Sie hat immer gesagt, dass sie fühlt das noch irgendwas schlimmes passiert. Das war eigentlich ihr Hauptargument gegen das Kind. Zwei Wochen nach dem Abbruch ist dann rausgekommen, das ich auf der Arbeit Pornos geschaut habe. Sie hat das mitgekriegt, weil sie ohne mein Wissen ein Telefongespräch mit einem Kollegen mitgehört hat. Danach hat sie mich darauf angesprochen und ich habe es geleugnet. Sie hat mir dann gesagt, dass sie das mitgekriegt hat und sagte ich habe sie angelogen, ihr Vertrauen misbraucht usw. Sie hat sich dann von mir getrennt. Wir waren seit der Zeit noch zweimal kurz zusammen, aber es hat nicht mehr richtig geklappt. Größtenteils deshalb weil ich psychisch einfach nicht mehr in der Lage war die Beziehung aufrecht zu erhalten. Ich bin einfach total fertig. Kurz nach der Trennung hat sie einen alten Freund von sich wieder getroffen. Sie hat dann noch im August eine Nach mit ihm gehabt. Sie meinte ich hätte sie ja auch betrogen mit meinen Pornos schauen. Jetzt hat sie mir eröffnet das sie seit 2 Monaten wieder eine Beziehung zu ihm hat und das sie ihn liebt. Ich soll aus der Wohnung ausziehen, damit sie ihre Freiheit hat. Ich bin total fertig und kann nicht mehr. Ich liebe diese Frau und will sie nicht verlieren. Ich liebe meine Kinder und will alles dafür tun bei ihnen zu bleiben. Wie kann ich die Situation lösen, wie kann ich meine Frau zurück bekommen, was soll ich tun. Helft mir bitte!!!!!!

Mehr lesen

13. März 2007 um 16:49

Tu das Euch nicht an!
ich glaube, Eure Beziehung war schon vorher kaputt. Ich mein, das Anschauen von Pornos, na ja manche Frauen reagieren eigenartig darauf aber da ist doch mehr faul, bei so einer Reaktion. Liebe verzeiht, und bei 4 Kindern und 10 Jahren? Such nicht die Schuld bei Dir. So hart wie es auch ist, Du mußt erkennen, dass Du keine Chance mehr hast. Versuche für die Kinder eine Lösung zu finden, dass Du Einfluss behalten kannst. Aber sonst? Ich glaube Deine Frau war Deiner überdrüssig. Noch mal was Neues spüren, noch mal begehrt sein, noch mal den Kitzel, anders ist das nicht. Da stehts Du auf verlorenem Posten. Mach Dich in deinem Interesse nicht kleiner. Jetzt zählen nur noch die Kinder. Wenn Du wegen ihnen etwas auf Dich nimmst dann OK. Aber glaub nicht, das Eure Beziehung wieder wird. Da sind die Verletzungen zu tief. Ich weiß diese Zeilen nutzen Dir gar nichts, denn weder werden sie Deine Entscheidung beeinflussen, noch werden sie Dich trösten. Das wollte ich auch nicht. Du hast diese Nachricht ja auch nur geschrieben, weil Du sie herausschreien musstest, sonst wärst Du erstickt. Und ich wollte einfach nur sagen hey, ich höre Deinen Schrei. Mir bleibt nur übrig zu sagen machs richtige für Dich und Deine Kinder und Dir Glück wünschen das Richtige auch tun zu können. Alles Gute soweit man das in dieser Situation sagen kann

1 LikesGefällt mir
13. März 2007 um 17:50
In Antwort auf lazer_12550313

Tu das Euch nicht an!
ich glaube, Eure Beziehung war schon vorher kaputt. Ich mein, das Anschauen von Pornos, na ja manche Frauen reagieren eigenartig darauf aber da ist doch mehr faul, bei so einer Reaktion. Liebe verzeiht, und bei 4 Kindern und 10 Jahren? Such nicht die Schuld bei Dir. So hart wie es auch ist, Du mußt erkennen, dass Du keine Chance mehr hast. Versuche für die Kinder eine Lösung zu finden, dass Du Einfluss behalten kannst. Aber sonst? Ich glaube Deine Frau war Deiner überdrüssig. Noch mal was Neues spüren, noch mal begehrt sein, noch mal den Kitzel, anders ist das nicht. Da stehts Du auf verlorenem Posten. Mach Dich in deinem Interesse nicht kleiner. Jetzt zählen nur noch die Kinder. Wenn Du wegen ihnen etwas auf Dich nimmst dann OK. Aber glaub nicht, das Eure Beziehung wieder wird. Da sind die Verletzungen zu tief. Ich weiß diese Zeilen nutzen Dir gar nichts, denn weder werden sie Deine Entscheidung beeinflussen, noch werden sie Dich trösten. Das wollte ich auch nicht. Du hast diese Nachricht ja auch nur geschrieben, weil Du sie herausschreien musstest, sonst wärst Du erstickt. Und ich wollte einfach nur sagen hey, ich höre Deinen Schrei. Mir bleibt nur übrig zu sagen machs richtige für Dich und Deine Kinder und Dir Glück wünschen das Richtige auch tun zu können. Alles Gute soweit man das in dieser Situation sagen kann

Danke
Vielen Dank für Deine Worte. Wahrscheinlich hast Du Recht, aber es ist schwer zu akzepieren. Ich werde es versuchen. Aber was soll ich machen die Liebe zu dieser Frau ist einfach sooo gross. Danke nochmals.

Gefällt mir
13. März 2007 um 17:58
In Antwort auf lazer_12550313

Tu das Euch nicht an!
ich glaube, Eure Beziehung war schon vorher kaputt. Ich mein, das Anschauen von Pornos, na ja manche Frauen reagieren eigenartig darauf aber da ist doch mehr faul, bei so einer Reaktion. Liebe verzeiht, und bei 4 Kindern und 10 Jahren? Such nicht die Schuld bei Dir. So hart wie es auch ist, Du mußt erkennen, dass Du keine Chance mehr hast. Versuche für die Kinder eine Lösung zu finden, dass Du Einfluss behalten kannst. Aber sonst? Ich glaube Deine Frau war Deiner überdrüssig. Noch mal was Neues spüren, noch mal begehrt sein, noch mal den Kitzel, anders ist das nicht. Da stehts Du auf verlorenem Posten. Mach Dich in deinem Interesse nicht kleiner. Jetzt zählen nur noch die Kinder. Wenn Du wegen ihnen etwas auf Dich nimmst dann OK. Aber glaub nicht, das Eure Beziehung wieder wird. Da sind die Verletzungen zu tief. Ich weiß diese Zeilen nutzen Dir gar nichts, denn weder werden sie Deine Entscheidung beeinflussen, noch werden sie Dich trösten. Das wollte ich auch nicht. Du hast diese Nachricht ja auch nur geschrieben, weil Du sie herausschreien musstest, sonst wärst Du erstickt. Und ich wollte einfach nur sagen hey, ich höre Deinen Schrei. Mir bleibt nur übrig zu sagen machs richtige für Dich und Deine Kinder und Dir Glück wünschen das Richtige auch tun zu können. Alles Gute soweit man das in dieser Situation sagen kann

"Er hat recht"
ich möchte mich ritterkarls Meinung anschließen. Habe mich auch nach 14 Ehejahren von meinem Mann getrennt mit drei Kindern. Er hat mir so viel Gutes und Schlechtes angetan...hat mir ein Haus hingestellt, ein Pferd gekauft, Klamotten...Doch ich war immer in seinem Schatten. Er war Derjenige welcher, ich nur die Frau im Hintergrund, Putzfrau, Vorzeigefrau für seine Geschäftsessen, Kindermädchen, Geliebte zu jederzeit all die Sachen. Nur was ich wollte zählte nie, ich hatte keine Stimme. Eine Weile glaubte ich es muß so sein, ich bin ihm das schuldig. Wo war die Liebe? Es war nur eine Frage von Besitz. Das Ende der Geschichte war, daß ich immerwieder Abenteuer mit anderen Männern hatte um ständig spüren zu glauben, daß ich auch wer bin. Ich habe es geschafft unter größten Ängsten in jeder Art mich zu trennen und im Herbst nach 2 Jahren endlich die Scheidung einzureichen. Er versucht mir alles zu nehmen..aber in den 2 Jahren bin ich gewachsen auch durch psychologische Hilfe und kämpfe. Die Scheidung wird bald sein, dann hab ich es geschafft. Mittlerweile habe ich einen neuen Lebensgefährten, zwar etwas jünger als ich aber wir sind sehr glücklich zusammen. Vorallem die Kinder auch. Das ist das Wichtigste. Was ich eigentlich sagen wollte..
Er hat mir damals auch mit Allem gedroht wie Selbsmord usw. Ich hatte schlimme Ängste und Selbsworwürfe. Ohne meine Therapie wäre ich da wahrscheinlich nie rausgekommen. Nach seinen Drohungen kamen die Geschenke...er hat alles versucht mich zurückzugewinnen. Eigentlich habe ich mir oft mein Haus und die heile Welt zurückgesehnt damals und war kurz davor zurückzugehen. Aber dann wär alles wieder losgegangen. Ich konnte einfach nicht zurück. Der Gedanke mit ihm schlafen zu müssen hat mir Brechreiz verursacht. Er hat wirklich alles versucht mich zurückzugewinnen...keine Chance! Heute bin ich glücklich ohne ihn, aber wir telefonieren täglich und haben das Ganze auf eine ziehmlich gute Basis gebracht mit gemeinsamen Sorgerecht usw. Auch wenn es mir manchmal schwerfällt seine blöden Bemerkungen zu überhören. Ich denke er hat mich schon geliebt, aber auf seine Art und ich konnte es nicht mehr aushalten...
Ich habe Dir das jetzt nur aufgeschrieben um Dir Eins zu sagen. Ich glaube nicht, daß Deine Frau wegen den Pornos weg ist. Zumindest würde ich deshalb keine Ehe wegwerfen. Das kann nur ein Auslöser gewesen sein, ein Grund ihrerseits. Vielleicht ist bei Euch auch Vieles unausgesprochen geblieben, wie bei uns. Man sieht im Nachhinein alles anders. Nur bei mir ging nichtsmehr, es war zu spät und er bereut es bitter. Sollte es wirklich bei Dir nur wegen den Pornos sein, dann laß ihr Zeit. Bedränge sie nicht, es wird sich von ganz alleine zum Guten entwickeln. Es ist bitter für Dich aber mach Dir nicht zuviele Vorwürfe! Hätte ich mich eher gewehrt in meiner Ehe, wäre sicher auch Einiges anders gelaufen. Es war genauso mein Fehler, er wußte ja nicht wie unglücklich ich war..
Ich wünsch Dir alles Gute und ganz viel Kraft alles zu überstehen und hoffe sehr, daß die Zeit für Euch arbeitet!

LG, Sternchen6663

1 LikesGefällt mir