Home / Forum / Meine Familie / Tochter wird regelmäßig gemobbt, Lehrerin glaubt ihr nicht.

Tochter wird regelmäßig gemobbt, Lehrerin glaubt ihr nicht.

28. Mai 2013 um 16:07

Hallo ihr Lieben!

Meine Tochter ( 8 Jahre, 2te Klasse) wird, seit wir vor einem halben Jahr umgezogen sind, von den Zwillingsjungs auf unserer Straße gemobbt. An sich ein Problem, welches man normalerweise lösen könnte, wenn man mit den Eltern spricht. Leider kann die Mutter der Beiden kaum unsere Sprache und der Vater ist ganz offensichtlich selber noch ein Kind und macht bei der Mobberei mit! Kleines Beispiel: Meine Tochter hat zu Weihnachten Inlineskates bekommen und sobald es etwas wärmer war, übte sie auch fleißig auf der Straße zu fahren. (Wir wohnen in einer Spielstraße) Vor dem Haus der Nachbarn schaffte sie es das erste Mal richtig zu bremsen und eine Kurve zu fahren. Natürlich freute sie sich über ihren Erfolg und sagte zu ihrer Freundin: Juhu, ich habs endlich geschafft!
Der Vater der Zwillinge stand gerade draussen und meinte aus irgendeinem Grund, die Leisung der Kleinen kommentieren zu müssen. Zitat: Ey was hast du geschafft?! Gar nix hast du geschafft, du kannst eh nix!
Ein sehr, sehr merkwürdiger und vorallem, sehr unsymphatischer Mensch. Seine Söhne eifern da leider ihrem Papa nach und verhalten sich den anderen Kindern auf der Straße gegenüber genauso. Pöbeln, beschimpfen und seit neuestem auch prügeln.
Was das spielen auf der Straße angeht, habe ich meiner Tochter nun schon eingeimpft sich von den Beiden fernzuhalten. Sie verabredet sich nun öfter mit Klassenkameraden 1-2 Straßen weiter weg.
Die besagten Zwillinge gehen aber auch in ihre Schulklasse und leisten sich da ein Ding nach dem anderen... Ich habe deswegen auch schon mit der Klassenlehrerin gesprochen und sie darauf hingewiesen, dass die Beiden sich offenbar auf meine Tochter "eingeschossen" haben. Ich muss dazu sagen, sie ist ein sehr liebes Mädchen, mag kein Geschrei und ist bei ihren Freunden eher die Schlichterin und die Vernünftige. Ungerechtigkeit kann sie gar nicht leiden und weiss leider auch nicht, wie sie damit umgehen soll. Auch das weiss die Lehrerin. Ich hatte also die Hoffnung, dass sie in der Schule ein Auge auf die Jungs hat.

Leider ist es nun so, dass meine Tochter von den Beiden immer wieder als Täterin dargestellt wird. Letzte Woche z.B. hat einer der Jungs ihr ein Glas aus der Brille geboxt weil sie sich ( mit Worten! ) gegen ihre Beschimpfungen gewehrt hatte. Trotzdem bekam sie den Ärger. Gestern kam sie nach Hause und weinte bitterlich, weil die Zwillinge sie getreten und geschubst haben, woraufhin sie sich dieses Mal auch körperlich zu Wehr gesetzt hat. Sie hat dem Jungen auf die Nase gehauen, mit der flachen Hand. Dieser ist dann zur Lehrerin gelaufen und hat behauptet, meine Tochter hätte ihn ohne Grund geschlagen. Sie hat dann richtig böse Ärger bekommen und ihr wurde Nachsitzen angedroht. Das die Beiden sie geschubst und getreten haben, wurde ihr einfach nicht geglaubt!
Nächste Woche ist Elternsprechtag und ich weiss einfach nicht, wie ich der Lehrerin klar machen soll, dass meine Tochter eben nicht die Täterin, sondern das Opfer der Jungs ist. Das letzte Gespräch hat ja ganz offensichtlich nichts gebracht... Mit den Eltern der Zwillinge reden bringt auch nichts, aus den oben genannten Gründen.

Ich fühle mich extrem hilflos und versteh einfach nicht, wie es sein kann, dass ein kleines Mädchen von 2 Jungen gemobbt und geschlagen wird, ohne das die Lehrer da eingreifen. Sie sogar zur Täterin machen und ihr Strafen androhen wenn sie sich wehrt.
Vielleicht war/ist jemand von euch in einer ähnlichen Situation und hat ein paar Tipps für mich. Ich wäre wahnsinnig dankbar!

LG
Nexi

Mehr lesen

28. Mai 2013 um 17:32

Da musst du einfach mal klartext reden
in der schule haben die lehrer die verantwortung und damit auch darauf zu achten ,das kein schüler geschlagen wird... in der theorie.
praktisch sieht das leider oft anders aus... wenn dann müsste man schon wirklich zum direktor und dort mit anzeige drohen , damit die da härter durchgreifen. hast du schon mit dem schuldirektor geredet ? das würde ich mal als erstes machen und mich gleich mal darüber beschweren das deiner tochter nicht geglaubt wird. gibt doch sicher auch andere kinder die zeuge waren. dem vater würde ich ein schreiben vom anwalt zuschicken , das ihr anzeige stellt , wenn noch mal deine tochter geschlagen oder beleidigt wird.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen