Home / Forum / Meine Familie / Tochter meines LG will nicht mehr zu uns - was tun???

Tochter meines LG will nicht mehr zu uns - was tun???

16. Mai 2013 um 16:01

Wie soll ich anfangen? Wie erklären was geschehen ist? Unsere Große - die Tochter meines LG - hat uns per SMS mitgeteilt dass sie nicht mehr zu ihrem Vater will. Was ist passiert? Mein LG hatte eine Meinungsverschiedenheit mit seiner EX - Frau und es scheint so als wenn sie die geschickten SMS ihrer Tochter gezeigt hat. Es geht wie so oft um Geld, nicht um den Unterhalt sondern um ein Geschenk und die Absprachen die nicht eingehalten wurden durch die Mutter. Die Beziehung zwischen Vater und Tochter kann man leicht beschreiben mal super mal eiskalt. Unsere Große war ab und zu abwesend wenn sie alle 2 Wochen am WE bei uns war aber die meiste Zeit hatte man das Gefühl sie fühlt sich wohl. Ich bin ratlos und weiß nicht was wir machen sollen. Es gab in der Vergangenheit mal eine Zeit in der mein LG nicht hundert Prozent für seine Tochter da war - darüber haben sie gesprochen aber sie sagt jetzt per SMS das sie all die Jahre geweint hat und das er sie all die Jahre verletzt hat. Diese SMS ist mit Worten und Aussagen bestückt die die Mutter auch immer in Ihrem SMS verwendet. Hat die Mutter diese Nachricht vielleicht geschrieben? Hoffe dass ihr mir mit euren Gedanken ein wenig helfen könnt.

Mehr lesen

17. Mai 2013 um 14:12

Wie alt
ist denn die tochter? schlimm sowas wenn die ex immer so terror macht und das kind mit rein zieht. ich hoffe das gibt sich bald wieder. besteht auch nicht die möglichkeit mit der tochter noch mal persönlich zu sprechen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2013 um 14:43
In Antwort auf vdi_12082201

Wie alt
ist denn die tochter? schlimm sowas wenn die ex immer so terror macht und das kind mit rein zieht. ich hoffe das gibt sich bald wieder. besteht auch nicht die möglichkeit mit der tochter noch mal persönlich zu sprechen?

13 Jahre ist unsere Große
Ich will nicht nur der Ex die Schuld geben auch mein LG hat Fehler gemacht aber ich habe einfach das Gefühl dass seine Tochter sehr von der Mutter beeinflusst wird. Ich habe mich immer sehr neutral verhalten der Mutter gegenüber aber seid einer SMS in der sie meinen LG bei mir schlecht machen wollte und mich dann in einer anderen Situation persönlich angegriffen hat, kann ich nicht mehr neutral sein. Wir überlegen auch wie man an die Große ran kommt aber uns ist noch nicht wirklich was eingefallen. Einfach nach der Schule abfangen oder bei einer Freundin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2013 um 20:56
In Antwort auf kalila_12502990

13 Jahre ist unsere Große
Ich will nicht nur der Ex die Schuld geben auch mein LG hat Fehler gemacht aber ich habe einfach das Gefühl dass seine Tochter sehr von der Mutter beeinflusst wird. Ich habe mich immer sehr neutral verhalten der Mutter gegenüber aber seid einer SMS in der sie meinen LG bei mir schlecht machen wollte und mich dann in einer anderen Situation persönlich angegriffen hat, kann ich nicht mehr neutral sein. Wir überlegen auch wie man an die Große ran kommt aber uns ist noch nicht wirklich was eingefallen. Einfach nach der Schule abfangen oder bei einer Freundin?

Wieso ruft ihr das Kind nicht selbst an?
Und fragt sie, wie all das zustande kam?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2013 um 22:19
In Antwort auf ceres_12369844

Wieso ruft ihr das Kind nicht selbst an?
Und fragt sie, wie all das zustande kam?

Telefonieren ist unmöglich...
... mein LG hat gleich nach Erhalt der SMS angerufen. Erst auf dem Handy der Tochter aber leider ist sie nicht rangeganen und dann auf Festnetz. Da ist dann die Mama rangegangen und hat meinem LG seine Tochter nicht gegeben. Stattdesen hat sie ihn beschimpft und ihm gesagt sie geht vor Gericht damit die Große nicht mehr zu uns muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 12:25

Nun,
zum besseren Verständnis:
Was ist denn im Vorfeld vorgefallen? Also was hat dein LG getan, dass das Kind nun nicht mehr zu euch will?

Ich würde versuchen mit unterdrückter Nr anzurufen. Abfangen finde ich schlecht, damit setzt man das Kind nur unter Druck.
Sie ist schließlich 13 und hat einen eigenen Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2013 um 14:49
In Antwort auf ceres_12369844

Nun,
zum besseren Verständnis:
Was ist denn im Vorfeld vorgefallen? Also was hat dein LG getan, dass das Kind nun nicht mehr zu euch will?

Ich würde versuchen mit unterdrückter Nr anzurufen. Abfangen finde ich schlecht, damit setzt man das Kind nur unter Druck.
Sie ist schließlich 13 und hat einen eigenen Kopf...

Was ist im Vorfeld passiert....
als die Kleine 4 war hat die Mutter sich von meinem LG getrennt. Scheidung 1 oder 2 jahre später. Er hat die Tochter damals oft zur Kita gebracht, hat sie alle 2 Wochen bei sich gehabt ist mir ihr in Urlaub. Außer ein paar Probleme die die EX mit Ihm hatte wegen Unterhalt für sich war soweit alles ok. Dann hat mein LG eine neue Freundin mit Kind kennengelernt und ist ca 60km weit weg gezogen. Da der Arbeitsort identisch mit dem Wohnort der Tochter blieb, hat er sie jeden Tag von der Schule abgeholt und zum Hort gebracht, weiterhin die 2 Wochenregelung und Urlaub mit ihr gemacht. Die damalige Freundin stand nicht so auf seine Tochter und es gab oft Streit. Die KM hat dann entschieden dass das Kind nicht mehr zum Vater darf außer er nimmt sich eine 2. Wohnung. Kontakt hat sich dann nur noch täglich mit dem Abhol und Bringdienst Schule Hort abgespielt. Urlaub wurde auch noch gemacht aber dass war es leider. mein LG weiß dass er sich zu wenig um sein Kind gekümmert hat und hat sich bei seiner tochter vor ein paar jahren dafür entschuldigt. Als die Große 9 war sind wir zusammen gekommen, wir haben uns 6Monate zeitgelassen bis ich die Tochter kennengelernt habe. Kurz danach hat sie fast ein halbes jahr bei uns gelebt weil die Mutter krank war. Leider musst dass erst vor Gericht entschieden werden, weil die KM das Kind lieber woanders unterbringen wollte. Danach lief es eigentlich. Aber leider sagt die Große nie was los ist wenn man sie fragt - sie sagt immer alles ok. Ihre Mutter nimmt ihr alles ab und steckt ihr alles in den Hintern. Ich habe von anfang an eine neutrale Position der KM gegenüber eingenommen aber durch diverse SMS von ihr in denen sie meinen LG schlecht gemacht hat, habe ich nur noch Wut auf sie. Die Große liegt mir sehr am Herzen und ich leide unter der Situation. Mein LG hat nie ein schlechtes Wort über die KM verloren aber wir wissen durch gemeinsame Bekannte dass sie extrem über ihn redet und dass auch vor der Tochter. Sorry viel Text!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2013 um 22:56

Neuer stand
Wie sieht es denn unterdessen bei Euch aus? Besteht wieder Kontakt? Kann Dich gut verstehen, wir erleben gerade ähnliches. Nur ist die Tochter meines Mannes 23. Es wird nicht besser, wenn sie älter werden. Der Einfluss der Mutter hört nicht mit dem 18 Lebensjahr auf. Und was den Kindern ein Leben lang eingetrichtert wurde, erlöscht nicht über Nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2013 um 17:49
In Antwort auf odessa_12521237

Neuer stand
Wie sieht es denn unterdessen bei Euch aus? Besteht wieder Kontakt? Kann Dich gut verstehen, wir erleben gerade ähnliches. Nur ist die Tochter meines Mannes 23. Es wird nicht besser, wenn sie älter werden. Der Einfluss der Mutter hört nicht mit dem 18 Lebensjahr auf. Und was den Kindern ein Leben lang eingetrichtert wurde, erlöscht nicht über Nacht.

... nichts halbes und nichts ganzes
nach tausend emails und briefen von meinen mann - hat sie sich gemeldet. kontakt besteht aber nicht wirklich - sie war jetzt einmal kurz bei uns zum geburtstag ihrer schwester - ansonsten nichts
bin so wütend und sauer auf sie und ihre mutter - bin genervt von der aroganz die beide ausstrahlen, von dem desinteresse an unserem teil der familie und der art und weise wie mütter ihre kinder manipulieren.
am liebsten würde ich beiden(mutter und tochter) mal meine meinung sagen aber dass steht mir nicht zu.
und deine aussage geben ja auch nicht hoffnung auf besserung in den nächsten jahren - was ist den bei euch los?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2013 um 10:48
In Antwort auf kalila_12502990

... nichts halbes und nichts ganzes
nach tausend emails und briefen von meinen mann - hat sie sich gemeldet. kontakt besteht aber nicht wirklich - sie war jetzt einmal kurz bei uns zum geburtstag ihrer schwester - ansonsten nichts
bin so wütend und sauer auf sie und ihre mutter - bin genervt von der aroganz die beide ausstrahlen, von dem desinteresse an unserem teil der familie und der art und weise wie mütter ihre kinder manipulieren.
am liebsten würde ich beiden(mutter und tochter) mal meine meinung sagen aber dass steht mir nicht zu.
und deine aussage geben ja auch nicht hoffnung auf besserung in den nächsten jahren - was ist den bei euch los?

Neuer stand
Ich kann gut verstehen, dass Du Madame Mutter und Madame Tochter die Meinung sagen willst. Mich juckt es auch in den Fingern. Ich denke allerdings nicht, dass es mir nicht zusteht, sondern nur, dass dann alles wohl noch schlimmer wird. Wobei, wer weiß...
Die Tochter um die es bei uns geht hat ihm jetzt eine Mail geschrieben, bei der mir die Spucke weg blieb. Nach dem Motto: halt's Maul, ich werde nicht mit Dir reden und Du hast gefälligst zu zahlen.
Ich muss hinzufügen, dass er sowieso schon den Unterhalt für drei Kinder ( alles Studenten) allein zahlt. Bisher hatte sich die Mutter immerhin an der Hälfte der Studienkosten beteiligt (1800 Euro pro Kind pro Jahr). Jetzt ist sie angeblich pleite, bzw. Ihr Millionärsgatte, und will gar nichts mehr zahlen. Und ich könnte ehrlich gesagt kotzen, dass sie damit " um des lieben Friedens Willen" auch noch durchkommt.
Auf Frieden würde ich persönlich pfeifen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper