Home / Forum / Meine Familie / Tochter macht was sie will

Tochter macht was sie will

22. April 2013 um 14:38

Hallo zusammen!

Ich weiß echt nicht mehr weiter... Meine Tochter, 7 Jahre, macht nur noch was sie will, ich komme einfach nicht mehr durch zu ihr. Zu unserer Situation:

Mit ihrem leiblichen Vater haben wir garkeinen Kontakt, von Anfang an bestand dieser garnicht. Ich hatte eine langjährige Beziehung, von der ich mich vor über einem Jahr getrennt habe. Das war nicht sehr leicht für die kleine, das ist mir klar. Wir sind in eine andere Stadt gezogen, ich habe mittlerweile einen neuen partner und erwarte ein Kind von ihm. Meine Tochter hat sich von Anfang an riesig gefreut, ich binde sie komplett in alles mit ein, sie kommt mit zu den untersuchungen, bei den anschaffungen fürs baby war sie auch immer dabei. klar ist da auch ein bisschen eifersucht bei.
Nun zu meinem Problem:

Seit ca 2 monaten macht sie nur noch was sie will. sie ist respektlos allen gegenüber, in der schule sackt sie komplett ab, (sie hatte immer ein paar schwierigkeiten, aber zur zeit ist es sogar so schlimm das sie droht sitzenzubleiben), sie lügt mich nur noch an, kommt nach der schule nicht nach hause, und wenn ich sie dann frage wo sie war und wieso sie erst jetzt kommt, sagt sie mir nicht die wahrheit. sie ist frech zu den lehrern... trödelt bei allem was sie tut herum, und zerstört alles was sie in die hände bekommt. sie geht an meine sachen und nimmt keine rücksicht auf andere.
sie war schon immer etwas unvorsichtig, hat gerne versucht ihren kopf durchzusetzen, aber mittlerweile bin ich einfach nur noch verzweifelt. Habe alles versucht, die üblichen starfen wie hausarrest, süßigkeitenverbot oder fernsehverbot haben wir auch durch. das interessiert sie dann aber auch nicht. erst jammert sie dann rum und im nächsten moment ist es ihr wieder egal.

vielleicht kann mir jemand einen rat geben? Bin mit meinen nerven am ende. und eigentlich sollte ich mich doch gemeinsam mit ihr auf den familienzuwachs freuen, anstatt das wir uns nur streiten...

danke im vorraus, grüße Saria

Mehr lesen

22. April 2013 um 15:15

Eifersucht...
... hast du mal überlegt ob es nicht sein kann das du deine Tochter evtl. zu sehr mit einbeziehst? Macht ihr noch etwas gemeinsam ? Oder sind es dann nur gemeinsame Anschaffungen und Forsorgeuntersuchungen für das neue Kind? Nimmst du dir und dein neuer Partner genug Zeit für sie? Wo das Baby mal komplett außen vor gelassen wird? Das sind vielleicht ein paar Denkanstöße die du vielleicht noch nicht in betracht gezogen hast ?! Liebe Grüße Jojean123

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 15:19
In Antwort auf edana_11898349

Eifersucht...
... hast du mal überlegt ob es nicht sein kann das du deine Tochter evtl. zu sehr mit einbeziehst? Macht ihr noch etwas gemeinsam ? Oder sind es dann nur gemeinsame Anschaffungen und Forsorgeuntersuchungen für das neue Kind? Nimmst du dir und dein neuer Partner genug Zeit für sie? Wo das Baby mal komplett außen vor gelassen wird? Das sind vielleicht ein paar Denkanstöße die du vielleicht noch nicht in betracht gezogen hast ?! Liebe Grüße Jojean123

Rechtschreibung
Vorsorge meinte ich natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 15:32
In Antwort auf edana_11898349

Rechtschreibung
Vorsorge meinte ich natürlich

Eifersucht
ja also es geht bei uns nicht den ganzen tag um das baby.ich behandel sie, denke ich, auch nicht anders wie vorher, natürlich, wenn sie mich zur weißglut bringt, kuschel ich sie nicht oder sage ihr wie toll ihr verhalten war wir haben schon oft versucht mit ihr zu reden, aber das hält dann einen tag, und dann ist wieder alles vergessen. gerade gestern erst waren wir bei meiner oma, sie hat sich kein bisschen benommen, habe abends wieder mit ihr geredet, und heute nach der schule, sie hatte um halb eins schule aus, und hat einen schulweg von 5 minuten, kam sie wieder erst um halb zwei hier an. mit der begründung, sie musste ihr radiergummi suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 15:39
In Antwort auf ina_12749471

Eifersucht
ja also es geht bei uns nicht den ganzen tag um das baby.ich behandel sie, denke ich, auch nicht anders wie vorher, natürlich, wenn sie mich zur weißglut bringt, kuschel ich sie nicht oder sage ihr wie toll ihr verhalten war wir haben schon oft versucht mit ihr zu reden, aber das hält dann einen tag, und dann ist wieder alles vergessen. gerade gestern erst waren wir bei meiner oma, sie hat sich kein bisschen benommen, habe abends wieder mit ihr geredet, und heute nach der schule, sie hatte um halb eins schule aus, und hat einen schulweg von 5 minuten, kam sie wieder erst um halb zwei hier an. mit der begründung, sie musste ihr radiergummi suchen.

Eifersucht
ich lasse ihr ja trotzdem ihren raum. sie möchte mit zum arzt, fand es bisher immer gut mitentscheiden zu können was gekauft wird. sie will immer alles wissen was so üassiert im körper... also denke nicht das das zu viel ist, wenn sie nicht mitmöchte oder so, muss sie das auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 19:33

Hallo saria
also mmn ist strenge genau der falsche weg. deine tochter verhält sich schlecht, weil sie unglücklich ist. kinder, die glücklich und zufrieden sind verhalten sich in der regel sozial und möchten gerne kooperieren.
nun kann ich bei euch nur vermuten, dass es in letzter zeit einfach ein wenig viel neues für deine kleine gab. du hast einen neuen partner und bekommst ein kind- klar hat deine tochter deshalb auch angst. vielleicht ist ihr das nicht so bewußt. sie freut sich mit dir auf das baby, aber es gibt auch vieles widerstreitende gefühle in ihr auslösen kann.
eine zeitlang verhält ich ein kind auch noch "gut" und sozial, wenn es unter druck steht, aber nach einer weile kippt es und das kind ist außer kontrolle.
hast du mal das gesicht deiner tochter angeschaut? wie ist der ausdruck?
wie sprichst du mit ihr? welchen ton?
wie laufen die alltäglichen routinesachen ab (waschen, anziehen, essen,...)?

ich bin fest davon überzeugt, dass du mit strafen und strenge alles verschlimmerst. sie macht das nicht mit böser absicht. es ist eher wie ein hilfeschrei.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 21:02

Schule
Also in der Schule hatten wir auch schon mehrere gespräche, weil sie nicht mehr zuhört, sich nicht konzentriert, und einen klassenkameraden hat mit dem sie garnicht zurecht kommt. die beiden ärgern sich gegenseitig, ich hatte auch schon ein gespräch mit der mutter aber irgendwie kam dabei auch nichts rum, da sie nur sagte: oh die ist immer so süß, und ich kann meinen jungen garnicht verstehen... das abholen ist keine strafe für sie, das ist es ja. ich drohe etwas an und es interessiert sie nicht...
Wir wohnen jetzt seit knapp 6 monaten hier, draussen hat sie ihre freunde mit denen sie spielt, aber auch da ist sie einfach nur frech und überheblich. sie wirkt auf andere oft arrogant, was ihr die freundschaften nicht einfacher macht. trotzdem hat sie ihre festen freunde.
Mein jetziger partner hat länger gebraucht mit ihr. hat viel durchgehen lassen. aber sie liebt ihn. sie sagt mir immer wieder das er der "liebe" von uns beiden ist. ich schimpfe dann eher doch mehr. Zu meinem expartner besteht garkein kontakt mehr, das war alles wirklich nicht einfach für die kleine, trotz das sie sich eher weniger an ihn hing. am anfang gab sie mir die schuld für die trennung, aber dann ging es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 21:12
In Antwort auf elisabennet

Hallo saria
also mmn ist strenge genau der falsche weg. deine tochter verhält sich schlecht, weil sie unglücklich ist. kinder, die glücklich und zufrieden sind verhalten sich in der regel sozial und möchten gerne kooperieren.
nun kann ich bei euch nur vermuten, dass es in letzter zeit einfach ein wenig viel neues für deine kleine gab. du hast einen neuen partner und bekommst ein kind- klar hat deine tochter deshalb auch angst. vielleicht ist ihr das nicht so bewußt. sie freut sich mit dir auf das baby, aber es gibt auch vieles widerstreitende gefühle in ihr auslösen kann.
eine zeitlang verhält ich ein kind auch noch "gut" und sozial, wenn es unter druck steht, aber nach einer weile kippt es und das kind ist außer kontrolle.
hast du mal das gesicht deiner tochter angeschaut? wie ist der ausdruck?
wie sprichst du mit ihr? welchen ton?
wie laufen die alltäglichen routinesachen ab (waschen, anziehen, essen,...)?

ich bin fest davon überzeugt, dass du mit strafen und strenge alles verschlimmerst. sie macht das nicht mit böser absicht. es ist eher wie ein hilfeschrei.

liebe grüße

Strenge
Also mir ist bewusst das das alles sehr viel für sie war/ist. kann ich wirklich verstehen, sie war immer schon sehr nähebedürftig, hat viel aufmerksamkeit gefordert. Ich weiß auch das sie das nicht mit bösen gedanken macht alles. auch das es ihr dann wieder leid tut. aber manchmal habe ich wirklich das gefühl das es ihr egal ist alles. es ist ja auch nicht permanent alles schlecht zwischen uns. wir lachen auch viel miteinander, haben unseren spaß, mein ton? hm, also ich denke ich bin schon streng, aber laut werde ich eher selten. ich habe schon oft mit ihr gesprochen, ihr gesagt das ich sie liebe, jeden abend haben wir unser "zubettgehritual" da reden wir miteinader, sagen uns auch das wir uns lieb haben. das hat sich alles nicht geändert. ich glaube auch das da viel eifersucht im spiel ist. klar. sie sieht wie mama mit dem partner umgeht, sie weiß das da noch ein baby kommt, und natürlich wird sie da auch angst haben. das kann ich verstehen, war bei meiner schwester und mir nicht anders. aber zwischen ihr und mir hat sich ja eigentlich nichts geändert, deshalb verstehe ich es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2013 um 23:47

.
Kann man in der Grundschule überhaupt sitzen bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2013 um 13:14
In Antwort auf ina_12749471

Strenge
Also mir ist bewusst das das alles sehr viel für sie war/ist. kann ich wirklich verstehen, sie war immer schon sehr nähebedürftig, hat viel aufmerksamkeit gefordert. Ich weiß auch das sie das nicht mit bösen gedanken macht alles. auch das es ihr dann wieder leid tut. aber manchmal habe ich wirklich das gefühl das es ihr egal ist alles. es ist ja auch nicht permanent alles schlecht zwischen uns. wir lachen auch viel miteinander, haben unseren spaß, mein ton? hm, also ich denke ich bin schon streng, aber laut werde ich eher selten. ich habe schon oft mit ihr gesprochen, ihr gesagt das ich sie liebe, jeden abend haben wir unser "zubettgehritual" da reden wir miteinader, sagen uns auch das wir uns lieb haben. das hat sich alles nicht geändert. ich glaube auch das da viel eifersucht im spiel ist. klar. sie sieht wie mama mit dem partner umgeht, sie weiß das da noch ein baby kommt, und natürlich wird sie da auch angst haben. das kann ich verstehen, war bei meiner schwester und mir nicht anders. aber zwischen ihr und mir hat sich ja eigentlich nichts geändert, deshalb verstehe ich es nicht.

Naja
du sagst: bei dir hat sich nichts geändert- aber für deine tochter hat sich immens viel geändert. schon alleine ein umzug ist eine belastung, dazu kommt noch ein wechsel des partners der mutter und deine ss. ich verstehe voll und ganz , dass deine kleine dann durcheinander kommt. vielleicht erwartest du auch schon viel von ihr- sie wird ja eine große schwester werden. aber bedenke, dass sie immernoch sehr jung ist und viel mama braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen