Home / Forum / Meine Familie / Tochter hat Mandelenzündung... ohne Arzt behandeln?

Tochter hat Mandelenzündung... ohne Arzt behandeln?

19. August 2018 um 15:33

Meine Maus (11) klagt seit gestern über Halsschmerzen, jetzt hab ich mir das mal angekuckt und gesehen, dass sie eitrige “Flecken” auf den Mandeln hat. Sie fühlt sich auch allgemein schwach und hat Kopfschmerzen. Außerdem sind ihre Lymphknoten leicht geschwollen, Fieber hat sie aber keins.

Eitrige Angina hatte sie als Kleinkind schonmal, damals war es aber schlimmer (mit hohem Fieber) und ihr wurden direkt Antibiotika verschrieben. Darauf hat sie aber sehr schlecht reagiert, ich möchte ihr das gerne ersparen, vorallem weil es diesmal nicht ganz so schlimm zu sein scheint.

Habt ihr besondere Hausmittel/Tipps, wie wir das schnell wieder loswerden können, ohne Antibiotika nehmen zu müssen?

Mehr lesen

19. August 2018 um 16:17
In Antwort auf momma

Meine Maus (11) klagt seit gestern über Halsschmerzen, jetzt hab ich mir das mal angekuckt und gesehen, dass sie eitrige “Flecken” auf den Mandeln hat. Sie fühlt sich auch allgemein schwach und hat Kopfschmerzen. Außerdem sind ihre Lymphknoten leicht geschwollen, Fieber hat sie aber keins.

Eitrige Angina hatte sie als Kleinkind schonmal, damals war es aber schlimmer (mit hohem Fieber) und ihr wurden direkt Antibiotika verschrieben. Darauf hat sie aber sehr schlecht reagiert, ich möchte ihr das gerne ersparen, vorallem weil es diesmal nicht ganz so schlimm zu sein scheint.

Habt ihr besondere Hausmittel/Tipps, wie wir das schnell wieder loswerden können, ohne Antibiotika nehmen zu müssen?

Wenn du eine Mandelentzündung vermutest,  würde ich nicht auf einen Arztbesuch verzichten. Zu schnell kommt es zu Komplikationen. Mandelentzündungen  werden durch Erreger verursacht, die schon mal auf andere Organe gehen, zum Beispiel auf das Herz. Da wäre Abtibiotikum das kleinere Übel.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 16:33
In Antwort auf user14131

Wenn du eine Mandelentzündung vermutest,  würde ich nicht auf einen Arztbesuch verzichten. Zu schnell kommt es zu Komplikationen. Mandelentzündungen  werden durch Erreger verursacht, die schon mal auf andere Organe gehen, zum Beispiel auf das Herz. Da wäre Abtibiotikum das kleinere Übel.

Naja, ihr Immunsystem war damals lange sehr schwach, hatte viele Nachfolge-Erkrankungen, durch das Antibiotikum... Kann es denn was anderes sein? Für mich haben eitrige Mandeln immer direkt Angina bedeutet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 17:04

Ob es etwas anderes sein kann, wird am zuverlässigsten ein Arzt beurteilen können. Ich bin kein Freund von Abtibiotikum, aber manchmal ist es das kleinere Übel. Ich bin mir ab und zu nicht sicher, ob die Kinder vom Abtibiotikum so geschwächt sind oder von verschleppten Erkrankungen.
Schnupfen, Husten usw.... da bin ich für pflanzliche Mittel, Hausmittelchen oder Globolin. Mandeln, wären mir zu riskant.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 17:06
In Antwort auf momma

Meine Maus (11) klagt seit gestern über Halsschmerzen, jetzt hab ich mir das mal angekuckt und gesehen, dass sie eitrige “Flecken” auf den Mandeln hat. Sie fühlt sich auch allgemein schwach und hat Kopfschmerzen. Außerdem sind ihre Lymphknoten leicht geschwollen, Fieber hat sie aber keins.

Eitrige Angina hatte sie als Kleinkind schonmal, damals war es aber schlimmer (mit hohem Fieber) und ihr wurden direkt Antibiotika verschrieben. Darauf hat sie aber sehr schlecht reagiert, ich möchte ihr das gerne ersparen, vorallem weil es diesmal nicht ganz so schlimm zu sein scheint.

Habt ihr besondere Hausmittel/Tipps, wie wir das schnell wieder loswerden können, ohne Antibiotika nehmen zu müssen?

Vor allem wollte ich deiner Kleinen aber gute Besserung wünschen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 17:19
In Antwort auf user14131

Vor allem wollte ich deiner Kleinen aber gute Besserung wünschen

Vielen Dank! Ich denke, wir werden morgen gleich zum Arzt schauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 17:26

Bin leider echt kein fan von Antibiotika, auch da meine Maus da so schlecht darauf reagiert hat. Wie gesagt, Fieber hat sie noch keins. Sobald sie eins bekommt, oder die Schmerzen wirklich schlimm werden, gehe ich natürlich mit ihr zum Arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 8:31
In Antwort auf momma

Bin leider echt kein fan von Antibiotika, auch da meine Maus da so schlecht darauf reagiert hat. Wie gesagt, Fieber hat sie noch keins. Sobald sie eins bekommt, oder die Schmerzen wirklich schlimm werden, gehe ich natürlich mit ihr zum Arzt

Geh mit deiner Tochter zum Arzt, auch wenn sie noch kein Fieber hat.

">https://www.cbc.ca/news/canada/calgary/tamara-lovett-ryan-failing-provide-necessaries-trial-decision-1.3947694

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2018 um 4:19
In Antwort auf momma

Meine Maus (11) klagt seit gestern über Halsschmerzen, jetzt hab ich mir das mal angekuckt und gesehen, dass sie eitrige “Flecken” auf den Mandeln hat. Sie fühlt sich auch allgemein schwach und hat Kopfschmerzen. Außerdem sind ihre Lymphknoten leicht geschwollen, Fieber hat sie aber keins.

Eitrige Angina hatte sie als Kleinkind schonmal, damals war es aber schlimmer (mit hohem Fieber) und ihr wurden direkt Antibiotika verschrieben. Darauf hat sie aber sehr schlecht reagiert, ich möchte ihr das gerne ersparen, vorallem weil es diesmal nicht ganz so schlimm zu sein scheint.

Habt ihr besondere Hausmittel/Tipps, wie wir das schnell wieder loswerden können, ohne Antibiotika nehmen zu müssen?

Um Himmels Willen geh zum Arzt mit deinem Kind! Auf was wartest du denn? Der Arzt kann wenigstens klären, was es ist und dann könnt ihr gemeinsam immer noch sehen, ob Antibiotika nötig sind.
So spielst du wirklich mit ihrem Leben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2018 um 7:41
In Antwort auf momma

Meine Maus (11) klagt seit gestern über Halsschmerzen, jetzt hab ich mir das mal angekuckt und gesehen, dass sie eitrige “Flecken” auf den Mandeln hat. Sie fühlt sich auch allgemein schwach und hat Kopfschmerzen. Außerdem sind ihre Lymphknoten leicht geschwollen, Fieber hat sie aber keins.

Eitrige Angina hatte sie als Kleinkind schonmal, damals war es aber schlimmer (mit hohem Fieber) und ihr wurden direkt Antibiotika verschrieben. Darauf hat sie aber sehr schlecht reagiert, ich möchte ihr das gerne ersparen, vorallem weil es diesmal nicht ganz so schlimm zu sein scheint.

Habt ihr besondere Hausmittel/Tipps, wie wir das schnell wieder loswerden können, ohne Antibiotika nehmen zu müssen?

Wie geht es deiner Tochter inzwischen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen