Home / Forum / Meine Familie / Tochter geht nicht ins Bett

Tochter geht nicht ins Bett

10. Februar um 22:28 Letzte Antwort: 20. Februar um 17:20

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

Mehr lesen

11. Februar um 7:52

Oft liegt das an irgendwelchen Ängsten, für die Kinder noch keine Worte finden. Wie war ihr Schlafverhalten denn vorher ? Und was hat sich in ihrem nahen Umfeld zu der Zeit auch geändert ? Lehrerwechsel ? Ist jemand gestorben oder weg gezogen.......
Ganz ausgedehnte Spaziergönge am Abrnd können helfen. Ansonsten würde ich das Gespröch mit dem Kinderarzt suchen, der dann mal checkt, ob Schilddrüse, Blutbild usw. ok sind

Gefällt mir
11. Februar um 9:47
In Antwort auf iva2002

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

sorry aber da solltest du mal durchgreifen!
wenn du zu ihr sagst sie soll ins bett gehen dann hat sie auf dich zu hören!

Gefällt mir
11. Februar um 20:29
In Antwort auf carina2019

sorry aber da solltest du mal durchgreifen!
wenn du zu ihr sagst sie soll ins bett gehen dann hat sie auf dich zu hören!

Puh..... genau....was die Schlaflosogkeit auslöst ist egal..... Hauptsache das Kind spurt?????

8 LikesGefällt mir
11. Februar um 22:11
In Antwort auf user14131

Oft liegt das an irgendwelchen Ängsten, für die Kinder noch keine Worte finden. Wie war ihr Schlafverhalten denn vorher ? Und was hat sich in ihrem nahen Umfeld zu der Zeit auch geändert ? Lehrerwechsel ? Ist jemand gestorben oder weg gezogen.......
Ganz ausgedehnte Spaziergönge am Abrnd können helfen. Ansonsten würde ich das Gespröch mit dem Kinderarzt suchen, der dann mal checkt, ob Schilddrüse, Blutbild usw. ok sind

Vielen Dank für deine Antwort. Ihr Vater und ich sind seit 3 Jahren getrennt. Im letzten Jshr hat er sich sehr zurückgezogen, hat oft gesagt er holt sie und dann kurz vorher abgesagt. Wenn er sie geholt hat, war es immer nur kurz und hatte etwas von einem Pflichtprogramm. Denke auch dass es damit zu tun hat und ich einfach mehr Geduld haben muss. Aber das fällt mir zur Zeit schwer

Gefällt mir
11. Februar um 22:12
In Antwort auf user14131

Oft liegt das an irgendwelchen Ängsten, für die Kinder noch keine Worte finden. Wie war ihr Schlafverhalten denn vorher ? Und was hat sich in ihrem nahen Umfeld zu der Zeit auch geändert ? Lehrerwechsel ? Ist jemand gestorben oder weg gezogen.......
Ganz ausgedehnte Spaziergönge am Abrnd können helfen. Ansonsten würde ich das Gespröch mit dem Kinderarzt suchen, der dann mal checkt, ob Schilddrüse, Blutbild usw. ok sind

Sie hat auch an sich noch nie viel Schlaf gebraucht, schon als Baby nicht. Aber sie ist halt früher ins Bett und hat mich nicht zum einschlafen gebraucht 

Gefällt mir
11. Februar um 23:31
In Antwort auf iva2002

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

Wenn sie schon von Anfang an eher wenig Schlaf gebraucht hat, schickst du sie vielleicht einfach zu früh ins Bett?! Der Schlafbedarf nimmt mit zunehmenden ja immer weiter Alter ab. Oder ist sie morgens/tagsüber müde?

Ich würde ihr die Entscheidung selbst überlassen, wann sie ins Bett geht, allerdings darauf bestehen, dass sie sich ab x Uhr ruhig in ihrem Zimmer beschäftigt, bis sie schlafen mag.

Gefällt mir
12. Februar um 9:40
In Antwort auf kuon86

Wenn sie schon von Anfang an eher wenig Schlaf gebraucht hat, schickst du sie vielleicht einfach zu früh ins Bett?! Der Schlafbedarf nimmt mit zunehmenden ja immer weiter Alter ab. Oder ist sie morgens/tagsüber müde?

Ich würde ihr die Entscheidung selbst überlassen, wann sie ins Bett geht, allerdings darauf bestehen, dass sie sich ab x Uhr ruhig in ihrem Zimmer beschäftigt, bis sie schlafen mag.

um dann morgens nicht fit zu sein in der schule?

Gefällt mir
12. Februar um 9:41
In Antwort auf user14131

Puh..... genau....was die Schlaflosogkeit auslöst ist egal..... Hauptsache das Kind spurt?????

die TE hat nicht von Schlaflosigkeit gesprochen!

sondern nur dass sie tam tam macht wenn sie ins bett soll

LESEN

Gefällt mir
12. Februar um 13:12
In Antwort auf carina2019

die TE hat nicht von Schlaflosigkeit gesprochen!

sondern nur dass sie tam tam macht wenn sie ins bett soll

LESEN

Hirn einschalten....tam tam macht man nur wenn man schlaflos ist !!!!
Deine schroffe Art scheint dein Allgeneinzustand zu sein. Es gibt auch sensible Kinder, wenn die nicht schlafen, machen sie es nicht um dich zu ärgern. Wer dich dann als Mana hat, hat verloren.

3 LikesGefällt mir
12. Februar um 13:32
In Antwort auf user14131

Hirn einschalten....tam tam macht man nur wenn man schlaflos ist !!!!
Deine schroffe Art scheint dein Allgeneinzustand zu sein. Es gibt auch sensible Kinder, wenn die nicht schlafen, machen sie es nicht um dich zu ärgern. Wer dich dann als Mana hat, hat verloren.

nein tam tam macht man auch aus trotz weil man einfach nicht ins bett will...  auch wenn sie viell. sogar schon müde ist

Gefällt mir
12. Februar um 15:04
In Antwort auf carina2019

um dann morgens nicht fit zu sein in der schule?

Die TE hat nirgends erwähnt, dass ihre Tochter morgens müde ist. Glückwunsch, wenn du zu den Menschen gehörst, die jederzeit auf Kommando einschlafen können. Kann ich bis heute nicht.

In jedem Fall ist es sinnlos, die Tochter auf Biegen und Brechen ins Bett zu zwingen und damit jeden Abend mit Stress und Terror enden zu lassen. Das entspannt die Situation nämlich definitv nicht.

1 LikesGefällt mir
12. Februar um 16:12
In Antwort auf kuon86

Die TE hat nirgends erwähnt, dass ihre Tochter morgens müde ist. Glückwunsch, wenn du zu den Menschen gehörst, die jederzeit auf Kommando einschlafen können. Kann ich bis heute nicht.

In jedem Fall ist es sinnlos, die Tochter auf Biegen und Brechen ins Bett zu zwingen und damit jeden Abend mit Stress und Terror enden zu lassen. Das entspannt die Situation nämlich definitv nicht.

Sie ist morgens tatsächlich nicht müde und kommt gut aus dem Bett. Gestern Abend hat sie mich um 21:45 Uhr gefragt, ob wir ins Bett können. Hab dann versucht mir nicht anmerken zu lassen, dass ich wieder angespannt bin und bin mit ihr ins Bett. Sie ist dann innerhalb von höchstens 5 Minuten eingeschlafen 

Gefällt mir
12. Februar um 17:52
In Antwort auf kuon86

Die TE hat nirgends erwähnt, dass ihre Tochter morgens müde ist. Glückwunsch, wenn du zu den Menschen gehörst, die jederzeit auf Kommando einschlafen können. Kann ich bis heute nicht.

In jedem Fall ist es sinnlos, die Tochter auf Biegen und Brechen ins Bett zu zwingen und damit jeden Abend mit Stress und Terror enden zu lassen. Das entspannt die Situation nämlich definitv nicht.

du kannst doch nicht einen erwachsenen mit einem Kind vergleichen!  ich kann doch ein Kind, nur weil es nicht müde ist, so lange aufbleiben lassen wie es will

Gefällt mir
12. Februar um 17:53
In Antwort auf iva2002

Sie ist morgens tatsächlich nicht müde und kommt gut aus dem Bett. Gestern Abend hat sie mich um 21:45 Uhr gefragt, ob wir ins Bett können. Hab dann versucht mir nicht anmerken zu lassen, dass ich wieder angespannt bin und bin mit ihr ins Bett. Sie ist dann innerhalb von höchstens 5 Minuten eingeschlafen 

sehr gut 

Gefällt mir
13. Februar um 11:45
In Antwort auf carina2019

du kannst doch nicht einen erwachsenen mit einem Kind vergleichen!  ich kann doch ein Kind, nur weil es nicht müde ist, so lange aufbleiben lassen wie es will

Und wieso sollte ein Kind ins Bett, wenn es noch nicht müde ist und trotz späterer Schlafenszeit am nächsten Morgen fit und ausgeruht ist?

Das Mädchen ist 10 Jahre und nicht 10 Monate und damit in der Lage zu verstehen, dass sie morgens müde ist, wenn sie zu wenig schläft. Da sie morgens gut aus dem Bett kommt, kann sie offensichtlich gut einschätzen, wie viel Schlaf sie tatsächlich benötigt. 

Aber gut, ich weiß schon, was dein Problem ist. Kinder haben gefälligst zu gehorchen und keine Widerworte zu geben, ihre Bedürfnisse sind ohnehin unwichtig. Zum Glück hast du keine Kinder.

Gefällt mir
13. Februar um 13:43
In Antwort auf kuon86

Und wieso sollte ein Kind ins Bett, wenn es noch nicht müde ist und trotz späterer Schlafenszeit am nächsten Morgen fit und ausgeruht ist?

Das Mädchen ist 10 Jahre und nicht 10 Monate und damit in der Lage zu verstehen, dass sie morgens müde ist, wenn sie zu wenig schläft. Da sie morgens gut aus dem Bett kommt, kann sie offensichtlich gut einschätzen, wie viel Schlaf sie tatsächlich benötigt. 

Aber gut, ich weiß schon, was dein Problem ist. Kinder haben gefälligst zu gehorchen und keine Widerworte zu geben, ihre Bedürfnisse sind ohnehin unwichtig. Zum Glück hast du keine Kinder.

krass dass die meisten eltern heutzutage nur mehr antiautoritär erziehen...

kind will erst um 2 uhr morgens ins bett....  klar, wieso nicht ...

Gefällt mir
13. Februar um 19:49

Erstens besteht zwischen 22 und 2 Uhr ein riesen Unterschied und zweitens bedeutet antiautoritär nicht, dass es keine Regeln und Grenzen gibt. 

Gefällt mir
13. Februar um 21:28

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich hauptsächlich damit gestresst, weil ich mir in den Kopf gesetzt hatte, dass sie um 21 Uhr schlafen muss, wie die meisten Kinder in ihrer Klasse. Aber durch eure Antworten finde ich es nicht mehr ganz so schlimm, dass sie erst zwischen zehn und halb elf geht, ist ja auch eigentlich nur eine Stunde später..... und vielleicht braucht sie mich im Moment einfach nur bei sich, weil sie die Sicherheit braucht. Seit zwei Tagen, also seit ich kein Stress mehr mache, hat sie auch kein Bauchweh mehr gehabt. Vielleicht legt sich das andere dann auch  bald. Ich hätte nicht gedacht, dass mir ein Forum so viel bringt, aber durch außenstehende bekommt man doch nochmal einen anderen Blick. Vielen Dank für die Zeit, die ihr euch genommen habt.
GLG

Gefällt mir
13. Februar um 22:10

Das ist doch offensichtlich. Dank Ganztagesschule OGS  und CO sind die viele Kinder heute nicht mehr ausgepowert. Sie kann ihre Energie nicht verbrauchen hat vieles im Kopf etc. Wie soll sie dann bitte abends schlafen gehen. Einfach schauen das sie mehr energie verbraucht und müder wird. Mein großer hatte genau das selbe Problem bis wir ihn aus der OGS raus nahmen und er sich nachmittags wie ein Kind benehmen konnte und ständig draußen war. Seitdem ist  er abends auch müde.

Gefällt mir
14. Februar um 10:24
In Antwort auf kuon86

Erstens besteht zwischen 22 und 2 Uhr ein riesen Unterschied und zweitens bedeutet antiautoritär nicht, dass es keine Regeln und Grenzen gibt. 

ja und wenn sie um 22 uhr nicht von selbst gehen möchte?
dann würde sie länger aufbleiben...

oder gibt es bei dir um 22 uhr einen cut wo du sie dann ins bett stecken würdest?

Gefällt mir
14. Februar um 14:43
In Antwort auf iva2002

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

Meine Große ist auch 10 und hat mal Allüren Abends gern noch bei mir zu sitzen. Eigentlich weiß sie, wie die anderen zwei auch, dass ich ca ab 20h "Feierabend" hab.
Wenn sie noch reden möchte, was wir tagsüber nicht schafften zu bequatschen, besprechen wir das dann noch aber irgendwann ist Schluss, dann hat sie in ihr Zimmer zu gehen und kann sich noch selbst beschäftigen. Sie ist eine gute Aufsteherin, daher sehe ich es entspannt, wenn es mal später wird.
Bei den jüngeren finde ich es nicht so witzig, weil die so schwer aufstehen.
Ich finde, man muss rausfinden, ob es aus Ängsten oder Sorgen heraus so ist oder einfach nur, weil sie es cool finden, Abends noch bei der Mama zu hocken. Ich bin aber jemand, der Abends 2-3 Stündchen für sich (oder halt mit Partner) braucht! Abschalten. Haben meine Kinder Sorgen, stecke ich selbstverständlich zurück aber ist es aus Langeweile, setz ich mich durch! Dann ist Feierabend. Buch angucken, CD hören, noch malen, lesen und rauskommen nur noch zum Pipi machen oder was trinken und das können sie alleine.

Gefällt mir
14. Februar um 16:50
In Antwort auf skadiru

Meine Große ist auch 10 und hat mal Allüren Abends gern noch bei mir zu sitzen. Eigentlich weiß sie, wie die anderen zwei auch, dass ich ca ab 20h "Feierabend" hab.
Wenn sie noch reden möchte, was wir tagsüber nicht schafften zu bequatschen, besprechen wir das dann noch aber irgendwann ist Schluss, dann hat sie in ihr Zimmer zu gehen und kann sich noch selbst beschäftigen. Sie ist eine gute Aufsteherin, daher sehe ich es entspannt, wenn es mal später wird.
Bei den jüngeren finde ich es nicht so witzig, weil die so schwer aufstehen.
Ich finde, man muss rausfinden, ob es aus Ängsten oder Sorgen heraus so ist oder einfach nur, weil sie es cool finden, Abends noch bei der Mama zu hocken. Ich bin aber jemand, der Abends 2-3 Stündchen für sich (oder halt mit Partner) braucht! Abschalten. Haben meine Kinder Sorgen, stecke ich selbstverständlich zurück aber ist es aus Langeweile, setz ich mich durch! Dann ist Feierabend. Buch angucken, CD hören, noch malen, lesen und rauskommen nur noch zum Pipi machen oder was trinken und das können sie alleine.

TOP. Klare Regeln für die Kinder!

und ein bisschen gesunder Egoismus!
find ich super dass du dir die Zeit für dich nimmst

Gefällt mir
14. Februar um 16:58
In Antwort auf carina2019

nein tam tam macht man auch aus trotz weil man einfach nicht ins bett will...  auch wenn sie viell. sogar schon müde ist

Na, mit Trotz kennst Du Dich bestimmt super aus, liebe carina2019.

Allerdings macht es in jedem Kindesalter bevor man Befehle von sich gibt, die Kinder strikte zu befolgen haben, erst mal Sinn zu prüfen, ob nicht irgendwelche rationalen oder emotionalen Gründe bestehen, warum ein Kind sich weigert, etwas zu tun, was man als Erwachsener unbedingt gerade gerne hätte. Dieses Verhalten nennt sich auch Respekt und Fürsorge, liebe carina2019. Oder schlicht: echt empfundene Liebe.

An Fragestellerin: 

Schulprobleme
allgemein Sorgen
Probleme mit Frendinnen und Freunden
Ängste
Alpträume
Schlafzeiten
allgemeiner Gesundheitszustand
Tagesstruktur
elementare Dinge wie Essen/Trinken/Bewegung

der Liste nach prüfen und abhaken...
Gleichzeitig Dir 5 Minuten mehr Zeit beim ins Bett bringen nehmen, und (Mädels stehen darauf) in der Zeit ausgiebig kuscheln und Deinem Kind erzählen, warum Du manchmal schlaflos bist, was für Sorgen oder böse Träume Du hast, welche peinlichen Sachen Du schon erlebt hast, etc. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie Dir ihre Gedanken offen kommuniziert. (Du glaubst gar nicht, was man da für überraschende Dinge erfährt, auf die man nie kommen würde - manchmal lustig, manchmal banal, manchmal berührend und manchmal auch beängstigend. Und in diesem Fall dann ganz cool bleiben, Kind ernst nehmen, gemeinsam mögliche Lösungen suchen)

Wenn dieses ganze Prozedere nix zu Tage fordert, dann Bettzeiten einfordern und klar kommunizieren ab welche Uhrzeit Ruhe im Haus herrscht, sie also im Bett liegen, aber noch über Kopfhörer Hörgeschichten, Musik hören oder lesen kann. Und ja, das Risiko eingehen, dass sie dann übermüdet zur Schule geht. Wenn sonst alles stimmt, werden sich die Schlafzeiten irgendwann wieder neu einpendeln.

Viel Erfolg!

ww

Gefällt mir
15. Februar um 11:15
In Antwort auf iva2002

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich hauptsächlich damit gestresst, weil ich mir in den Kopf gesetzt hatte, dass sie um 21 Uhr schlafen muss, wie die meisten Kinder in ihrer Klasse. Aber durch eure Antworten finde ich es nicht mehr ganz so schlimm, dass sie erst zwischen zehn und halb elf geht, ist ja auch eigentlich nur eine Stunde später..... und vielleicht braucht sie mich im Moment einfach nur bei sich, weil sie die Sicherheit braucht. Seit zwei Tagen, also seit ich kein Stress mehr mache, hat sie auch kein Bauchweh mehr gehabt. Vielleicht legt sich das andere dann auch  bald. Ich hätte nicht gedacht, dass mir ein Forum so viel bringt, aber durch außenstehende bekommt man doch nochmal einen anderen Blick. Vielen Dank für die Zeit, die ihr euch genommen habt.
GLG

 Geht ihr immer zusammen schlafen ? Hatte sie das auch schon, bevor ihr Vater und du euch getrennt habt? Das mit den Bauchschmerzen ist ja etwas ganz eindeutiges, dass sie Probleme nicht allein bewältigen und mehr Nähe braucht. Und dass sie deine Probleme und deinen Stress spürt und in sich aufnimmt,ist normal für ein kind. Vielleicht solltest du dir auch ein Entspannungsprogramm erarbeiten und dich nicht mehr schuldig wegen des abwesenden Vaters fuhlen. Ich denke mal, dass der Vater und du kein gutes Team seid? 

1 LikesGefällt mir
17. Februar um 20:11
In Antwort auf carina2019

ja und wenn sie um 22 uhr nicht von selbst gehen möchte?
dann würde sie länger aufbleiben...

oder gibt es bei dir um 22 uhr einen cut wo du sie dann ins bett stecken würdest?

Der Cut ist genau dann, wenn die Bedingung Kind ist am nächsten morgen fit und ausgeschlafen, nicht mehr erfüllt ist.

Gefällt mir
18. Februar um 13:38
In Antwort auf kuon86

Der Cut ist genau dann, wenn die Bedingung Kind ist am nächsten morgen fit und ausgeschlafen, nicht mehr erfüllt ist.

okay!

trotzdem finde ich es gut wie es skadiru macht.
eben auch mal seine zeit für sich zu haben!

Gefällt mir
18. Februar um 15:20
In Antwort auf user14131

Hirn einschalten....tam tam macht man nur wenn man schlaflos ist !!!!
Deine schroffe Art scheint dein Allgeneinzustand zu sein. Es gibt auch sensible Kinder, wenn die nicht schlafen, machen sie es nicht um dich zu ärgern. Wer dich dann als Mana hat, hat verloren.

Die Gute hat zum  Glück keine eigenen Kinder..

Ich hoffe an diesem Zustand wird sich auch nix ändern!

Gefällt mir
18. Februar um 15:51
In Antwort auf carina2019

okay!

trotzdem finde ich es gut wie es skadiru macht.
eben auch mal seine zeit für sich zu haben!

Das kommt darauf an ob man diese Zeit braucht und will. Es gibt bestimmt Eltern denen diese Zeit nicht wichtig ist. Dann kann das Kind doch ruhig mit den Eltern wach bleiben, solange es nachts genügend Schlaf bekommt. 

Uns war es sehr wichtig Abends noch Zeit als Paar ohne Kinder zu haben. 

 

Gefällt mir
19. Februar um 6:36
In Antwort auf iva2002

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

Ich sehe gerade, dass du exakt das gleiche mit ihr hattest, als sie 8 war. Wie hast du es denn damals gelöst, es muss dann ja rund zwei Jahre wieder gut gelaufen sein!

Gefällt mir
19. Februar um 9:01
In Antwort auf iva2002

Hallo, meine Tochter ist 10 Jahre alt und geht seit Oktober nicht mehr ins Bett. Erst wenn ich gehe und selbst dann macht sie oft im Bett noch Theater. Sie bringt mich damit echt an meine Grenzen. Handy und Spielverbot ziehen nicht, Spiele am Abend spielen bringt nichts, Entspannungs CDs habe ich schon versucht. Weiß einfach nicht mehr weiter.
hat so etwas jemand von euch auch schon mal durch gemacht und kann mir vielleicht weiter helfen?

 

Lass mal den Melatonin Wert im Blut anschauen . Melatonin ist ein natürliches Schlafmittel ( ein Hormon , welches der Körper bildet ). Manchmal produziert der Körper zu wenig davon und das führt dazu, dass der Mensch kein Schlafbedürfnis hat bzw sehr wenig . 

Gefällt mir
20. Februar um 17:20
In Antwort auf carina2019

nein tam tam macht man auch aus trotz weil man einfach nicht ins bett will...  auch wenn sie viell. sogar schon müde ist

Carina wenn man übermüdet ist, dann fühlt man sich ja meist schlecht dadurch, und das wird jeden Tag intensiver

Ich denke nicht das eine 10 jährige sich das aus reinem Trotz antut

Gefällt mir