Home / Forum / Meine Familie / Tochter fast 5,braucht nachts noch Windeln

Tochter fast 5,braucht nachts noch Windeln

8. Mai 2008 um 1:22

Hallo,

Meine Tochter wird diesem Monat noch 5 Jahre alt und braucht nachts noch Windeln.

Tagsüber ist es kein Problem auch im Kindergarten nicht,da klappt es ohne.

Aber in der Nacht hat sie immer noch Windeln an.Ok.sie wacht immer noch nachts auf und möchte trinken,ich gebe ihr dann ein Glas Apfelsaft verdünnt mit Wasser zum trinken.Am nächsten morgen ist die Windel total nass.

Ich habe auch schon versucht nachts die Windel weg zu lassen,aber dann ist am nächsten morgen das Bett total nass.

Das kenne ich nicht von meinen 7-jährigen Sohn er war mit 4 Jahren nachts trocken.

Ich bin es leid und weiß nicht was ich machen soll,da ich auch noch arbeiten gehe.

Wer kennt sowas?und kann mir vielleicht einen Tipp geben wie sowas bald ohne Windel in der Nacht klappt?

Danke

MG. Martina

Mehr lesen

23. Mai 2008 um 8:14

Nachts trinken no go
hi erstmal lass um gotteswillen das trinken in der nacht weg!das geht gar nicht da brauchst du dich nicht wundern das die windel voll is und vorallem ,wenn sie trinken muss deiner meinung ,dann nur wasser denn der saft, mag er noch so verdünnt sein ,greift die zähne an!
meine tochter wollte auch immer noch was trinken kam manche nacht sechs sieben mal an "hab durst"!
wir haben dann durch gegriffen und ihr nur was nach dem abendbrot gegeben und dann war schluss !
sie hat zwar jedes mal ein aufstand gemacht aber nach einer woche hat sie aufgegeben!
"nachts etwas trinken müssen die kinder grundsätzlich nur wenn sie hohes fieber haben!"
so die worte meines kinderarztes und was soll ich sagen er hat völlig recht!
zieh das durch das es nach dem essen was gibt und dann schluss !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:09
In Antwort auf cordi01

Nachts trinken no go
hi erstmal lass um gotteswillen das trinken in der nacht weg!das geht gar nicht da brauchst du dich nicht wundern das die windel voll is und vorallem ,wenn sie trinken muss deiner meinung ,dann nur wasser denn der saft, mag er noch so verdünnt sein ,greift die zähne an!
meine tochter wollte auch immer noch was trinken kam manche nacht sechs sieben mal an "hab durst"!
wir haben dann durch gegriffen und ihr nur was nach dem abendbrot gegeben und dann war schluss !
sie hat zwar jedes mal ein aufstand gemacht aber nach einer woche hat sie aufgegeben!
"nachts etwas trinken müssen die kinder grundsätzlich nur wenn sie hohes fieber haben!"
so die worte meines kinderarztes und was soll ich sagen er hat völlig recht!
zieh das durch das es nach dem essen was gibt und dann schluss !

Danke für deine Antwort,
Vom Prinzip her weiss ich das du Recht hast nichts trinken lassen in der Nacht.

Letzte Woche hat meine Tochter den 5.Geburtstag gefeiert,da hab ich zu ihr gesagt du bist jetzt ein großes Mädchen und brauchst keine Windel mehr in der Nacht und da gibt es nix mehr zu Trinken.Sie hat mich verdutzt angeschaut und gesagt doch ich trinke dann.

Wir ziehen das jetzt seit ner Woche durch das sie ohne Windel ins Bett geht und nachts wenn sie aufwacht gibt es nix.Oh man ist das heftig sie macht einen richtigen Affentanz und schreit und schreit.Bin aber hart geblieben sie schläft dann nach gar 20 Min schreien wieder ein.

Am Anfang hatten wir das Spiel 4-5 in der Nacht
jetzt sind wir bei 2x mal.Die Woche wo sie ohne Windel schläft hat sie 4x rein gemacht 2x ist das Bett trrocken geblieben.

Wäsche ohne Ende ich hoffe das sich das Problem bald gelöst hat.
Wie alt ist deine Tochter und mit wieviel Jahren war sie in der Nacht trocken?

Nochmals danke

MGL Martina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 8:48
In Antwort auf meryl_12734790

Danke für deine Antwort,
Vom Prinzip her weiss ich das du Recht hast nichts trinken lassen in der Nacht.

Letzte Woche hat meine Tochter den 5.Geburtstag gefeiert,da hab ich zu ihr gesagt du bist jetzt ein großes Mädchen und brauchst keine Windel mehr in der Nacht und da gibt es nix mehr zu Trinken.Sie hat mich verdutzt angeschaut und gesagt doch ich trinke dann.

Wir ziehen das jetzt seit ner Woche durch das sie ohne Windel ins Bett geht und nachts wenn sie aufwacht gibt es nix.Oh man ist das heftig sie macht einen richtigen Affentanz und schreit und schreit.Bin aber hart geblieben sie schläft dann nach gar 20 Min schreien wieder ein.

Am Anfang hatten wir das Spiel 4-5 in der Nacht
jetzt sind wir bei 2x mal.Die Woche wo sie ohne Windel schläft hat sie 4x rein gemacht 2x ist das Bett trrocken geblieben.

Wäsche ohne Ende ich hoffe das sich das Problem bald gelöst hat.
Wie alt ist deine Tochter und mit wieviel Jahren war sie in der Nacht trocken?

Nochmals danke

MGL Martina

Hi
ich finds gut das du es jetzt durchziehst wie gesagt es ist schwer und die zwerge tun eine super leid wenn sie anfangen zubetteln und weinen weil" sie durst" haben!
meine maus war drei halb als ich gesagt habe schluss!
sie hat es jetzt voll im griff!
haben ca nen monat gebraucht bis sie es 100 pro geschafft hat!
zwischen durch is ihr immer mal nen ausrutscher passiert!
aber wir haben sie dann nicht geschimpft deshalb sondern haben sie nur gelobt wenn sie die nacht trocken blieb!
ich wünsch dir viel glück und drück dir die daumen denk dran die einen brauchen länger als andere um es zu schaffen also nicht aufgeben!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 19:06

Nachts noch Windeln
also mein Sohn wird im Oktober 6 Jahre alt und leider schaffe ich es bei ihm auch nicht ganz ohne Windel
ich muss sagen, seit ich auf die Menge des Trinkens achte, geht es öfters mal gut, nur kann ich ihm das Trinken nicht verbieten und wenn ein Kinderarzt sowas sagt, dann ist er ein schlechter Arzt, denn ich bin seit 13 Jahren als Arzthelferin tätig und kenne mich damit doch sehr gut aus! Allerdings wird zum Trocken werden in der Nacht schon geraten, ab 18 Uhr nichts mehr zum Trinken geben! Ich versuche eben um 18 Uhr ihn nochmal viel trinken zu lassen und hoffe, er bekommt kein Durst mehr, aber wenn er Durst bekommt, bekommt er auch was zu trinken! Komischerweise klappt es nachts immer im Sommer und im Urlaub (wo es warm ist), sobald es aber im Sommer regnet oder etwas kühler ist, klappt es nicht mehr! Dadurch, daß ich auch arbeiten gehe jeden Tag, ist das eine Belastung für mich, wenn ich morgens Betten abziehen muss! Mein Sohn wacht nachts nicht auf, wenn er im nassen liegt, was auch wieder ein Problem ist, denn wir haben eine sehr kühle Wohnung und dazu kommt noch, daß er sich ständig aufdeckt! Ich habe eigendlich schon fast alles probiert! Wir werden demnächst nochmal zum Kinderarzt gehen und das besprechen! Ich drück dir die Daumen, daß es bald klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2008 um 11:07

Bettnässen
Habe auch einen Sohn, 5 Jahre alt, der trägt auch noch jede Nacht eine Windel, weil es nicht anders geht. Mit 3 Jahren hatte ich mal beschlossen, das muss sich jetzt ändern. Ging aber buchstäblich in die Hose... 2 mal pro Nacht das Bett beziehen und seine Enttäuschung darüber, dass er es nicht schafft haben mich dazu gebracht, es zu lassen. Er schläft sehr tief und wird nicht mal von der Nässe wach. Jetzt ist er 5 Jahre und es hat sich nichts geändert. Mein Kinderarzt hat mich versucht zu beruhigen und sagte, es ist alles noch im Rahmen. Jetzt steht die nächste U-Untersuchung an u. da werde ich das nochmal ansprechen. Habe mich belesen und viele Gründe für Bettnässen erfahren. Und das man diese offensichtlich fehlende Hormonproduktion meines Sohnes, die den nächtlichen Urin auf ein Minimum runterschraubt, mit Tabletten unterstützen kann. Nach ein paar Wochen schleicht man das Medikament wieder aus und die Hormonproduktion klappt von allein.
Bloß nicht verrückt machen lassen, jeder Mensch ist nunmal individuell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest