Home / Forum / Meine Familie / Tochter 6 kann sich nicht mehr entscheiden,dringend!!!

Tochter 6 kann sich nicht mehr entscheiden,dringend!!!

22. Juli 2007 um 11:46

Hallole,
ich bin ziemlich verzweifelt.
Kurz zur Vorgeschichte:Unsere Tochter 6 Jahre hatte durch massive Gewalt im Kindergarten vor 6 Wochen eine gehirnerschütterung mit Krankenhausaufenthalt.
Seither ist sie psychisch aufällig,was damit angefangen hat das sie schon im KKH städig auf Toilette musste(Nieren etc alles in Ordnung)
Mit Hilfe eines Belohnungssystems hatten wir das nach 2 Wo im Griff.
Vor einigen tagen dachten wir Kind wird krank,sah schlecht aus war verstimmt und kann sich seither nicht mehr entscheiden.Sie weiss nicht ob sie essen soll wann sie satt ist ob sie blau oder grün anziehen soll etc.
Dann bricht sie in Tränen aus und sagt sie kann nicht entscheiden das soll aufhören.Wir ab ins Krankenhaus neurologisch alles ok,sie weiss wo sie wohnt wie sie heisst alles ok.
Sobald man sie was fragt heisst es weiss nicht.Werde natürlich psychologische Beratung in Anspruch nehemen das wird allerdings noch dauern und am Freitag fahren wir in Urlaub.
Es war wohl alles etwas viel für sie in letzter zeit in die Schule kommt sie auch.
Mit kleinen triks haben wir sie schon dazu gebracht Kleinigkeiten zu entscheiden ohne das sie es gemerkt hat.
Zudem haben wir rescue Trpf alla bachblüten geholt und gesagt die machen das wieder gut.
Jetzt meine frage kennt das jemand? was kann da nur los sein und wie geh ich am besten damit um.Wir haben 3 Strategien durch am besten ist gerade ablenken und ruhig bleiben.Wo kann das nur herkommen.
Was uns aufgefallen ist seit gestern rechnet sie im Zahlenraum 1-20 und Buchstaben auf Tastatur hatte sie in 5 Min im Kopf.
Kann sie unterfordert sein?Kann es die Schulangst sein ,wir sind völlig ratlosTut mir leid ist lange geworden.Sie möchte auch lieber ein Junge sein mit Gleichaltrigen kommt sie garnicht klar.Hoffe auf schnelle Anwort bitte helft mir,liebe Grüsse A.

Mehr lesen

23. Juli 2007 um 23:09

Hallo
massive gewalt im kindergarten? durch ein anderes kind?

gab es denn im krankenhaus nicht die möglichkeit mit einem kinderpsychologen darüber zu sprechen?

ich würde versuchen, ihr zur zeit alles an entscheidungen abzunehmen...ich kann mir vorstellen, dass sie einfach wieder "so klein" sein will wie ein baby, weil das ja mehr beschützt wird.

(bitte nicht falsch verstehen..ich denk schon, ihr beschützt sie wo ihr nur könnt, aber kinder haben ein ganz anderes empfinden)

vielleicht ist es auch einfach nur eine phase, die nur zum ungünstigsten moment auftaucht..meiner hat mich in dem alter mit seinem schulterzucken und dem "ich weiß nicht" auch schier zur verzweiflung gebracht.. ich denke, das könnte nur ein fachmann beurteilen.. habt ihr bei euch in der nähe nicht eine beratungsstelle für eltern? Bei uns heißt das "erziehungsberatung" und die haben 2 mal die woche eine sprechstunde wo auch kinderpsychologen vor ort sind, weil ja nicht alles nur die erziehung betrifft

ich denke, du solltest einen termin beim kinderpsychologen machen - wenn es mit dem urlaub vereinbar ist..der halt noch vor der schule liegt.. damit nicht noch gleich etwas auf sie einstürmt, mit dem sie vielleicht nicht umgehen kann

aber ich bin auf die meinung der anderen mal gespannt..und halt uns bissl auf dem laufenden, ja?

lg und einen dicken gruß an deine kleine

bunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen