Home / Forum / Meine Familie / Tochter 21/2 jahre geht nicht mit vater mit

Tochter 21/2 jahre geht nicht mit vater mit

12. August 2014 um 21:09

hallo alle zusammen..

Kann nicht mehr..Vater meiner Tochter macht mich fertig..beschimpft mich und wirft mir vor hätte meine Tochter so erzogen , das sie mit ihm nicht mitgehen will..Dabei rede ich noch gut auf sie ein.. Er war nie für uns da, ist immer nur gekommen, wenn er zeit hatte , machte immer alles alleine ..auch alles bezahlt etc..Habe immer gehofft, das ihm irgendwann ein licht aufgeht ..aber nichts..Er droht mir mit Jugendamt wenn meine mutter schaut ..Wenn ich arbeiten gehen , bringe ich sie zu einer Tagesmutter , ausser fr. und sa.. muss ich oft schauen wer schaut ..Dann will ich sie Ihm geben hat er fussball oder etwas anders..naja. . mein Problem ist , was soll ich tun sie will net mit, nur wenn ich neben bin findet sie das okay.. nur ich kann ihm nicht mehr anschauen ..da er mit mir immer so umspringt..und meine kleine fragt nur ab und zu nach ihm ..wenn er dann kommt freut , sie sich..nach kurzer zeit streiten sie sich wieder.wenn er sagt komm gehen wir, schreit sie:nein, Mama mit!!!und weint..soll ich sie dann zwingen oder was soll ich tun..mir blutet das herz..und er schreit mit mir.,,

Lg Grüsse

Mehr lesen

15. August 2014 um 19:10

Ich finde
das Verhalten normal. Meine Tochter ist auch so und dass obwohl ihr papa mit uns zusammen lebt und ein ganz toller ist. Einen richtigen Rat hab ich leider auch nicht.
ABER, wenn er dir mit Jugendamt droht dann lass ihn doch. Denn dann muss er sie nämlich auch regelmäßig nehmen ansonsten bekommt ER Probleme. Dass heißt, wenn Fußball ist, hätte sein Fußball eben pech gehabt....
Vielleicht fragst du am besten auch mal beim Jugendamt nach, ob du sie dann zum mitgehen zwingen musst.
Generell ist es sicher so, dass sie immer lieber bei dir bleiben würde, denn du bist ja ihre bezugsperson. Aber vielleicht könnt ihr klare Absprachen treffen. Denn das wäre sicherlich auf Dauer auch für die kleine wichtig. Regelmäßigkeit steht da echt im Vordergrund. Und den Zeitraum mit papa am besten nach und nach steigern. Die Trennung wird dir am Anfang sehr schlimm vorkommen, aber meistens beruhigen sich die kleinen schneller wieder als man denkt. Vorallem wenn sie Erfahrung mit der Situation hat und sie einzuschätzen weiss. Ihr könnt ja auch ausmachen, dass du sie wieder abholst, wenn sie sich nach z.b. 30 Minuten nicht beruhigt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 23:29

Ich bin der Meinung...
... man sollte Kinder, zu nichts zwingen was nicht unbedingt nötig ist. Ich bin selbst Vater eines 3,5 Jahre alten Sohnes und wenn ich mich so zurück erinnere, es gab immer Phasen wo er nur Mama wollte und nicht Papa. Vor allem ist klar, dass die Beziehung in den meisten Fällen, wesentlich stärker zur Mutter als zum Vater ist. Wenn der Vater dich dann dazu vor dem Kind noch anschreit und Aggression zeigt, ist klar dass deine Tochter nicht mit will. Kinder brauchen vertrauen, sonst klappt dass nicht. Ihr könntet ja Versuchen gemeinsam mit der Tochter etwas zu unternehmen auf "neutralem Boden" z.B. Spielplatz. Es ist wichtig dass sie vertrauen aufbaut sonst klappt das nie. Dein Ex sollte natürlich mitspielen den einen anderen Weg wird er zur kleinen sonst nie finden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2014 um 12:36

Wir
Haben seit mein Sohn etwas über ein Jahr alt ist das selbe Problem
Er steht gerne auf einem Tritthocker und macht sich die Zahnbürste (bunt mit Saugknopf, mit der er gerne etwas spielt) selber mehrmals nass.
Viel Zahnpasta hilft damit er dabei bleibt, wenn er keine Lust darauf hat.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook