Home / Forum / Meine Familie / Tochter 2.wahl?

Tochter 2.wahl?

7. September 2009 um 22:45

hallo zusammen
ich habe seit langem ein problem und muss es mir nun endlich mal von der seele schreiben...
wie fange ich am besten an ...
also ich bin 27 jahre alt und habe eine schwester (25 jahre alt) schon in unserer kindheit war es so das meine schwester ständig bevorzugt wurde..in allen dingen..ich bezog z.b.auch immer die prügel , wurde strenger erzogen ect.
im nachhinein erzählte mir meine tante das meine mutter , als sie mit mir schwanger wurde (sie war 18) ihr abitur abbrechen musste und ihr vater sie zuhause rausschmiss und sie mir wohl die schuld daran zuschiebt.
meine schwester hingegen kam 2 jahre später auf die welt ..ich nehme an - geplant.
ich zog mit 18 jahren aus und es herrschte funkstille zwischen mir und meiner mutter..weil ich aber meine mutter liebe und ich sehr darunter litt hab ich den kontakt zu ihr wieder aufgenommen was auch ein paar jahre "relativ"ging mit dem kontakt halten bis dann wieder funkstille war weil ich nicht einsah mich immer zu melden und sie kaum zeit hatte.
zwischenzeitlich haben sich meine eltern getrennt und mein vater hat wegen seiner neuen freundin kein interesse mehr daran kontakt zu meiner schwester ode rmir zu haben
im märz habe ich geheiratet und meine mutter war auch da aber selbst an dem tag unterhielt sie sich mehr mit meiner schwester.
dazu muss ich jetzt sagen meine schwester ist ziemlich unselbständig und immoment ist es auch so dass sie bei mir und meinem mann wohnt..schliesslich ist sie meine schwester und ich kann sie trotz allem ja nicht im stich lassen.
dazu muss ich sagen dass ich wegen meiner mutter seit meiner jugend unter starken verlustängsten leide die sich mit panikattakken nur zu oft geäussert haben .ein phsychologe bestätigte mir das es die schuld meiner mutter ist das ich diese "krankheit" habe.nach jahrelangem üben und diversen therapien habe ich es zumindest etwas in den griff bekommen.meine mutter litt darunter als sie mit mir schwanger war und trotzdem meinte sie zu mir ich soll mich mit baldrian beruhigen das würde ja reichen -.-
jetzt ist es am wochenende so gewesen dass der freund meiner mutter auf das handy meiner schwester angerufen hat und gefragt hat wie es IHR geht und ob SIE denn mal vorbeikommt..nichtmal nachgefragt wie es mir geht..oder was ich mache...
ich versuche beim besten willen es zu ignorieren ..aber es tut weh ..ich hab immer versucht es meiner mutter recht zu machen in dem sinne bin ich die "gute" tochter und trotzdem merke ich doch diese ablehnung..das tut so weh ich komme mir vor wie die tochter 2.klasse.
ich hab schon angst wieder in das schema mit den panikattakken zurückzufallen..mit meiner schwester kann ich darüber nicht reden die glaubt ich spinne...
und mein mann versteht mich zwar aber er kann nicht verstehn das ich es mir so dermassen zu herzen nehme..
geht es jmd ähnlich und kann sich mit mri austauschen ?
danke fürs lesen
lg nadine

Mehr lesen

7. September 2009 um 23:22

Hallo
danke schön für die liebe antwort
mit meiner schwester reden...
das problem daran ist das meine schwester und ich auch nicht das allerbeste verhältnis haben..wir verstehen uns , aber wirklich freundschaftlich ist es nicht.es läuft eigentlich so das meine schwester sich bewusst ist das sie immer erste wahl war und ist egal in welchen bereichen glaubt sie besser zu sein als ich ..es ist schwer zu erklären trotzdem bin ich immer wieder so gutmütig und helfe ihr..finanziere ihr alles und lasse sie bei mir und meinem mann wohnen ..
mein mann sagt das meine schwester falsch ist in einigen dingen und mich auch benutzt ..(es ist nicht das erste mal dass sie bei mir und meinem mann wohnt , ausbildung geschmissen , kein geld..nunja)ich weiss auch das er in gewissem sinne recht hat aber trotzdem ist sie meine schwester ..ich helfe gerne und sehe es gerne wenn jmd glücklich ist aber trotzdem ist es schon schwer immer wieder vor augen geführt zu bekommen man sei 2. wahl
es nagt an mir..
z.b. war mein mann als teenager mal in meine schwester verliebt also schon gut 10 jahre her..
trotzdem musste meine schwester mir , als wir streit hatten, folgenden satz an den kopf werfen : er hat mich nicht bekommen also hat er was mit dir angefangen..was total absurd ist (jahre später!!)aber trotzdem läuft es immer so ab.. sie kennt es ja auch von meinen eltern nicht anders..sie ist immer die erste wahl bei ihnen ... nur tut es halt weh und wenn es 1000 mal unsinn ist ..heute im gespräch mit meiner schwiegermutter..ich hab ihr erzählt dass der kerl der was von meiner schwester wollte nun wohl etwas von mir will..welcher spruch kam prombt von meiner schwester : ja klar mich hat er nicht bekommen also will er jetzt was von nadine..dem ist egal wie die frau aussieht er will nur ne frau..tat schon weh..aber ich geb da auch meiner mutter die schuld daran..sie wurde von kindheit an bevorzugt sie kennt es ja nicht anders...vllt. versuche ich auch nur zumindest zu meiner schwester ein gutes verhältnis zu haben .
zumindest haben mein mann und ich es jetzt so geregelt das wir sie unterstützen dass sie wieder in ihre eigene wohnung kommt dass ich zumindest privatsphäre mit meinem mann habe.und auch nicht mitbekomme wie meien mutter udn mien stiefvater sich ständig nach ihr erkundigen ..
ich denke da hast du mehr als recht mit deinem rat..ich werde versuchen es hinter mir zu lassen was aber sehr schwer wird weil ich meine mutter ja wieder an mich heran kommen lassen habe um jetzt wieder diese ablehnung zu spürn
lieben gruss nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 15:06

Hallo Nadine
wenn du deiner Schwester helfen willst, muss sie auf kurz oder lang bei euch ausziehen. Sie leidet definitiv an einer Wahrnehmungsstörung und scheint relativ naiv zu sein.
Niemals würde ein außenstehender auf die Idee kommen, dass deine Schwester irgendwie besser sei als du. Du weißt ja selbst, dass das Unsinn ist. Gerade wenn dir deine Schwester am Herzen liegt, hilfst du ihr nicht, wenn du ihr verschobenes Selbstbild indirekt bestätigst und sie ihre falsche Nummer abziehen lässt.
Auch wenn du damit Probleme hast, sei froh, dass du von deiner Mutter nicht wie deine Schwester behandelt wurdest, sonst wärst du jetzt so wie sie: unselbstständig, naiv, ungerecht und emotional ziemlich dumm. An Problemen kann man wachsen und sie sind auch eine Chance. Du hast dich im Vergleich zu deiner Schwester viel weiter entwickelt. Da sie nicht deinen Horizont hat, kann sie auch nicht verstehen oder emotional nachvollziehen, wie du dich fühlst.
Du musst dir darüber bewusst werden, dass sowohl deine Mutter, deine Schwester und auch du psychische Probleme haben. Deine bestehen aus den Panikattacken, welche durch das gestörte Verhalten deiner Mutter entstanden sind. Du hattest keine Chance, dich dem zu entziehen und die Schuld daran trägt deine Mutter. Wenn du dir darüber bewusst bist, dass sie einen psychischen Schaden hat, kannst du mit ihrem Verhalten und der ganzen Sache besser umgehen. Das selbe gilt für deine Schwester, denn so wie sich das anhört glaubt sie tatsächlich selbst, was sie da sagt obwohl es meilenweit von der Realität entfernt ist. Aber wie soll sie damit anders umgehen? Wenn sie sich eingestehen würde, dass sie unselbstständig, abhängig und naiv ist, würde sie daran doch zerbrechen. Ihre Illusion ist ein unterbewusster Schutzmechanismus ihrer Psyche unter dem vor allem du zu leiden hast. Sei doch mal ehrlich: Wenn du wolltest, könntest du deiner Schwester sehr schlimme Dinge an den Kopf werfen an denen sie kaputt gehen würde, weil sie wahr sind. Aber du tust es nicht, weil du reifer und vor allem emotional weiter entwickelt bist als sie. Du weißt, was Liebe wert ist und willst deiner Schwester davon trotz allem etwas geben. Meine Hochachtung hast du auf jeden Fall! Es ist wirklich ungerecht, dass du davon in deinem Umfeld so wenig bekommst.
Ich weiß leider auch, dass man die Mutterliebe kaum ersetzen kann und es für dich deshalb sicher nicht so leicht ist, damit umzugehen. Dass du dich psychologisch coachen lässt, ist auf jeden Fall eine sehr gute Sache. Viele Menschen haben ähnliche Probleme und es kann so viel bringen, von dem Wissen anderer Leute zu profitieren. Zu deinem Thema gibt es sicher auch einige Selbsthilfebücher. Schau mal auf Amazon und les dir die Bewertungen etwas durch.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

Liebe Grüße
Christian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen