Home / Forum / Meine Familie / Tochter 17 erkenne ich nicht mehr

Tochter 17 erkenne ich nicht mehr

15. Januar um 1:55 Letzte Antwort: 13. April um 14:51

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

15. Januar um 16:28
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

ui...

Es war klar das sie kostgeld abgeben muss
=> Nein, bei einer Minderjährigen ist das überhaupt nicht klar. Auch wenn sie Geld verdient.

Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts.
=> Dein Wunsch, Deine Entscheidung, das kannst Du ihr ja nicht auch noch anlasten?!?

sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte
=> oh das wäre ich auch. Auch dann wenn das was ich mir wünsche 5 Euro kostet und ich statt dessen was für 500 Euro bekomme, wäre ich echt angepi***, denn der Punkt ist der ignorierte Wunsch und nicht das Geld! Wer meine Wünsche ignoriert, kann die Geschenke auch ganz behalten.

Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht .
=> ja, die 200 Geld sind auch wirklich nicht fair, finde ich.

Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt
=> schon mal darüber nachgedacht, warum sie Dir das nicht erzählt?!?

Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden
=> mit anderen Worten: Du selbst hast noch nicht mal gemerkt, dass es Deiner Tochter so elend ging, dass sie zusammenbricht und zwar so gründlich, dass ihre Chefin es für angemessen hält, sie stationär zu schicken statt "setz Dich mal paar Minuten hier hin" oder "geh heim für heute" ?!?!?!? Autsch! DAS gibt Dir nicht zu denken?!?

Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich...
=> ja, Du "unterstützt" sie mit ordentlich Druck und Vorschriften. Total hilfreich! Genau das braucht sie bestimmt. ... NICHT!

...
So, den Rest spare ich mir.
Wenn Dein Ziel ist, dass Deine Tochter so schnell wie möglich auszieht und sich dann nie wieder meldet - Du bist auf einem guten Weg.
Wenn Dein Ziel ist, dass Deine Tochter wieder zusammenbricht und diesmal für Wochen ins Krankenhaus muss - Du bist auf einem guten Weg.
Wenn nicht: Du bist auf dem völlig falschen Weg.

5 LikesGefällt mir
15. Januar um 6:35

Ich würde meinem Minderjährigen Kind kein Kostgeld abnehmen. Wenn ihr wollt, dass sie nicht alles ausgibt, dann legt lieber jeden Monat etwas auf ein Sparkonto für sie. Ich halte es auch für ganz normal, dass ihr einkauft was auch euren Kindern schmeckt....also auch für eure Tochter.

wenn sie nach der verhauten Prüfung 4 Tage im KH heißt das sie hat einen Roesenstress mit dem Thema. Da sollte man ansetzen mit Hilfe, Unterstützung und Empathie. 

So wie ihr das jetzt macht treibt ihr sie nur aus dem Haus und ihr steigert ihr Stresslevel ins unermessliche. 

4 LikesGefällt mir
15. Januar um 11:06

Ihr redet  um den heissen Brei .
Deine Tochter scheint ein ernstes Problem zu haben und ihr Prinzessinnrnstatus tut das übrige. Da sie schon stationär behandelt wurde, gibt es eine Diagnose. Da würde ich ansetzen. Ihr habt verpasst, deutlich zu signalisieren, dass sie auf keinen Fall körperlich übergriffig werden darf. Noch ist sie minderjährig, bald ist der Zug abgefahren, dass ihr tätig werden könnt. Beim nächsten Ausraster würde ich sie einweisen lassen. Ihr habt Verantwortung und müsst Hilfe für sie annehmen. Unterschätzt euern Sohn nicht...... was lebt ihr ihm vor ? Wie schützt ihr ihn ?
Eure Tochter braucht keine Strafen , das hätte dann viel eher passieren müssen. Jetzt braucht sie fachkundige Hilfe und deutliche Signale. 

2 LikesGefällt mir
15. Januar um 11:46
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Ich bin entsetzt über deine Ausdrucksweise.  Total asozial. Du betitelst sie als Prinzessin und behandelt sie sehr sehr schlecht. So geht man mit niemanden um. Dieser Mensch muss gar nichts tun. Sie sollte schnellsten bei euch ausziehen. Dein deutsch ist eine Katastrophe. 

2 LikesGefällt mir
15. Januar um 12:22

Wahrscheinlich hat sich das Verhältnis abgekühlt als das Prinzesschen eine eigene Meinung bekam. Somit hat sich auch Mamas Ton der Enttäuschung angepasst. Der finanzielle Beitrag der Tochter ist sicher nicht der Grund, höchstens der Auslöser für den Zoff. Dass es in dem Alter mal knallt,  halte ich für normal. Dass die Tochter dabei körperlich wurde, macht auf mich den Eindruck, als hätte man ihre Grenzen ansonsten übersehen und gleichzeitig keine Grenzen gesetzt .
Da wird es ohne professionelle Hilfe nicht laufen.
Trotzdem gehe ich davon aus, dass Mütter auch dann tolle Mütter sein können, wenn ihr Deutsch weniger gut ist 

1 LikesGefällt mir
15. Januar um 13:35
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

irgendwie wundert es mich nicht dass sie so rebelliert....

wie kann man seiner minderjährigen Tochter Kostgeld abnehmen?

Gefällt mir
15. Januar um 13:57

Alle regen sich hier auf über das Geld, aber ich musste auch Geld zur Miete beisteuern als ich mit dem Arbeiten angefangen habe. Wie soll man denn sonst auch sowas lernen? Wenn sie sich dann eine eigene Wohnung nimmt sagt sie dann auch ihrem Mieter, ich zahl Geld du räumst auf? 

Also wenn das nur eine Teenagerphase von deiner Tochter ist, würde ich ihr einfach nicht mehr für sie besondere Lebensmittel kaufen, extra Kochen, ihr Zimmer auf Räumen, sie rumfahren. Dann lernt sie eventuell, das sie die Sachen, die sie bekommt auch schätzen sollte. Und wenn sie sich dann immernoch daneben benimmt, sag ihr wenn sie alleine wohnen möchte wird es auch nicht leichter. Das wird sie dann wahrscheinlich nicht glauben, aber spätestens wenn sie alleine wohnt merkt sie, das du recht hattest.

2 LikesGefällt mir
15. Januar um 14:57
In Antwort auf gia

Alle regen sich hier auf über das Geld, aber ich musste auch Geld zur Miete beisteuern als ich mit dem Arbeiten angefangen habe. Wie soll man denn sonst auch sowas lernen? Wenn sie sich dann eine eigene Wohnung nimmt sagt sie dann auch ihrem Mieter, ich zahl Geld du räumst auf? 

Also wenn das nur eine Teenagerphase von deiner Tochter ist, würde ich ihr einfach nicht mehr für sie besondere Lebensmittel kaufen, extra Kochen, ihr Zimmer auf Räumen, sie rumfahren. Dann lernt sie eventuell, das sie die Sachen, die sie bekommt auch schätzen sollte. Und wenn sie sich dann immernoch daneben benimmt, sag ihr wenn sie alleine wohnen möchte wird es auch nicht leichter. Das wird sie dann wahrscheinlich nicht glauben, aber spätestens wenn sie alleine wohnt merkt sie, das du recht hattest.

Nö ...aufregen tut es mich nicht, wenn Jugendliche Geld abgeben. Ich habe von meinen Kindern aber  kein Geld genommen, habe sie dafür aber zu  Sparverträgen angehalten....... die sie gut brauchen konnten, als die ausgezogen sind.
Alles was die Posterin schreibt, kann vorkommen, das ist kein Drama, Zoff gibt es beim erwachsen werden fast immer. Dass sie dafür körperlich wird, empfinde ich als beunruhigend und zeigt, dass keiner die Grenze des anderen respektiert .

1 LikesGefällt mir
15. Januar um 15:54
In Antwort auf tahnee_12117418

Ich würde meinem Minderjährigen Kind kein Kostgeld abnehmen. Wenn ihr wollt, dass sie nicht alles ausgibt, dann legt lieber jeden Monat etwas auf ein Sparkonto für sie. Ich halte es auch für ganz normal, dass ihr einkauft was auch euren Kindern schmeckt....also auch für eure Tochter.

wenn sie nach der verhauten Prüfung 4 Tage im KH heißt das sie hat einen Roesenstress mit dem Thema. Da sollte man ansetzen mit Hilfe, Unterstützung und Empathie. 

So wie ihr das jetzt macht treibt ihr sie nur aus dem Haus und ihr steigert ihr Stresslevel ins unermessliche. 

Nun, ich bin da etwas anderer Meinung...
Ich musste meinen Eltern auch Geld abgeben, seit ich die Lehre (bin aus der Schweiz) begonnen hatte. Dies die vollen 3 Lehrjahre hindurch und jedes Jahr etwas mehr, da auch mein Lohn mehr wurde.
Ich finde das auch im Nachhinein sehr gut, denn das Leben kostet nunmal...

Bei den anderen Punkten muss ich dir recht geben.

Gefällt mir
15. Januar um 16:28
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

ui...

Es war klar das sie kostgeld abgeben muss
=> Nein, bei einer Minderjährigen ist das überhaupt nicht klar. Auch wenn sie Geld verdient.

Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts.
=> Dein Wunsch, Deine Entscheidung, das kannst Du ihr ja nicht auch noch anlasten?!?

sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte
=> oh das wäre ich auch. Auch dann wenn das was ich mir wünsche 5 Euro kostet und ich statt dessen was für 500 Euro bekomme, wäre ich echt angepi***, denn der Punkt ist der ignorierte Wunsch und nicht das Geld! Wer meine Wünsche ignoriert, kann die Geschenke auch ganz behalten.

Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht .
=> ja, die 200 Geld sind auch wirklich nicht fair, finde ich.

Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt
=> schon mal darüber nachgedacht, warum sie Dir das nicht erzählt?!?

Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden
=> mit anderen Worten: Du selbst hast noch nicht mal gemerkt, dass es Deiner Tochter so elend ging, dass sie zusammenbricht und zwar so gründlich, dass ihre Chefin es für angemessen hält, sie stationär zu schicken statt "setz Dich mal paar Minuten hier hin" oder "geh heim für heute" ?!?!?!? Autsch! DAS gibt Dir nicht zu denken?!?

Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich...
=> ja, Du "unterstützt" sie mit ordentlich Druck und Vorschriften. Total hilfreich! Genau das braucht sie bestimmt. ... NICHT!

...
So, den Rest spare ich mir.
Wenn Dein Ziel ist, dass Deine Tochter so schnell wie möglich auszieht und sich dann nie wieder meldet - Du bist auf einem guten Weg.
Wenn Dein Ziel ist, dass Deine Tochter wieder zusammenbricht und diesmal für Wochen ins Krankenhaus muss - Du bist auf einem guten Weg.
Wenn nicht: Du bist auf dem völlig falschen Weg.

5 LikesGefällt mir
15. Januar um 16:39
In Antwort auf gia

Alle regen sich hier auf über das Geld, aber ich musste auch Geld zur Miete beisteuern als ich mit dem Arbeiten angefangen habe. Wie soll man denn sonst auch sowas lernen? Wenn sie sich dann eine eigene Wohnung nimmt sagt sie dann auch ihrem Mieter, ich zahl Geld du räumst auf? 

Also wenn das nur eine Teenagerphase von deiner Tochter ist, würde ich ihr einfach nicht mehr für sie besondere Lebensmittel kaufen, extra Kochen, ihr Zimmer auf Räumen, sie rumfahren. Dann lernt sie eventuell, das sie die Sachen, die sie bekommt auch schätzen sollte. Und wenn sie sich dann immernoch daneben benimmt, sag ihr wenn sie alleine wohnen möchte wird es auch nicht leichter. Das wird sie dann wahrscheinlich nicht glauben, aber spätestens wenn sie alleine wohnt merkt sie, das du recht hattest.

ehrlich gesagt würde / werde ich das mit dem Geld auch anders machen und finde es nicht ok, aber zum Aufregen reicht es da nicht.

Die anderen Punkte wie Geschenk und Zusammenbruch der Tochter und der Umgang der TE damit, haben da schon sehr, sehr viel mehr Potential.

Gefällt mir
15. Januar um 17:33
In Antwort auf user14131

Nö ...aufregen tut es mich nicht, wenn Jugendliche Geld abgeben. Ich habe von meinen Kindern aber  kein Geld genommen, habe sie dafür aber zu  Sparverträgen angehalten....... die sie gut brauchen konnten, als die ausgezogen sind.
Alles was die Posterin schreibt, kann vorkommen, das ist kein Drama, Zoff gibt es beim erwachsen werden fast immer. Dass sie dafür körperlich wird, empfinde ich als beunruhigend und zeigt, dass keiner die Grenze des anderen respektiert .

eben, das ist was anderes!  du hast für die Kinder gespart. im Endeffekt blieb es ihr Geld. 

aber der minderjährigen Tochter Geld abzunehmen fürs essen ... ist schon heftig

Gefällt mir
15. Januar um 17:56
In Antwort auf tahnee_12117418

Ich würde meinem Minderjährigen Kind kein Kostgeld abnehmen. Wenn ihr wollt, dass sie nicht alles ausgibt, dann legt lieber jeden Monat etwas auf ein Sparkonto für sie. Ich halte es auch für ganz normal, dass ihr einkauft was auch euren Kindern schmeckt....also auch für eure Tochter.

wenn sie nach der verhauten Prüfung 4 Tage im KH heißt das sie hat einen Roesenstress mit dem Thema. Da sollte man ansetzen mit Hilfe, Unterstützung und Empathie. 

So wie ihr das jetzt macht treibt ihr sie nur aus dem Haus und ihr steigert ihr Stresslevel ins unermessliche. 

Ach Quark, ich hab auch 150€ zuhause abgegeben bei 600€-Pflege Azubigehalt und mich nicht Ansatzweise so bescheuert benommen. Ebenso ist ihr Verhalten an Weihnachten eine Frechheit gewesen in dem Alter. Die ist fast 18 und nicht 8

Liebe TE, ich würde mich ans JA wenden, wenn sie euch körperlich attackiert wäre bei mir bei aller Liebe der Punkt gekommen wo sie auszieht.
 

Gefällt mir
15. Januar um 18:15
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Lass sie ausziehen, gib ihr das Kindergeld. Problem erledigt.

1 LikesGefällt mir
15. Januar um 19:48
In Antwort auf rabenschwarz

Ach Quark, ich hab auch 150€ zuhause abgegeben bei 600€-Pflege Azubigehalt und mich nicht Ansatzweise so bescheuert benommen. Ebenso ist ihr Verhalten an Weihnachten eine Frechheit gewesen in dem Alter. Die ist fast 18 und nicht 8

Liebe TE, ich würde mich ans JA wenden, wenn sie euch körperlich attackiert wäre bei mir bei aller Liebe der Punkt gekommen wo sie auszieht.
 

sehe ich genau anders rum.

Wenn man sich A wünscht und B bekommt, ist das eine klare Ansage von "Deine Wünsche sind mir doch schnuppe" (begründete Ausnahmen, die ich vorher klären würde natürlich außen vor) - da würde ich auch nicht so flauschig reagieren, wenn mir jemand quasi auf dem Silbertablett serviert, dass ihm völlig egal ist, was ich will und auch noch erwartet, dass ich mich jetzt zu freuen habe. DAS ist für mich die "Frechheit" an der Geschichte.

Zumal es nun eher nicht so selten ist, dass für Teenager die Vorstellungen der Eltern von tollen Geschenken eben alles andere als toll sind.

Wird aber natürlich noch getoppt von der Tatsache, dass die Mutter augenscheinlich noch nicht mal bemerkt hat, dass es der Tochter so mies ging, dass sie nach der Bewertung des medizinischen Fachpersonals - also ihrer Chefin - die man wohl zu Recht als qualifiziert annehmen darf, stationär ins Krankenhaus gehörte. Wäre mir sowas bei meinem Sohn entgangen, würde ich mich ob MEINES Fehlers in Grund und Boden schämen, statt mich über ihn zu beschweren.

3 LikesGefällt mir
15. Januar um 20:22
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Du bekommst gerade die Quittung für die letzten 17 Jahre. Vielleicht wäre es an der Zeit Mal zu hinterfragen was da schief gelaufen ist bevor die Chance vorbei geht.

2 LikesGefällt mir
16. Januar um 2:07
In Antwort auf avarrassterne1

sehe ich genau anders rum.

Wenn man sich A wünscht und B bekommt, ist das eine klare Ansage von "Deine Wünsche sind mir doch schnuppe" (begründete Ausnahmen, die ich vorher klären würde natürlich außen vor) - da würde ich auch nicht so flauschig reagieren, wenn mir jemand quasi auf dem Silbertablett serviert, dass ihm völlig egal ist, was ich will und auch noch erwartet, dass ich mich jetzt zu freuen habe. DAS ist für mich die "Frechheit" an der Geschichte.

Zumal es nun eher nicht so selten ist, dass für Teenager die Vorstellungen der Eltern von tollen Geschenken eben alles andere als toll sind.

Wird aber natürlich noch getoppt von der Tatsache, dass die Mutter augenscheinlich noch nicht mal bemerkt hat, dass es der Tochter so mies ging, dass sie nach der Bewertung des medizinischen Fachpersonals - also ihrer Chefin - die man wohl zu Recht als qualifiziert annehmen darf, stationär ins Krankenhaus gehörte. Wäre mir sowas bei meinem Sohn entgangen, würde ich mich ob MEINES Fehlers in Grund und Boden schämen, statt mich über ihn zu beschweren.

Wenn man sich A wünscht und B bekommt, ist das eine klare Ansage von "Deine Wünsche sind mir doch schnuppe" (begründete Ausnahmen, die ich vorher klären würde natürlich außen vor) - da würde ich auch nicht so flauschig reagieren, wenn mir jemand quasi auf dem Silbertablett serviert,

Dann bin ich wohl anders aufgewachsen.
Ich war auch als Kind oder Teenie froh übehaupt etwas zu bekommen, auch wenn es manchmal nicht das gewünschte war, war es doch immer etwas liebes. Das ist Erziehungssache und das Umfeld, wir waren nie materialistisch oder vermögend. Darum war auch "Kostgeld" eher etwas das ich gerne gemacht habe, um meinen Eltern etwas zurück zu geben.

Mit der Stationären Sache kommt es darauf an was genau vorgefallen ist, einige Teenies sind extrem gut darin Dinge zu verheimlichen. Und es ist die Frage - Benimmt sie sich so ihren Eltern gegenüber aufgrund einer psychischen Erkrankung , oder kommt die Erkrankung durchs Elternhaus. Ersteres wäre nicht ihre Schuld, das sind zwei paar Schuhe.




 

Gefällt mir
16. Januar um 7:19
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Wenn du bist, wie du sprichst, dann wundert mich nichts.

Mich stört nicht dass sie etwas Geld abgeben müsste, wobei ich den Betrag im ersten Lehrjahr sehr viel finde, wir haben das auch immer gemacht

Ich finde auch das Einbinden zu Hause im Haushalt, die Umgebung sauber halten in Ordnung

Aber ansonsten schüttel ich den Kopf. War sie mal deine Prinzessin? Ja ?
Dann seid ihr Schuld,wenn ihr einen Menschen den ihr höher gestelllt habt wie euch, nicht das zurückgebt,was ihr erwartet.
Weil er es weder kann noch will.

Ein Geschenk in dem Preisrahmen sollte schon den Wünschen des Beschenkten entsprechen, ansonsten lässt man es. Ist doch keine Tasche,Hose oder ein Dekokram wo sich der Betrag im Rahmen hält und Mama es gut gemeint hat.

Wenn ich einkaufe, dann hole ich was alle wollen, es sei denn einer bei uns möchte es ganz für sich extra haben, (wie eine Tüte Chips, die sonst keiner möchte), bzw die Kinder holen es von sich aus von ihrem Taschengeld (reguläres Essen fällt nicht darunter).

Wenn ein Kind so emotional auf eine verhauene Prüfung reagiert, dann muss man sich doch fragen warum. Und selbst wenn sie sich so reinsteigern sollte, dass sogar ihre Chefin sie aufnimmt, was nun auch nicht gerade toll ist in der Ausbildung, dann hat auch das einen guten Grund.

Gibts denn Personalwohnheime von dem Krankenhaus?
Ein anderes Zimmerchen? WG? Ich würde sie ausziehen lassen.
Kann schiefgehen, kann gutgehen. Bei euch gehts auch nicht gut.

Gefällt mir
16. Januar um 8:24
In Antwort auf rabenschwarz

Wenn man sich A wünscht und B bekommt, ist das eine klare Ansage von "Deine Wünsche sind mir doch schnuppe" (begründete Ausnahmen, die ich vorher klären würde natürlich außen vor) - da würde ich auch nicht so flauschig reagieren, wenn mir jemand quasi auf dem Silbertablett serviert,

Dann bin ich wohl anders aufgewachsen.
Ich war auch als Kind oder Teenie froh übehaupt etwas zu bekommen, auch wenn es manchmal nicht das gewünschte war, war es doch immer etwas liebes. Das ist Erziehungssache und das Umfeld, wir waren nie materialistisch oder vermögend. Darum war auch "Kostgeld" eher etwas das ich gerne gemacht habe, um meinen Eltern etwas zurück zu geben.

Mit der Stationären Sache kommt es darauf an was genau vorgefallen ist, einige Teenies sind extrem gut darin Dinge zu verheimlichen. Und es ist die Frage - Benimmt sie sich so ihren Eltern gegenüber aufgrund einer psychischen Erkrankung , oder kommt die Erkrankung durchs Elternhaus. Ersteres wäre nicht ihre Schuld, das sind zwei paar Schuhe.




 

das Thema Kostegeld stand bei mir selbst nicht zur Debatte, ich bin ausgezogen, bevor ich mein eigenes Geld verdient habe, aber bei meinem Sohn würde / werde ich es so machen, wie hier schon beschrieben - von den 920 im Beispiel 150 - 200 auf ein Konto packen, zum Auszug wird er es dringend brauchen und bis er volljährig ist, bin ich für Kost & Logis verantwortlich, schon rein rechtlich.

Ich bin tatsächlich so aufgewachsen, das meine Wünsche bei Geschenken egal waren. Nicht, weil es sich hätte keiner leisten können, sondern weil die Ignoranz so toll war. Und nein, es waren bestimmt nicht immer Dinge, über die ich mich gefreut habe, das war eher die Ausnahme. Inzwischen nehme ich von Menschen, die nur schenken, was sie gern schenken möchten und nicht was derjenige auch haben möchte, schon lange gar keine Geschenke mehr an. Von Menschen, die einem den Preis von xxx Euro dann auch noch (ausgesprochen oder nicht) vorrechnen, auch nicht. Ich musste aber auch erst erwachsen werden, um das durchzuziehen. Überhaupt nichts bekommen finde ich da um Welten angenehmer als Vorwürfe, warum ich mich denn keinen Freudentanz aufführe für etwas, was ich nicht haben wollte, wo es doch 180 Eu gekostet hat.

Nun, ich kenne die Diagnose natürlich nicht, die TE sagt ja nichts dazu. Im Kontext klingt eine "Notabschaltung" durch psychische Überlastung aber doch enorm wahrscheinlich. Nun kann die Phase von "ok" bis "Notabschaltung" extrem kurz sein, das ist aber nur bei bestehenden Erkrankungen, PTBS beispielsweise der Fall. Sonst ist das etwas, was sich über Monate, teilweise Jahre aufbaut. Also nichts mit "gestern abend war alles ok, heute Mittag ist sie zusammen geklappt". Wodurch entsteht das? Durch mehr Druck, Stress, Angst, als man ausgleichen kann. Wie "helfen" die Eltern? Mit mehr Druck und Stress und indem sie die Ausgleichsmöglichkeiten einkürzen
Ach und ja, zu den verbreiteten Symptomen von Stressüberlast gehören: Rückzug (räumlich, vor allem aber emotional und persönlich) später verbales "um sich schlagen" und schließlich kann die Verzeiflung so groß werden, dass es auch auf die körperliche Ebene durchschlägt.
Hätte man vor dem Krankenhausaufenthalt noch sagen können, dass sie es nicht besser wussten - aber danach müssten sie ja eine Diagnose haben. Da informiert man sich doch, über ein Krankheit von eigenen Kind?!?

Ich kann auch super verstecken, wie es mir geht - Kollegen, Bekannte, Nachbarn, ... würden bei mir auch bis zum Zusammenbruch nicht mitbekommen, wie es um mich steht. Aber ich kann das niemals bei Menschen, die mir nahestehen. Nicht bei meinen Freunden, nicht bei meinem Mann, seit so 1 Jahr ist auch unser Sohn (15) alt genug, dass es bei ihm auch nicht mehr geht. Weil sie mir zu nahe stehen, mich zu gut kennen - vor ihnen KANN ich das gar nicht verbergen, selbst wenn ich wollte nicht.
Vor meiner Mutter kann und konnte ich es auch immer. Was auch alles über mein Verhältnis zu meiner Mutter sagt, was es zu sagen gibt.

Im Unterschied zu Kollegen hat man bei den Kindern aber eine Fürsorgepflicht. Man ist für das Wohlergehen des Kindes bzw. noch nicht volljährigen Teenager tatsächlich VERANTWORTLICH. Wenn einem da ein gravierendes gesundheitliches Problem schlicht entgeht, sollte einem das zu denken geben. Und es ist gravierend, nicht "nur psychisch" - das bewegt sich auf der Ebene einer Lungenentzündung, die den Eltern mal eben entgangen ist und die sie jetzt mit 2 Schachteln Zigaretten am Tag "bekämpfen".
(ja, ich kein Fachmann, ich weiß, dass hier auch Fachleute mitlesen und schreiben, bitte korrigiert mich, wenn ich Unsinn rede)
 

3 LikesGefällt mir
16. Januar um 9:13
In Antwort auf avarrassterne1

das Thema Kostegeld stand bei mir selbst nicht zur Debatte, ich bin ausgezogen, bevor ich mein eigenes Geld verdient habe, aber bei meinem Sohn würde / werde ich es so machen, wie hier schon beschrieben - von den 920 im Beispiel 150 - 200 auf ein Konto packen, zum Auszug wird er es dringend brauchen und bis er volljährig ist, bin ich für Kost & Logis verantwortlich, schon rein rechtlich.

Ich bin tatsächlich so aufgewachsen, das meine Wünsche bei Geschenken egal waren. Nicht, weil es sich hätte keiner leisten können, sondern weil die Ignoranz so toll war. Und nein, es waren bestimmt nicht immer Dinge, über die ich mich gefreut habe, das war eher die Ausnahme. Inzwischen nehme ich von Menschen, die nur schenken, was sie gern schenken möchten und nicht was derjenige auch haben möchte, schon lange gar keine Geschenke mehr an. Von Menschen, die einem den Preis von xxx Euro dann auch noch (ausgesprochen oder nicht) vorrechnen, auch nicht. Ich musste aber auch erst erwachsen werden, um das durchzuziehen. Überhaupt nichts bekommen finde ich da um Welten angenehmer als Vorwürfe, warum ich mich denn keinen Freudentanz aufführe für etwas, was ich nicht haben wollte, wo es doch 180 Eu gekostet hat.

Nun, ich kenne die Diagnose natürlich nicht, die TE sagt ja nichts dazu. Im Kontext klingt eine "Notabschaltung" durch psychische Überlastung aber doch enorm wahrscheinlich. Nun kann die Phase von "ok" bis "Notabschaltung" extrem kurz sein, das ist aber nur bei bestehenden Erkrankungen, PTBS beispielsweise der Fall. Sonst ist das etwas, was sich über Monate, teilweise Jahre aufbaut. Also nichts mit "gestern abend war alles ok, heute Mittag ist sie zusammen geklappt". Wodurch entsteht das? Durch mehr Druck, Stress, Angst, als man ausgleichen kann. Wie "helfen" die Eltern? Mit mehr Druck und Stress und indem sie die Ausgleichsmöglichkeiten einkürzen
Ach und ja, zu den verbreiteten Symptomen von Stressüberlast gehören: Rückzug (räumlich, vor allem aber emotional und persönlich) später verbales "um sich schlagen" und schließlich kann die Verzeiflung so groß werden, dass es auch auf die körperliche Ebene durchschlägt.
Hätte man vor dem Krankenhausaufenthalt noch sagen können, dass sie es nicht besser wussten - aber danach müssten sie ja eine Diagnose haben. Da informiert man sich doch, über ein Krankheit von eigenen Kind?!?

Ich kann auch super verstecken, wie es mir geht - Kollegen, Bekannte, Nachbarn, ... würden bei mir auch bis zum Zusammenbruch nicht mitbekommen, wie es um mich steht. Aber ich kann das niemals bei Menschen, die mir nahestehen. Nicht bei meinen Freunden, nicht bei meinem Mann, seit so 1 Jahr ist auch unser Sohn (15) alt genug, dass es bei ihm auch nicht mehr geht. Weil sie mir zu nahe stehen, mich zu gut kennen - vor ihnen KANN ich das gar nicht verbergen, selbst wenn ich wollte nicht.
Vor meiner Mutter kann und konnte ich es auch immer. Was auch alles über mein Verhältnis zu meiner Mutter sagt, was es zu sagen gibt.

Im Unterschied zu Kollegen hat man bei den Kindern aber eine Fürsorgepflicht. Man ist für das Wohlergehen des Kindes bzw. noch nicht volljährigen Teenager tatsächlich VERANTWORTLICH. Wenn einem da ein gravierendes gesundheitliches Problem schlicht entgeht, sollte einem das zu denken geben. Und es ist gravierend, nicht "nur psychisch" - das bewegt sich auf der Ebene einer Lungenentzündung, die den Eltern mal eben entgangen ist und die sie jetzt mit 2 Schachteln Zigaretten am Tag "bekämpfen".
(ja, ich kein Fachmann, ich weiß, dass hier auch Fachleute mitlesen und schreiben, bitte korrigiert mich, wenn ich Unsinn rede)
 

http://https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiS9PCK1IfnAhVQaVAKHWfoC_oQFjABegQIARAB&url=https%3A%2F%2Fwww.dw.com%2Fde%2Fsoziologin-mit-dem-schenken-wird-auch-ein-machtverh%25C3%25A4ltnis-etabliert%2Fa-41604759&usg=AOvVaw2KKWwPzt5imYxZDo4KXo8p


geht das zum öffnen? Finde es zum Thema Schenken ganz interessant

Gefällt mir
16. Januar um 9:33

der Link macht keinen Sinn, schon allein weil am Anfang http und https stehen.
Warum Du außerdem nicht den dirketen Link zum Artikel reinstellst, sondern den google-referer verstehe ich auch nicht.
so funktioniert er:
https://www.dw.com/de/soziologin-mit-dem-schenken-wird-auch-ein-machtverh%C3%A4ltnis-etabliert/a-41604759

ja, da steht auch einiges zu den hier im Thread angesprochenen Aspekten

 

Gefällt mir
16. Januar um 14:09
In Antwort auf avarrassterne1

das Thema Kostegeld stand bei mir selbst nicht zur Debatte, ich bin ausgezogen, bevor ich mein eigenes Geld verdient habe, aber bei meinem Sohn würde / werde ich es so machen, wie hier schon beschrieben - von den 920 im Beispiel 150 - 200 auf ein Konto packen, zum Auszug wird er es dringend brauchen und bis er volljährig ist, bin ich für Kost & Logis verantwortlich, schon rein rechtlich.

Ich bin tatsächlich so aufgewachsen, das meine Wünsche bei Geschenken egal waren. Nicht, weil es sich hätte keiner leisten können, sondern weil die Ignoranz so toll war. Und nein, es waren bestimmt nicht immer Dinge, über die ich mich gefreut habe, das war eher die Ausnahme. Inzwischen nehme ich von Menschen, die nur schenken, was sie gern schenken möchten und nicht was derjenige auch haben möchte, schon lange gar keine Geschenke mehr an. Von Menschen, die einem den Preis von xxx Euro dann auch noch (ausgesprochen oder nicht) vorrechnen, auch nicht. Ich musste aber auch erst erwachsen werden, um das durchzuziehen. Überhaupt nichts bekommen finde ich da um Welten angenehmer als Vorwürfe, warum ich mich denn keinen Freudentanz aufführe für etwas, was ich nicht haben wollte, wo es doch 180 Eu gekostet hat.

Nun, ich kenne die Diagnose natürlich nicht, die TE sagt ja nichts dazu. Im Kontext klingt eine "Notabschaltung" durch psychische Überlastung aber doch enorm wahrscheinlich. Nun kann die Phase von "ok" bis "Notabschaltung" extrem kurz sein, das ist aber nur bei bestehenden Erkrankungen, PTBS beispielsweise der Fall. Sonst ist das etwas, was sich über Monate, teilweise Jahre aufbaut. Also nichts mit "gestern abend war alles ok, heute Mittag ist sie zusammen geklappt". Wodurch entsteht das? Durch mehr Druck, Stress, Angst, als man ausgleichen kann. Wie "helfen" die Eltern? Mit mehr Druck und Stress und indem sie die Ausgleichsmöglichkeiten einkürzen
Ach und ja, zu den verbreiteten Symptomen von Stressüberlast gehören: Rückzug (räumlich, vor allem aber emotional und persönlich) später verbales "um sich schlagen" und schließlich kann die Verzeiflung so groß werden, dass es auch auf die körperliche Ebene durchschlägt.
Hätte man vor dem Krankenhausaufenthalt noch sagen können, dass sie es nicht besser wussten - aber danach müssten sie ja eine Diagnose haben. Da informiert man sich doch, über ein Krankheit von eigenen Kind?!?

Ich kann auch super verstecken, wie es mir geht - Kollegen, Bekannte, Nachbarn, ... würden bei mir auch bis zum Zusammenbruch nicht mitbekommen, wie es um mich steht. Aber ich kann das niemals bei Menschen, die mir nahestehen. Nicht bei meinen Freunden, nicht bei meinem Mann, seit so 1 Jahr ist auch unser Sohn (15) alt genug, dass es bei ihm auch nicht mehr geht. Weil sie mir zu nahe stehen, mich zu gut kennen - vor ihnen KANN ich das gar nicht verbergen, selbst wenn ich wollte nicht.
Vor meiner Mutter kann und konnte ich es auch immer. Was auch alles über mein Verhältnis zu meiner Mutter sagt, was es zu sagen gibt.

Im Unterschied zu Kollegen hat man bei den Kindern aber eine Fürsorgepflicht. Man ist für das Wohlergehen des Kindes bzw. noch nicht volljährigen Teenager tatsächlich VERANTWORTLICH. Wenn einem da ein gravierendes gesundheitliches Problem schlicht entgeht, sollte einem das zu denken geben. Und es ist gravierend, nicht "nur psychisch" - das bewegt sich auf der Ebene einer Lungenentzündung, die den Eltern mal eben entgangen ist und die sie jetzt mit 2 Schachteln Zigaretten am Tag "bekämpfen".
(ja, ich kein Fachmann, ich weiß, dass hier auch Fachleute mitlesen und schreiben, bitte korrigiert mich, wenn ich Unsinn rede)
 

Kein Unsinn! Sehe es ganz genauso. 

Gefällt mir
17. Januar um 16:35
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Was deine Ausdrucksweise angeht finde ich diese auch sehr extrem. Kostgeld finde ich nicht verkehrt bzw bricht sich auch ein Minderjähriger Azubi kein Bein werde sie zb extra Lebensmittel etc selbst bezahlen muss. Lebt sie mal allein wird sie das auch müssen. Dass du sie holst wenn sie nachts unterwegs ist ist lobenswert und würde ich auch weiterhin machen. Was ich nicht mehr machen würde ist das Tamtam beim Essen sie ist 17 und keine 7, sie kann sich ihr extra Essen auch selbst zubereiten. Mithilfe im Haushalt darf man verlangen wie in jeder Gemeinschaft auch. Ihr Zimmer würde mich null interessieren bzw erst dann wenn es dort kreucht und fleucht. Ich würde zb auch ihr Aufgaben wie eigene Wäsche waschen delegieren. Deine Ausdrucksweise allerdings solltest du generell überdenken. Ich bin übrigens nicht der Meinung dass man als Eltern von fast 18 jährigen noch Sparkonten für die Kinder anlegen muss. In dem Alter sollte man reif genug sein grade wenn man in Ausbildung ist sein Geld zu sparen bzw richtig damit umgehen. Die Eltern können die Kinder in Sachen sparen anleiten aber die Maßnahmen zum sparen dem jungen Erwachsenen überlassen. Lg

2 LikesGefällt mir
20. Januar um 17:28
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Ich verstehe dass du wütend bist aber du hast eine Art, dich auszudrücken.. da denkt man, dass du noch selbst ziemlich jung bist. Ich habe nicht ganz alles verstanden, da dein Deutsch auch ein bisschen zu wünschen übrig lässt aber ich kann mir denken, dass eure Situation nicht einfach ist. 

Ich würde meinem Kind noch kein Geld abziehen solange es noch nicht 18 ist. Warum denn auch? Wenn ich etwas wegnehmen würde, dann um es für sie zu sparen aber für den Haushalt oder für das Essen bestimmt nicht. 

Deine Tochter ist in einem Alter, da macht der Körper eben viel durch. Die Hormone spinnen, der erste Freund, irgendwann der erste Liebeskummer, Wut die sie selbst nicht versteht, Verzweiflung usw. Das sind alles Gefühle, die auf deine Tochter zukommen und sie kann nicht damit umgehen. In dieser Zeit sind die Eltern auch meist das allerletzte, was man um sich haben möchte. Die verstehen sowieso nichts. Deshalb geht sie auch mit deiner Schwester anders um als mit dir. 

Worüber ich mir eher Sorgen machen würde ist, dass deine Tochter vor Prüfungen zusammenklappt und man sie für ein paar Tage behalten hat. Da wurde ja wahrscheinlich irgend eine Diagnose gestellt und da würde ich anpacken. 

Versuch doch einfach mal in Ruhe mit deiner Tochter zu reden. Vielleicht findet ihr euch ja irgendwo oder sie kann dir einfach mal sagen, was sie so stört an der momentanen Situation.. Es ist deine Tochter. Du musst mir ihr reden. 

Gefällt mir
21. Januar um 8:54
In Antwort auf sunny921

Ich verstehe dass du wütend bist aber du hast eine Art, dich auszudrücken.. da denkt man, dass du noch selbst ziemlich jung bist. Ich habe nicht ganz alles verstanden, da dein Deutsch auch ein bisschen zu wünschen übrig lässt aber ich kann mir denken, dass eure Situation nicht einfach ist. 

Ich würde meinem Kind noch kein Geld abziehen solange es noch nicht 18 ist. Warum denn auch? Wenn ich etwas wegnehmen würde, dann um es für sie zu sparen aber für den Haushalt oder für das Essen bestimmt nicht. 

Deine Tochter ist in einem Alter, da macht der Körper eben viel durch. Die Hormone spinnen, der erste Freund, irgendwann der erste Liebeskummer, Wut die sie selbst nicht versteht, Verzweiflung usw. Das sind alles Gefühle, die auf deine Tochter zukommen und sie kann nicht damit umgehen. In dieser Zeit sind die Eltern auch meist das allerletzte, was man um sich haben möchte. Die verstehen sowieso nichts. Deshalb geht sie auch mit deiner Schwester anders um als mit dir. 

Worüber ich mir eher Sorgen machen würde ist, dass deine Tochter vor Prüfungen zusammenklappt und man sie für ein paar Tage behalten hat. Da wurde ja wahrscheinlich irgend eine Diagnose gestellt und da würde ich anpacken. 

Versuch doch einfach mal in Ruhe mit deiner Tochter zu reden. Vielleicht findet ihr euch ja irgendwo oder sie kann dir einfach mal sagen, was sie so stört an der momentanen Situation.. Es ist deine Tochter. Du musst mir ihr reden. 

Ich würde meinem Kind noch kein Geld abziehen solange es noch nicht 18 ist. Warum denn auch? Wenn ich etwas wegnehmen würde, dann um es für sie zu sparen aber für den Haushalt oder für das Essen bestimmt nicht. 

genau so!

seiner minderjährigen Tochter geld abzunehmen finde ich schon hammerhart

2 LikesGefällt mir
13. April um 14:51
In Antwort auf user1724909118

Juhuuu habe mal eine Frage an euch . Verstehe meine Tochter nicht mehr seit dem die arbeiten geht ! Brauche dringend mal Rat wie ihr euch verhalten würdet.  Ich bin gerade mit meinen Nerven am Ende.  
Fange mal an zu erzählen , meine Tochter hat im September mit 16 eine Ausbildung bekommen, in ihren Traumjob im Krankenhaus . Wir heißt mein Mann und Ich mein Sohn 13 j und unsere kleine mit 5 Jahren kommen seit dem an nicht mehr an die Prinzessin ran.  Es war klar das sie kostgeld abgeben muss, da sie 920 Euro verdient.  Sie sollte 200 abgeben und seit den an geht es hier echt rund.  Wiederrum fahre ich sie überall hin weil es mir zu gefährlich ist wenn sie alleine durch die Gegend rennt nachts. Wir kochen für sie extra da sie keine sossen Mayonnaise Ketchup oder Gemüse mag . Wir gehen einkaufen holen ihre Sachen die sie gerne trinkt und isst.  Spezielle Sachen für die prinzessin.  Sie weiss nichts zu schätzen . Weihnachten war ein Alptraum für uns. sie war so undankbar trotz ein Geschenk von 180 Euro weil sie was anderes wollte. Ich war stinksauer . Sie selbst hatte nichts geholt für ihre Geschwister geschweige für uns . Muss dazu sagen wor feiern immer hier mit der ganzen Familie heist wir sind 18 Leute und sie hat beim Auspacken eine fresse gezogen und gefragt mama ist es dein ernst.  Ich habe vor Scham nichts mehr gesagt.  Ich war so enttäuscht.  Sie hat voher im Oktober ihren Freund kennengelernt.  Der hat Geschenke bekommen . Egal um die Geschenke geht es nicht aber um die arrogante eklige art von ihr.  Wir waren auch voher essen auch da hat sie mur rumgezickt ohne benehmen weil der Kellner gesagt hat es gibt nur eine Weihnachtskarten und davon müsse sie sich essen aussuchen.  Sie spielte ab da an auch doof weil sie es nicht mochte und wohl hunger hatte. Ach egal .  Der Freund auch wenn er nicht mein Fall ist , egal er durfte bis abends vorbei kommen und hier auch mal übernachten ,mitessen und ich habe die auch nachts abgeholt aus der disco . Eine neue Situation für uns . Sie hat Regeln an die sie sich halten muss . Zb ihre Wäsche zu waschen ,ihr Zimmer sauber halten, spülmaschine ein und ausräumen aber nur mal so zwischendurch . Sie meint sie zahlt die 200 kostgeld da brauch sie das nicht . Also streikt sie . Zimmer sieht aus wie sau ,solange bis der Freund kommt dann räumt sie auf . Wäsche wird gestapelt wenn sie gewaschen wurde . Bis ich sie weg räume.  Ihre erste Prüfung die sie geschrieben hat war daneben dieses hat sie mir aber nicht erzählt . Erst als es hier richtig genallt hat . Sie ist zusammengeklappt letzte mal nach ihrer Prüfung und ist 4 Tage stationär von ihrer Chefin untergebracht worden.  Jetzt stand die 2 Prüfung an und ich habe ihr extra gesagt 2 Tage vorher kein Besuch und sie soll sich ausruhen dann sie in Ruhe in ihrer Prüfung geht.  Pustekuchen . Denn als ich nach der Arbeit nach Hause kam war ihr Freund da.  Als ich die runter gerufen habe und ihr gesagt habe sie möge ihn nach Hause schicken . Fing ein riesen Theater an.  Ich hätte ihr nix zu sagen sie zahle kostegeld und wer sich in ihren Zimmer aufhält soll mir scheiss egal sein.  Mit eine voll eingebildeten Stimme.  Als ich ihr es nochmal sagte wurde sie laut und wiederholte alles. Sie schloss sich oben ein mit ihren Freud. Ich bin hochgegangen habe gesagt wenn sie nicht offen macht trete ich die Tür ein . Dann machte sie die auf ich habe ihren Freund es erklärt das wie nicht möchten das sie wieder umkippt und sie solle sich Ruhe antun  das wir möchten das er dann geht. Meine Tochter meint e war ihr gut tut und was nicht sei ihre Sache, aufjedenfall würde ich es nicht sein.  Ich habe es ignoriert und als der Freund 1 std später weg war bin ich wieder erneut nach oben . Ich wollte die Ergebnisse der letzten Prüfung haben . Nach Ignoranz Beleidigungen Beschimpfungen ihrer Seite gab sie mit die und sie war halt daneben.  Daraufhin war ich sauer und habe ihr gesagt warum sie dann nicht lernt statt hier abzuhängen und theater zu machen.  Da guckte sie nur auf ihr Handy und ignorierte mich völlig.  Als ich ihr ihr Handy abgenommen habe hat sie zugetreten geschlagen rumgerieen beleidigt usw. Ich habe sie nicht mehr erkannt.  Mein Mann kam hoch und auch da hat sie völlig doof gespielt und geschrien . Mein Mann hat ihr erklärt was sie darf und ihr das Jugendschutzgesetz vor die Nase gehalten.  Und er meinte jetzt ist feiern am Wochenende vorbei wo ich ihr immer ein Muttizettel ausgefüllt habe und sie nachts abgeholt habe . Er sagte jetzt bist du um 0 zuhause . Sie wollte abhauen da hat mein Mann sie zurück gezogen dabei ist ihr Nagel abgebrochen da war es noch schlimmer.  Sie schlug um sich ging wie eine Bestie auf uns los . Dann hat sie auch von uns sie bekommen.  Das ist noch nie passiert.  Sie rief meine Schwester an und auch die kam aber sie hat in Ruhe mit ihr gesprochen . Das war vor 2 Tage.  Seit dem ignoriert die uns total ich habe aber immer noch ihr Handy.  Es läuft auf mein Name und ich habe ihr gesagt wenn sie normal wird kann sie es haben . Wenn sie unsere Regeln akzeptiert das sie mal wieder normal wird . Da meinte sie ich solle es mir im arsch schieben. Ihre ganze art hat sich mit ihren neuen Freunden verändert . Er wird nächste Woche 18 und bekommt seine Wohnung.  Da wollte sie mit hin ziehen und wir haben gesagt das sie das von uns aus nicht darf.  Nur noch Theater hier . Wie würdet ihr damit umgehen 

Wie man in Bayern sagt: "A Watschen zur rechten Zeit" wäre halt richtig gewesen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans immermehr!
Jetzt können Sie nur noch hoffen daß sie einsichtig wird.

Gefällt mir