Home / Forum / Meine Familie / Tochter (14) abgehauen - was tun?

Tochter (14) abgehauen - was tun?

12. Februar 2006 um 22:05

Guten Abend,

normalerweise hasse ich das, wenn Leute sich zur Lösung ihrer privaten Probleme der Öffentlichkeit bedienen, wie zum Beispiel in diesen Mittags-Talkshows. Ich habe lange mit der Frage gekämpft, ob ich an dieser Einstellung etwas ändern möchte, bevor ich mich hier registriert habe, aber ich denke, manchmal hat das, zumindest dieses Forum hier, auch etwas gutes. Ich lese schon lange Zeit mit, ohne jemals etwas geschrieben zu haben, aber heute hoffe ich, selbst einen Rat zu bekommen.

Ich bin Mutter von zwei Kindern, eins bereits Anfang 30 und schon lange aus dem Haus, ein zweites bekam ich sehr spät im Alter von 46 mit einem zweiten Ehemann. Meine Tochter ist 14, wohnt natürlich noch zu Hause, mein Mann arbeitet noch (Schichtdienst) und ich bin seit zwei Jahren in Rente.

Ich weiß nicht, ob ich etwas falsch gemacht habe. Meine Tochter möchte nicht mehr nach Hause kommen. Sie ist gestern von zu Hause abgehauen und zu einer Freundin geflüchtet, hat dort auch geschlafen; ich habe deren Eltern gegenüber dem erstmal zugestimmt, um das ganze nicht noch weiter eskalieren zu lassen. Es ist auf lange Sicht aber keine Lösung.

Ich weiß absolut nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll, die dem "Abhauen" vorausgegangen ist. Mit meinem Mann kann ich nicht darüber reden, er kommt am Dienstag erst von der Arbeit zurück und weiß noch gar nichts von dem ganzen Theater hier. Bis dahin muß mir irgendeine Lösung eingefallen sein. Er wird das alles nicht verstehen.

Was ist vorgefallen? Ich habe meine Tochter beim Masturbieren erwischt. Daß sie in dem Alter bereits mit ihrem eigenen Körper beschäftigt ist und sowas tut, ist mir klar. Darüber gäbe es auch keine Diskussion zu führen. Nur sie hat eben nicht normal masturbiert.

Normalerweise gehe ich einmal im Monat samstags abends mit einer Frauengruppe essen. Gestern auch, aber gestern sind kaum Leute gekommen, die meisten hatten wegen Magen-Darm-Grippe abgesagt. Es waren außer mir nur zwei Frauen da, mit denen ich mich aber nicht besonders gut verstehe. Also bin ich relativ schnell wieder gegangen. Ich kam also wesentlich früher nach Hause als erwartet. Im Badezimmer brannte Licht, also mußte meine Tochter dort drin sein. Sie hatte mich scheinbar noch nicht gehört und damit sie sich nicht erschrickt, wenn sie rauskommt, hab ich leise angeklopft und wollte sagen, dass ich wieder da bin. Als sie das Klopfen hörte, bemerkte ich, wie sie drinnen mit erschrockener, kieksiger Stimme "Moment" rief und anfing, irgendwas wild zu bewegen. Ich merkte sofort, daß da irgendwas nicht stimmt und habe natürlich die Tür aufgemacht.

Ich war geschockt, was ich da sah, das kann man sich wohl denken. Im Badezimmer waren einige Teelichte aufgestellt, auf dem Badewannenrand und so weiter und sie saß auf dem warmen Boden (Fußbodenheizung) und hatte ihren Badeanzug an. Durch den Lichtkegel vom Flur sah ich, daß der bis zum Busen naß war. Sie war gerade dabei, den Fußboden mit einem großen Handtuch aufzuwischen. Ich hab natürlich erstmal Licht angemacht im Bad und dann sah ich, ihre Oberschenkel waren ebenfalls naß, sie saß in einer großen Pfütze und bekam natürlich einen roten Kopf wie eine Bombe und wollte mich aus der Tür rausschieben. "Mach die Tür zu, mach die Tür zu" hat sie immer wieder gerufen. Ich hab nur gesagt: "Was machst Du da, was machst Du da für einen Schweinkram" und bin natürlich rein. Ich dachte erst, daß wäre Wasser, aber auf den weißen Fliesen sah man und vor allem roch man, das war Urin. Das heißt auf Deutsch, sie hat sich im Badeanzug auf die Erde gelegt, unter sich gemacht und dabei wahrscheinlich (was wohl sonst) masturbiert.

Ich weiß, ich habe falsch reagiert, aber ich war sowas von geschockt, ich hab ihr eine geklebt, sie angebrüllt, daß ich so einen Schweinkram in meiner Wohnung nicht haben will und ihr befohlen, sich auszuziehen und sofort zu duschen. Ich hab dann während sie geduscht hat den Fußboden gewischt und dabei vor mich hingeschimpft, daß man sie nicht mal ein paar Stunden alleine lassen kann ohne daß sie perverse Spielchen macht und so weiter. Ich war völlig aufgebracht. Sie ist dann irgendwann aus der Dusche raus, hat mich mit verheulten Augen angeguckt und gesagt: "Ich möchte mich bei Dir entschuldigen." Ich war so erbost über das ganze, daß ich sie ins Zimmer geschickt habe und ihr gesagt habe, sie soll mir heute nicht mehr unter die Augen treten.

Gegen halb zwölf hörte ich die Tür zuschnappen, ich wollte noch hinterher, aber sie ist natürlich flink wie ein Wiesel. Kurz darauf rief die Mutter von ihrer besten Freundin an, sie wollte Bescheid sagen, daß sie bei denen schläft.

Ich weiß gar nicht mehr, was ich tun soll. Ich habe heute den ganzen Tag im Internet gesucht, aber entweder bin ich mit meinem begrenzten Computerwissen nicht schlau genug vorgegangen oder es gibt nichts gescheites zu dem Thema. Das meiste, was ich gefunden habe, war perverser Schweinkram. Ich hätte aber gerne eher eine seriöse Antwort auf alle meine Fragen. Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus an jeden, der mir dazu etwas schreibt.

Cora Sch., Hamburg

Mehr lesen

13. Februar 2006 um 9:09

Hallo
mal ganz ehrlich hast du dich noch nie selber befriedigt ,das ist doch was ganz normales und grad in dem alter wo man sein körper kennenlernt.ich kann mich errinnern als meine mutter mich mit einer packumg kondome angetroffen hat ,sie hat zwar zweimal schuen müssen doch sie hat sich dann hingesetzt und mir alles erklärt und darüber gesprochen.versuche damit klar zukommen das deine tochter ertwachsen wird geh auf sieu zu und rede mit ihr darüber,bring ihr verständniss entgegen dann wir das schon wider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2006 um 11:03

Alles halb so schlimm
Hallo Cora.
Ich bin auch derselben meinung wie "Ebba". gebe deiner Tochter gegenüber zu, dass du überfordert warst. vielleicht mit einem laecheln und etwas selbstironie?
ich glaube nicht, dass deine tochter nicht mehr zu hause leben möchte, ihr ist das einfach alles unendlich peinlich.
deine tochter ist 14 und braucht ihre privatsphaere. vielleicht fehlt ihr das ein wenig? anklopfen, abwarten, bis man hineingebeten wird, nicht auf (vielleicht private) informationen draengen,...
nur ein paar denkanstösse, von einer 22 jaehrigen .
tief durchatmen, das wird schon wieder; in 10 Jahren laechelst du drüber.
liebe grüsse und viel erfolg, schrani.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2006 um 15:38

...
Du bist ein Fake. Ich kann nicht glauben, daß eine wirkliche Mutter so grausam reagiert hätte. Falls Du echt bist, tut mir Deine Tochter unendlich leid.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2006 um 18:42

FAKE...
... die Gute hat nie mehr was hören lassen...

Erstaunlich das sich manche Menschen an den PC setzten und so ne lange Story hier schreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2006 um 18:58
In Antwort auf theres_12703993

...
Du bist ein Fake. Ich kann nicht glauben, daß eine wirkliche Mutter so grausam reagiert hätte. Falls Du echt bist, tut mir Deine Tochter unendlich leid.

Hallo Renanakishon
Hallo, würdest du mir sagen wie alt du bist? Dann könnte ich deinen Beitrag besser einordnen.

Ich verfolge diesen Beitrag seit einigen Tagen und die Meinungen dazu.

Was ist ein Fake?

Grüße von Angelika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2006 um 19:42
In Antwort auf maila_11883709

Hallo Renanakishon
Hallo, würdest du mir sagen wie alt du bist? Dann könnte ich deinen Beitrag besser einordnen.

Ich verfolge diesen Beitrag seit einigen Tagen und die Meinungen dazu.

Was ist ein Fake?

Grüße von Angelika

...
Ich bin 24. Wo ordnet man man die Beiträge 24jähriger denn für gewöhnlich ein?

Ich bin mir ziemlich sicher, daß die "Dame" hier ein Fake ist, also nicht die Person, die sie vorgibt, zu sein und daß auch ihr "Problem" nicht wirklich existiert.

Schau Dich mal ein Wenig im Erziehungsforum und auch im Modeforum um. Du wirst etliche Beiträge finden über bzw. von

- Kinder, die unbedingt Feinstrumpfhosen tragen wollen
- Kinder, die mit den Strumpfhosen ihrer Mütter erwischt werden
- Müttern, die wissen wollen, wann die Kinder anderer Mütter noch Strumpfhosen getragen haben
- böse Kinder, die durch die Strumpfhose pullern
- Kinder, die so böse sind, daß man ihnen noch mit ca. 18 Jahren den "Popo richtig doll versohlen will"
- Kinder, die man in Schwimmbecken/Baggerseen/ Im Wald überall hinstrullen läßt und das Für und Wider, alternativ in die Pampers der Schwester zu schiffen
- Kinder, die von ihren Müttern im Bad erwischt werden, wie sie zwischen Kerzen sitzend mit einem Badeanzug bekleidet auf den Badezimmerfußboden pullern
- und und und....

Meine Meinung? Hier treiben sich ein paar ganz abgefuckte perverse Spinner herum, die die Sorge und Naivität der hier postenden User ausnutzen, um ihre Gelüste zu befriedigen.
Allein schon im Modeforum. Strumpfhosen sind Kleidung. Aber in diesem Forum könnte man meinen, daß es nichts anderes gibt auf der Welt. Und die Pipi-Threads erst. Und immer ist es das gleiche Schema: Tochter/Sohn mit oder ohne Strumpfhose wird bestraft, weil er/sie irgendwo hingepullert hat oder die Strumpfhosen der Mama geklaut hat und damit heimlich in die Schule geht. Bla, bla, bla!
Laßt Euch nicht ver@rschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2006 um 23:59
In Antwort auf theres_12703993

...
Ich bin 24. Wo ordnet man man die Beiträge 24jähriger denn für gewöhnlich ein?

Ich bin mir ziemlich sicher, daß die "Dame" hier ein Fake ist, also nicht die Person, die sie vorgibt, zu sein und daß auch ihr "Problem" nicht wirklich existiert.

Schau Dich mal ein Wenig im Erziehungsforum und auch im Modeforum um. Du wirst etliche Beiträge finden über bzw. von

- Kinder, die unbedingt Feinstrumpfhosen tragen wollen
- Kinder, die mit den Strumpfhosen ihrer Mütter erwischt werden
- Müttern, die wissen wollen, wann die Kinder anderer Mütter noch Strumpfhosen getragen haben
- böse Kinder, die durch die Strumpfhose pullern
- Kinder, die so böse sind, daß man ihnen noch mit ca. 18 Jahren den "Popo richtig doll versohlen will"
- Kinder, die man in Schwimmbecken/Baggerseen/ Im Wald überall hinstrullen läßt und das Für und Wider, alternativ in die Pampers der Schwester zu schiffen
- Kinder, die von ihren Müttern im Bad erwischt werden, wie sie zwischen Kerzen sitzend mit einem Badeanzug bekleidet auf den Badezimmerfußboden pullern
- und und und....

Meine Meinung? Hier treiben sich ein paar ganz abgefuckte perverse Spinner herum, die die Sorge und Naivität der hier postenden User ausnutzen, um ihre Gelüste zu befriedigen.
Allein schon im Modeforum. Strumpfhosen sind Kleidung. Aber in diesem Forum könnte man meinen, daß es nichts anderes gibt auf der Welt. Und die Pipi-Threads erst. Und immer ist es das gleiche Schema: Tochter/Sohn mit oder ohne Strumpfhose wird bestraft, weil er/sie irgendwo hingepullert hat oder die Strumpfhosen der Mama geklaut hat und damit heimlich in die Schule geht. Bla, bla, bla!
Laßt Euch nicht ver@rschen.

Ganz genau Deiner Meinung...
... ich bin immer wieder amüsiert bzw. beinahe schon entsetzt, was sich hier für Abgründe auftun.

Gofeminin ist leider eine Plattform, die es solchen Spinnern sehr sehr leicht macht...

LG an Dich - Sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2006 um 18:46

LOL........
psyodoc würd ich sagen.so als kleinen tipp!!
xD
---------------
Perverse/r Spinner/in

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2006 um 19:17

Du hast eine blühende Fantasie
Es muss für einen Mann eine Strafe sein, derartige Fantasien mit Kindern entwickeln zu können.

Vor allem, wenn er sie irgendwann in die Tat umsetzt...

Oh Mann, ich frag ich nur was Gofeminin für ein Forum ist. Hier kriegt man wirklich perverse Sachen präsentiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 1:26

Das war's dann wohl
Tja meine Liebe, der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht.

Wenn Du denkst, der Riss zwischen Deiner Tochter und Dir sei noch zu kitten, wenn Du allen Ernstes glaubst, dass sie freiwillig (notabene!) zurückkommt, dann träumst Du.

In der Tat ist es bedauerlich, dass Deine Tochter nicht über die Rechtsmacht verfügt, sich ein- für allemal von Dir zu verabschieden, weil es für einen denkenden und fühlenden Menschen von 14 eigentlich unzumutbar sein sollte, mit einer derart hysterischen, prüden, gewalttätigen und (jawohl) strohdummen Person wie Dir weiter zusammenzuleben.

Dass Deine Tochter ihr fragwürdiges Zuhause ohne Deine Zustimmung verlassen hat, imponiert mir. Offensichtlich verfügt sie über erheblich mehr Unrechtsbewusstsein als ihre gestörte Mutter, und sie erkennt, wann der Bogen endgültig überspannt ist. Demgegenüber bedaure ich zutiefst, dass sie es für nötig gehalten hat, zu sagen "ich möchte mich bei dir entschuldigen". Für diese Entschuldigung bestand keinerlei Anlass, und Du solltest Dich in Grund und Bode schämen, dass Du sie trotzdem nicht "angenommen" hast.

Du bist evident nicht in der Lage, die Privatsphäre Deines Kindes zu respektieren, und folglich bist Du nicht in der Lage, ein Kind, das in die Pubertät gekommen ist, angemessen zu erziehen.

ich wünsche Deiner Tochter von ganzem Herzen, dass sie irgendwo ein besseres Zuhause findet. Aber das ist wohl leider illusionär. Für's Erste wärest Du VERDAMMT gut beraten, Dich bei Deinem Kind zu entschuldigen. Ohne wenn und aber.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 21:00
In Antwort auf ailean_12944853

Das war's dann wohl
Tja meine Liebe, der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht.

Wenn Du denkst, der Riss zwischen Deiner Tochter und Dir sei noch zu kitten, wenn Du allen Ernstes glaubst, dass sie freiwillig (notabene!) zurückkommt, dann träumst Du.

In der Tat ist es bedauerlich, dass Deine Tochter nicht über die Rechtsmacht verfügt, sich ein- für allemal von Dir zu verabschieden, weil es für einen denkenden und fühlenden Menschen von 14 eigentlich unzumutbar sein sollte, mit einer derart hysterischen, prüden, gewalttätigen und (jawohl) strohdummen Person wie Dir weiter zusammenzuleben.

Dass Deine Tochter ihr fragwürdiges Zuhause ohne Deine Zustimmung verlassen hat, imponiert mir. Offensichtlich verfügt sie über erheblich mehr Unrechtsbewusstsein als ihre gestörte Mutter, und sie erkennt, wann der Bogen endgültig überspannt ist. Demgegenüber bedaure ich zutiefst, dass sie es für nötig gehalten hat, zu sagen "ich möchte mich bei dir entschuldigen". Für diese Entschuldigung bestand keinerlei Anlass, und Du solltest Dich in Grund und Bode schämen, dass Du sie trotzdem nicht "angenommen" hast.

Du bist evident nicht in der Lage, die Privatsphäre Deines Kindes zu respektieren, und folglich bist Du nicht in der Lage, ein Kind, das in die Pubertät gekommen ist, angemessen zu erziehen.

ich wünsche Deiner Tochter von ganzem Herzen, dass sie irgendwo ein besseres Zuhause findet. Aber das ist wohl leider illusionär. Für's Erste wärest Du VERDAMMT gut beraten, Dich bei Deinem Kind zu entschuldigen. Ohne wenn und aber.

An Majik...
Was soll denn dieser Humbug. Da bittet jemand um Hilfe und Du postest so was.
Da Fällt mir nichts mehr zu ein.
Sicherlich ist das alles ziemlich doof gelaufen, aber dass weiß Sie selbst.
Also so ein Schwachsinn kann man dann nicht gebrauchen!!!!
Erst denken, dann schreibem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2010 um 0:35

Warum postet ihr?
Der eintrag ist von feb 2006 !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 18:48
In Antwort auf jadzia_11964876

An Majik...
Was soll denn dieser Humbug. Da bittet jemand um Hilfe und Du postest so was.
Da Fällt mir nichts mehr zu ein.
Sicherlich ist das alles ziemlich doof gelaufen, aber dass weiß Sie selbst.
Also so ein Schwachsinn kann man dann nicht gebrauchen!!!!
Erst denken, dann schreibem


also ich finde majik hat absolut recht...man muss sich nur mal in die situation reinversetzen das muss so furchtbar gewesen sein für das mädchen...ausserdem ist es nicht nur die erste schockminute wenn man dann noch die ganze zeit rummeckert und ihr das gefühl gibt sie hätte etwas falsch gemacht...und wenn sie nicht abgehauen wäre dann wäre die dame sicher nicht mal auf die idee gekommen das da jetzt was falsch gelaufen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 14:32

Okay...
...jeder hat so seine fantasien. blöd nur, dass deine tochter dabei erwischt wurde. gott, wenn ich mir vorstelle, dass meine mutti mich erwischt bei sachen, die sie sich noch nciht mal vorstellen kann...omg...

es war ihr megapeinlich und weil du auch eben so reagiert hast, hat sie sich in grund und boden geschämt und wollte nur noch weg, sodass sie dir nicht mehr unter die augen treten muss...

lösung: entschuldige dich bei ihr, gib ihr zu verstehen, dass du verstehst, dass da praktiken sind, die manche eben gerne ausführen.

und mal ehrlich: solange sie sich dabei nicht wehtut oder anderen wehtut, ist doch alles paletti. wäre doch krasser gewesen, hättest du sie mitm duschkopf in der mumu erwischt

wünsche dir viel glück! hoffe renkt sich alles wieder ein!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 14:33

Oh mann...
gar nicht gemerkt, dass der beitrag so alt ist..naja, vielleicht hat ja jemand ähliche erfahrungen gemacht...lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 9:53

Hallo Cora
Deine Reaktion war in diesem Moment normal. Du warst geschockt wegen dem was Deine Tochter gemacht hat und wütend.
Den Fehler den Du in diesem Moment gemacht hast, ist Ihre Entschuldigung anzunehmen! Du hast Sie in ihr Zimmer geschickt und wolltest ihr aus dem Weg gehen in dem du sie gebeten hast, Dir heute nicht mehr unter die Augen zu treten.

Ich kann Deine Reaktion in diesem Moment sehr gut verstehen! Deine Tochter leider nicht. Sie schämt sich für den Fehler, den Sie gemacht hat und dabei von Dir erwischt worden ist. Ihr ist dies bewusst und es tut ihr mit sicherheit leid, das Du sie ertappt hast und enttäuscht bist.

Sie ist weggelaufen, weil Sie sich schämt und Du in diesem Moment geblockt hast. Du musst offen mit ihr reden. Ihr auch erklären, warum Du so reagiert hast! Ihr klar machen, das Zuhause die Türe für Sie immer offen ist und ihr das Gefühl geben, mit Dir über alles reden zu können.

Ich schreibe Dir, weil meine Tochter seit vergagenen Donnerstag von Zuhause weg ist (verliebter Teenager, hochpupertär) und ich Gott sei Dank eine Freundin habe, die Sozialpädagogin ist und mich in diesem Fall berät!

Ich wünsche Dir und Deiner Tochter alles gute und für die Zukunft ein sehr gutes Mutter-Tochter-Verhältnis!

Gruß
Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 9:57
In Antwort auf urania_12055395

Hallo Cora
Deine Reaktion war in diesem Moment normal. Du warst geschockt wegen dem was Deine Tochter gemacht hat und wütend.
Den Fehler den Du in diesem Moment gemacht hast, ist Ihre Entschuldigung anzunehmen! Du hast Sie in ihr Zimmer geschickt und wolltest ihr aus dem Weg gehen in dem du sie gebeten hast, Dir heute nicht mehr unter die Augen zu treten.

Ich kann Deine Reaktion in diesem Moment sehr gut verstehen! Deine Tochter leider nicht. Sie schämt sich für den Fehler, den Sie gemacht hat und dabei von Dir erwischt worden ist. Ihr ist dies bewusst und es tut ihr mit sicherheit leid, das Du sie ertappt hast und enttäuscht bist.

Sie ist weggelaufen, weil Sie sich schämt und Du in diesem Moment geblockt hast. Du musst offen mit ihr reden. Ihr auch erklären, warum Du so reagiert hast! Ihr klar machen, das Zuhause die Türe für Sie immer offen ist und ihr das Gefühl geben, mit Dir über alles reden zu können.

Ich schreibe Dir, weil meine Tochter seit vergagenen Donnerstag von Zuhause weg ist (verliebter Teenager, hochpupertär) und ich Gott sei Dank eine Freundin habe, die Sozialpädagogin ist und mich in diesem Fall berät!

Ich wünsche Dir und Deiner Tochter alles gute und für die Zukunft ein sehr gutes Mutter-Tochter-Verhältnis!

Gruß
Dana

Kleine Satzkorrektur!
*Den Fehler den Du in diesem Moment gemacht hast, ist Ihre Entschuldigung "nicht" anzunehmen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 11:33


ganz ehrlich ???

also das du geshockt bist kann ich verstehen ABER: wenn dein kind momemnt ruft kannst du doch nicht einfach die tür aufreißen wenn es jeder so machen würde hätten wohl alle kinder kein vertrauen mehr zu den eltern .....grade in diesem alter ist privatsphäre wichtig.

das sie abgehauen ist kann ich gut nachvollziehen... es ist peinlich und sie traut sich nicht mehr dir unter die augen zu treten....
kla wirst du da nicht mit vorsatz reingegangen sein ...... aber möchtesrt du das man die tür aufreißt wärend du auf toilette bist duscht oder vielleicht sogar sex mit deinem freund hast? falls du einen hast. sie hätte genauso gut in diser situation sein können sie ist nunmal in diesem alter .....
ich verstehe dich sehr gut vlt dachtest du einfach da ist etwas nicht in ordnung aber das hätte sie wohl gesagt oder?
also ich fände es am besten da gar nicht mehr drüber zu reden versuche zum alltag zurück zu kehren denn wenn sie sich noch erklären muss hat sie glaube ich gart kein vertrauen mehr.


kopf hoch und ich hoffe es wird wieder


ps : versuche bitte einfach die privatsphäre zu rerspektieren, denn wenn du die tür nicht aufgemacht hättest gäbe es das prob jetzt nich un alles wäre ok.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2011 um 11:03


Der Fred is von 2006

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen