Home / Forum / Meine Familie / Thema Schwiegermutter-Eure Meinung interessiert mich

Thema Schwiegermutter-Eure Meinung interessiert mich

24. Oktober 2018 um 8:36

Wir haben zwei Kinder-15 Jahre und 5 Monate. Schon um den Großen hat sie sich nicht gekümmert. Niemals ein Spaziergang mit ihm oder ein Spiel gespielt. Man muss aber sagen, wir wurden mit 20 Eltern und wohnten damals weit von ihr weg. Auch in unserer Beziehung lief damals nicht alles glatt. Anders jetzt und wir wohnen im Ort nebenan. Seit September sind meine Schwiegereltern allerdings getrennt und sie wohnt 8 km entfernt. Auf den Kleinen hat sie sich so gefreut. Sie tut wie die große Oma. Aber: sie hat es gerade mal geschafft ihn 5!!!! mal zu sehen. Drei mal davon war ein Geburtstag, da hätten wir uns sowieso gesehen. Sie will Bilder haben zum Rumzeigen. Sie ruft meine Tante an (zu der sie ab und zu Kontakt hat) und sagt zu der, sie soll ihr Fotos vom Kleinen schicken. Dauernd dieses "ach ist der süß. Ach der wird jedesmal süßer, ach ich will auch nochmal so ein kleines Baby". Ich kann es nicht mehr hören. An der Taufe am Sonntag war sie im Urlaub mit ihren Freundinnen. Es lag eine karte im Briefkasten" am Sonntag ist dein großer Tag, alle lieben dich, darum genieße ihn. Wie für deinen großen Bruder habe ich dir ein Sparbuch eingerichtet das du an deinem 18. Geburtstag erhältst. Das Sparbuch ist so ein Ding. Seit sie ausgezogen ist hilft mein Mann ihr öfter mal finanziell aus. Gut, sie bezahlt an Geburtstagen und Weihnachten immer was drauf. Ansonsten gibts aber echt nichts. Als ich dieses "alle lieben dich" in der Karte gelesen habe hatte ich so eine Wut im Bauch. Keine Ahnung warum. Ich sollte mich doch freuen für mein Kind. Aber was vertrage ich daran nicht, wenn SIE das sagt? Jedesmal sobald ich gerade mal schnell auf der Toilette vin grabscht sie ihn sich. Redet so laut vor dem schlafenden Kind, reißt die Decke weg bis er wach ist. Jedesmal muss sie ihn auf dem Arm haben, die Superoma. An ihrem Geburtstag hat er so bei ihr gefremdelt. Ich kam vom Händewaschen und sie steht da mit dem brüllenden Kind" macht mal schnell jemand ein Foto, haha". Ich hab das Kind schnell genommen. Mein Mann sieht das erst so laaaangsam nach viel Streit und Gesprächen. Er sagt aber es ist ja seine Mutter. (Er telefoniert auch nur einmal im Monat mit ihr)Das verstehe ich schon. Aber mein Kind muss nicht bei so einer Frau jedes Mal auf den Arm wenn es dazu noch schreien muss und ich muss nicht jedesmal rennen wenn diese Frau alle 6 Wochen an einem freien Tag ihren kleinen Enkel sehen will. Meine Eltern kümmern sich dafür rührend. Kann ich der Oma nein sagen und das Kind nicht auf den Arm geben? Wie würdet ihr euch verhalten? Mittlerweile gehe ich nicht mehr aus dem Raum wenn wir bei ihr sind oder sie bei uns. Jetzt hat sie ein Treffen das wir ewig vereinbart hatten abgesagt weil sie da lieber mit ihren Freundinnen weggeht. Tja, danach habe ich einige Termine Mich belastet das Thema aber sehr. Sie kümmert sich nicht, es wird aber erwartet, dass die Kinder immer an Geburtstagen dabei sind, immer der Oma gratulieren,etc.

Mehr lesen

24. Oktober 2018 um 15:02

Naja, wie gesagt, sie hat auch nicht mega viel Kontakt zu meinem Mann. Es kam schon in Unterhaltungen hervor, dass sie es nicht verstehen kann, wie andere Großeltern ihre Enkel das ganze Wochenende nehmen, wenn sie unter der Woche voll arbeiten. Nun-meine Eltern hatten den Großen auch oft übers Wochenende. Es macht ihnen einfach Freude. Vielleicht war meine Frage ungünstig formuliert. Mittlerweile will ich gar nicht, dass sie viel Umgang mit den Kindern hat. Denn ich weiß, dass sie von sich überzeugt ist. Wenn ich ihr sagen würde das und das dürfen meine Kinder nicht, könnte ich mich nicht verlassen, dass es funktioniert. Ich will auch kein Interesse erzwingen. Auf meiner Seite gibt es genug Verwandtschaft, die sich rührend um die Kinder sorgt. Streitpunkt ist der, dass mein Mann sagt es ist seine Mutter. Ja, das sehe ich auch. Ich will meinen Mann nicht verletzen. Vielleicht ist das in seiner Familie so ein seltsamer Kontakt untereinander. An der Taufe gingen auch alle nach dem Mittagessen. Keiner von denen hatte Zeit/Lust auf Kaffee. Dann haben wir eben mit meiner Familie gefeiert. Für mich hat das auch mit Wertschätzung zu tun. Wie kann ich ohne meinen Mann zu verletzen den Kontakt zur Schwiegermutter gering halten? Was meint ihr, muss man dulden und wo kann man Grenzen setzen? Wenn sie wieder mal fragt ob sie ihn haben kann, kann ich dann nein sagen? Oder ihn dem lieben Familienfrieden wegen im Beisein auf den Arm geben? Wie würdet ihr euch da verhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen