Home / Forum / Meine Familie / Familie - Trennung/Scheidung und Kinder / Tennung mit zwei Kindern und Schwanger

Tennung mit zwei Kindern und Schwanger

27. März 2007 um 14:38 Letzte Antwort: 29. März 2007 um 21:24

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen und habe gleich eine Frage.

Mein Mann hat sich nach fünf Jahren von mir getrennt. Wir haben zusammen zwei Kindern 2 1/2 Jahre und 1 Jahr), das dritte Kind, mit dem ich gerade in der 14. Woche schwanger bin, ist auch von ihm. Er ist vor einer Woche ausgezogen und wird im Mai 230 km von uns wegziehen.

Wir leben von HARTZ IV und mein Mann wird auch die nächsten Jahre nicht für uns zahlen können, da er studieren wird.

Jetzt ist meine Frage. Wann muss ich zu welchem Amt um etwas zu beantragen? Muss ich jetzt schon einen Anwalt aufsuchen um z. B. über die Sorgerechtsfrage zu sprechen. Und über die Frage des Unterhalts? Ich weiß ja, dass er erst mal nicht zahlen kann. Muss ich mich im Trennungsjahr schon an das Jugendamt wenden?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Liebe Grüße,

Bloxi

Mehr lesen

27. März 2007 um 20:46

Hallo, brauche erstmal ein paar Infos um dir helfen zu können..
wollt ihr das GSR beibehalten?
wer hat das ABR?
Wie hat ER sich das mit dem Umgang vorgestellt?
Seid ihr im guten auseinander?

Auf alle Fälle : PKH beantragen,damit zum Familienanwalt und erst einmal unverbindlich beraten lassen!
Beim JA Unterhaltsvorschuss beantragen! Musst ihn aber vorher schriflich per Einschreiben in Verzug gesetzt haben!

Lg
Janet

Gefällt mir
28. März 2007 um 13:28
In Antwort auf kierra_12304370

Hallo, brauche erstmal ein paar Infos um dir helfen zu können..
wollt ihr das GSR beibehalten?
wer hat das ABR?
Wie hat ER sich das mit dem Umgang vorgestellt?
Seid ihr im guten auseinander?

Auf alle Fälle : PKH beantragen,damit zum Familienanwalt und erst einmal unverbindlich beraten lassen!
Beim JA Unterhaltsvorschuss beantragen! Musst ihn aber vorher schriflich per Einschreiben in Verzug gesetzt haben!

Lg
Janet

Hier die Infos
Also, das GSR (ich nehme an, das heißt Gemeinsame Sorgerecht) wollen wir beibehalten. Das ABR (Aufenthaltsbestimmungsrecht?), da haben wir uns so konkret noch keine Gedanken gemacht. Aber ich denke, das werden auch wir beide habe, oder geht das nicht?

ER möchte seine Kinder regelmäßig sehen. Wie oft das sein wird, das müssen wir noch besprechen. Da er ja ab Mitte Mai 230 km von uns entfernt wohnt, wird das aber nicht sehr oft sein.

Ja, wir sind im guten auseinander gegangen.

Was ist PKH? Und wo kann ich das beantragen? Muss ich jetzt schon zum Jugendamt und Unterhaltsvorschuss beantragen?

LG

Bloxi

Gefällt mir
28. März 2007 um 14:25
In Antwort auf slneag_11914378

Hier die Infos
Also, das GSR (ich nehme an, das heißt Gemeinsame Sorgerecht) wollen wir beibehalten. Das ABR (Aufenthaltsbestimmungsrecht?), da haben wir uns so konkret noch keine Gedanken gemacht. Aber ich denke, das werden auch wir beide habe, oder geht das nicht?

ER möchte seine Kinder regelmäßig sehen. Wie oft das sein wird, das müssen wir noch besprechen. Da er ja ab Mitte Mai 230 km von uns entfernt wohnt, wird das aber nicht sehr oft sein.

Ja, wir sind im guten auseinander gegangen.

Was ist PKH? Und wo kann ich das beantragen? Muss ich jetzt schon zum Jugendamt und Unterhaltsvorschuss beantragen?

LG

Bloxi

Hallo Bloxi,
Schön das ihr euch trotzdem noch versteht. Ist leider in den seltensten Fällen so. Aber bleib wachsam....Alles kann sich noch änder. Sei es das es ums Geld geht oder du/er einen neuen Partner habt.

Tip: Versuch ihn weitestgehenst beim Umgang zu unterstützen. Für die Kinder!

Wegen ABR: An sich hat der das ABR bei dem die Kinder quasi leben. Aber frag nochmal beim JA nach.

PKH ist Prozesskostenbeihilfe. Das ist nötig für deinen Anwalt.Ob du dich beraten willst oder es irgendwie wegen Geld,Scheidung,Kinder zu einer Verhandlung kommt.
Auch da kann dir das JA erstmal helfen. Versucht gemeinsam dahinzugehen. Macht ein besseres Bild! Unterhaltsvorschuss würde ich gleich beantragen. Aber wie gesagt,musst Exchen erst in Verzug setzen .Erkläre ihm aber warum und weshalb.
Hast du Erziehungsgeld/Hartz IV???

Lg
Janet

Gefällt mir
29. März 2007 um 21:24
In Antwort auf kierra_12304370

Hallo Bloxi,
Schön das ihr euch trotzdem noch versteht. Ist leider in den seltensten Fällen so. Aber bleib wachsam....Alles kann sich noch änder. Sei es das es ums Geld geht oder du/er einen neuen Partner habt.

Tip: Versuch ihn weitestgehenst beim Umgang zu unterstützen. Für die Kinder!

Wegen ABR: An sich hat der das ABR bei dem die Kinder quasi leben. Aber frag nochmal beim JA nach.

PKH ist Prozesskostenbeihilfe. Das ist nötig für deinen Anwalt.Ob du dich beraten willst oder es irgendwie wegen Geld,Scheidung,Kinder zu einer Verhandlung kommt.
Auch da kann dir das JA erstmal helfen. Versucht gemeinsam dahinzugehen. Macht ein besseres Bild! Unterhaltsvorschuss würde ich gleich beantragen. Aber wie gesagt,musst Exchen erst in Verzug setzen .Erkläre ihm aber warum und weshalb.
Hast du Erziehungsgeld/Hartz IV???

Lg
Janet

Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte
Ja, ich bin auch froh, dass wir uns noch verstehen und hoffe, dass das auch so bleibt.

Zu deinem Tipp: Ich möchte ich auch im Umgang mit den Kindern unterstützen und ihm keine Steine in den Weg legen.

Wir hatten uns bis jetzt mündlich geeinigt, dass ich von ihm kein Geld fordere, da er ja noch studiert. Muss ich dann jetzt zum Jugendamt und zum Anwalt? Ich beziehe Hartz IV und bekomme noch bis Ende Dezember 2007 Erziehungsgeld für meine jüngste. Da ich ja wieder schwanger bin und das Kind im September kommt, werde ich dann wohl auch wieder 12 oder 14 Monate Erziehungsgeld bekommen - denke ich.

Vielen Dank schon mal für deine Hilfe und deine schnellen Antworten.

LG,

Bloxi

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen