Home / Forum / Meine Familie / Tägliches Geschreie, Schläge, Streit

Tägliches Geschreie, Schläge, Streit

1. April um 19:56

Guten Abend, ich bin 17 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Mutter und meiner 8 Jahre alten Schwester.
Es hat vor ca. zwei Jahren angefangen. Meine Schwester wurde immer respektloser, hat angefangen um sich zu treten und zu schlagen.
Ich muss dazu sagen, dass wir nie ein gutes Verhäntnis hatten. Ich würde eher sagen, dass sie mir komplett egal wäre, wenn sie ausziehen würde. Also keine familiäre Verbindung..
Seit ein paar Wochen/ Monaten ist es ganz besonders schlimm. Ich halte es hier echt nicht mehr aus. Sie hat tägliche wutanfälle, beleidigt und fängt dann wieder an, sich über mich lustig zu machen. Nach ihrer Meinung bin ich bereits eine „schlampe“, „drecks Gör“ und soll mich „ficken“ gehen.
Ich habe schon Narben von ihren Wutanfällen und von den Dingen, die sie dabei um sich wirft. Meine Mutter etc. Bekommen davon leider nichts mit, da sie den ganzen Tag auf Arbeit ist.
Meine "Schwester" erzählt dann aber trotzdem, wie böse ich ja war und dann gehen alle wieder auf mich los und “beleidigen“ mich mit.
Kurz: ich bin immer schuld.
ich weiß echt langsam nicht mehr, was ich machen soll. Es belastet mich soo sehr, zwar nicht, weil sie mir so viel bedeuten, aber langsam kocht es in mir vor Wut.
Weiß zufällig irgendjemand, was ich in diesen Situationen machen kann?
Ich habe schon gesagt, dass ich meine “Schwester“ bald einweisen lasse, bringt leider auch nichts.
Es wird hier zuhause wirklich zum Schlachtfeld..

Mehr lesen

1. April um 20:59

Und was ist mit deiner Mutter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 5:19

Hey, das klingt echt übel. Sprich doch bitte nochmal mit deiner Mama. Wenn sie nicht zugänglich ist, kündige ihr an, dass du so verzweifelt bist, dass du Unterstützung beim Jugendamt suchst, auch deine Schwester benötigt Hilfe.
Wie verhält sie sich denn in der Schule und ansonsten ? Legt sie dieses Verhalten ausschliesslich dir gegenüber an den Tag ? Wenn das so ist, könnte es einen Gedanken wert, dass deine Schwester deine Ablehnung spürt..... das erzeugt Wut.
Hast du schon mal versucht ganz anders auf ihre Wut zu reagieren als sie erwartet. Wenn du einfach mal besonders lieb zu ihr bist, fürsorgliche grosse Schwester , wird sie irritiert sein. Wenn du ihre Wutausbrüche dann noch kommentierst und ihr tröstend sagst, dass es dir leid tut, dass sie so eine grosse Wut verspürt.....wird sie staunen. Das kostet viel Kraft, aber du bist ja  fast erwachsen und kannst auf einem anderen Niveau agieren als eine 8jährige. Überings denke ich, dass eurer Familie in jedem Fall Unterstützung braucht. Wenn deine Mama den ganzen Tag arbeitet, ist deine Schwester zu klein, allein oder ständig bei dir zu sein, da wäre ein Hortplatz schon  hilfteich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 19:10

Es tut mir sehr leid, was du durchmachst. Ich kann dir sehr gut nachempfinden, wie hilflos und wütend du bist. Du bist in einer ganz schwierigen Lage, weil du noch finanziell abhängig bist und der Situation nicht einfach entfliehen kannst. Ändern kannst du aber auch nicht viel... Sehr verzwickt. Ich kenne das aus eigener Erfahrung.

1) Du bist nicht für die Erziehung deiner Schwester und das Lösen ihrer Probleme verantwortlich. Dafür bist du erstens zu jung und zweitens hast du nicht die notwendigen Möglichkeiten.

2) Deine Mutter meint es mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht böse mit dir. Sie ist als berufstätige Alleinerziehende mit ihrer schwierigen Tochter überfordert. Deine Mutter wird wahrscheinlich schon wissen, dass die Kleine gröbere Probleme hat, verdrängt das aber lieber, weil es momentan einfacher ist.

Du musst dich an externe Stellen wenden. Kannst du dich einem Lehrer anvertrauen, der das Gespräch mit deiner Mutter sucht? Oder deinem Paten, Tante, etc.? Dann gäbe es noch die Möglichkeit, sich an eine Familienberatungsstelle zu wenden. Denn ihr braucht beide Hilfe, du und auch deine Schwester. Und deine Mutter auch. Solche Probleme verschwinden nicht von alleine, sondern sie werden immer grösser. Auf die eigenen Kinder hören manche Eltern nicht gerne. Lieber behaupten sie, man bilde sich etwas ein oder sei einfach nur eifersüchtig. In solchen Fällen braucht es Intervention von aussen. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Internetnutzung mit 16 Jahren
Von: engelchen-1983
neu
1. April um 17:52
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen