Home / Forum / Meine Familie / Tagesroutine in eurer Familie

Tagesroutine in eurer Familie

25. März um 12:50 Letzte Antwort: 29. März um 6:33

Hallo zusammen, 

mich würde es mal interessieren wie euer Alltag/eure Tagesroutine als Familie mit euren Babys und Kleinkinder, Kinder aussieht.

Wie sieht es bei euch aus?

steht ihr zuerst auf, macht euch fertig und weckt dann eure Kinder oder lässt ihr die kleinen ausschlafen?

Gibt es bei euch mittags und abends feste Essenszeiten oder seid ihr da eher lockerer?

Mittags oder abends warmes Essen?

Gehen eure Zwerge immer zur selben Zeit ins Bett auch am Wochenende oder seid ihr da lockerer?

Wer möchte kann gerne mal etwas erzählen


Gerne würde ich mit meinem kleinen und meinem Partner abends zusammen essen. Er kommt jedoch unterschiedlich und wenn er dann daheim ist will er nicht gleich essen, weil er ja immer noch was zu erledigen hat und isst dann immer sehr spät. So zwischen 19:30 und 21:00 Uhr.

Mit ist das aber viel zu spät mit dem kleinen. Möchte gegen 18:00Uhr essen wenn er um z. B. um 19 Uhr schlafen geht.

Erkennt sich darin jemand wieder, falls ja wie handhabt ihr das?
Esst ihr dann mit eurem Kind alleine und der Partner dann später für sich?

Und mein Partner hat sich angewöhnt, nicht am Tisch zu essen, weil wir renoviert haben und der TV noch im Schlafzimmer steht. Das wird sich demnächst ändern und kommt wieder in den Wohnzimmer.

Er hat sich schon so dran gewöhnt und er versteht es nicht, dass ich möchte das man am Tisch isst.

Unser kleiner Zwerg ist Ende des zweiten Monats und so langsam möchte man ja wissen wie man was möchte nur mit meinem Partner ist es schwierig, da man mit ihm nicht reden kann. Habe das Gefühl ihn erziehen zu müssen wie sich was gehört wobei so Sachen eigtl. Selbstverständlich sind.

Naja aber bin ja hier um zu erfahren wie ihr das so macht

Viele sonnige Grüße

Mehr lesen

26. März um 19:54

reales Leben: mehr als eine gemeinsame Mahlzeit am Tag ist unter der Woche nicht drin, ich bin 6 Uhr aus dem Haus und komme erst 18:45 wieder. Also 18 Uhr Essen - keine Chance. meist 19:30 - 20:00, gekocht werden will das ja auch noch und das mache ich.
Am WE machen wir es aber genauso, Frühstück mögen wir alle fast nie, Mittags isst wer will, wann er / sie will und wo er / sie will, Abendessen zusammen, gleiche Zeit.
Nun muss unser Junior nicht mehr 19 Uhr ins Bett, aber wenn dem so wäre, hätten wir keine gemeinsame Mahlzeit am Tag, weil es schlicht nicht geht. 
Davon früher zu essen, als man möchte, halte ich auch wenig, man hat zum ersten keine Ruhe, wenn noch etwas offen ist und es endet zum zweiten überwiegend darin, dass man 2h später noch mal was isst

Kind lasse ich am WE schlafen (und seit er alt genug ist, soll er auch uns schlafen lassen, wenn er eher wach ist!) am WE durfte er immer später ins Bett - recht frei nach eigener Entscheidung, so lange es im Rahmen bleibt. Inzwischen ist er alt genug, um auch unter der Woche zu entscheiden, wann er schlafen geht.

Gefällt mir
27. März um 18:33

Ich arbeite, aber der Papa ist zu Hause mit 1 Kindergartenkind und 1 Grundschulkind.
Wir gehen abends zusammen ins Bett, also erst gegen 22:00. Sie können ja ausschlafen, meißt bis 9:30. Vormittag macht sie Hausaufgaben und nach dem Mittag müssen sie raus in Garten. Mittag macht er was einfaches warmes.
Viele schicken die Kinder auch früh ins Bett. Finde ich nicht so gut, ich denke nur an mich, ich fands blöd immer so früh ins Bett zu gehen. Ich lebe nach dem Motto, wenn man es nicht muss, dann mach ich auch keinen Stress. Der fängt schon wieder bald genug an.

Gefällt mir
28. März um 22:47

Vor den Kindern haben wir auch immer erst spät und dann auch vor dem Fernseher gegessen. Aber jetzt mit den Kindern geht das gar nicht mehr. Vor dem Kiga-Start des Großen habe ich den/die Kinder immer ausschlafen lassen und bin auch erst mit ihnen aufgestanden. Wenn ich den Großen in den Kiga bringen muss, stehe ich vor den Kindern auf, mache mich fertig und dann die Kinder. Meist wacht aber der Kleine dann auch schon auf, dann wird es etwas knapp. Mittagessen gibt es meistens zwischen 12.30-13.00. Außer an heißen Tagen gibt es eigentlich immer was Warmes. Abends versucht mein Mann um 18.30 zum Essen da zu sein. Das klappt leider nicht immer. Aber später können wir eigentlich nicht essen, weil sonst der Große zu spät ins Bett kommt und im Kiga dann zu müde ist. Er muss ja um 7.30 wieder aufstehen und ist doch nachts auch immer mal wieder 1-2 Stunden wach. Abends essen wir Brot oder auch wieder was Warmes. Kommt drauf an, wie ich Zeit habe. Das gemeinsame Essen am Abend ist meinem Mann schon wichtig. Er will ja auch noch etwas von ihrem Tag erzählt bekommen und etwas mit ihnen spielen. Unsere Kinder sind fast 4 und 1,5 Jahre alt. Am WE dürfen die Kinder auch mal länger aufbleiben oder wenn mal was Besonderes ist, aber man merkt dann schon an den folgenden Tagen die Müdigkeit. 

1 LikesGefällt mir
29. März um 6:33
In Antwort auf edan_19963165

Hallo zusammen, 

mich würde es mal interessieren wie euer Alltag/eure Tagesroutine als Familie mit euren Babys und Kleinkinder, Kinder aussieht.

Wie sieht es bei euch aus?

steht ihr zuerst auf, macht euch fertig und weckt dann eure Kinder oder lässt ihr die kleinen ausschlafen?

Gibt es bei euch mittags und abends feste Essenszeiten oder seid ihr da eher lockerer?

Mittags oder abends warmes Essen?

Gehen eure Zwerge immer zur selben Zeit ins Bett auch am Wochenende oder seid ihr da lockerer?

Wer möchte kann gerne mal etwas erzählen


Gerne würde ich mit meinem kleinen und meinem Partner abends zusammen essen. Er kommt jedoch unterschiedlich und wenn er dann daheim ist will er nicht gleich essen, weil er ja immer noch was zu erledigen hat und isst dann immer sehr spät. So zwischen 19:30 und 21:00 Uhr.

Mit ist das aber viel zu spät mit dem kleinen. Möchte gegen 18:00Uhr essen wenn er um z. B. um 19 Uhr schlafen geht.

Erkennt sich darin jemand wieder, falls ja wie handhabt ihr das?
Esst ihr dann mit eurem Kind alleine und der Partner dann später für sich?

Und mein Partner hat sich angewöhnt, nicht am Tisch zu essen, weil wir renoviert haben und der TV noch im Schlafzimmer steht. Das wird sich demnächst ändern und kommt wieder in den Wohnzimmer.

Er hat sich schon so dran gewöhnt und er versteht es nicht, dass ich möchte das man am Tisch isst.

Unser kleiner Zwerg ist Ende des zweiten Monats und so langsam möchte man ja wissen wie man was möchte nur mit meinem Partner ist es schwierig, da man mit ihm nicht reden kann. Habe das Gefühl ihn erziehen zu müssen wie sich was gehört wobei so Sachen eigtl. Selbstverständlich sind.

Naja aber bin ja hier um zu erfahren wie ihr das so macht

Viele sonnige Grüße

Als sie noch nicht zur Schule und Kindergarten gingen, ließ ich sie ausschlafen. 
Dann frühstücken, Mittags pünktlich warmes Essen, da mein Mann nach Hause kam und ein Zeitfenster von 40 Min hat(te).
Abends mit Kind 1 war um 19h Schicht. Das, seit sie 3,5 Monate alt war. Glücklicherweise war dann bis 7h morgens ruhe.

Als Kind 2 da war, war um 20h Schicht, da ich diese nicht um 19h hinlegen konnte. Denn wenn ich das tat, war sie nach 30-60 min wieder wach und dann war nichts mehr mit schlafen bis etwa >23h... gar nichts für mich! Ich brauchte Abends meine Zeit für mich!! Also sie lieber ne Stunde später weggelegt aber dafür schlief sie dann 8-11 Stunden (ab etwa 8 Monaten).

Mit Junior dann noch dabei, blieb es bei etwa 19/20h. Natürlich nicht immer. Aber die grobe Richtung schon und das bis heute, wo sie 10, 8 und 5 sind.
Ich brauche noch heute Abends meine UNGESTÖRTE Zeit für MICH! Erstrecht, seit ich wieder arbeite (seit Juniors 3.Geburtstag)

Noch heute ist es so, dass wir, wenn ich frei habe, Mittags zusammen essen. Meistens inzwischen zu dritt oder viert, weil meine Mädels auch mal 5,6 oder 8 Stunden Schule haben (jetzt natürlich grade nicht). 
Abends essen wir schon oft zusammen aber gelegentlich passt es nicht immer mit unseren Arbeitszeiten, auch wenn wir meistens beide um 17h Feierabend haben. Ausnahmen bestätigen die Regel. 
Gegen 18/18:30h essen wir Abendbrot. Kalte Küche. 1x warm am Tag reicht uns!

Wenn ich vor Corona Mittwochs von 6-17h gearbeitet habe, kam mein Mann Mittags mit paar Arbeitskollegen (3-8) in unsere Gastro, wo wir uns trafen und dann alle zusammen aßen. 

Dank der Coronascheiße ist es jetzt so, dass wir die Kinder selbst betreuen, ich zwei Wochen 3-4x halbe Spätschicht hatte 13-17/18h) und mein Mann dann von 8-12. Wir geben uns Miitags zur Zeit nur die Türklinke in die Hand oder die Kinder sind auch mal paar Minuten alleine, weil er nicht pünktlich raus kommt und ich schon los muss..

Jetzt habe ich 1 Woche Urlaub (außer Chefin braucht mich, dann muss ich kommen, hatte ich ihr auch angeboten, den Urlaub zu schieben- auch wenn der letzte über 6 Monate her ist).

Dann geht mein Mann die nächste Woche wieder normal arbeiten, kommt Mittags zum essen und abends nach Hause oder noch seinen Brüdern auf dem Landwirtsbetrieb helfen.

Zu 95% essen wir in der Küche. Selten mal alle zusammen vorm TV. Höchstens mal zum Wochenende und dann Abends. Sonntags auch mal Mittags.

Gefällt mir