Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Sucht und Psychosen

Sucht und Psychosen

22. Oktober 2018 um 11:02

Hat von euch jemand suchtkranke Angehörige? 

Meine familiäre Situation war schon immer schwierig und ich habe schon früh versucht, so selbstständig wie möglich zu sein. Leider holt mich die Familiengeschichte immer wieder ein und ea geht mir teilweise sehr schlecht, wenn mich einzelne Familienmitglieder konfrontieren.

Mein Vater ist stark suchtkrank. Er nimmt alles, was er bekommen kann durcheinander. Ich weiß nicht ob das die Grunderkrankung ist, oder die Psychosen, die er hat. Er fühlt sich von seinem Umfeld verfolgt und fängt dann an, sich gegen die vermeintlichen Feinde zu verteidigen, indem er ihnen nachstellt, sie anzeigt usw.

Im September 2016 und im März 2018 habe ich ihm jeweils einmal die Polizei hinterher geschickt. Damals hatte ich ihm einen Platz im Entzug besorgt und er hat sich geweigert hinzugehen und ist komplett ausgerastet, sodass er eine Gefahr für sich und andere darstellte. Er ist Auto gefahren, obwohl er nicht einmal stehen oder sprechen konnte.

Im März ist sein Vater, mein Großvater gestorben und ich habe extra den Bestatter für später bestellt und stundenlang neben der Leiche gesessen und gewartet, damit mein Vater von ihm Abschied nehmen kann, bevor die Leiche abgeholt wird. Ich hatte Angst, dass er in seiner Psychose sonst nicht versteht, dass sein Vater tot ist.

Als er ankam roch er stark nach Alkohol und fiel die Treppe hinunter. Trotz meiner Bitte dort, in seiner Einliegerwohnung zu übernachten, ist er ins Auto gestiegen. Dabei ist er dreimal aus dem Auto wieder herausgefallen, weil er zu betrunken war. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Polizei rufe, sobald er den Motor anschaltet. Er wollte mich erst schlagen, hat aber gemerkt, dass ich ihm körperlich überlegen wäre und ist losgefahren. Ich habe mich hinter eine Mauer gestellt, weil ich Angst hatte, dass er mich umfährt und habe die Polizei informiert, dass "mein Vater in einem stark emotionalen und desorientiertem Zustand Auto fährt". Sie haben mich gefragt, ob er betrunken sei und ich habe gesagt, dass ich nicht gesehen habe, dass er etwas getrunken hätte, aber er stark nach Alkohol roch, gelallt hat und mehrfach gestürzt ist.

Die Polizei hat mir nicht gesagt, ob sie ihn gefunden haben. Von ihm habe ich seitdem auch nichts gehört. Nun leiht er aber regelmäßig Geld von meiner Oma mit der Begründung, er müsse sich gegen Anzeigen von mir verteidigen und müsse vor Gericht

Mehr lesen