Home / Forum / Meine Familie / Familie - Patchwork-Familie, Einelternfamilie, allein erziehende Mütter / Suche Teeniemütter, alleinerziehende

Suche Teeniemütter, alleinerziehende

1. April 2005 um 9:41 Letzte Antwort: 10. Januar 2011 um 21:51

Hallo an euch
Ich bin Youngmi, Koreanerin, aber wohne seit zwei Jahren in der Schweiz.
Ich bin Videojounalistin für einen Koreanischen Fernsehsender. Als Frau, als Jounalistin habe ich grosse Interesse an das Leben der Frauen in Europa und habe vor, über Teenimütter oder allein erziehende Mütter einen Dokumentarfilm zu drehen, weil wir, Koreanerinnen einen Feldzug brauchen. Ein typisches Beispiel für Teenimütter ist folgendes: wenn ein Mädchen schwanger wird, schweigt es zuerst vor Angst. Und wenn dieses Geheimnis sichtbar wird, wird dieses Mädchen von der Schule, von der Gesellschaft verwiesen. Es ist vielleicht für euch unvorstellbar, aber leider wahr, und die Situation von alleinerziehenden Mütter ist nicht besser.
Ich will zeigen, dass junge Frauen auch selbst eine normale Familie gründen können oder selbständig werden können, wenn Familie, Gesellschaften ihnen helfen.
Ehrlich gesagt, Ich weiss nicht, ob das Fernsehen mir eine Erlaubnis zum Filmen geben wird, doch ich will filmen.

Kann jemand, der eine Teenimutter, eine alleinerziehende Mutter ist, mir vielleicht von selber erzählen? Wie du jetzt das schaffst, wovon du lebst, wie du mit dem Lehre, oder dem Studium umgehst, wer dir hilft, wann dein Baby kommt ...

Ich möchte gern von dir wissen und mit dir sprechen.
Danke
Youngmi

Mehr lesen

1. April 2005 um 12:36

Bin 19 Jahre und in der 21 SSW
füpr mich stand sofort fest das ich das kind bekomme denn eine Abtreibung würde ich nicht übers Herz bringen. das wusste auch mein Freund. es hat etwas gedauert bis er es akzeptiert hat, aber dann hat er gesagt: "ich stehe zu dir, egal wozu du dich entscheidest!" Anfangs war es schwer für mich das zu glauben. Aber mittlerweile ist er ein ganz toller Freund und wird bestimmt auch en toller Papa.
Meine Mutter war ebenso wie mein vater geschockt und meinte ich hätte das extra gemacht. Sie entschuldigte sich später dafür und sagte das sie mich unterstützt wo sie kann. Meine Mutter gibt mir viele gute ratschläge. mein Vater hat uns verlassen als ich 3 jahre alt war, dann war sie alleinerziehend. Ich finde das hat sie sehr stark gemacht! Sie weiß über so vieles bescheid was Unterhalt udn alles andere angeht, sie ist mir eine große Hilfe.
Naja, jetzt nochmal zu mir: Mein Freund und ich haben uns entschieden im Juni zusammen zu ziehen. nachdem er seine Prüfungen zum Speditionskaufmann geschrieben hat. ich selbst mache eine Ausbildung zur Erzieherin. meine Prüfung schreibe ich noch Ende Mai. Das wird sicher sehr hart, aber ich bin überzeugt das ich es schaffen kann. Anschließend würde das so genannte Anerkennungsjahr folgen, in dem man als Ganztagskraft arbeiten muss. Das kann ich natürlich nicht sofort machen, da dieses jahr im August beginnen würde, ich aber am 13.8. den Geburtstermin habe. Ich habe mich bei Lehrern und anderen jungen Müttern erkundigt. So verschiebe ich das Anerkennungsjahr um ein Jahr und möchte dann halbtagsarbeiten. daher verlängert sich dieses jahr von 1 auf 2 Jahre. Aber ich möchte mein Kind (dann 1 jahr alt) noch nicht 10 std in eine Altersgemischte gruppe geben. Nach den 2 Jahren schließe ich dann meine Ausbildung ab und bin staatlich anerkannte Erzieherin und Mama eines 3 järigen Sohnes
Das heisst das ich dann weiter arbeiten kann, aber auch dies möchte ich nur halbtagsmachen. Mein Freund sucht nach seiner Ausbilduing eine Arbeitstelle, die er hoffentlich bekommt!
Ja so wird meine Zukunft aussehen und ich hoffe es gelingt mir Alles.
Ich bin froh das unsere Familien uns unterstützen wo sie können!

Gefällt mir
1. April 2005 um 21:42
In Antwort auf rosita_12362049

Bin 19 Jahre und in der 21 SSW
füpr mich stand sofort fest das ich das kind bekomme denn eine Abtreibung würde ich nicht übers Herz bringen. das wusste auch mein Freund. es hat etwas gedauert bis er es akzeptiert hat, aber dann hat er gesagt: "ich stehe zu dir, egal wozu du dich entscheidest!" Anfangs war es schwer für mich das zu glauben. Aber mittlerweile ist er ein ganz toller Freund und wird bestimmt auch en toller Papa.
Meine Mutter war ebenso wie mein vater geschockt und meinte ich hätte das extra gemacht. Sie entschuldigte sich später dafür und sagte das sie mich unterstützt wo sie kann. Meine Mutter gibt mir viele gute ratschläge. mein Vater hat uns verlassen als ich 3 jahre alt war, dann war sie alleinerziehend. Ich finde das hat sie sehr stark gemacht! Sie weiß über so vieles bescheid was Unterhalt udn alles andere angeht, sie ist mir eine große Hilfe.
Naja, jetzt nochmal zu mir: Mein Freund und ich haben uns entschieden im Juni zusammen zu ziehen. nachdem er seine Prüfungen zum Speditionskaufmann geschrieben hat. ich selbst mache eine Ausbildung zur Erzieherin. meine Prüfung schreibe ich noch Ende Mai. Das wird sicher sehr hart, aber ich bin überzeugt das ich es schaffen kann. Anschließend würde das so genannte Anerkennungsjahr folgen, in dem man als Ganztagskraft arbeiten muss. Das kann ich natürlich nicht sofort machen, da dieses jahr im August beginnen würde, ich aber am 13.8. den Geburtstermin habe. Ich habe mich bei Lehrern und anderen jungen Müttern erkundigt. So verschiebe ich das Anerkennungsjahr um ein Jahr und möchte dann halbtagsarbeiten. daher verlängert sich dieses jahr von 1 auf 2 Jahre. Aber ich möchte mein Kind (dann 1 jahr alt) noch nicht 10 std in eine Altersgemischte gruppe geben. Nach den 2 Jahren schließe ich dann meine Ausbildung ab und bin staatlich anerkannte Erzieherin und Mama eines 3 järigen Sohnes
Das heisst das ich dann weiter arbeiten kann, aber auch dies möchte ich nur halbtagsmachen. Mein Freund sucht nach seiner Ausbilduing eine Arbeitstelle, die er hoffentlich bekommt!
Ja so wird meine Zukunft aussehen und ich hoffe es gelingt mir Alles.
Ich bin froh das unsere Familien uns unterstützen wo sie können!

Danke für deine Antwort.
Hallo Diekleene86!
Danke für deine Antwort.
Toll! Alle stehen zu dir, deshalb bin ich mir auch sicher, dass du alles schaffen wirst.
Vor allem finde ich sehr schön, dass du nach der Geburt die Ausbildung weiter führen wirst, und du dich für das Kind entschieden hast.

Wer passt auf das Kind auf, während du halbtags arbeiten wirst?
Gibt es auch staatliche Unterstützungsleistungen?

Gerne würde ich ein paar Szenen aus deinem Leben filmen, wenn du daran interessiert bist.
Ich freue mich auf deine Antwort.
Ein schönes Wochenende wünscht dir
Youngmi
.

Gefällt mir
2. April 2005 um 11:21
In Antwort auf danak_12508950

Danke für deine Antwort.
Hallo Diekleene86!
Danke für deine Antwort.
Toll! Alle stehen zu dir, deshalb bin ich mir auch sicher, dass du alles schaffen wirst.
Vor allem finde ich sehr schön, dass du nach der Geburt die Ausbildung weiter führen wirst, und du dich für das Kind entschieden hast.

Wer passt auf das Kind auf, während du halbtags arbeiten wirst?
Gibt es auch staatliche Unterstützungsleistungen?

Gerne würde ich ein paar Szenen aus deinem Leben filmen, wenn du daran interessiert bist.
Ich freue mich auf deine Antwort.
Ein schönes Wochenende wünscht dir
Youngmi
.

Guten Morgen!
Also es gibt Unterstützungen, allerdings nicht direkt für junge Mütter sondern eher für Schüler oder Studenten bzw. Leute die kaum Geld bekommen... Bei uns gehen die meisten zu Caritas.
Pro familia berät und unterstützt sehr gut junge Mütter und geben einem das wichtigste mit auf den Weg! Also Adressen wo was beantragt werden kann undmuss etc.
Mein kleiner wird ab August 2006 in eine altersgemischte Gruppe gehen. Da sind Kinder von 0,4 Monaten bis 6 Jahren. Also wie ein Kindergarten. Ich werde ihn dort hinbringen bevor ich zur arbiet fahre und danach wieder abholen!
Wegen dem Filmen werde ich mal mit meinem Freund sprechen und ihn Fragen was er davon hält. Ich persönlich habe nichts dagegen.
Was genau möchtest du denn ffilmen?
Dir auch ein schönes Wochenende und
LG Svenja

Gefällt mir
3. April 2005 um 13:34

Danke für die Antwort
Danke, dass du mir von dir erzählt hast.
Ich schätze dich als Frau.

Weißt du, viele junge Frauen in meinem Heimatland entscheiden sich für die Abtreibung, wenn sie ungewollt schwanger werden, aus Angst vor Vorwürfen, einer schwierigen Zukunft, obwohl die Abtreibung gewissermassen verboten ist.

Du hast dich für etwas Schwieriges entschieden, und jetzt kannst du dich gut durchschlagen.
Ich habe Sophias Foto gesehen, unglaublich schön ...
Wohnst du dann mit dem Freund, oder bei den Eltern?
Kümmern die Eltern sich um das Baby, wenn du die Zeit alleine verbringen willst?

Gibst du mir eine Chance, dich zu interviewen, deine Familie zu filmen?
Ich freue mich auf deine Antwort, gib mir Bescheid, wenn du daran interessiert bist.

Heute ist das schönste Wetter in der Schweiz. Am liebsten würde ich wandern gehen, mal sehen.
Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Youngmi

Gefällt mir
3. April 2005 um 13:36
In Antwort auf rosita_12362049

Guten Morgen!
Also es gibt Unterstützungen, allerdings nicht direkt für junge Mütter sondern eher für Schüler oder Studenten bzw. Leute die kaum Geld bekommen... Bei uns gehen die meisten zu Caritas.
Pro familia berät und unterstützt sehr gut junge Mütter und geben einem das wichtigste mit auf den Weg! Also Adressen wo was beantragt werden kann undmuss etc.
Mein kleiner wird ab August 2006 in eine altersgemischte Gruppe gehen. Da sind Kinder von 0,4 Monaten bis 6 Jahren. Also wie ein Kindergarten. Ich werde ihn dort hinbringen bevor ich zur arbiet fahre und danach wieder abholen!
Wegen dem Filmen werde ich mal mit meinem Freund sprechen und ihn Fragen was er davon hält. Ich persönlich habe nichts dagegen.
Was genau möchtest du denn ffilmen?
Dir auch ein schönes Wochenende und
LG Svenja

Guten Morgen
Guten Morgen, Svenja
Das Wetter in der Schweiz ist im Moment super schön. Bald gehe ich wandern, oder joggen.
Ich hoffe, in Deutschland scheint auch die Sonne.
Danke, dass du nicht gegen das Filmen bist.
Was ich filmen will, ist dein Alltag ... wie du jetzt mit der Schwangerschaft umgehst, wie du die Geburt vorbereitest, deine Prüfung, die Beziehung zu deiner Mutter und zu deinem Freund, etc.
Ah, wenn es geht, die Geburt auch ...
Das heisst, wir können an ein paar Tagen abmachen, die euch passen, oder an denen etwas geschieht, z. B. ein Tag vor der Prüfung und der Prüfungstag.

Ich weiss nicht, wie weit weg dein Wohnort von Luzern (wo ich wohne) ist. Aber wenn du ja sagst, fahre ich zu dir, um mehr Details zu besprechen.

Einen schönen Tag noch
Yougmi

Gefällt mir
7. April 2005 um 10:04
In Antwort auf danak_12508950

Guten Morgen
Guten Morgen, Svenja
Das Wetter in der Schweiz ist im Moment super schön. Bald gehe ich wandern, oder joggen.
Ich hoffe, in Deutschland scheint auch die Sonne.
Danke, dass du nicht gegen das Filmen bist.
Was ich filmen will, ist dein Alltag ... wie du jetzt mit der Schwangerschaft umgehst, wie du die Geburt vorbereitest, deine Prüfung, die Beziehung zu deiner Mutter und zu deinem Freund, etc.
Ah, wenn es geht, die Geburt auch ...
Das heisst, wir können an ein paar Tagen abmachen, die euch passen, oder an denen etwas geschieht, z. B. ein Tag vor der Prüfung und der Prüfungstag.

Ich weiss nicht, wie weit weg dein Wohnort von Luzern (wo ich wohne) ist. Aber wenn du ja sagst, fahre ich zu dir, um mehr Details zu besprechen.

Einen schönen Tag noch
Yougmi

Hallo
Hallo, Svenja

Wie geht es dir?
Schon lange nicht mehr gehört von dir?
Ich hoffe, alles geht dir gut.

Übrigens, hast du schon mal mit deinem Freund über das Filmen gesprochen? und? Wie habt ihr euch entschieden? (BITTE, sag doch JA)

Auf deine Antwort freue ich mich...
und schönen Tag
Tschüss
Youngmi

Gefällt mir
7. April 2005 um 12:13
In Antwort auf danak_12508950

Hallo
Hallo, Svenja

Wie geht es dir?
Schon lange nicht mehr gehört von dir?
Ich hoffe, alles geht dir gut.

Übrigens, hast du schon mal mit deinem Freund über das Filmen gesprochen? und? Wie habt ihr euch entschieden? (BITTE, sag doch JA)

Auf deine Antwort freue ich mich...
und schönen Tag
Tschüss
Youngmi

AAAlso,
erstmal hallo! Sorry, ich hatte so viel zu tun, da ist das etwas untergegangen!
Naja bin heute nicht in der Schule gewesen, bin etwas angeschlagen. ZUdem hab ich das Gefühl mein Bauch ist n den letzten 3 Tagen ums doppelte gewachsen, ganz schön beschwerlich wenn man einen Bauchumfang von 100cm hat und selbst nur 1,60m ist!!
Naja, was solls.
Leider muss ich dich enttäuschen! Mein Freund will das mit dem Filmen nicht. Natürlich respektiere ich seine Entscheidung, denn es ist ja auch sein Kind.
Tut mir leid, ich hoffe du hast bei wem anders Glück!!!!
Lg Svenja

Gefällt mir
8. April 2005 um 8:53
In Antwort auf rosita_12362049

AAAlso,
erstmal hallo! Sorry, ich hatte so viel zu tun, da ist das etwas untergegangen!
Naja bin heute nicht in der Schule gewesen, bin etwas angeschlagen. ZUdem hab ich das Gefühl mein Bauch ist n den letzten 3 Tagen ums doppelte gewachsen, ganz schön beschwerlich wenn man einen Bauchumfang von 100cm hat und selbst nur 1,60m ist!!
Naja, was solls.
Leider muss ich dich enttäuschen! Mein Freund will das mit dem Filmen nicht. Natürlich respektiere ich seine Entscheidung, denn es ist ja auch sein Kind.
Tut mir leid, ich hoffe du hast bei wem anders Glück!!!!
Lg Svenja

Schade...
dass ich keine gelegenheit habe, dich, die sich die Welt tapfer durchschlaegst, zu treffen.
echt schade..
... ... * *;
aber wenn du, oder dein Freund euch irgendwann fuer Filmen interessiert, bitte melde doch mich an. Sowieso wollte ich im Juni oder Juli filmen.

Es regnet in Luzern und ist ein bisschen kalt.
Pass auf dich, dein baby auf!
Danke.
Youngmi

Gefällt mir
20. April 2005 um 19:37

Mit 15 schwanger geworden
Hey Youngmi!
Ich bin Jana mittlerweile 18 Jahre alt!ja bin mit 15 jahren schwanger geworden und habe mit 16 meinen kleinen sohn bekommen!an abtreibung oder so was hab ich nie gedacht für mich war gleich klar ich bin selbst dran schuld gewesen und muss jetzt auch die konsequenzen dafür tragen!als ich im 7. monat schwanger war hat mich der vater des kindes sitzen gelassen und kümmert sich auch jetzt kaum noch!meine eltern waren mega enttäuscht von mir aber sie haben gesagt egal wieviel scheiße ich gebaut habe sie stehen immer zu mir und helfen mir egal was ich mache also ob ich abtreibe oder den kleinen behalte!ja und so ist es jetzt auch ich bekomme viel unterstützung von meinen eltern!sie haben es mir auch ermöglicht dass ich meinen realschulabschluss fertig machen konnte und jetzt mein fachabi machen darf!ist manchmal ganz schön nervig und kräfteverzerrend aber trotzdem freu ich mich jeden tag meinen kleinen paul niklas zu sehen und zu beobachten wie er sich entwickelt!im nachhineinein bin ich ganz schön stolz auf den kleinen mann!
die situation in korea finde ich wirklich krass mein bester freund ist auch koreaner und ich hab mich schon oft mit ihm darüber unterhalten!
naja werd dann mal aufhören wenn du noch irgendwas wissen magst kannst du ja fragen!
liebe grüße jana

Gefällt mir
20. April 2005 um 20:31
In Antwort auf tola_12280262

Mit 15 schwanger geworden
Hey Youngmi!
Ich bin Jana mittlerweile 18 Jahre alt!ja bin mit 15 jahren schwanger geworden und habe mit 16 meinen kleinen sohn bekommen!an abtreibung oder so was hab ich nie gedacht für mich war gleich klar ich bin selbst dran schuld gewesen und muss jetzt auch die konsequenzen dafür tragen!als ich im 7. monat schwanger war hat mich der vater des kindes sitzen gelassen und kümmert sich auch jetzt kaum noch!meine eltern waren mega enttäuscht von mir aber sie haben gesagt egal wieviel scheiße ich gebaut habe sie stehen immer zu mir und helfen mir egal was ich mache also ob ich abtreibe oder den kleinen behalte!ja und so ist es jetzt auch ich bekomme viel unterstützung von meinen eltern!sie haben es mir auch ermöglicht dass ich meinen realschulabschluss fertig machen konnte und jetzt mein fachabi machen darf!ist manchmal ganz schön nervig und kräfteverzerrend aber trotzdem freu ich mich jeden tag meinen kleinen paul niklas zu sehen und zu beobachten wie er sich entwickelt!im nachhineinein bin ich ganz schön stolz auf den kleinen mann!
die situation in korea finde ich wirklich krass mein bester freund ist auch koreaner und ich hab mich schon oft mit ihm darüber unterhalten!
naja werd dann mal aufhören wenn du noch irgendwas wissen magst kannst du ja fragen!
liebe grüße jana

Repekt! und danke!
Hallo Jana
Danke dir, dass du von dir erzählt hast.
Ich respektiere, dass du eine grossartige Entscheidung getroffen hast, und du dich tapfer durchschlägst.
Weißt du, ich war sehr beeindruckt, als ich eine deutsche Talkshow über Teeniemutter gesehen habe, nur weil sie sich nicht verstecken müssen, und um Hilfe bitten können... Na ja, wenn du mit deinem koreanischen Freund schon darüber gesprochen hast, kannst du mich verstehen, was ich meine....

Ich habe in der schweiz angefangen, eine junge Mutter zu fiilmen. Sie ist eigentlich 20, aber mit 19 hat sie das Kind bekommen, also...
Ich möchte viele Teeniemütter und Alleinerziehende filmen,
darf ich dich und deine Familie filmen?
Ich verspreche, dass ich dir keine Umstände mache...

Liebe Grüsse youngmi

Gefällt mir
5. Mai 2005 um 20:01

Hallo
ich bin mit 15 schwanger geworden und hab vor 4 monaten meine tochter entbunden,ich fühl mich wie jede andre mama das ich 16 bin macht da keinen unterschied! ich und mein freund haben uns sehr auf das baby gefreut!und einen hund haben wir uns auch angeschafft!wir sind eine normale familie mit dem "unterschied"das ich erst 16 bin,aber das stört niemanden!

lg marleen

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 20:37

Teeniemama
ich weiß nicht ob dir das jetzt noch hilft, aber wenn kannst du gern mit mir reden, ich bin jetzt 17, wurde mit 14 schwanger und habe mit 15 meine jetzt 2-jährige tochter geboren! bei mir war das anders, meine mitschüler haben sich gefreuht, meine freunde sind stolz, der papa ist nach 4 jahren immer noch bei mir und meine familie unterstützt mich!!

Gefällt mir
29. Mai 2006 um 20:39

Mit 15 mama geworden!!
ich habe mit 15 ein baby bekommen!
wenn dich mein lebenswandel seit dem interessiert, dann melde dich einfach..
mit lieben grüßen
Danny

Gefällt mir
14. August 2006 um 13:38

Ich war 17
habe jetzt 2kinder und bin 19!wenn du mehr wissen willst schreib mir ne mail

Gefällt mir
26. Oktober 2006 um 21:33

Hi youngmi
also ich bin auch mit 19 schwanger geworden und bin jetzt 20 und mein sohn 16 monate. ich leb allein und bekomm im moment noch unterstützung von sozialamt. hab meine angefangene lehre wegen meinem sohn verlohren und bin jetzt auf der suche nach einer neuen. also falls das bei dir noch aktuell ist würd ich dir gern helfen.

liebe grüße Heavensfriend

Gefällt mir
21. November 2007 um 10:07

Meine Geschichte
Hallo Youngmi

Ich bin mit 17 schwanger geworden mit 18 habe ich meine Tochter bekommen. Heute bin ich 20,ich muss sagen ich bereue es nicht das ich meine Tochter auf die Welt gebracht habe. Klar es gab ne menge Leute die gesagt haben das man das nicht schafft mit allem klar zu kommen wenn man so jung ist. Der Vater meiner TOchter möchte bis heute nichts mit meiner Tochter zu tun haben. Ich mache gerade eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation und befinde mich im zweiten Lehrjahr. Dank meiner Familie und vor allem meiner Mama kann ich meine Ausbildung machen ohne sie würde das nicht gehen.

Gefällt mir
12. Juli 2008 um 21:35
In Antwort auf mele_12552991

Hallo
ich bin mit 15 schwanger geworden und hab vor 4 monaten meine tochter entbunden,ich fühl mich wie jede andre mama das ich 16 bin macht da keinen unterschied! ich und mein freund haben uns sehr auf das baby gefreut!und einen hund haben wir uns auch angeschafft!wir sind eine normale familie mit dem "unterschied"das ich erst 16 bin,aber das stört niemanden!

lg marleen

Teenie Mama
Hallo,

ich bin mit 14 Jahren schwanger geworden, aber natürlich ungewollt. Für mich war auch eigentlich von Anfang an klar, dass ich meinKind behalte. Meine Eltern haben erstmal jeden Abend mit mir geredet und mir gesagt was da auf mich zukommt. Sie haben aber auch gesagt, dass es ganz alleine meine Entscheidung ist, die ich treffen muss. Mein kleiner Schatz ist am 04.09.07 auf die Welt gekommen und ich bin überglücklich. Die Geburt hat nur fast 5 Stunden gedauert, aber wir waren 4 Wochen im Krankenhaus. Die erste Zeit daheim waren sehr schwer für mich, aber der Papa kümmert sich zum Glück auch um den Kleinen und das Regelmäßig. Die Nächte waren sehr kurz und er hatte die ersten 4 Monate total viel Bauchweh, nichts half dagegen. Ich war 8 Wochen zuhause, dann bin ich wieder in die Schule gegangen. Ich musste aber die Hausaufgaben trotzdem machen und habe vieles verpasst. In der Zeit wo ich in der Schule bin ist er bei einer Tagesmutter. Im Moment ist mein kleiner wieder sehr stressig, da er Zähne bekommt und etwas anfängt zu laufen. Ich kenne jemanden, ihr Kind ist 6 Monate, der unterm Tag garnicht schläft, mein kleiner schläft 1-2 mal pro Tag mindestens 1 1/2 Stunden. Er ist ja schon 10 Monate, man die Zeit vergeht so schnell. Vor einigen Tagen habe ich erfahren, dass ich den Quali geschafft habe. Ich habe nur noch keinen Ausbildungsplatz. Mit 17 habe ich vor in eine eigene Wohnung zu ziehen, da ich in Moment ein Zimmer mit meinem Kleinen teilen muss und das auf Dauer nichts ist. Wie alt ist deine Tochter denn jetzt und wie ist es bei dir mit Schule und so?Ich würde mich über Eure Antworten sehr freuen, da ich mich gerne mit anderen austausche.

Viele Grüße Christina

Gefällt mir
10. Januar 2011 um 21:51
In Antwort auf nesrin_12722477

Ich war 17
habe jetzt 2kinder und bin 19!wenn du mehr wissen willst schreib mir ne mail

Monii
hallo ich bin selbs mutter von 2 kinder und bin 18 und wie schaffst du das klappt es gut oder hast du auch manchmal deine schwierigkeiten würde mich freuen wenn du mir zürück schreibst

Gefällt mir