Home / Forum / Meine Familie / Suche neue mutter oder eltern

Suche neue mutter oder eltern

10. September 2007 um 15:05

hallo,
hört sich komisch an, ist aber ehrlich gemeint. bin leider jetzt schon 40 jahre alt. aber mein entschluss steht dennoch fest. meine eltern sind schon geschieden, seit ich 5 jahre bin. das leben mit meiner mutter und meinem 3 jahre jüngeren bruder war nicht leicht. die beziehung zu meiner mutter, war schon immer schwierig. sie verhielt sich in jeder hinsicht nie, wie eine mutter. es fehlte an liebe, nähe, wärme, interesse, hilfbereitschaft. all diese eigenschaften, habe ich von meiner mutter nie bekommen. dafür hat sie es von mir bekommen. aber ich bin nun in einem lebensabschnitt angekommen, wo ich nicht mehr bereit bin, alles für nichts zu geben. viele versuche mit ihr zu sprechen oder sogar in einer therapie ihre nähe zu bekommen, sind fehlgeschlagen. nun bin ich einfach müde es immer wieder zu versuchen. und ich möchte auch nicht bis an mein lebensende hoffen, dass sich doch noch etwas ändert. zumal meine mutter mit zunehmenden lebensalter immer verschlossener und noch distanzierter wird. ich weiss wirklich nicht, womit ich das verdient habe. ich war so ein typisches kind, dass sich immer um die liebe der eltern bemüht hat. aber ohne erfolg. das frustriert im leben sehr. heute macht es für mich auch keinen sinn mehr einem phantom hinterherzu jagen. dennoch bin ich der festen überzeugung, dass es das was ich mir von einer mutter wünsche, auch für mich im leben noch gibt. ich wünsche mir einfach eine mutter, die für mich da ist wenn ich sie brauche. und für die ich selbverständlich auch da wäre, wenn sie mich braucht. eine mutter, die sich für mich interessiert. die mich auch mal in den arm nimmt, wenn es mir schlecht geht. die ich mal um rat fragen kann, wenn ich ein problem habe. die auch an den schönen seiten meines leben teilhaben möchte. mit der ich an weihnachten plätzchen backen kann. mit der ich auch mal spazieren gehen oder einen netten einkaufsbummel machen kann. das wäre sehr schön. ich bin ein sehr harmoniebedürftiger mensch. und die menschen fühlen sich in meiner gegenwart sehr wohl. aber durch meine mutter habe ich innerlich seit ich denken kann einen leeren platz in meinem herzen, denn ich endlich füllen will. ich lebe alleine mit einem hund. eine beziehung habe ich nicht, da ich aufgrund meiner vorgeschichte, doch irgendwie beziehungsgestört bin. das finde ich sehr schade. und seit ich nun vor einem jahr mit meiner mutter endgültig gebrochen habe, fühle ich mich oft sehr einsam. natürlich habe ich einen grossen freundeskreis, aber das ist eben nicht dasselbe. ich habe einen guten beruf und komme auch sonst im leben zurecht. aber es fehlt eben die person, die mir halt gibt wenn ich ihn brauche. würde mich sehr freuen, wenn es für mich eine solche mutter gibt. in diesem sinne warte ich nun und hoffe.

Mehr lesen

26. September 2007 um 16:53

Kann es so eine Person wirklich geben
Hallo Ichnes,

auch mir geht es so, daß ich zu meiner Mutter keinen Kontakt mehr habe. Bei mir schwankt es sehr. Mal bin ich so froh, daß eben diese Verletzungen, Mißachtungen und Beschimpfungen endlich aufhören. Bei uns war es auch ihre Erwartungshaltung, die ich nicht erfüllte und auch nicht erfüllen wollte. Es ist wieder etwas Ruhe eingekehrt in mein Leben. Es ist eine Situation auf die ich mich einstellen kann. Dann bin ich aber wieder unendlich traurig darüber, keinen Kontakt mehr zu haben. Zu sehen, wie eiskalt eine Mutter nur sein kann. So lange ich so war, wie sie es wollte, war ich ihr Liebling. Doch kaum kam ein NEIN von mir, war sie beleidigt, meldete sich wochenlang nicht, beschimpfte mich, wie eiskalt ich doch sei. Ich könnte einen ganzen Roman darüber schreiben. Ich brauchte sehr lange, bis ich ein NEIN auch durchzog. Mit der Angst und Konsequenz, daß sie den Kontakt ganz abbricht. (Zu meinem Bruder brach sie ihn auch schon mal 6 Jahre ab)Jetzt war es soweit. Ich sagte ihr, daß ich mich nicht länger von ihr belügen ließe. Sie meinte dann, daß ich das akzeptieren müsse, ich solle nicht so pingeling sein, müßte sie mehr verstehen, bei anderen mache sie das auch so. Ich sei selbst schuld, wenn sie mich anlüge. Sie würde sich nicht ändern. Entweder ich akzeptiere dies, oder nicht. Und wenn es dann zum Kontaktabbruch käme, wäre ihr das auch sch....egal. Sie stand auch und ging. Und ließ nichts mehr von sich hören. Ich meldete mich auch nicht mehr. Das ganze ist jetzt beinahe 4 Monate her. Wo bleibt hier nur die Achtung. Man lügt nicht! Immer nur hätte ich mich zu ändern, ihr Verhalten zu akzeptieren, immer nur sind in ihren Augen die anderen Schuld. ICH MACHE DAS NIMMER MIT!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:23

Neue Mutter
Hallo Steffi,

ich habe gerade eine schockierende Nachricht von meinem Vater erhalten. Er sagtemir, wie meineMutter über mich denkt. Es hat mich so geschockt und erschrocken (und das obwohl ich bereits seit fast einem Jahr nicht mehr mit ihr Kontakt pflege), dass ich aus "Spaß" hier bei der Arbeit "suche neue Mutter" eingegeben habe und somit sofort auf Deinen Beitrag gestoßen bin. Du sprichst mir voll aus der Seele!! Es ist unglaublich! Ich habe genau das gleiche mit meiner Mutter erlebt und es wird nur noch schlimmer. Nach dem heutigen Ereignis bin ich auch kurz davor völlig mit ihr zu brechen, da ich einfach nicht mehr kann. Ich bin unglaublich müde! Eigentlich wollte ich mich zum Muttertag überwinden und sie wieder anrufen, denn genau am Muttertag vor einem Jahr habe ich mich das letzte Mal bei ihr gemeldet und den Hörer aufgelegt. Doch ich merke, dass sie so sehr in sich gefangen ist und das auf so eine unglaublich zerstörerische Art und Wiese, vor allem mir und meinem Vater (sie sind getrennt) gegenüber, dass wir aus minimalem Selbstschutz einfach nicht mehr können. Ich würde mir auch so gerne eine Mutter wünschen, an die ich mich, wie so viele anderen Kinder auch, anlehnen könnte.
Ich hoffe auch solche eine Frau zu finden, die vielleicht gerne die Rolle einer Mutter einnehmen wollen würde...Die Hoffnung stirbt bekanntlich als letztes...
Machst Du eigentich etwas aktiv gegen dieses Defizit?
Mein Leben habe ich auch ganz gut im Griff. Ich habe eine Super Job, habe einen wunderbaren Partner, der mich sehr liebt, habe Freunde und Hobbies und viel Energie, bin eigentich mit mir selbst im Reinen, doch irgendwie fühle mich durch dieses große Defizit blockiert und habe das Gefühl diese Engergie nicht wirklich in die richtige Richtung leiten zu können (eigenes Kind?????)
Ich schiebe das Thema Familiengründung und Kinder sehr weit von mir....Hängt sicherlich auch mit meiner Beziehung zu meiner Mutter zusammen. Ich will den Moment nicht verpassen. Obwohl ich, wie gesagt einen sehr guten Freund habe (und auch immer solch einen hatte), habe ich nie wirklich das Gefühl gehabt, ihn heiraten zu wollen, geschweige denn mit ihm Kinder zu haben, obwohl er ein unglaublich guter Vater wäre... Ich habe ständig Fluchtphantasien...und zwischendurch ist es perfekt.
Das zerreibt mich und macht mir Angst, dass ich mir selbst im Wege stehe und vielleicht diese Beziehung, wie die anderen auch, abbreche und wieder allein bin und es dann irgendwann zu spät ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 21:08

Dein Eintrag aus 2007
Hallo liebe Steffi,

auf der Suche nach einem Ersatzvater bin ich auf Deine Anzeige gestossen. Ist das noch aktuell oder bist Du bereits fündig geworden?

Deine Beschreibung könnte in vielen Dingen auch genau auf mich zutreffen. Vielleicht können wir uns gegenseitig in irgend einer Form helfen? Ob bei der weiteren Suche oder dass wir uns gegenseitig einen gesuchten Halt geben.

Bin fast 39, stehe auch mit beiden Beinen im Leben, brauche aber auch mal jemanden, der einen auffängt und für den man da sein kann (auch, wenn ich im Vergleich zu Dir glücklich verheiratet bin).

Freue mich, von Dir zu lesen. Besser aber unter meiner normalen email-Adresse: gesahepe@gmx.de - denn ich weiss noch nicht mal, wie ich hier mails empfangen bzw lesen kann (?).

Herzliche Grüsse

Gesa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 20:01

Hallo steffi
ich habe mir eben deinen beitrag durchgelesen und ich muss sagen in vielen dingen sah ich mich wieder denn auch ich habe nie elterliche liebe erfahren dürfen im gegenteil ich bekam immer wieder schläge meine eltern nannten das erziehung heute nennt man das wohl kindesmisshandlung.
ich habe mir schon als kind neue eltern gewünscht doch dieser wunsch ist bis heute nur ein wunsch geblieben
meine leiblichen eltern sind bereits verstorben
könnt ihr mir nicht ein neues elternhaus geben ich suche immer noch den platz im leben wo ich hingehöre da wo es liebe zuwendung frieden gibt ich will auch mal wieder zu weihnachten lachen können derzeit finde ich zu weihnachten nur tränen bitte könnt ihr mir helfen


gruss angel

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen